Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

198 Ergebnisse für „scheidung berechnung versorgungsausgleich rente“


| 20.2.2008
wir wollen uns nach 36 jahren scheiden lassen. sind beide renter. wollen festlegen, dass wir unsere einkünfte zur hälfte teilen- also 50/50. wenn nach der scheidung mein man zuerst verstribt.. frage: wie hoch ist dann mein versorgungsausgleich?

| 25.7.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Guten Tag, wir sind 16 Jahre verheiratet und denken an eine Scheidung, ist aber noch nicht beantragt. Mein Mann ist in Pension (3.123,00 Euro), ich bekomme Rente (1.700,00 Euro). ... Mein Mann spricht grundsätzlich davon, dass es einen Versorgungsausgleich (wenn beide bereits in Rente/Pension sind) nicht gibt.

| 1.6.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Geburtstag erhält Frau X zusätzlich zu ihrer Mindestpension eine Rente im Rahmen des Versorgungsausgleichs aus erster Ehe. ... Herr Y muß nach seiner Pensionierung in 2014 monatlich Circa 400 € an seine erste Ehefrau als Versorgungsausgleich zahlen. ... Die Differenz zwischen beiden Ruheeinkommen (sie: Rente + Mindestversorgung, er : Pension - Versorgungsausgleich für 1.

| 25.10.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ich möchte eine Trennung und später eine Scheidung im Einvernehmen. ... Frage zum Versorgungsausgleich Ich möchte nicht erst mit 65 sondern schon mit 60 Jahren in Rente gehen, also eine um 18 % geminderte Rente bekommen. Auf welcher Grundlage wird dann der Versorgungsausgleich vorgenommen?

| 16.3.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Meine Rente (BfA + Betriebsrente) beträgt 2.300 €. ... Dies entspricht auch der Höhe ihrer Rente (BfA + Betriebsrente)ab 2007. Muss ich im Falle einer Scheidung Versorgungsausgleich zahlen?

| 6.7.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Hallo, nach 48 Jahre Ehe will meine Frau die Scheidung und beansprucht die Hälfte meiner Renten/Pensionen. Meine Frau hat praktisch keine Rente (BfA: 100,-, deren Beiträge ich auch bezahlt habe), da sie nach Auszug der Kinder sich geweigert hat, wieder arbeiten zu gehen. ... Das Gericht hat bei einer ersten Berechnung die Pensionen in BfA-Renten umgerechnet und diese geteilt; das ergab eine wesentlich geringere "Rente".
6.6.2010
Es gibt unterschiedliche Auffassungen bei der Berechnung des schuldrechtlichen Versorgungsausgleichs meiner Betriebsrente (blieb im Scheidungsurteil von 1985 vorbehalten), insbesondere bei der Berechnung der Betriebszugehörigkeit, bzw. bei dem auf die Ehezeit fallenden Teil. ... Es handelt sich also bei der Zusage um keine Rente, zu der ich finanziell während der Ehezeit etwas beigetragen habe, wie beispielsweise bei einer gesetzlichen Rente, bei der ein Versorgungsausgleich anhand der Beitragszahlungen sehr leicht errechnet werden kann. Während bei der gesetzlichen Rente der Anteil zum Versorgungsausgleich mit Fortdauer der Ehezeit ansteigt, ist das bei der Betriebsrente auf Basis des Bochumer Verbandes nicht so.

| 19.10.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Wichtig: beide Partner befinden sich bereits im Ruhestand (Mann: pensionierter Beamter mit vergleichsweise hoher Pension, Frau: geringe Rente aufgrund Teilzeittätigkeit mit vergleichsweise geringem Verdienst). ... Eine Scheidung wird derzeit von beiden Parteien - aufgrund der zusätzlichen finanziellen Belastung - nicht gewünscht. ... Für den Fall der Auflage einer notariellen Trennungsvereinbarung (ohne Scheidung): die Fragestellerin geht davon aus, dass sie auch beim Fortbestehen der Ehe nicht (!)

