Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.196
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

139 Ergebnisse für „scheidung zugewinn immobilie wohnung“


| 30.6.2016
411 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Diese Wohnung wurde vermietet und ich zahle die Finanzierungsraten bzw. ... Wir wollen uns demnächst trennen ( und ein Jahr später scheiden )und es geht um die Zukunft dieser Immobilien. ... 4.Im Falle einer Uneinigkeit kann das Familiengericht eigenmächtig oder auf Antrag einer Partei entscheiden, dass beide Immobilien oder die eine oder andere zugunsten einer Partei verkauft (versteigert) wird/ werden?

| 4.8.2010
2446 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Die Streitigkeiten in der Ehe häufen sich, so dass ich mir eine Scheidung in der Zukunft als sehr wahrscheinlich vorstelle. ... Welche Rechte hat dann meine noch- Frau auf die Wohnung A und Wohnung B nach der Scheidung? Behalte ich komplett meine beide vor der Ehe gekauften Wohnungen und die Restschuld an die Bank, oder soll ich noch etwas (Zugewinn?
14.5.2017
173 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Holzapfel
29.6.2014
635 Aufrufe
Mittlerweile sind unsere Väter verstorben, beide brachten ihr Erbe in die neue Immobilie ein. ... Wird die Wohnung dem Zugewinn abgezogen? Mein Schwiegervater vererbte meiner Ehefrau die Wohnung in dieser Immobilie, die wir gemeinsam mit unseren Kindern bewohnen.
22.10.2018
| 51,00 €
49 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Ich habe in die Ehe ein Haus und eine ETWA mitgebracht, meine Frau hatte eine Wohnung in Shanghai China und hat zwischenzeitlich 3 weitere Wohnungen und Geld ( Höhe kenne ich nicht) geerbt. Zählen diese Immobilien auch zum Zugewinn bei einer Scheidung?

| 15.8.2013
1036 Aufrufe
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich und mein Mann möchten gemeinsam eine Wohnung kaufen. ... Die Wohnung kostet ca. 300.000 Euro, als Eigenkapital wird er ca. 130.000 (ca.20.000 sind vor der Ehe, 110.000 während der Ehe) einbringen und ich ca. 20.000. Die Reste wird durch eine Immobilien Finanzierung von einer Bank (ca. 5 Jahre) unterstützt.

| 23.3.2014
3111 Aufrufe
Wir haben eine gemeinsame Wohnung. ... Wir haben einen Restkredit von 20.000 Euro für diese Wohnung ausstehen, den mein Mann durch eine Sondertilgung jetzt ablösen will. ... Ist der Stichtag für den Zugewinnausgleich der Tag der Trennung, Zugang der Scheidungsunterlagen oder durch einen Vertrag regelbar?
30.10.2005
2909 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Wenn vor einer Scheidung das Umgangsrecht/Kind 8 Jahre,Unterhalt Kind/Mutter und der Zugewinn nicht geregelt ist, wird dann alles vom Scheidungsgericht festgelegt; was kosten das dann ca.? ... Ist ein durch die DEKRA für eine Eigentumswohnung in München festgestellter Verkehrswert für das Scheidungsgericht verbindlich oder kann er ignoriert werden und wie lang gilt so eine Wertfeststellung? ... Gibt es bei der Stadt München eine Wohnungs.
24.11.2005
3705 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Eigentum fixieren für den Fall einer Scheidung. ... Im Gegenzug soll die Braut keinerlei Ansprüche auf die Wohnung des Bräutigams haben, dies beeinhaltet auch Wertsteigerung durch Investition und Renovierungsarbeiten. ... Es soll damit vermieden werden, das der Bräutigam wegen eines gemeinsamen Urlaubes (z.B), den er bereits bezahlt hat, nachher noch einmal die Hälfte seines Zusatzeinkommens im Bezug auf höheren Zugewinn ausgleichen muß.
4.6.2014
1269 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Jetzt möchte ich eine Wohnung für ca. 220tst Eur kaufen. ... Was würde dann mir finanziell passieren können (Zugewinnausgleich)? ... Da die Schenkung/Wohnung zu meinem Anfangsvermögen gerechnet wird und lediglich die Wert Steigerung halbiert wird.
18.4.2015
1067 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Moosmann
Nun bin ICH dabei eine Wohnung oder Haus zum Kauf zu suchen. Selbstverständlich möchte ich ausschließen, dass bei einer eventuellen doch-Scheidung, diese Immobilie mit relevant ist. ... Gibt es - außer der Scheidung - einen Weg, diese Vorstellungen umzusetzen?

