Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
506.923
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1.270 Ergebnisse für „trennung trennungsunterhalt“


| 17.12.2013
1780 Aufrufe
Die Ehefrau bestreitet ihren Unterhalt durch Hilfsjobs und hat seit der Trennung Schulden bei Verwandten und Freunden. ... Nun zu der Frage: Kann der Ehemann die Zahlungen eines Trennungsunterhaltes solange bis zur Scheidung herauszögern, so dass er gar keinen Trennungsunterhalt (nachträglich für den Zeitraum ab Februar) bezahlen muss? Gibt es eine Möglichkeit die Zahlung eines Trennungsunterhalts zu beschleunigen?

| 19.2.2014
641 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Situation: Trennung der Ehe (Eheschließung 12/2014), da Ehefrau zum 1.2.14 ausgezogen ist. ... Als "Druckmittel" und um evtl. später keine Ansprüche zu verlieren, falls wir uns nicht einigen, möchte ich bei der Ehefrau gegenüber vorsorglich Trennungsunterhalt beantragen. ... Frage: Wie formuliere ich die Ansprüche (Trennungsgeld) formgerecht in welcher ungefähren Höhe gegenüber meiner Ehefrau.

| 11.7.2007
3492 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Trennungsunterhalt: Ich lebe seit einem Dreivierteljahr von meinem Mann getrennt. ... Wie errechnet sich daraus der Trennungsunterhalt, den mein Mann mir gewähren muss? Kann der Trennungsunterhalt rückwirkend eingefordert werden?
27.8.2015
660 Aufrufe
Instanz zum nachehelichen Unterhalt in 12.2014 Ab 11.2011bis etwa ende 2012 gab es zunächst regen Austausch zwischen den Anwälten bzgl. des Trennungs- und Nachehelichen Unterhalts, die bzgl. der Berechnung auch weit auseinandergingen. ... Nun ist meiner Ex dieser Tage eingefallen, dass sie ja nun evtl. im Rahmen der damals beantragten PKH auch noch den Trennungsunterhalt zurückrechnen und evtl. etwas nachfordern könnte und meint Ihr Anwalt würde Ihr dazu raten. ... Hat der getroffene Vergleich Einfluss auf den Trennungsunterhalt.
13.3.2014
893 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Diese Stelle hätte ich wohl ohne die Trennung nicht angenommen. ... Gilt das denn gleichermaßen für Trennungs- und Ehegattenunterhalt?
11.11.2011
910 Aufrufe
Guten Tag, ich bin seit ca. 20 Jahren verheiratet, bin selbsständig (es existiert ein Ehevertrag das meine Frau mit der Firma nichts zu tun hat) Wir haben ein Haus das wir zusammen gebaut haben es ist aber auf meine Frau geschrieben.(Es sind noch ca. 50.000,- Euro Schulden darauf) Es wurde Geld auf mich angelegt und auf meine Frau. Außerdem hat jeder Lebensversicherungen und ich habe vom Betrieb eine Direktversicherung.
25.9.2014
1295 Aufrufe
Da ich vor der Trennung ein Haus gebaut habe (Gütertrennung vereinbart), das ich jetzt abzahlen muss und obendrein einen Konsumkredit, der während der Ehe aufgenommen worden ist, abtrage, bin ich faktisch nicht in der Lage Trennungsunterhalt zu entrichten. ... Nun meine Fragen: Kann der Trennungsunterhalt rückwirkend geltend gemacht werden oder erlischt der Anspruch?

| 21.3.2010
1451 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Nach einigen Monaten vor Ort möchte ihr Mann jetzt die Trennung. ... Wie sieht es dann mit dem Trennungsjahr und evtl. ... Wenn sie wieder in D ist, hat sie während der Trennung Anspruch auf Unterhalt durch ihren Ehemann, wenn ja, wonach richtet der sich?

| 19.4.2013
593 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Natürlich ist er ohne Arbeit und hat sofort einen Anwalt beauftragt und von mir Trennungsunterhalt ab sofort verlangt.
19.9.2014
1367 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Gilt das auch für Trennungsunterhalt? ... Dies ist erst jetzt, fast zeitgleich mit der Trennung, deutlich gestiegen, da ich jetzt eine ganze Stelle bekam.

