Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

341 Ergebnisse für „trennung frau ehefrau verpflichtet“


| 4.2.2008
Meine Ehefrau arbeitet seit ca. 14 Jahren als Angestellte bei mir.... Kann meine Ehefrau ihren Arbeitsvertrag mit mir kündigen um Trennungs-und nachehelichen Unterhalt zu bekommen, wenn ich die Scheidung einreiche? Oder ist sie verpflichtet, weiterhin für mich zu arbeiten, wenn sie keine andere Stelle findet.
10.11.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich wohne seit Trennung in unserer Zweit-Eigentumswohnung mit 57 qm (Mietwert 280 €), meine Frau lebt mit den Kindern in der anderen Eigentumswohnung mit Doppelgarage auf 114 qm (Mietwert 560 €). ... Eine leicht verständliche Auflistung der Beispielrechnung wäre wünschenswert -Ist meine Frau verpflichtet, sich beim Arbeitsamt zu melden oder sich nachweislich um Arbeit zu bemühen? ... -Ist eine offizielle Trennung ratsam oder unumgänglich?

| 10.6.2007
guten tag, ich bräuchte in etwa eine beantwortung, was auf mich finanziell zukommen könnte. trennung steht an - dürfte in beiderseitigen einvernehmen sein - aber wenn es ums geld geht - egal ich bin beamter, mtl. nettoeinkommen 2500 euro + 300 euro kindergeld ehefrau seit 13 jahren hausfrau, früher zahnarzthelferin ich habe 2 kinder, 11+13 jahre keinen ehevertrag - gesetzlich normale zusammenveranlagung ca. 30.000 gemeinsam angelegtes vermögen ich zahle ca. 500 euro mtl. an versicherungsbeiträgen für alle, da ja meine frau nichts verdient letztes jahr ist das haus in dem wir wohnen auf den namen von meiner frau überschrieben worden (von ihrem stiefvater) wert: ca. 250000 euro ich hoffe, dass die angaben in etwa für eine antwort reichen was würde monatlich für mich ca. übrigbleiben?

| 12.12.2009
Seit über einem Jahr lebe ich von meiner Noch-Ehefrau getrennt, sie lebt mit den Kindern weiter in meinem Haus, das Kindergeld bekommt sie direkt und von mir bekommt sie für die drei Kinder Unterhalt. ... Ich möchte weiteren Vorwürfen meiner Noch-Ehefrau begegnen können. Jetzt möchte ich eine eigene Firma gründen und möchte verhindern, daß meine Noch-Ehefrau daran partizipiert, d.h. ich möchte nicht, daß sie Ansprüche an Gewinne aus meiner Firma hat.

| 30.6.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Stand gestern: - Trennung seit August 2004. ... Stand morgen: - Wohnung gehört einzig und allein der Noch-Ehefrau - im Scheidungsverbund sind keine Punkte offen - der Rechtsbeistand der Noch-Ehefrau droht nun mit Abänderungsklage des T-Unterhalttitels. ... Auswirkung auf mich: ich habe meine Anteile verkauft, finanziere denoch weiterhin durch Leistung des Trennungs bzw nachehelich Unterhalts, auf unbestimmte Zeit, die Wohnung die mir nun gar nicht mehr gehört. - Berücksichtigung des Wohnvorteils für die Noch-Frau - mir werden die auf dem Markt höchstmöglich erzielbare Zinsen für den Auszahlungsbetrag als Einkommen zugerechnet Frage: sind die 3 Punkte die der Rechtsbeistand der Noch-Frau gerichtlich durchsetzen will, sowohl bezüglich Trennungsunterhalt als auch nachehelicher Unterhalt, rechtlich in Ordnung?
1.7.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Wie sind die Unterhaltsverpflichtungen des Mannes seiner Frau gegenüber? ... Hat die Frau auch ein Anrecht auf das Geld aus diesen Versicherungen? Die Frau ist nicht selbst krankenversichert, sondern über ihren Mann versichert?
27.2.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Kinder- und Elterngeld steht allein meiner Frau zu. ... Aber wie sieht es mit meiner Ehefrau aus? Muss ich meine Ehefrau weiterhin in meinem Haus wohnen lassen?
15.1.2007
Meine Ex-Frau verlangt von mir das ich ihr 270,- Euro zahle weil sie dies beim Finanzamt nachzahlen muß. ... In 2005 hat meine Ex-Frau erneut geheiratet und hat in 2005 eine gemeinsame Veranlagung mit ihrem derzeitigen Mann gemacht. Ist es richtig das ich diese 270 Euro Steuernachzahlung meiner Ex-Frau nachzahlen muß obwohl sie damals in 2005 während unserer Trennung gar keine eigenen Einkünfte hatte ???
19.12.2011
Hallo, ich habe folgende Fragen: Ausgangslage: * zusammen mit dem Partner seit 27 Jahren * verheiratet mit dem Partner seit 17 Jahren * 2 Kinder (12 und 15 Jahre alt) * gemietetes Haus (monatlich 1.500 Euro) * Haushaltskosten insgesamt bisher ca. 4.000 Euro * Ehepartner ist selbstständig * zu versteuerndes Einkommen ca. 100.000 Euro * Ehefrau hat seit 15 Jahren für den Mann und die Firma gearbeitet * Gehalt der Ehefrau 500 Euro brutto * Ehefrau hat ihren Beruf aufgegeben * Ehefrau hat dem Mann praktisch alles abgenommen (sowohl Kinder als auch gesamte Verwaltung des Betriebes) Was passiert ist: * Ehemann war 2 Monate in Kur, hat schnell festgestellt, dass er sich trennen will, hat dort eine neue Partnerin gefunden und der Ehefrau 2 Tage vor seiner Rückkehr telefonisch mitgeteilt, dass er sich trennen will * die Ehe war auch von seiten der Ehefrau nie glücklich, die Trennung ist grundsätzlich in Ordnung, aber nicht die Art und Weise * Ehemann sagt der Ehefrau momentan, dass er keine neue Familie gründen will, sondern mehr bzw. jetzt endlich für seine (alte) Familie da sein will, auch die Frau will er unterstützen * Ehefrau möchte nicht weiter von dem Mann abhängig sein und nicht mehr weiter für ihn arbeiten * die Kinder sollen im Einverständnis aller bei der Mutter im Haus leben (die Kinder sind kein Streitthema, es geht ihnen gut) Frage: * Welche Rechte hat die Ehefrau ? * In welcher Höhe und wie lange muss der Ehemann Unterhalt für die Ehefrau zahlen ? ... * Ab wann kann der Ehemann verlangen, dass sich die Ehefrau eine Arbeit sucht Anmerkung: Die Ehefrau hat dem Ehemann praktisch alles abgenommen.