| 30.4.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Vor kurzem stellte ich fest, dass bei dem Versorgungsausgleich (Rente) ein fehler gemacht wurde. ... Mein Ex-Mann ist jetzt in Rente gegangen.
28.8.2010
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Nach der Scheidung habe ich einen Antrag auf Versorgungsausgleich gestellt, der in einem Beschluss vom 08.06.2010 in Höhe von 173,68 € bezogen auf das Ende der Ehezeit am 30. ... Ich bekomme seit August 2007 Altersrente, die um 18 % verringert wurde (657,57 €) da ich diese Rente mit 60 Jahren in Anspruch genommen habe. Den Versorgungsausgleich bewilligt man mir aber erst ab 01.08.2010 (natürlich auch um die entsprechenden Prozente veringert) in Höhe von 167,24 € monatlich.

| 8.11.2014
Meine Scheidung steht unmittelbar bevor. ... Übrigens wird die Rentenversicherung später wohl nicht wirksam, da ich die Pensions- höchstgrenze erreichen werde. ... Wird dieser Sachverhalt beim Scheidungstermin auch besprochen oder wird vom Richter nur festgesetzt?
27.11.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Guten Tag, vor einiger Zeit habe ich die Scheidung eingereicht und bin "voller Erwartung" hinsichtlich der Berechnung des Versorgungsausgleiches. ... Unser Versicherungsvertreter empfahl ihm den Abschluss einer privaten Rente, was er auch tat. ... Ich möchte nicht dafür abgestraft werden, jahrelang der Geringverdiener gewesen zu sein und dann auch noch Rente für ihn zahlen zu müssen.
17.7.2007
Meine Frau ist Ausgleichsverpflichtete und in der Ärzteversicherung versichert.Im Ergebnis der Scheidung erhöhte sich meine Rente um den Betrag "B", der etwa 50% des Ausgleichsbetrages beträgt..."... Hinsichtlich des übrigen Ausgleichsbetrages von .....war der schuldrechtliche Versorgungsausgleich vorzuhalten." In dem Scheidungsprozeß hatte ich keinen Anwalt.Wie und wann komme ich an den Betrag A-B?

| 11.2.2010
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Welche Basis wird zur Berechnung zugrundegelegt - Gesetzliche Rente inkl. ... Scheidungsurteil ist aus dem Jahr 2003
16.2.2013
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Meine Scheidung wurde 2007 beantragt. ... In Deutschland bin ich noch berufstätig und habe hier keine Rente beantragt. ... Muss ich eine Neuberechnung des Versorgungsausgleich vornehmen lassen.
28.6.2009
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
B. habe ich einen begrenzten Unterhalt auf 5 Jahre akzeptiert, trage in dieser Zeit die Darlehensschulden, und akzeptiere eine Neubewertung des Unterhalts nach neuem Recht nach dem Ablauf der 5 Jahre) bis auf den Versorgungsausgleich, weil dieser von Gesetzeswegen bei der Scheidung vom Gericht durchgeführt wird. ... Da dies noch andauern wird ist das Verfahren des Versorgungsausgleichs auszusetzen. ... Die Berechnung des Versorgungsausgleichs findet zu einem erheblichen Teil in der gesetzlichen Rente statt, ein weiterer großer Teil ist aus der Betriebsrente und der Direktversicherung zu erwarten und der kleinste Teil aus der Zusatzversorgung.

| 19.2.2007
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Aufgrund von Berechnungen des Rentenversicherungsträgers kann ich, wenn ich bis zum Alter von 65 arbeite, zusammen mit betrieblicher und privater Vorsorge eine Gesamtversorgung von ca. 1450 Euro erwarten. ... MEINE FRAGE: Muss ich, wenn meine Ehefrau und ich uns in näherer oder fernerer Zukunft scheiden lassen, sicher damit rechnen, durch den Versorgungsausgleich einen Teil meiner Rentenansprüche an sie zu verlieren? ... Oder greift in meinem Fall der <a class="textlink" rel="nofollow" href="http://dejure.org/gesetze/BGB/1587c.html" target="_blank" class="djo_link">§ 1587c des BGB</a> über Beschränkung oder Wegfall des Versorgungsausgleichs?

| 7.2.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sehr geehrte Damen oder Herren, bei meiner Scheidung wurde kein Versorgungsausgleich vorgenommen. (u.a. wegen Rentnerprivileg) Ich bin 55 Jahre und beziehe Rente wegen voller Erwerbsminderung. Für den Fall, dass ich noch mal heiraten sollte, habe ich folgende Fragen: a) würde bei Neuheirat ein Versorgungsausgleich durchgeführt?
123·5·10