| 28.1.2008
5524 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Nachdem es nach angeblichen Vorschlägen von meinem Mann bzw.zu keiner gütlichen Einigung zur Vereinbarung zum Trennungs- unterhalt kam, erfolgte im März 2006 die Klage zum Unterhalt. ... Auch mein Wunsch auf Antragstellung auf Erlasss einer einstwei- ligen Anordnung zum Abschlag auf Trennungsunterhalt wurde ignoriert, obwohl meine Eilbedürftigkeit (seit 2005 beziehe ich Krankengeld bzw. ALG) näher dargelegt werden kann. - Auf welcher Grundlage wird der Trennungsunterhalt berechnet?
28.7.2015
436 Aufrufe
von Rechtsanwältin Judith Hiller
Zur Berechnung des Trennungsunterhalts hat ihre Anwältin die Krankenkassenbeiträge für die Tochter bei der Bestimmung des Einkommens meiner Frau in Abzug gebracht, nicht aber den Unterhalt des Kindsvaters hinzugerechnet.

| 28.2.2018
| 51,00 €
89 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Nach ca. 4 Ehejahren kommt es zur Trennung, einige Monate nach der Trennung wurde in einem Notarvertrag die Übertragung des Hauses auf den Ehemann vereinbart. ... Diese bleiben nach der Trennung unverändert. ... Einige Monate nach dem Vertrag fordert die Ehefrau Trennungsunterhalt ein.

| 29.9.2007
6328 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Nach Ihrem Auszug hat Sie entgegen Ihren Beteuerungen Trennungsunterhalt über Ihre Anwältin eingefordert. ... Jetzt hat sie mich aufgefordert mein Trennungsunterhaltsangebot zu erhöhen, ansonsten will Sie den Trennungsunterhalt gerichtlich klären lassen. ... Ich will kein solches Verfahren, da ich sonst meinen Anwalt zahlen muß (sie bekommt PKH) der fast höher ist als der gesamte Trennungsunterhalt für die verbleibenden 3 Monate im Jahr 2007?
27.12.2011
2029 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sollte es zu einer potentiellen Trennung kommen wäre der Mindestunterhalt der Kinder trotzdem gesichert. Gibt es Einschränkungen bei der Aufnahme des Teilzeitmodells, falls es doch zu einer Trennung kommt?
1.6.2015
473 Aufrufe
Am Anfang hatten wir einen gemeinsamen Anwalt der uns beraten hat, der auch den Trennungsunterhalt berechnet hat...Der Wohnwert des zu der zeit gemeinsamen Hauses wurde nicht eingerechnet...und meine Frau war damit einverstanden. Bei der Trennung habe ich ihr 5000 Euro für die neue Wohnung gegeben und ein paar Möbel hat sie auch mitgenommen... ... Kann sie plötzlich sagen das wir schon ab 1.januar getrennt waren... haben ja Steuerklasse 3 und 5 für 2014 behalten... haben bis 1.3.14 noch zusammen im Haus gelebt... sie war mit Trennungsdatum 1.3 einverstanden

| 25.4.2015
500 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Ich habe mal gelesen, dass zum einen ein Darlehen unter Umständen beim Trennungsunterhalt berücksichtigt würde. ... Ich muss daher verhältnismäßig viel (ebenfalls ca. 300,- €) für den Weg zur Arbeit (Fahrdienst) aufwenden und müsste im Falle einer Trennung auch meine Versorgung / Pflege zumindest teilweise selbst finanzieren. ... Ich erwarte nicht, dass anhand der sehr groben finanziellen Angaben der mögliche Trennungsunterhalt berechnet wird.

| 3.5.2013
689 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
., alles außer Krankenversicherung und Miete) muss sie allerdings seit der Trennung selbst aus ihrem Vermögen bestreiten. Meine Frau hat mich jetzt darauf angesprochen, dass ihr bis zur Scheidung ein Trennungsunterhalt zusteht. ... Oder ist meine Ehefrau verpflichtet, für die Zeit der Trennung bis zur Scheidung zunächst ihr eigenes Vermögen einzusetzen (zumal ich sie durch Zahlung ihrer Krankenversicherung und Verzicht auf Miete weiterhin unterstütze) ?
123·15·30·45·60·64