Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

166 Ergebnisse für „scheidung vermögen gütertrennung zugewinngemeinschaft“

16.3.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Wir leben in Trennung und möchten vor der Scheidung die Gütertrennung vereinbaren. 1. Wird bei einer Gütertrennung das Vermögen endgültig getrennt, oder können bei Scheidung noch Ansprüche aus der vorherigen Zugewinngemeinschaft geltend gemacht werden, insbesondere Inflationsausgleich für Schenkungen. 2. ... Auto, Direktversicherungen etc., noch gemeinsames Vermögen bleiben.
20.2.2013
Reicht da eine Gütertrennung bei einer Hochzeit? ... Wenn ich eine Gütertrennung im Ehevertrag habe, ist dann die Zugewinngemeinschaft und ein Anspruch meines Partners bei Scheidung auf irgendwelche Anteile oder Auszahlung damit zu verhindern? ... Oder reicht Gütertrennung und ich muss keine bedenken haben?
18.6.2012
Wir haben in 2000 Gütertrennung vereinbart, aber mit der Sonderregelug, dass zum Zeitpunkt der Scheidung das Vermögen geteilt wird. ... Wann tritt eine Verjährung bei einer notariellen Gütertrennung ein ?
23.11.2014
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Die kreditverbindlichkeiten habe ich bis zum Tag meines Auszugs alleine getragen, ca 220000,-€ , , hat meine Ehefrau nach der Scheidung Anspruch auf ihr Erbe und wenn ja in welcher Höhe wenn wir Gütertrennung vereinbart haben. Und wie sieht es bei einer Zugewinngemeinschaft aus?

| 12.4.2019
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Jetzt möchten wir in den Stand der Zugewinngemeinschaft wechseln. ... Ist damit die Gütertrennung aufgehoben und das Vermögen gehört beiden Personen zusammen, egal, wann dieses jeweils erworben wurde oder wird sozusagen ein zeitlicher Schnitt gemacht und es gibt eine Vermögensaufteilung vorher/nachher? In welchen Fällen vereinbart man die Änderung Gütertrennung in Zugewinngemeinschaft rückwirkend, zum Beispiel zum Zeitpunkt der Heirat?

| 13.6.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
. ___________________________________________________________________________ Modifizierte Zugewinngemeinschaft 1.Für den Fall , dass unser Güterstand auf andere Weise als durch den Tod eines von uns beendet wird, insbesondere im Falle der Scheidung der Ehe, schließen wir den Ausgleich des Zugewinns vollständig aus. ... Eine Aufstellung unseres beiderseitigen Vermögens wollen wir diesem Vertrag nicht beifügen. ... Schlussbestimmung: Eine Vereinbarung zum Versorgungsausgleich und zum Ehegattenunterhalt für den Fall der Scheidung der Ehe wollen wir nicht treffen.

| 27.1.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Wir suchen nach einer vertraglichen Gestaltung unseres ehelichen Güterstandes, bei dem der Zugriff auf das Vermögen des jeweils anderen durch Dritte (finanzierende Banken) verhindert wird. Gleichzeitig soll aber im Falle einer Scheidung ein Zugewinnausgleich stattfinden. ... Derzeit besteht (seit Anfang der Ehe) Gütertrennung.

| 2.3.2020
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Laut seiner Aussage sei eine Gütertrennung zum jetzigen Zeitpunkt (also bisher Zugewinngemeinschaft) Voraussetzung für die Erteilung des Kredites.
21.3.2005
Ist es möglich, während der Ehe diese Zugewinngemeinschaft in eine Gütertrennung "umzustellen"? Annahme: Nach "Umstellung" von Zugewinngemeinschaft auf Gütertrennung kauft meine Frau eine Wohnung. 2. ... Wie würde das Vermögen bei einer Scheidung (zeitlich nach Umstellung auf Gütertrennung) aufgeteilt?
23.6.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Mein Mann hat inzwischen eine Freundin und drängt auf eine Gütertrennung. ... Ich hab noch in keinster Weise irgendetwas gewollt und hab es auch nicht vor und so gesehen ist mir unklar, was so eine Gütertrennung für Vorteile bzw. ... An eine Scheidung denkt mein Mann vorerst nicht, da wir eben das Haus sonst aufteilen oder auszahlen müssten, was keiner von uns kann.
22.4.2008
Hallo, mein Mann und ich leben in einer Zugewinngemeinschaft. ... Meinen Fragen nach einer partiellen Abtretung seines Vermögens, oder einer Gütertrennung stimmt er gerne verbal zu,aber es wird nichts Konkretes für mich unternommen. Meine Fragen: a)Komme ich nur über ein Tre nnungsjahr mit nachfolgender Scheidung an eigenes Eigentum. b)Kann ich (über einen Anwalt)vor Gericht gehen und das Eigentum meines Mannes gerichtlich aufteilen lassen. c)Welche rechtlichen Möglichkeiten gibt es überhaupt,ohne Zustimmung meines Mannes,einen angemessenen Anteil seines derzeitigen Vemögens zu erhalten.

