Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

183 Ergebnisse für „scheidung vater zugewinn recht“

4.11.2012
ICH WURDE ALSO VON MEINER ANWÄLTIN FALSCH INFORMIERT UND FÜHLE MICH UM MEINE RECHTE BETROGEN. ... Ich sollte im Rahmen meiner Möglichkeiten das Darlehen an meinem Vater zurückzahlen. ... D. h. wie viel Zugewinn ungefähr hat er erwirtschaftet und wie viel ich?

| 24.1.2006
Welchen Zugewinn muß ich meiner Ehefrau bei der Scheidung auszahlen?
12.11.2011
Mein Vater hat 5 Erwachsene Kinder aus der ersten Ehe, deren Aufenthalt die Türkei ist. ... Mein Vater hat nur mir bei der Finanzierung geholfen und sozusagen geschenkt. ... Ich nehme an hier greift das Deutsche Recht, da die Wohnung in Deutschland ist?
23.2.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Als sein Vater starb, erbte er ein großes Aktiendepot, das er unverzüglich mit unserem gemeinsamen Depot zusammenführte. ... Habe ich Recht auf Bilanzeinsichten? Gehören die Mieteinnahmen aus dieser Immobilie zum Zugewinn?
5.9.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Meine Mutter und mein Vater leben seit November 2003 getrennt. ... Seit einem Jahr ist die Situation verhältnismäßig ruhig und meine Mutter und jüngste Schwester (20) fürchten die Drohungen meines Vater so sehr, dass meine Mutter bis heute noch nicht die Scheidung eingereicht hat. Meine Frage: Würde meine Mutter in absehbarer Zeit erben muss der Zugewinn mit meinem Vater geteilt werden?
29.6.2014
Mittlerweile sind unsere Väter verstorben, beide brachten ihr Erbe in die neue Immobilie ein. ... Mein Vater erbrachte Leistungen an der neuen Immobilie, deren Wert im Testament für mich ausgewiesen sind. Wird die Wohnung dem Zugewinn abgezogen?

| 28.1.2008
von Rechtsanwalt Thorsten Haßiepen
Hallo, ich habe ein Unternehmen von meinem Vater geschenkt bekommen. Annahme: Unternehmenswert 50T€ Weitere Annahme: mein Zugewinn übersteigt momentan (ohne Unternehmen) den meiner Frau um 10T€. ... D.h. die 50T€ werden nicht zu meinem Zugewinn hinzugerechnet würden wir uns Heute scheiden lassen.
19.6.2017
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Das Geld hatte Herr Meier schon zur Eheschliessung, so dass bei ihm kein Zugewinn vorliegt. Die Scheidung läuft, aber Herr Meier hat bisher alle Vorschläge zur Vermögensklärung abgelehnt und behauptet, dass die Verrechnung der Immobilien mit dem Zugewinn und dem Erlös aus dem Verkauf eines Autos so passen würde. ... Kann man irgendwie den leiblichen Vater als Sorgeberechtigen eintragen lassen?
5.10.2009
In dem Überschreibungsvertrag von seinem Vater ist nichts besonderes geregelt, falls er sich scheiden läßt. Fällt der Hof jetzt in den Zugewinn und ihr gehört die Hälfte automatisch?
22.7.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Nun meine Frage: Wie verhält sich dies beim Zugewinn da es ja eine Schenkung war und auf meinem Grund sozusagen gebaut wurde? ... Wie sieht dieser Sachverhalt eigentlich aus, wenn mein Mann seinem Vater dafür bezahlt hätte (Material und Arbeitszeit)??

| 28.7.2014
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Sehr geehrte Damen und Herren, kurze Sachlage: meine Frau und ich verheiratet seit 1989, haben keine Gütertrennung vereibart (Zugewinn). In der Ehe (1992) hat meine Frau von ihrem Vater ein Häuschen überschrieben bekommen.Sie steht alleine im Grundbuch,der Vater ist zwischenzeitlich verstorben. ... Frage: welchen Anspruch habe ich an dem Haus ( halber Zugewinn- Wertsteigerung der Immobilie?)

| 4.7.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Frage: Kann ich z.B. durch ein nachträglich aufgesetztes Schreiben meines Vaters den von meinen Eltern beigesteuerten Anteil zum Hausbau im Trennungs-, bzw. Scheidungsfalle retten, bzw. als meinen alleinigen Anteil deklarieren?

| 10.1.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ihr RA hat mir schriftlich mitgeteilt, welche Werte im Zugewinn enthalten wären. ... Es wurde dann auch Gütertrennung vereinbart. 2007 war dann die Scheidung. Kurze Erklärung zur folgenden Frage: Ich besitze durch eine Vorerbschaft (1999, Vater verstorben) ein Zweifamilienhaus.

