Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.147
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1.109 Ergebnisse für „scheidung haus zugewinn“


| 1.12.2015
387 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Wir leben in einer Zugewinngemeinschaft. ... Wir möchten das Haus der Mutter des Mannes übernehmen. ... Für uns stellt sich zum Schluss nur die abschließende Frage, ob die Frau in diesem Fall finanziell benachteiligt werden könnte, als wenn Sie zu 50% im Grundbuch stehen würde und bei Scheidung beide einvernehmlich klären würden, dass der Mann Eigentümer bleiben soll?

| 24.1.2006
2336 Aufrufe
Ich habe während der Ehe ein Haus gekauft welches nur auf meinen Namen steht.Zum Kauf des Hauses und Erstrenovierung wurden 100.000 DM Kapital von mir aus der Zeit vor meiner Ehe und 180.000 DM Hypothek verwendet.Von der Hypothek sind bis zum 31.12.05, 22.905 €abgezahlt. Durch die niedrigen Immobilienpreise würde beim Verkauf des Hauses kein Gewinn erzielt werden. Welchen Zugewinn muß ich meiner Ehefrau bei der Scheidung auszahlen?
22.7.2006
9725 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Haben keinen Ehevertrag. 2004 überschrieben mir meine Eltern als vorzeitiges Erbe ein Haus. ... Nun meine Frage: Wie verhält sich dies beim Zugewinn da es ja eine Schenkung war und auf meinem Grund sozusagen gebaut wurde? ... Kann ich eigentlich verlangen, das die Schwiegereltern den Balkon wieder abbauen und das Haus in den ursprünglichen Zustand setzten?

| 30.6.2016
411 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Ich bin der alleinige Eigentümer eines Hauses, das uns als Familienheim dient. ... ( hierbei gilt, dass sie nach wie vor in dem anderen Haus als Familienheim mit den Kindern wohnen würde) 3.Umgekehrt kann mich meine Frau-als nicht Miteigentümer- im Scheidungsfall dazu zwingen, das Haus als Familienheim zu veräußern? Hat sie jetzt schon Anspruch auf die Hälfte des Hauses, obwohl ich der Eigentümer bin?

| 30.10.2012
855 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Ein Jahr zuvor hatte ich ein Haus gebaut, das mir gehört. ... Anfangsvermögen Ehefrau: 17.000.-€ Anfangsvermögen ich: 0.-€ Kosten des Studiums: 30.000.-€ Hypothek auf dem Haus (2001): 80.000.-€ Hypothek auf dem Haus (2012): 0.-€ Schenkungen meiner Eltern an mich: 28.000.-€ Schenkungen von uns an die Eltern meiner Frau: 20.000.-€ Endvermögen Ehefrau: 0.-€ Endvermögen Ich: 0.-€ (bzw. das Haus) Wie ist der Zugewinn der einzelnen? Werden die Ausbildungskosten als persönlicher Zugewinn für meine Frau gewertet und demzufolge von ihrem Zugewinn abgezogen?
11.3.2009
3709 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Wir werden einen Ehevertrag schließen, Zugewinn bleibt aber. Bin ich dann auch am Zugewinn beteiligt, wenn das Haus nur auf den Namen meines Lebensgefährten läuft oder ist es dann in seinem Besitz und ich habe keinerlei Möglichkeit, einen Ausgleich zu bekommen? Mir geht es nicht darum, im Scheidungsfall das Haus zu bekommen.Ich möchte lediglich bei Scheidung finanziell berücksichtig werden.

