Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.011
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1.149 Ergebnisse für „scheidung ehegattenunterhalt“

4.5.2008
4748 Aufrufe
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Mit der Scheidung bin ich einverstanden. ... Kann ich auch nach der erfolgten Scheidung die Sache wie Kindesunterhalt separat klären und evtl. rückwirkend verlangen (z.B. seit der Antragstellung beim Jugendamt im Aug.2007)? ... Also, Scheidung ohne eigenen Anwalt oder nicht?
11.4.2013
730 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Es ist weder von meiner noch von Ihrer Seite ein Antrag auf Scheidung eingereicht.

| 1.8.2015
530 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Wir haben uns verständigt, nur 1 Anwalt für die Scheidung zu beauftragen. ... Da wir uns über den Ehegattenunterhalt nicht einigen konnten, muss ich diesen anhängig machen. ... Mein Mann hat die Scheidung eingereicht, daraufhin wurde der Versorgungsausgleich durchgeführt.
21.9.2006
2262 Aufrufe
Ich habe zwei Fragen zu möglichen Veränderungen des Ehegattenunterhalts nach der Scheidung. ... Muss ich meine Ex-Frau daran partizipieren lassen oder gilt für den Ehegattenunterhalt das Einkommen in der Besoldungsgruppe, die ich zum Zeitpunkt der Trennung hatte ?
13.3.2014
897 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Gilt das denn gleichermaßen für Trennungs- und Ehegattenunterhalt?

| 25.11.2009
1205 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Ist hier nach der Scheidung vom Mann an seine Ex-Frau zusätzlich Ehegattenunterhalt zu zahlen?
14.12.2015
491 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Mein Mann ist vor einem Jahr ausgezogen und hat jetzt einen Anwalt für die Scheidung beauftragt. ... Mein Mann strebt eine einvernehmliche Scheidung an, was wohl bedeuten würde, daß ich auf Ehegattenunterhalt verzichten muß. ... Wann und wo müßte ich einen Antrag auf Ehegattenunterhalt stellen?

| 24.10.2011
2593 Aufrufe
Im kommenden Jahr werde ich auch die Scheidung einreichen. ... Wie sieht es nach der Scheidung mit dem Ehegattenunterhalt aus? ... Werden auch dann (für die Zeit nach der Scheidung) eigene Absprachen berücksichtigt?
15.7.2007
1411 Aufrufe
Hallo, ich habe die Scheidung eingereicht mein Ehemann klagt nun auf 120 € mich er ist 74 Jahre u. ist Unterhaltsberechtigt aufgrund seiner kleinen Rente - sollte ich zu diesem Betrag oder weniger verurteilt werden müßte ich dann bei evtl. späterer Heimunterbrinung genauso hoch haften selbehalt ca. 700 € als wenn ich noch verh. wäre ? Dann wäre zu überlegen ob ich nicht die Scheidung zurückziehen soll mfg lell
20.6.2010
2503 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Folgender Fall: Seit 2006 sind wir geschieden und ich beziehe seit dem regelmäßigen Ehegattenunterhalt sowie Kindsunterhalt für meinen 12 jährigen Sohn. ... Aufgrund einer gemeinsamen Eigentumswohnung (Kapitalanlage), die noch hoch belastet ist, stellt sich für mich die Frage, wie lange ich noch Anspruch auf Ehegattenunterhalt habe (altes / neues Scheidungsgesetz).

| 22.9.2009
12873 Aufrufe
Guten Tag Meine Frau und ich stehen kurz vor der Scheidung, die wir gemeinsam und in Einklang beantragt haben. ... Aktuelle zahle ich Ehegattenunterhalt, sowie Kindesunterhalt. ... Ich hatte mal die Aussage eines Anwalts gehört, dass im Fall einer Scheidung ich keine Unterhalt mehr an, dann meine geschiedene Frau zahlen muss, da sie aufgrund ihrer Schwerbehinderung und chronischen Krankheit eine Erwerbsunfhähigkeitsrente bezieht und gar nicht mehr arbeiten kann.

| 31.5.2007
3612 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Scheidung ist seit dem 24.01.07 rechtswirksam. ... Daraufhin wurde bei der Berechnung des Ehegattenunterhalts von fünf Familienzuschlägen ausgegangen, da angeblich die Nachweisführung reine Formsache sei. ... Der Ehegattenunterhalt beträgt 675 EUR, 3/7 des fünften Familienzuschlages beträgt 98,82 EUR, mit der Unterhaltszahlung zum 01.06.07 sind praktisch fünf Monate überzahlt.
28.3.2011
1206 Aufrufe
Anfrage Seit meiner Scheidung 2001 bezahle ich einen Ehegattenunterhalt von 511,--€ Jetzt bin ich in Pension und meine Ex-Frau ist Rentnerin. ... Meine Ex-Frau besteht aber weiterhin auf die zusätzliche Zahlung von 511,--€ Ehegattenunterhalt.

| 29.12.2008
3273 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Welches sind die gravierensten Unterschiede zwischen dem neuen deutschen Recht und dem Scheidungsrecht in Kalifornien.
16.8.2006
1999 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ich würde mich nicht an Sie wenden, wenn meine Ehe super laufen würde und trage mich deshalb mit dem Gedanken der Scheidung. ... Sollte ich erst den Scheidungsantrag in meinem Heimatort stellen und dann wegziehen oder spielt es für den Scheidungsantrag keine Rolle? ... 3.Kann ich Ehegattenunterhalt beantragen?

| 22.12.2006
2859 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Die Tatsache, das meine zukünftige Exfrau zu Ihrem Lenbensgefährten gezogen ist führte nach einer vorliegenden notariell vereinbarten Trennungs-und Scheidungsfolgevereinbarung zu einer Kürzung des Ehegattenunterhaltes von 650 auf 450 Euro monatlich.Der Lebenspartner meiner Ex-Frau ist erwerbstätig (ca.1700 Euro netto). ... Frage: Um welchen Betrag kann ich dann zu diesen Zeitpunkt den Ehegattenunterhalt weiter kürzen, bin ich sogar in der Lage die Zahlung des Ehegattenunterhaltes einzustellen?

| 11.11.2007
4300 Aufrufe
Meine rechtskräftige Scheidung war Ende April 2006. Bis dahin hatte ich zuletzt nur noch geringen Trennungsunterhalt an die Ex-Frau (ca. 65 EUR) zahlen müssen und seit Scheidung nur noch Kindesunterhalt für zwei bzw. jetzt nur noch ein in wenigen Tagen volljähriges Kind. 1) Die Ex-Frau bewohnt das gemeinsame Haus (Grundbuch), dessen Kredite ich voll bediene. ... Mach der Scheidung wollte sie noch bis August 2008 im Haus wohnen bleiben und will mir trotz mehrfacher ab Mai 2007 erfolgter Aufforderung keine Nutzungsentschädigung i.H. von 200 EUR monatlich zahlen, stattdessen verpflichtet sie mich zur Zahlung der Nebenkosten wie Grundsteuer, Schornsteinfeger, Feuerversicherung - anderenfalls würde sie die Sache einem RA übergeben.
2.9.2006
5632 Aufrufe
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Mein Problem ist, dass ich auf seine Trennungsunterhalts- und später Ehegattenunterhalts- und Kindesunterhaltszahlungen angewiesen bin. ... Findet dann die Scheidung in Deutschland statt und ich brauche einen deutschen Anwalt? ... Wenn mein Mann die Scheidung in Deutschland mit seinem Anwalt einreicht, findet dann die Scheidung dort statt?
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·55·58