Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

209 Ergebnisse für „scheidung familienrecht trennungsunterhalt zugewinnausgleich“

27.8.2015
Zugewinnausgleich und Versorgungsausgleich wurden auch festgelegt, waren bei Beschlussfassung aber unstrittig. Nach Anfechtung bzgl des nachehelichen Unterhalts wurde vom OLG 12.2014 dann die Scheidung auf 09.2014 festgelegt und ein Vergleich über Höhe und Dauer vor Gericht getroffen. ... Hat der getroffene Vergleich Einfluss auf den Trennungsunterhalt.
12.8.2014
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Sehr geehrte Damen und Herren, wenn in einer Scheidungsvereinbarung ein zu zahlender Zugewinnausgleich in Höhe von .... vereinbart wird, kann diese Zugewinnausgleichszahlung direkt oder indirekt die Unterhaltszahlungen (Trennungsunterhalt u. nachehelichen Ehegattenunterhalt) beeinflussen? ... Angabe von §§. _____ Welche Kosten fallen für die Titulierung des Kindesunterhalts (2 Kinder) und Trennungsunterhalt/nachehelicher Unterhalt an? ... Müssen Kreditzahlungen für die Bezahlung des Zugewinnausgleichs bei der nachehelichen Unterhaltsberechnung in Abzug gebracht werden?
26.7.2017
Alle weiteren Dinge (wie Sorgerecht, nachehelicher Unterhalt, Zugewinnausgleich usw.) wurden im Vorfeld einvernehmlich in einer notariell beurkundeten Vereinbarung fixiert. ... Das hätte für mich zur Folge, dass ich nicht bis zum 09.06.2017, sondern bis zum 04.08.2017 Trennungsunterhalt zahlen müsste, da die Scheidung erst dann rechtskräftig würde. ... •Muss ich den Trennungsunterhalt taggenau zahlen (bis zur Rechtskraft der Scheidung), oder muss ich noch den kompletten Monat zahlen, in dem die Scheidung rechtskräftig wird?
18.7.2014
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Sehr geehrte Damen und Herren, wie verhält es sich bei einer Scheidung. Ehemann ist vor 3 Jahren ausgezogen, zahlt weiter und macht keine Anstalten die Scheidung einzureichen. ... Denn wenn sie nicht arbeitet ist mir bekannt gibt es keinen Ausgleich nur der Trennungsunterhalt bis max. 3 Jahre bei Scheidungsverzögerung 2.)
9.4.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Das wäre die kostengünstige Variante für eine einvernehmliche Scheidung. ... Parallel hat die Anwältin die Scheidung offiziell eingereicht. ... Außerdem wird (bei einer schnellen Scheidung) max. 2-3 Monate Trennungsunterhalt fällig und entsprechend weniger nachehelicher Unterhalt.

| 7.9.2015
Ist es nicht so, dass die Direktversicherung bei Scheidung dem Versorgungsausgleich sowieso geteilt wird (Rentenauszahlung) dann würde meine Frau doch doppelt Kasse machen? Genauso wie der Kapital Lebensversicherung im Zugewinnausgleich ?

| 19.1.2007
Er zahlt seitdem den mir zustehenden Trennungsunterhalt, den wir selbst errechnet haben.Netto minus Bonus für den Erwerbstätigen minus unser beider PKV, von dem Rest erhalte ich 3/7tel. Der Zugewinnausgleich wurde notariell durchgeführt und ist erledigt. ... Außerdem möchte er die Scheidung mit möglichst nur einem Anwalt durchziehen.
25.11.2015
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe einige Fragen zum Trennungsunterhalt, Kindesunterhalt und Zugewinnausgleich. Trennungsunterhalt Wir haben uns Anfang März’15 getrennt. ... Wie ist hier Berechnung beim Trennungsunterhalt ?

| 25.10.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ich möchte eine Trennung und später eine Scheidung im Einvernehmen. Frage zum Zugewinnausgleich Kann ich mit meinem Mann gemeinsam den Zugewinnausgleich festlegen? ... Muss ich damit rechnen, dass auch der nacheheliche Unterhalt in derselben Höhe wie der Trennungsunterhalt besteht, da mein Mann schon Rentner ist?
12.4.2011
Weiterhin besteht die mündliche Vereinbarung auf Trennungsunterhalt und auf nachehelichen Unterhalt zu verzichten. ... Absprache eine Anwältin beauftrag, die Scheidung zu veranlassen. ... Besteht überhaupt die Möglichkeit, wenn meine Frau auf die Positionen (Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt, Versorgungsausgleich, Zugewinnausgleich) wieder der Absprache nicht verzichten will, den Verzicht durch einen eigenen Anwalt durchzusetzen?

| 22.10.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Es bestehen gesetzliche Ansprüche auf Trennungsunterhalt, ggf. nach Scheidung Zugewinnausgleich und Versorgungsansprüche.

| 7.9.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Von einer Scheidung ist bis jetzt noch nicht die Rede. ... - kann ich gezwungen werden eine Ganztagsstelle anzunehmen. (55 Jahre) Ich arbeite seit 35 Jahre in einem sozialen, sehr stressigen Beruf. - sind diese Berechnungen nach einer Scheidung gleich?

| 22.8.2016
von Rechtsanwältin Sabine Raeves
All diese Dinge wurden NICHT im Scheidungsprotokoll des Gerichtes vermerkt. ... Bezuschussung aufgrund meines Verdienstes) 2013-2014meine Ex-Frau macht eine vom Arbeitsamt bezahlte Umschulung (keine weitere staatliche Unterstützung aufgrund meines Verdienstes) Jan 2015meine Ex-Frau hat Ihre Prüfung bestanden und eine Tätigkeit in Vollzeit gefunden – ich zog aus - meine Frau reichte die Scheidung ein – ein Anwalt – ich zahlte die Scheidungskosten April 2015Beginn Trennungsjahr Meine Absicht Nun beabsichtige ich, diese Leistung der nachehelichen Zahlungen nicht mehr zu leisten.

| 23.3.2014
Hat es einen Einfluss auf den Zugewinnausgleich, wenn er diesmal nicht direkt die Sondertilgung von seinem Konto aus durchführt, sondern von unserem Gemeinschaftskonto? ... Ist der Stichtag für den Zugewinnausgleich der Tag der Trennung, Zugang der Scheidungsunterlagen oder durch einen Vertrag regelbar?
8.2.2017
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
Bei einer Scheidung bin ich normalerweise für den Rest meines Lebens verpflichtet, falls sie (Rentenempfänger wie ich auch) irgendwann Mal pflegebedürftig wird, für diese Kosten (oder zumindest teilweise) aufzukommen? ... Nach der Scheidung hätte sie irgendwelche Ansprüche auf einen Erbanteil von meiner Hinterlassenschaft oder fallen diese Ansprüche wirklich durch die Scheidung weg ?

| 29.1.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Trennungsunterhalt. ... Die Scheidung soll mit Ende des Trennungsjahres Ende März eingereicht werden. ... Kann man den Zugewinnausgleich unabhängig von dem Scheidungstermin später regeln?
13.8.2015
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Guten Tag, ich befinde mich Momentan im Trennungsjahr, die Scheidung soll zum 28.02.2016 Vollzogen werden.

| 2.5.2017
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Pauschalbetrag für Unterhalt und Zugewinnausgleich mitgegeben. Jetzt kommt im April ein Schreiben von einem deutschen Rechtsanwalt mit einer Forderung von Trennungsunterhalt.
123·5·10·11