Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

156 Ergebnisse für „trennung haus frau zugewinngemeinschaft“

23.11.2014
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Und wie sieht es bei einer Zugewinngemeinschaft aus?

| 29.11.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Wir leben in der Ehe in einer Zugewinngemeinschaft. Da wir kurz vor der Trennung stehen, beabsichtige ich, mit ein Haus zu kaufen. Gehört dieses neu von mir allein erworbene Haus vor der Scheidung zum Teil auch noch meiner Frau, oder mit alleine?

| 30.10.2007
von Rechtsanwalt Kai-Uwe Dannheisser
Ich bezahle freiwillig für meine Frau ca. ... Wir haben notariell Zugewinngemeinschaft vereinbart. ... Ist im meinem Falle eine Trennung oder eine Scheidung ratsam?
15.1.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Vom Erlös des Hauses möchte ich mir jetzt ein neues,eigenes Haus kaufen. Gilt für uns jetzt noch die Zugewinngemeinschaft und fließt dieses neue Haus wieder in die Scheidungsmasse ein? ... Reicht es, wenn ich mit meiner Frau einen zivilrechtlichen Vertrag abschließe?
2.9.2011
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Nun steht die Trennung ins Haus und ich werde mit beiden Kindern in eine Wohnung ziehen. ... Wie wirkt sich die Trennung auf den Hausanbau aus? ... Ein Erhalt des Hauses ist bei einem Bedarfskontrollbetrag von ca. 1000 € für meinem zukünftigen Ex-Mann wohl leider nicht möglich.

| 24.3.2009
Bei mir steht ein Trennung vom Ehepartner bevor und ich habe einige Fragen dazu. Ich lebe mit meiner Ehefrau in einer Zugewinngemeinschaft. ... Das Haus wurde im Laufe unsere Ehe aus steuerlichen Gründen in mehreren Schritten an meine Frau überschrieben.
10.11.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Am Wochenende ist sie meistens zu Hause bei Ihrer Mutter. ... Diese Mehrkosten von 490 € werden bisher von meiner Frau abgedeckt. 4.Meine Frau hat den Friseurladen nun abgegeben, hat keine Kinder mehr zu Hause und bis auf meinen Unterhalt kein Einkommen. ... -Ist eine offizielle Trennung ratsam oder unumgänglich?
15.1.2011
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Was ist ihr Anteil des Hauses (od. unseres Vermögens)? Hier die Fakten: - 1997-11 habe ich ein Haus für 500.000 DM (~255.000 €) gekauft. ... Meine Frage: Welcher Anteil des Hauses steht meiner Frau zu, bezüglich: - der Tilgungen (gesamt vs. nur unsere gemeinsamen Beitrage)?

| 3.6.2010
Greift die Zugewinngemeinschaft trotzdem? ... Wie sieht es in dem Fall aus, dass mein Mann stirbt - bekomme ich auch als geschiedene Frau eine Wittwenrente? ... Wie sehen die Regelungen bei einer Trennung ohne Scheidung aus (Unhaltszahlungen, evtl.

| 12.8.2014
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Wir haben während der Ehe ein Haus der Oma übernommen. die hälfte des Preises bekam meine Frau als Erbanteil, 70.000,-- €uro, die andere hälfte musste von uns an den anderen Erben ausbezahlt werden über Finanzierung, Zusätzlich sind noch Kosten für den Umbau entstanden, ebenfalls um die 70.000,-- Euro. ... Frage: 1 Bekomme ich die Hälfte aus dem geschätzten Wert des Hauses nach der Trennung? (Meine Frau ist ja nur allein im Grundbuch eingetragen)oder kann Sie es verweigern?
24.7.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Eine Einigung zur Aufteilung ihres gemeinsamen Hauses ist nicht in Sicht und damit auch keine Scheidung.

| 31.8.2010
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ich habe mich im Dezember 2005 von meiner Frau getrennt und bin seit August 2008 rechtskräftig geschieden. Es bestand eine Zugewinngemeinschaft. ... Seit 2008 wohnt ihre Mutter mit im Haus und entrichtet Miete bzw.

| 10.6.2005
Guten Tag - Folgende Ausgangssituation: Meine Frau und ich haben 1995 geheiratet (kein Ehevertrag), befinden uns derzeit in der Trennungsphase und bemühen uns bei der Trennung um eine einvernehmliche Regelung mit Erstellung einer Scheidungsfolgenvereinbarung. ... Meine Frau und die Kinder wollen (auch mein Wunsch) in dem Haus wohnen bleiben. ... Meine Frau will ab sofort die Kosten für das Haus selbst übernehmen.
10.6.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Meine zukünftige Frau und ich haben vor, einen Ehevertrag in Form der modifizierten Zugewinngemeinschaft zu schließen. ... Andere Zugewinne auf Seiten meiner Frau werden im Falle einer Scheidung im Sinne der Zugewinngemeinschaft berücksichtigt. ... Zum Beispiel ist meine Frau bereit im Falle der Scheidung auf ihre Hälfte an unserem Haus zu verzichten.
8.8.2008
Liebe Anwältin, lieber Anwalt, vorweg eine kurze Schilderung der Sachlage: Ich bin 45 Jahre alt, seit 92 mit meiner Frau (40 Jahre alt)verheiratet(normale Güter/Zugewinngemeinschaft) und wir leben zusammen in einem Eigenheim mit unseren drei Kindern, 8,12,und 14 Jahre alt. ... - unser gemeinsames Haus (zu je 50% eingetragen) bringt zur Zeit nach Abzug der Verbindlichkeiten einen Verkaufserlös von ca. 120,00 Euro. Vor der Ehe hatte ich auch schon eine Immobilie, mit deren Verkaufserlös von ca. 90.000 Euro auch unser heutiges Haus finanziert ist.

| 13.6.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Der Wert dieser Urkunde der modifizierten Zugewinngemeinschaft geben wir mit 40.000 € an. _________________________________________________________________________ Mit diesem Ehevertrag sollte folgendes geregelt werden, da ich und meine Frau getrennt leben und ich beabsichtige ein Haus zu kaufen. ... Also kurz gesagt: Was auf meinen Konto ist bleibt meins, was auf dem Konto meiner Frau ist bleibt ihres. 2. ... Das Haus was ich allein kaufen möchte bleibt meins, meine Frau sollte dann auf dieses Haus keine finanziellen Ansprüche gelten machen können, falls es zur Scheidung oder Trennung kommt.
12.1.2008
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Seit Ende 2005 bin ich rechtswirksam geschieden, habe mit meiner Ex-Frau 2 Kinder (10 und 12 J.) und zahle Ehegatten- u. ... Die Zugewinngemeinschaft endete mit der Scheidung. ... Meine Eltern überlegen nun, mir das Haus zu überschreiben.

| 25.8.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Deswegen schildere ich meine Situation: Meine Frau (ganztägig berufstätig) und Ich wohnen in meinem Haus, das unter meinem Namen läuft und auch noch knapp 18 Jahre unter meinem Namen abbezahlt wird (Restschuld 83000 Euro). ... Ich war immer so großzügig und meine Frau gab mir nie etwas zum monatlichen Tilgungsbeitrag oder den Nebenkosten gegeben. ... Ich will einfach nur mein Recht, mein Haus zu behalten, ohne das ich sie auszahlen muss.
123·5·8