| 7.7.2014
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Als wir vor drei Jahren geheiratet haben, haben wir keinen Ehevertrag/Gütertrennung vereinbart. ... Der Fakt dass wir keine Gütertrennung vereinbart haben, heisst das wir per Gesetz automatisch, soweit ich es verstehe in einer Zugewinngemeinschaft sind, inder der all während der Ehe erbrachte Vermögenszuwachs (Vermögen, gesetzlich und private Renteansprüche, Hausstand, Auto) fair zur Hälfte aufgeteilt wird. ... Muss Vermögen überhaupt nachgewiesen werden (wenn man sich einig ist, für die Beurkundung), wenn ja in welcher Form?

| 7.12.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ein größerer Teil der Finanzierung stammt aus meinem privaten Vermögen. ... Welche Regelungen gelten über die Aufteilung des eingebrachten Vermögen und der noch offenen Schulden bei einer Scheidung, im Falle der Zugewinngemeinschaft, bzw. bei Vereinbarung von Gütergemeinschaft oder Gütertrennung und wie könnte eine vertragliche Regelung aussehen?
27.12.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Verstehe ich es richtig, dass sich durch die Rückzahlungen der Kredite für das Haus, die nach der Eheschließung getätigt wurden, das Vermögen meiner Frau entsprechend erhöht hat, so dass ich im Falle einer Scheidung nur die Hälfte aus diesem Zugewinn beanspruchen kann? ... Weil ich mit meinem Vermögen dafür nicht haften kann und will, denke ich darüber nach, nachträglich eine wie auch immer geartete Gütertrennung zu vereinbaren, die allerdings meine Leistungen vor und während der Ehe absichern muss. 4. Wäre eine Gütertrennung überhaupt sinnvoll oder stelle ich mich mit der Zuggewinngemeinschaft nicht besser, weil ich nicht gedenke, weitere Investitionen/Baumaßnahmen zu unterstützen?
8.9.2006
Ich habe in einem Ehevertrag mit meinem Mann den Güterstand der Gütertrennung vereinbart. Ergänzend gibt es für den Fall der Scheidung in dem Vertrag die folgende Klausel: "Für den Fall der Scheidung vereinbaren wir auf freiwilliger Basis die Durchführung des Zugewinnausgleichs". meine Frage: Ist diese Klausel so zu verstehen, daß wir freiwillig mit diesem Vertrag den Zugewinnausgleich bereits vereinbart haben und er somit auch vorgenommen wird ? (so war die damalige Intention) Oder ist die Klausel eher als eine Art unverbindliche Absichtserklärung auslegbar, so dass ein Zugewinnausgleich im Falle der Scheidung nur freiwillig stattfinden soll, d.h. nicht stattfindet, wenn einer von beiden ihn nicht will?

| 29.4.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Nun deutet meine Mutter an, daß ihr zweiter Ehepartner sie unter Druck setzt, einen Ehevertrag zu unterzeichnen, welcher Gütertrennung vereinbart und das Vermögen im wesentlichen ihrem zweiten Ehemann überschreibt.
23.2.2015
Kindergeld 558,00 EUR, gemeinsames Barvermögen: 40.000 EUR; Zugewinngemeinschaft Die kleinen Kinder gehen von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr in die KiTa - der große in die Schule. ... Kann ich trotz "Zugewinngemeinschaft" die Wohnung "alleine" erwerben / finanzieren und 2.)wie viel Geld darf ich von meinem / unseren Einkommen "alleine" nutzen?

| 13.11.2017
von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
Ich möchte ausschließen, dafür zu haften (Zugewinngemeinschaft).
123·5·9