Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

46 Ergebnisse für „scheidung eltern ehefrau einigung“


| 18.4.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Im April 2008 wurde ich von meiner damaligen Ehefrau geschieden, wir hatten einen gemeinsamen Anwalt und regelten auch die Zugewinnsumme unter uns. ... Aber wir einigten uns damals das der Hof meiner Eltern erhalten bleiben soll und das wäre bei der ganzen Summe nicht möglich gewesen wäre.
7.11.2004
Frage 1: Kann der Ehemann nach der Scheidung Mietzins von seiner Ehefrau fordern, obwohl sich die Ehefrau bereit erklärt hat, die Wohnung und die darauf liegenden Hypothekenzahlungen ganz zu übernehmen? (Wie) kann der Ehemann - vor während oder nach der Scheidung - gezwungen werden, sein Miteigentum an der Wohnung an seine Ehefrau zu übertragen und welche Kompensation steht ihm zu? ... Frage 4: Gibt es vor bzw. nach der Scheidung eine Möglichkeit das Mieteigentum von Seiten des Gesetzes in den Gesamtbesitz der Frau überzuleiten, wenn eine gütliche Einigung nicht möglich ist?

| 24.4.2014
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Gestern waren wir bei einer Anwältin die uns beide Kennt und haben versucht eine Einigung zu erzielen. ... Da mein Auto in den Zugewinn fällt, sollte ich es abgeben oder jetzt verkaufen oder erst nach der Scheidung verkaufen, oder wie wird es gemacht. Da wir in Bosnien geheiratet haben und ich die bosnische Staatsbürgschaft habe, kann ich die Scheidung auch in Bosnien einreichen???

| 29.1.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Die Scheidung soll mit Ende des Trennungsjahres Ende März eingereicht werden. ... Besteht das Risiko, dass aufgrund der gesundheitlichen Situation meiner Frau keine Scheidung ausgesprochen wird? ... Kann man die Trennung des Hausrates ebenfalls nach der eigentlichen Scheidung regeln?

| 25.6.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Scheidung-Zugewinnausgleich Ich glaube, ein nicht alltäglicher komplizierter Fall 1980Hauskauf2-Familienhaus (140 + 60 = 200 m²)Eltern 1996Vorgezogene Vererbung an Sohn (16 Jahre)Grundbucheintrag auf Sohn Nießbrauch für Eltern auf Lebenszeit wirtschaftlicher und steuerlicher Eigentümer Eltern 2002Geburt der 1. ... Unser Sohn ist um eine außergerichtliche Einigung bemüht. ... Ein Hausverkauf ist wegen Nießbrauch der Eltern wohl auszuschließen.

| 27.5.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Im Anschluss Einigung der Eltern auf endgültiges Modell. Notariell war auch vereinbart, dass Trennungsunterhalt (353 €) plus Kindesunterhalt im Zeitraum bis zur Rechtskraft der Scheidung iHv insgesamt 1.000 € gezahlt wird. ... Falls ja, in welcher Höhe (Nettoeinkommen Ehefrau: ca. 570€, eigenes Netto: noch ca. 4TEuro).

| 15.9.2009
Zur Sachlage: VOR unserer Ehe (auch VOR Kennenlernen meiner Ehefrau !) ... In der ''''Vor-der-Ehe /Nach-der-Ehe''''-Berechnung bei einer Scheidung würde ich wohl (?!) ... 2) Was sieht die juristische Praxis in einem solchen Fall vor, was wäre als eine ''''gerechte'''', diplomatische Einigungs-Variante zu sehen (ehevertragliche Einigung ohne Scheidung) ?
4.7.2012
Verheiratet - keine Gütertrennung – kein Ehevertrag 1 Kind über 18 wohnhaft noch bei den Eltern, aber selbst erwerbstätig Hauskauf 2001 – eingetragen im Grundbuch beide Ehepartner je zur Hälfte Restschulden am 2011 = 53.000 € über Bausparvertrag und 10.020 € über Arbeitgeber der Ehefrau. ... Meine Fragen: Im Falle einer Trennung und Scheidung möchte die Ehefrau das Eigentum behalten und dementsprechend weiterhin die Kreditraten bezahlen. Der Noch-Ehemann soll Miteigentümer des Hauses bleiben (bei gütlicher Einigung) Vermutlich muss an den Ehemann eine Ausgleichszahlung geleistet werden.

