Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.246 Ergebnisse für „trennung berechnung“

5.5.2011
2505 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Hallo, 2 kurze Fragen zu Schulden in Bezug auf die Berechnung des Trennungs- und Ehegattenunterhalts: 1) Meine Frau und ich haben gemeinsam einen Kredit bei einer Bank aufgenommen. ... Auch dieses Darlehn haben wir beide aufgenommen. 3 Monate später erfolgte die Trennung.
27.12.2011
2053 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sollte es zu einer potentiellen Trennung kommen wäre der Mindestunterhalt der Kinder trotzdem gesichert. Gibt es Einschränkungen bei der Aufnahme des Teilzeitmodells, falls es doch zu einer Trennung kommt?

| 9.4.2013
1218 Aufrufe
Sie ist aktuell verheiratet und möchte sich nun jedoch scheiden lassen und es soll der Trennungsunterhalt berechnet werden. Fallen Kindergeld und der Unterhalt als Einkommen bei der Frau in der Berechnung an oder verfügt sie tatsächlich über Null Einkommen?

| 11.5.2011
1999 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Rubrik: Familienrecht Betreff: Berechnung einer Unterhaltszahlung Gesucht wird ein Angebot für eine vorläufige Kalkulation für einen finanziellen Ausgleich im Rahmen einer Trennung. ... Für die anstehende Trennung – Ehemann zieht aus – soll versucht werden, einvernehmlich einen finanziellen Ausgleich zu schaffen (für den Übergang). ... Alle für die Berechnung erforderlichen Daten können in eine (EXCEL)-Tabelle zur Verfügung gestellt werden.

| 15.7.2007
10068 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Auf Vorschlag meines Mannes zahlt er mir monatlich 200,-€ Für ihn kommt nur Trennung und keine Scheidung infrage, weil er nach meinem Tode die Witwerrente kassieren möchte. ... Habe ich Anspruch auf Trennungsunterhalt und in welcher Höhe? ... Wie kann ich die Zahlungen eines Trennungsunterhaltes durchsetzen?

| 9.1.2013
2030 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ich wohne seit der Trennung in einem möblierten Appartement, meine Frau wohnt mit meiner Tochter in der gemeinsamen Mietwohnung. ... Kann ich einen Teil der Miete bei der Berechnung in Abzug bringen ? ... Und gibt es einen Unterschied bei der Berechnung der beiden Unterhaltsarten ... außer, dass ich den Kindesunterhalt bei der Berechnung des Trennungsunterhaltes in Abzug bringen kann ?

| 7.9.2010
3231 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Mittlerweile möchte ich aber gerne wissen, was mir während der Trennung zusteht: - wie wird es berechnet, gehören Spesen auch dazu? ... - kann ich gezwungen werden eine Ganztagsstelle anzunehmen. (55 Jahre) Ich arbeite seit 35 Jahre in einem sozialen, sehr stressigen Beruf. - sind diese Berechnungen nach einer Scheidung gleich?
31.10.2005
13622 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Letzte Woche wurde dann die Scheidung eingereicht und ich hätte gerne die Sicherheit ob die Berechnung des zugrunde gelegten netto korrekt ist. ... Altervorsorge ( nach der Trennung abgeschlossen ) und für Kapitallebensvers. sowie Riesterrente ( vor der Trennung abgeschlossen ) wurden bisher nicht berücksichtigt.

| 14.2.2010
3354 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Scheidung würde sie wieder in ihr Haus ziehen ( Mietvorteil) .Meine Frage: Wie hoch wäre der Trennungsunterhalt bzw. später der nacheheliche Unterhalt? Nach welcher Methode erfolgt die Berechnung ( Differenz, 3/7, Hälfte) ? ... Ist es richtig, daß es unterschiedliche Berechnungen in den jeweiligen Bundesländern gibt?
4.3.2016
428 Aufrufe
Meine Fragen: - Wie hoch wären die Unterhaltszahlungen die ich zu leisten habe, während der Trennung, nach der Scheidung ? ... - Kann ich im Trennungsjahr ab dem Auszug schon eine Nutzungsentschädigung geltend machen und in welcher Höhe (ortsübliche Kaltmiete für 3-Zi. die Frau normalerweise benötigen würde ca. 900,-) ?

| 26.5.2011
3040 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Hallo, ich habe folgende Frage: Mein Mann und ich haben uns kurz vor Ende Januar getrennt. Wir hatten bis dahin ein gemeinsames Konto, auf das immer unsere zwei Gehälter eingegangen sind. Ohne vorherige Ankündigung hat mein Mann sein Gehalt (ausbezahlt mit Steuerklasse III), das Ende 01/11 ausbezahlt wurde, kurzfristig auf ein eigenes Konto umgeleitet.

| 22.2.2011
2778 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Tag der Trennung habe ich mir bereits eine Wohnung genommen, diese nahezu ein Jahr renoviert, einiges an Einrichtung gekauft. ( aber weiter in der ehelichen Wohnung gewohnt ) Ich hatte also Kosten für Handwerker und Hausrat sowie Einrichtung VOR der offiziellen Trennung. ... Welche Unterschiede in der Handhabung von Hausrat VOR und NACH dem ersten Tag der Trennung gibt es? ... Auch sie hat sich NACH der Trennung alles an Hausrat neu gekauft.
17.6.2010
1993 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Jetzt schon oder wenn das Trennungsjahr um ist?
20.2.2008
2713 Aufrufe
>XII ZR 111&#x2F;03<&#x2F;a>) sind Steuernachzahlungen nach erfolgter Trennung auf Grundlage einer fiktiven getrennten Veranlagung zu ermitteln. ... Muss ich die Steuer allein zahlen und kann ich die Ausgaben (trotz Gütertrennung in 10&#x2F;2005 und damit Stichtag für Berechnung)anschließend über den Zugewinnausgleich geltend machen?
25.4.2006
2485 Aufrufe
Um den Ehegattenunterhalt genau berechnen zu können, wäre ich ihnen dankbar, wenn sie mir sagen könnten, ob folgende extra Zahlungen voll, teilweise oder gar nicht zur Berechnung herangezogen werden. a.)

| 17.6.2014
944 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich habe meinen Mann vor 3 Wochen aufgefordert mir alle relevanten Unterlagen für die Berechnung von Trennungsunterhalt zuzusenden. ... Unklar ist mir die Berechnung des Kindesunterhaltes. ... Ich bitte um Berechnung des Trennungsunterhalts auf Grund o.g.
20.1.2006
6309 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Sie behauptet, Zinsen und Tilgung für die untere Wohnung seien höher als der Wohnvorteil (60 m2 x 7 Euro = 420 Euro) Frage 1: Werden bei der Berechnung des Wohnvorteils auch die Tilgungsbeträge mit eingerechnet?

| 22.5.2013
597 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich befinde mich im Trennungsjahr, da meine Ehe leider schon nach 2 Jahren gescheitert ist. Zur Berechnung des Unterhaltes und der Feststellung in der Ehe geschaffenen Vermögens (Zugewinn) ist auch das Vermögen vor der Ehe zu betrachten (Alleineigentum).
123·15·30·45·60·63