| 30.10.2007
von Rechtsanwalt Kai-Uwe Dannheisser
Ich bezahle freiwillig für meine Frau ca. ... Meine Frau hat sich bisher nicht um Arbeit bemüht. ... Ist im meinem Falle eine Trennung oder eine Scheidung ratsam?

| 31.5.2010
Folgender Hintergrund: Meine Frau und ich haben uns im Herbst 2009 getrennt und sind in getrennte Wohnungen gezogen. ... Schuljahr) leben bei meiner Frau; meine Frau arbeitet als Selbstständige (Teamentwicklungen, Coachings etc.) und ist im Rahmen Ihrer Tätigkeit ca. 2-3x /Monat über Nacht weg. ... Ich zahle z.Z. keinen Trennungs- oder Ehegattenunterhalt.

| 8.8.2017
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Seit 2012 von meiner Ehefrau getrennt,lebt im gemeinsame abbezahlten Haus , Besitz50/50.Ich wohne zur Miete. Muß meine Frau Miete bezahlen?
11.8.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Guten Tag folgende Fakten liegen vor: Die Ehe besteht seit 19 Jahren, die Kinder sind 18 und 15 Jahre alt, die Frau ist letztes Jahr im Sommer mit ihrem neuen Partner, mit dem bereits vorher ca. 1 Jahr eine neue Beziehung bestand, in eine gemeinsame Wohnung gezogen (die "Ehe" wurde von seiten der Ehefrau beendet). ... Nun fordert die Ehefrau Trennungsunterhalt und dafür natürlich die Auskunft über die Einkünfte ihres Ehemannes. ... Eigentlich müsste die Frau doch dem zumindest Unterhalt für das minderjährige Kind zahlen und hat selber keinen Anspruch, auch nicht auf Aufstockungsunterhalt.

| 1.7.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frau hat mir mittgeteilt, dass sie sich von mir trennen wird und wurde 2 Wochen später mit ihrem neuen Freund schwanger, obwohl wir noch zur dieser Zeit in gemeinsamen Wohnung gewohnt haben. ... Nach einer aktuellen Entscheidung des Oberlandesgerichts Zweibrücken verliert eine Ehefrau, die aufgrund eines Seitensprunges die Ehe zum Scheitern bringt, ihren Anspruch auf Trennungsunterhalt. ... Falls ja, kann ich auch die privaten Schulden, welche während der Ehe entstanden sind von meinem Gehalt, das zwei mal so hoch wie das Gehalt meiner Frau ist abziehen?

| 26.2.2019
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Situationschilderung: ich lebe in Trennung (seit April 2016), Scheidungsantrag wurde letztes Jahr im April gestellt, warte also auf die Scheidung. ... Bis letztes Jahr im Juli habe ich auch für meine Noch-Ehefrau Trennungsunterhalt bezahlt. ... Nach der Schule sind sie im Hort (den ich auch alleine bezahlen muss, weil meine Frau zuwenig verdient) bis ca. 16 Uhr, auch an den Tagen, an denen die Frau nicht arbeitet.
12.1.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Guten Tag, leider ist die Situation in meiner Ehe nicht sehr gut und wir sprechen über eine Trennung. ... Meine Frau ist zusätzlich im Rahmen eines Midijobs tätig, der ein Einkommen von 600 Euro erzielt.

| 30.1.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frau und ich trennen uns nachdem es vor Jahren etwas mit dem Geld knapp wurde und sie daraufhin in eine Sekte absackte. Das Haus das wir besitzen wird weiter von meiner Frau die ein halbtageseinkommen hat mit meinen Söhnen bewohnt. ich ziehe Weg aus Deutschland.

| 6.4.2010
Wir sind seit 16 Monaten getrennt, über unsere Anwälte wird noch über die Höhe des monatlichen Trennungsgeldes für meine Ehefrau "beraten". Jetzt habe ich erfahren, dass meine Frau noch einer Nebentätigkeit nachgeht, und diese auch lt. ... In den Unterlagen der Gegenpartei wird dies verschwiegen und in keiner Weise überhaupt erwähnt.Meine Fragen: Wäre sie verpflichtet, diese Nebentätigkeit anzugeben (sie hat zudem auch einen Hauptberuf) und würden mögliche Erträge meine Zahlungsverpflichtung mindern, weil diese zu ihren Einkünften angerechnet werden müssen?
123·5·10·15·18