Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.260
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

455 Ergebnisse für „scheidung scheidungsverfahren“


| 30.10.2010
1197 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
wir haben 1994, enen Tag vor meinem Rentenbeginn geheiratet. Meine Ehefrau war noch berufstätig. Sie ist seit 2002 in Rente.
12.11.2011
1672 Aufrufe
Kann mein Vater dieses Vorgehen später oder während dem Scheidungsverfahren widerrufen lassen oder mich sogar verklagen, da dies während Trennung (kein Ehevertrag vorhanden!)
4.5.2008
4726 Aufrufe
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Mit der Scheidung bin ich einverstanden. ... Wie wird das Scheidungsverfahren ohne RA für mich ablaufen? ... Also, Scheidung ohne eigenen Anwalt oder nicht?
14.1.2005
6014 Aufrufe
Geheiratet haben wir aber in Bosnien wo ich auch im Dezember 2003 die Scheidung eingereicht habe, meine Frau reichte aber auch hier in Deutschland eine Scheidung ein am 09.01.2004. Dem Gericht hier in Deutschland wurde mitgeteilt und auch nachgewiesen das in Bosnien schon die Scheidung eingereicht wurde, die Richterin hier hat es aber nicht beeindruckt und Sie war der Meinung das sie auch hier in Deutschland ein Scheidungsverfahren beginnen kann und soll. Somit laufen jetzt zwei Scheidungsverfahren gleichzeitig, einmal in Bosnien und einmal hier in Deutschland.
16.12.2010
2072 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Mann und ich hatten gemäß Scheidungsantrag über einen Online Anwalt die Scheidung eingereicht und im Scheidungsverfahren den Antrag auf Verzicht Versorgungsausgleich und Unterhaltsverzicht klären lassen wollen. ... Gibt es nach der Scheidung heute überhaupt noch die Möglichkeit, den Verzicht auf Unterhaltszahlung rechtsmäßig und anwendbar zu behandeln? ... Kann ich meine Vollmacht meinem jetzigen Anwalt mit sofortiger Wirkung entziehen oder geht das erst, nachdem die Scheidung rechtskräftig ist?

| 10.2.2011
1553 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Nunmehr nur noch durch Notar (bis zur rechtskräftigen Scheidung) und anschließend wieder formfrei. ... 2) Wird beim Scheidungsverfahren überhaupt hinterfragt ob man sich einvernehmlich geeinigt hat? ... 3) Könnte man vor Gericht auch sagen man einigt sich erst nach der Scheidung?
22.7.2016
342 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Guten Tag, wir leben seit Jahren getrennt, das Scheidungsverfahren läuft. ... Darf ich den Kindern vor der Scheidung meinen 1/2 Miteigentumsanteil übertragen und welche folgen hätte das im Scheidungsverfahren?

| 31.5.2005
14248 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Bei der Scheidung soll einvernehmlich ein gemeinschaftliches Sorgerecht veeinbart werden. ... Meine Frau und ich wollen im Rahmen der Scheidung gegenseitig auf jeglichen nachehelichen Unterhalt, auch für den Fall der Not, verzichten. ... Sind sie trotzdem Bestandteil des Scheidungsverfahrens?

| 27.12.2012
647 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Mein Scheidungsverfahren dauert jetzt schon viele viele Jahre. ... Wie ist der schnellste Weg, zumindest mal die Scheidung durchzubekommen?
19.12.2011
3521 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
In einem einvernehmlichen Scheidungsverfahren wird lediglich ein Antrag auf Scheidung der Ehe gestellt und der Versorgungsausgleich wird vom Gericht bestimmt. ... In welchem Zeitraum nach der rechtskräftigen Scheidung kann dann noch ein Ehepartner (oder ersatzweise Ämter) Ansprüche auf nachehelichen Unterhalt, Kindesunterhalt oder Vermögensausgleich vom ehemaligen Ehepartner gesetzlich einfordern?
9.11.2010
3348 Aufrufe
Aufgrund schwerer Verleumdungen gegen mich und Lügen in den Briefen des gegenparteiliches Anwalts an das Amtsgericht und Schwierigkeiten bei der Durchsetzung eigener Belange bei der Gegenpartei durch beauftragten Anwalt, möchte ich meine Einwilligung zur Scheidung zurücknehmen. ... Das derzeitige Scheidungsverfahren befindet sich am Anfang, der Sitz des Amtsggericht wurde beschlossen.
14.12.2007
3477 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ich habe eine Frage zu den bei einer einvernehmlichen Scheidung anfallenden Kosten. Hier zunächst die Fakten: Meine Frau hat die Scheidung beantragt und anschließend haben wir gemeinsam das Ruhen des Verfahrens beantragt, um entweder eine Aussöhnung oder eine Einigung über die Scheidung zu erzielen. Die Scheidung sonn nun einvernehmlich erfolgen und ich werde mich nicht durch einen Anwalt vertreten lassen, da die Scheidung auf der Grundlage einer notariellen Trennungs- und Scheidungsvereinbarung erfolgen soll.

| 3.7.2005
4864 Aufrufe
von Rechtsanwalt Fabian Sachse
Wieviel wird mir mein Scheidungsverfahren wirklich kosten? ... Wie lange kann das Scheidungsverfahren dauern? Hier sind die Hintergründe zum Scheidungsverfahren: 1.
20.6.2012
4387 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Ich bitte Sie zu prüfen, ob mein Schreiben an das Gericht ausreichend ist, um das Scheidungsverfahren zu stoppen. ... Ich habe bereits Kontakt mit einem Anwalt aufgenommen, der mir nur in dieser Sache helfen würde, wenn ich ihm die gesamte Mandantschaft zu Trennung und Scheidung auch unterzeichne (per Telefax). ... Ich stimme der beantragten Scheidung nicht zu.
12.6.2015
607 Aufrufe
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Nun zu meiner Frage: Wie wird der nacheheliche Unterhalt für die Exfrau (nicht berufstätig seit 15 Jahren, betreut die beiden Kinder) beim Scheidungsverfahren geregelt? ... Für die Scheidung selbst brauche ich keinen Anwalt.

| 30.5.2007
2864 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Mein Ehemann hat die Scheidung bei Gericht eingereicht. ... Muß ich nun dem Gericht ein Schreiben aufsetzen, dass ich die Scheidung annehme und kann ich um eine schnelle Gerichtsterminierung bitten?
24.8.2013
1609 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Moosmann
Die Scheidung wurde noch nicht beantragt. ... Bis zur Rechtskraft Ihrer Scheidung gilt dann allerdings trotzdem noch Ihr Ehemann als rechtlicher Vater des Kindes und wird auch in der Geburtsurkunde des Kindes eingetragen; erst mit der rechtskräftigen Scheidung wird die Vaterschaftsanerkennung dann wirksam." ... Wenn es nicht klappt und tatsächlich erstmal mein Ehemann eingetragen werden müsste, muss mein Lebensgefährte das Kind dann nach der Scheidung erst noch adoptieren ?

| 20.2.2008
3363 Aufrufe
wir wollen uns nach 36 jahren scheiden lassen. sind beide renter. wollen festlegen, dass wir unsere einkünfte zur hälfte teilen- also 50/50. wenn nach der scheidung mein man zuerst verstribt.. frage: wie hoch ist dann mein versorgungsausgleich?
123·5·10·15·20·23