| 2.5.2016
356 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Die Situation ist wie folgt: - Im Rahmen einer Scheidung beansprucht meine Frau einen Zugewinnausgleich über den Wert unserer bisherigen gemeinsamen Wohnung. - Ich bin Alleineigentümer der Wohnung - Wir sind aktuell "getrennt lebend", meine Frau wohnt im Moment mit unseren beiden Kindern (10 und 11 Jaher alt) in der Wohnung - Die Wohnung hat einen Wert von ca. 200.000 Euro Meine Frau beansprucht 50% als Zugewinn, also 100.000 Euro Sie möchte nun als "Sicherheit" (wie sie es nennt) diese 50% bzw. 100.000 in Form einer Grundschuld zu ihren Gunsten eintragen lassen Meine Fragen: Im Moment kann ich als Alleineigentümer über die Wohnung verfügen wie es mir recht ist, insbesondere steht mir das Recht zu, meine Wohnung jederzeit zu verkaufen. ... - Wir haben uns in einem Gespräch dahingehend geeinigt, dass mir meine Frau nach der Scheidung meinen Anteil an der Wohnung abkauft um mit den Kindern in der Wohnung bleiben zu können.... Denn ihr Anteil am Zugewinn steht ihr ja ohnehin gesetzlich zu, und sie wird mir entweder meinen Anteil an der Wohnung abkaufen oder wenn das nicht klappt dann wird die Wohnung verkauft und sie erhält dann ihren Anteil (Auch das ist bereits besprochen) - Welche Nachteile könnte ich (im Rahmen einer Scheidung) haben wenn ich dem Grundschuld Eintrag zustimme, z.B: Kann ich dann immer noch allein beliebig über die Wohnung verfügen ohne meine Frau um Erlaubnis zu fragen z.B um die Wohnung zu verkaufen (Inwiefern erschwert es also z.B. einen Verkauf der Wohnung für mich wenn neben der Bank noch meine Frau eine Grundschuld eingetragen hat) ?
28.2.2006
3869 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Eine dieser Wohnung gehörte uns jeweils zur Hälfte.Eine Teilungserklärung wurde abgegeben. ... Angeblich gibt es kein Zugewinn. Ich bin aber der Meinung das wir gemeinsam den Wert der Immobilie gesteigert haben und mir die Hälfte zusteht, auch wenn der Zugewinn gleich null ist.

| 23.9.2010
2904 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Die Wohnung, in der wir wohnen, wurde dann von meinen Schwiegereltern an meinen Mann verkauft. ... Meine Fragen: Im Falle einer Trennung, habe ich Anspruch auf einen Teil der Wohnung, weil sie als Zugewinn in der Ehe gilt? Wie wird nach über 10 Jahren Ehe für die Ermittlung des Zugewinns das Vermögen vor der Ehe festgestellt?

| 5.5.2011
6113 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Was muss man dabei beachten, damit diese Wohnung, die nicht zusammen gekauft wurde, bei der späteren Scheidung nicht geteilt werden muss. ... Ich werde sozusagen die Wohnung aus eigener Kraft finanzieren. Dann will ich auch, dass die nach der Scheidung mir alleine gehört.

| 14.5.2015
562 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Wer darf während des Trennungsjahres in der Wohnung verbleiben, und mit welcher Rechtfertigung? Wem wird die Wohnung bei der Scheidung zugesprochen?

| 22.1.2010
2155 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
der ehemann hat vor seiner hochzeit von seiner Mutter einen Immobilien Anteil in höhe des Freibetrages geschenkt bekommen ,kann es nicht veräussern oder belasten solangedie Mutter den Niesbrauch hat und vor Ihr hat die oma noch den niesbrauch. ... Frage ist es so möglich ohne dem Notar von der Immobilien Schenkung etwas zu sagen, den geschenkten Immobilien Anteil Aus der zugewinngemeinschaft auszuschließen, sowie deren Wertentwicklung und zukünftige Einnahmen Gewinne. 2.Frage ist es so möglich den zukünftigen erbanteil aus der zugewinngemeinschaft bzw im falle der scheidung aus dem zugewinnausgleich auszuschließen. 3. ... Ungefähr wie hoch wird der ehevertrag kosten und vieleicht einen kleinen tipp der situation angepassten vorgehensweise mann unvermögend ohne auto lebt in 30Qm wohnung unvermögend , vermögendes nur die schenkung. feste arbeit 1500 netto aber 5000,00 minus und kann sich keine 4stellige notarkosten leisten.

| 16.9.2012
1254 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anke Schüler
Wie regelt sich der Zugewinnausgleich?
123·5·7