| 4.11.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
meine frau und ich heirateten 1991 nach fünf jahren wilder ehe. wir haben zwei kinder. 1996 bekam meine frau von ihren eltern als vorgezogenes erbe ein grundstück und von ihrem bruder gesamt 30tsd euro. wir hatten gemeinsames bargeld zur verfügung, und ich setzte ein aktienvermögen aus ersparnissen meines vaters ein. im grundbuch ist sie allein als grundstücksbesitzerin eingetragen. den kredit zahlten wir gemeinsam ab, da das haus für unser gefühl beiden gehörte. den kreditvertrag unterzeichneten wir als eheleute gemeinsam. nun haben wir uns im letzten herbst getrennt. ich habe eine kleine wohnung. seit januar 2008 bediene ich auf wunsch meiner frau nicht mehr den kapitaldienst des kreditgebers. sie möchte mich vollkommen "raus" haben. das haus ist vermietet. bis ein jahr nach vermietungsbeginn (bis august 2009) stehe ich jedoch noch im kreditvertrag als gläubiger. danach soll ich laut trennungsvereinbarung, die demnächst notariell geschlossen werden soll, entlassen werden. hausrat und bargeld sind getrennt. kindesunterhalt geregelt und natürlich seit trennung der gemeinsamen konten zum 31.12.07 regelmäßig gezahlt. während der bauphase leistete ich umfangreiche eigenleistungen, die inkl mithilfe von bekannten und verwandten eine summe von ca. 110tsd DM ausmachten, und erstellte den garten in eigenleistung (bin vom fach). die gesamte bausumme betrug trotzdem noch 452tsd DM. aufgenommen wurden 270tsd DM. davon verblieben zu beginn des jahres 2008 noch ca. 98tsd Euro schulden und eine forderung vom staat über ca 19tsd euro (zahlbar ab 2013 in raten). ich bin nun der ansicht, dass es nicht sein kann, dass meine frau (trotz berücksichtigung der tatsache, dass sie die schulden nun allein abzahlen muss) das haus übernimmt, ohne dass ich von meinem eingebrachten kapital auch nur etwas zurück erhalte. das haus samt grundstück ist mit einem verkehrswert von 190tsd euro geschätzt (1.3.08). nach meinen berechnungen habe ich allein bisher ca 106tsd Euro für das haus aufgebracht (ohne eigenleistungen). sehe ich es richtig, dass als anfangsvermögen lediglich ihr vorgezogenes erbe zum tragen kommt? als endvermögen jedoch dann das gesamte haus (scheidungsantrag ist für anfang des jahres 2009 geplant)? ... nach aussagen aller hilfreichen personen gehöre das haus ja ihr, denn es steht auf ihrem grundstück. das einzige, was mich noch mti dem haus verbindet, ist die kreditverpflichtung und die erinnerung an die strapazen des baues. wie würde in dem geschilderten fall gesetzlich der zugewinn ermittelt?

| 4.7.2012
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Da der Betrügerin kein Besuchervisum erteilt wurde, ist er nach Ghana gefahren und hat die "Dame" nach Ghana-Recht geheiratet, im April 2011. ... Stimmt es, dass selbst eine Scheinehe eine formal gültige Ehe ist und dass die Scheinehe durch Scheidung oder Antrag auf Aufhebung erst beseitigt werden kann? ... Oder ist es vielmehr so, dass diese Scheinehe formal bis zum Ende der Ehe (durch Tod meines Vaters oder eben durch Scheidung / Antrag auf Aufhebung der Scheinehe) besteht und die Ghana-Betrügerin dann auch aus Ghana rechtlich ihre Ansprüche auf das Erbe und Auszahlung des Zugewinns geltend machen kann (entweder gegen meinen Vater, wenn der noch lebt oder gegen die Erbin, also mich)?
6.7.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Letztwillig Verfügung (Testament): Vermächtnis Bei beiden Varianten stellt sich die Frage, ob Sohn b - sei es un als Beschenkter oder im Falle der Variante 2 als Vermächtnisnehmer (dann aber erst nach dem Tod des A) diese Schenkung als Zugewinn gelten lassen muß? ... Sind die Schenkung oder das Vermächtnis (Vermächtnis natürlich erst nach dem Tod des Vaters) auf den Zugewinn anzurechnen?? Falls ja, stellt sich die Frage, ob der Vater also a, die Schenkung bzw. das Vermächtnis (Testament) mit einem Zusatz versehen kann, der dies verhindert??

| 29.1.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Gesagt getan, nach mehreren Wochen, am Geburtstag Ihrer Tochter (unehelich, ich bin nicht der Vater) ließ sie sich tatsächlich einweisen und informierte das Jugendamt um die Kinder in ein Heim einliefern zu lassen. ... Die Scheidung soll mit Ende des Trennungsjahres Ende März eingereicht werden. ... Für die Bantwortung der Fragen bedanke ich mich recht herzlich im voraus.

| 26.1.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Ich sollte im Rahmen meiner Möglichkeiten das Darlehen an meinem Vater zurückzahlen. ... Aus den genannten Gründen schulde ich noch immer das gesamte Darlehen und zusätzliches Geld für Verbesserungen, die mein Vater in dem Haus vorgenommen hat. ... Meine Fragen dazu: -Werden meine Schulden bei einer Zugewinneinteilung von meinem Zugewinn abgezogen?
123·5·10