| 25.11.2016
140 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Im Rahmen der Scheidung wurden beide Häuser von Sachverständigen geschätzt und ein Wertgutachten erstellt. ... Beide Häuser werden als Zugewinn gewertet. ... Meine Frage: Sind die beiden vorweg-geerbten Häuser überhaupt ein Wert, der im Rahmen der Scheidung einen Wert darstellt, den es auszugleichen gilt?
18.11.2015
333 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Das erste Grundstück sowie Haus hat 75.000EUR das zweite 20.000EUR gekostet. ... Meine Frage ist einfach : Was muss ich nach der Scheidung zahlen? (Zugewinn) Es gibt keinen Ehevertrag.
4.11.2012
2002 Aufrufe
Das Haus ist auf meinem Namen eingetragen. ... Das Haus kostete ca. 105.000 €. ... D. h. wie viel Zugewinn ungefähr hat er erwirtschaftet und wie viel ich?
27.5.2007
5334 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ausgezogen aus dem gemeinsamen Haus ist meine Ex-Frau im Jahr 1995. ... Jetzt soll das Haus verkauft werden, denn meine Frau möchte Ihren Anteil daraus haben. ... Meine Frage ist nun: Wie verhält es sich mit dem Zugewinn Ihrerseits aus dem Haus, nach dem ich es seit 12 Jahren allein abbezahle und tilge?
5.4.2007
1508 Aufrufe
Darüber haben wir mit dem Schwiegersohn einen Darlehensvertrag abgeschlossen.Das Haus ist im Grundbuch nur auf den Namen des Schwiegersohns und nicht auch den der Tochter eingetragen. Frage: Sollre es zu einer Scheidung kommen, steht unserer Tochter die Hälfte des Vermögens (Hauses) zu?
6.11.2008
4714 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Hallo Folgende Sachlage : Meine Frau und Ich haben ein Haus gebaut auf einem Grundstück ,dass mir von meinen Eltern geschenkt wurde .Ich stehe im Grundbuch. Das Haus auf dem Grundstück wurde von uns beiden finanziert (1/3 und 2/3) In Falle einer Scheidung , wem würde das Haus incl.
20.6.2006
2139 Aufrufe
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit 2000 Verheiratet.1988 bekam meine Frau ein Haus von Ihren Eltern überschrieben,sie ist alleine im Grundbuch eingetragen.ich hatte nichts vor der hochzeit.Habe also nichts mit in die ehe gebracht. Meine Frage: Im falle einer Scheidung habe ich Anspruch auf einen zugewinn des Hauses oder geht es automatisch in Ihren Besitz über.Wir beide haben kein ehevertrag.
22.1.2008
5040 Aufrufe
Im Rahmen der Scheidung möchte ich jetzt den Zugewinnausgleich einklagen. Ich habe aber Zweifel daran, dass ich jemals den vom Gericht zustehenden Zugewinnausgleich von ihm ausbezahlt bekomme und er nach Rechtskraft der Scheidung, dass Haus veräußern bzw. sofort verschenken wird. Müsste ich nach der Scheidung aus dem Haus ausziehen, wäre meine Existenz bedroht(Selbstständigkeit),da ich die Mieten für Büro, Wohnung und den zu bestreitenen Lebensunterhalt nicht bestreiten könnte.

| 12.2.2009
997 Aufrufe
Wie ist da jetzt beim Zugewinnausgleich? Wenn sie ihre Kapitallebensversicherung z.B. vor der Zustellung des Scheidungsantrags veräußert, oder wenn sie größere Summen des Barvermögens beiseite schafft? ... Müssen wir bei der Scheidung alles mit Kontoauszügen belegen?
18.6.2015
564 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Das gemeinsame Haus wo beide Kinder mit der Mutter noch leben will meine geschiedene Frau mir abkaufen. Das Haus ist Schuldenfrei. ... Wir haben bei der Scheidung nichts zu dieser Schenkung vereinbart.

| 20.5.2013
21032 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Das Haus konnte aufgrund der Verzögerung dann erst 2010 gebaut werden. ... Welcher Anteil am Haus stünde meiner Frau bei Scheidung zu?
14.7.2006
11732 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Fakten -Wir bewohnen ein Grundstück mit Doppelhaushälfte, Garage und Wintergarten, -Meine Frau und ich sind zu gleichen Teilen im Grundbuch eingetragen, -Haus und Grundstück sind noch mit hohen Krediten belastet, -Meine Frau hat die Kredite mit unterschrieben, -Ich verdiene ca. das Dreifache von meiner Frau und kann daher das Haus erhalten, die Kredite abzahlen und meinen Sohn pflegen, was ich sowieso schon fast allein mache, -Nach einem Unfall meines Sohnes erhielten wir von der Versicherung des Unfallgegners ca. 60.000 Euro für einen behindertengerechten Umbau des Hauses. ... Fragen Da ich meiner Frau die Hälfte des Zugewinns auszahlen möchte und dann auch möglichst alle Rechte am Haus an mich gehen sollen, da ich ja auch die Kredite abzahlen werde, möchte ich wissen, wie der Wert des Hauses berechnet wird. ... Wird als Wert des Hauses der Erstellungswert oder der Verkaufswert herangezogen?
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·55·56