| 12.8.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
ich lebe seit ca. 5 jahren von meiner ehefrau getrennt. meine ehefrau bzw. ihr freund (muslime) möchte jetzt die scheidung, die ich beantragen werde. wir haben keinen ehevertrag und ich verzichte auf meine ansprüche sofern es eine gesetzliche möglichkeit gibt, den aufenthaltsort des gemeinsamen sohnes festzulegen. da meine noch ehefrau fast ausschliesslich geschäftkontakte ins ausland hat und ihr jetziger freund auch im ausland lebt befürchte ich, dass der gemeinsame sohn(6) irgendwann mit seiner mutter sein gewachsenes umfeld verlassen muss, entgegen ihrer bisherigen versicherungen und unserer absprache. zumal sie bereits das thema internat angesprochen hat. kurz gesagt, ich kann mich nicht auf die zusagen meiner frau verlassen. frage 1: gibt es die möglichkeit den aufenthaltsort des sohnes verbindlich dahingehend festzulegen, dass sich der aufenthaltsort auf sein bereits gewachsenes umfeld begrenzt bis er volljährig ist, und eine änderung des aufenthaltsortes nur GEMEINSAM vollzogen werden kann? frage 2: verliere ich durch die scheidung automatisch das sorgerecht für meinen sohn?

| 25.1.2012
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Da wir aus persönlichen Beweggründen eine Scheidung vermeiden möchten, machen wir uns schon lange Gedanken über die Alternative einer ehevertraglichen Einigung. ... Für eine (einvernehmliche) Fixierung der Eckwerte für die Zukunft fehlen uns jetzt grundlegende juristische Eckwerte (Anlehnung an die Gesetzgebung bei Scheidung). ... Dies geschah voll einvernehmlich mit der Ehefrau.
6.12.2006
Geht bei mir die Scheidung problemlos und schnell vonstatten? Wir leben in gesetzlichem Güterstand, kann meine Frau nach der Scheidung Geld von mir verlangen?

| 8.1.2014
Nach Ablauf des Trennungsjahres werde ich die Scheidung einreichen. ... Ich bitte um eine Berechnung des Zugewinnausgleichs, d. h. wie würde ein Gericht dies entscheiden, wenn wir außergerichtlich zu keiner Einigung kämen? ... Falls wir zu einer außergerichtlichen Einigung über die Vermögensaufteilung kommen, ist es ausreichend diese privatschriftlich festzuhalten oder ist eine notarielle Beurkundung notwendig bzw. ratsam?
17.9.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frau will sich von mir trennen.Damit könnte ich noch leben, aber Sie will nach der Scheidung mit den Kindern (3 u. 7)nach Rügen(1000km Entfernung)ziehen.Sie hat mir angeboten, dass ich die Kinder einmal im Monat auf Rügen besuchen könnte.Dies ist für mich nicht akzeptabel und auch finanziell und beruflich kaum zu bewerkstelligen, da ich jedesmal eine Pension nehmen müsste.Sie hat mir zwar angeboten bei meinen noch Schwiegereltern zu bleiben, aber auch das ist für mich keine praktkable Lösung.
11.9.2013
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Meine noch-Ehefrau lebt mit der kompletten Wohnungseinrichtung inder bisherigen Wohnung.
24.10.2006
Muss ich auf Ihr Drängen das Haus verkaufen vor der Scheidung (was eigentlich überhaupt nicht geht, da die Firma keine finanziellen Mittel hat und auch kein Interesse an diesem Haus)? Oder kann sie das nur im Zugwinnausgleich verlangen nach Scheidung? Private Kredite kommen noch hinzu von meinen Eltern, die während der Ehe mit meiner Frau aufgelaufen sind (ca.

| 24.11.2008
Gemäß Urteil v. 15.12.2006 wurde ich zu folgenden Zahlungen verpflichtet: 11 jähriges Kind: € 316,00 16 jähriges Kind: 257,00 Ehefrau (Klägerin): 468,00 (nur Teilanerkenntnis) Die Kosten des Rechtsstreites: 85% die Klägerin, 15% der Beklagte Begründung: Einkommen des Beklagten ->7.Einkommensgruppe, bereingtes Einkommen (abzgl. u.a. ... Zu diesem Zeitpunkt haben meine Frau und ich vereinbart, einen Antrag auf eine einvernehmliche Scheidung bei einem "neutralen" Antwalt zu stellen. ... -Muss die Versicherung meines Arbeitsgebers verhandelt werden, wenn ja - bis zur Zeitpunkt der Trennung oder der Scheidung?

| 1.4.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Ich stehe kurz vor der Scheidung (Antrag ist eingereicht, ich habe auch einen Anwalt) und bitte dennoch um eine 2. ... Wochenende (Do-So) habe, und auch meine Eltern gerne die Kinder unter der Woche mal betreuen würden, was die Ehefrau noch immer untersagt. Frage 1) Steht der Frau nach der Scheidung überhaupt noch nachehelicher Unterhalt zu?

| 21.1.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Guten Abend, Folgende Geschichte: Mein Lebensgefährte ist geschieden und hat 2 Kinder 17 und 15 Jahre für die er Unterhalt bezahlt (bislang ohne Titel), Ehefrau wieder verheiratet bekommt keinen Unterhalt. ... Wenn ja, wie lange gilt dieser dann, bzw.was muss man beachten, oder wäre es besser das Gericht zu bemühen um eine Einigung, bzw. klare Aussage zu erhalten?
123