Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
511.140
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

3.906 Ergebnisse für „scheidung kindesunterhalt“

4.5.2008
4754 Aufrufe
Mit der Scheidung bin ich einverstanden. ... Kann ich auch nach der erfolgten Scheidung die Sache wie Kindesunterhalt separat klären und evtl. rückwirkend verlangen (z.B. seit der Antragstellung beim Jugendamt im Aug.2007)? ... Also, Scheidung ohne eigenen Anwalt oder nicht?
19.12.2011
3577 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
In einem einvernehmlichen Scheidungsverfahren wird lediglich ein Antrag auf Scheidung der Ehe gestellt und der Versorgungsausgleich wird vom Gericht bestimmt. Zum nachehelichen Unterhalt, zum Kindesunterhalt, zum Zugewinnausgleich usw. wird im Verfahren nichts beantragt da alles zwischen den Ehegatten zum Scheidungszeitpunkt mündlich einvernehmlich geregelt ist. In welchem Zeitraum nach der rechtskräftigen Scheidung kann dann noch ein Ehepartner (oder ersatzweise Ämter) Ansprüche auf nachehelichen Unterhalt, Kindesunterhalt oder Vermögensausgleich vom ehemaligen Ehepartner gesetzlich einfordern?

| 19.9.2007
4457 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Die Scheidung wurde von meinem Ex-Mann eingreicht und die Ehe zum 30.6.07 für beendet erklärt.
4.3.2019
| 25,00 €
79 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Hallo, die Scheidung meiner Frau und mir geht nun voran und soll bald beantragt werden . ... Danach bleibt es bei den 550 Euro Kindesunterhalt für die Beiden Jungs und meine Ex würde nichts mehr bekommen?
16.8.2012
1034 Aufrufe
Es kommt zur Scheidung und ein Ehepartner zieht aus dem gemeisamen Haus aus. In der Scheidungsverhandlung erwähnen beide Ehepartner das gemeinsame Haus nicht und einigen sich in allen Punkten untereinander ( z.B Kindesunterhalt usw. ) um Kosten zu sparen ( online-Scheidung). ... Oder hat das gar nichts mit der Scheidung zu tun?
13.7.2017
135 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Nach meinem aktuellen Einkommen müsste ich für unsere Kinder Kindesunterhalt laut Düsseldorfer Tabelle nach Stufe 5 zahlen. ... Hier werden wir für den Kindesunterhalt auch eine Regelung nach Düsseldorfer Tabelle vereinbaren. Nun bin ich am Überlegen mir nach der Scheidung oder nach Abschluss des Ehevertrags eine Eigentumswohnung von meinem Vermögen zu kaufen.

| 22.9.2009
12886 Aufrufe
Guten Tag Meine Frau und ich stehen kurz vor der Scheidung, die wir gemeinsam und in Einklang beantragt haben. ... Aktuelle zahle ich Ehegattenunterhalt, sowie Kindesunterhalt. ... Jetzt meine Frage: Kindesunterhalt muss ja natürlich weiterhin für die 20% bezahlen.
28.12.2007
3209 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Da kein Ehevertrag besteht was passiert bei der Scheidung? ... Was passiert wenn sie in die Trennung/Scheidung nicht einwilligt?
9.3.2009
1233 Aufrufe
In einem gerichtlichen Vergleich im Jahre 2004 wurde der Kindesvater darauf festgelegt, 1. die Kindesmutter von der Zahlung des Kindesunterhalts für drei ehegemeinsame Kinder bis Ende 2011 freizustellen 2. den Kindesunterhalt mit 200% des Regelbetrags zu leisten. ... Frage: Welchen Kindesunterhalt hat der Kindesvater zu zahlen?
20.10.2008
6194 Aufrufe
Im Zusammenhang mit dem Scheidungstermin machte die Anwältin meiner Frau im Juli 08 erstmals Kindesunterhalt ausdrücklich geltend und forderte mich zur Auskunft über meine Einkommensverhältnisse auf. ... Oder wäre es anzuraten, alle Hauskosten von der Mutter meiner Kinder (die ja selbst im Haus lebt) tragen zu lassen und ihr dafür den berechneten Kindesunterhalt in Geld zu zahlen ? ... Kann ich eine solche Nutzungsentschädigung jetzt nach Rechtskraft der Scheidung geltend machen - wäre das ggf. zeitlich begrenzt oder ginge das so lange, wie nicht Einvernehmen über die Übertragung meines Miteigentumsanteiles bzw. den Verkauf des Hauses erzielt worden ist ?
1.1.2005
2209 Aufrufe
Einkommen wenn wir in die 4/4 wechseln werden Mann Br 2800€/Ne1680€ Frau Br 145o€/Ne 850€ Die Fragen: Wie hoch ist im Trennungsjahr der Kindesunterhalt und der Trennungsunterhalt? Wie hoch ist nach der Scheidung der Kindesunterhalt? Besteht nach der Scheidung Anspruch auf nachehelichem Unterhalt?

| 7.6.2004
5741 Aufrufe
Wir sind noch nicht geschieden, leben aber seit mehr als einem Jahr getrennt und befinden uns in der Vorphase zur Scheidung. ... Welche Auswirkung hat es auf Ehegattenunterhaltpflicht, -höhe und den Kindesunterhalt, Wenn der Sohn zum Vater zieht und das uneheliche Kind vom Freund und meiner Ehegattin auf die Welt kommt?
23.2.2011
1175 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Des weiteren hätte ich noch eine weitere Frage die mich betrifft: Bisher habe ich meine Lohnsteuerklasse noch nicht ändern lassen, wäre es von Vorteil diese jetzt schon vor der Scheidung zu ändern?

| 5.5.2008
3516 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Zu folgendem Sachverhalt hätte ich gerne eine weitere Meinung: Ehegatten in Trennung seit März 2007, getrennt lebend seit Mai 2007, Scheidungsantrag gestellt und zugestellt im April 2008. ... Dies beinhaltet 507,- € Kindesunterhalt lt. ... Diese Vereinbarung wurde bis zur Scheidung getroffen, mit einer mindesten Gültigkeit von 12 Monaten.

| 2.7.2009
2062 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Besteht rechtlich die Möglichkeit, mit meiner jetzigen Frau (wir haben ohne Ehevertrag geheiratet) noch festzulegen, dass sie im Falle eines gemeinsamen Kindes und Scheidung verzichtet auf: - Unterhaltsansprüche gegen mich (bzw. wir wechselseitig verzichten) - Zahlung von Kindesunterhalt von mir an das Kind ausgeschlossen wird, d.h. sie würde diesen komplett bestreiten ?
9.6.2015
1129 Aufrufe
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Hallo, es geht bei meiner Frage um Kindesunterhalt nach Düsseldorfer Tabelle. Nicht um Trennungs- oder Scheidungsunterhalt. ... Ich wollte nur kurz fragen: Kommt bei der Berechnung von Kindesunterhalt ein reduzierter Selbstbehalt zum Tragen wg.

| 27.4.2015
2195 Aufrufe
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Zweites Kind aus einer Ehe mit anderer Frau, nun Trenung und irgendwann Scheidung. ... Nun zum Kindesunterhalt: Mein Einkommen wird ja durch die laufenden Zahlungsverpflichtungen für Verbindlichkeiten, die im Einverständnis des anderen Ehegatten oder bereits vor der Ehe begründet wurden, gemindert.

| 9.9.2007
10070 Aufrufe
Ein Scheidungstermin steht bevor.
123·25·50·75·100·125·150·175·196