Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

5 Ergebnisse für „scheidung 2008 wohneigentum“


| 26.10.2010
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Anbei die aktuelle Situationen kurz aufgeführt 1: seit 20 Jahren Lebensgemeinschaft/Partnerschaft 2: seit 2004 gemeinsame Wohnung ( seitdem SIE 200,- Miete + 300,- Nebenkosten ) 3: 2005 Wohneigentum gekauft auf Ihn / Kaufpreis 140.000,- (30000,- Anzahlung von seinen ER) 4: 2006 geheiratet 5: SIE in gemeinsame Wohnung für: Geschirr Möbel Matratze TV Hausrat Geräte etc ( Hausrat ) , Urlaube = über 20000,- eingebracht 6: ER im Jahre 2008: 35000,- Erbe + 10000,- Abfindung vom Arbeitgeber Gründe der Scheidung sind Untreue und Aussagen das alles ihm gehöre und ihr nichts...Androhung des Rauswurfes aus der Wohnung...Aktuell öfters länger weg ohne Info wo gewesen...... Auto MB C220 BJ 2008 Wert ca 30000,- Für die Wohnung liegt ein aktuelles Gutachten von ca. 220000 Verkehrswert vor. ... Kind aus 1 Ehe Nun zur Frage: Wie ist im Falle einer Scheidung wie ist die rechtliche Lage..??
16.12.2007
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Der Verhandlungstermin vor Gericht ist für Februar 2008 terminiert, bis dahin dürfte sich nichts wesentliches an der Situation ändern... Meine Frage zielt auf den Scheidungsunterhalt ab, dazu weitere Angaben: - Ich besitze aus vorehelicher Zeit ein Haus, welches ich zur Zeit in Eigenleistung renoviere, zudem ist aufgrund einer Nacherberegelung eine Grundschuld in Höhe des Kaufpreises zugunsten eines Testamentsvollstreckers eingetragen. - Mein Sohn und ich bewohnen zur Zeit die "Familienwohnung", die ich im Jahre 2000 durch eine Schenkung meiner Großmutter finanzierte. - Vor drei Jahre erbte ich einen nicht ganz geringen Betrag, welchen ich gedenke ohne Zinserträge zu verwahren, größtenteils in Form von Edelmetallen. - Mein derzeitiges Einkommen aus unselbstständiger Arbeit beträgt ca. 1300,- € zzgl. 154,- € Kindergeld, da ich im Moment nur in Teilzeit tätig bin, um mich um meinen Sohn kümmern zu können. ... Bin ich nach der Scheidung unter Berücksichtigung obiger Umstände zu Unterhalt verpflichtet, wenn ja: in welcher Höhe?

| 28.1.2008
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte Damen und Herren, ich lebe seit April 2004 getrennt und im März 2005 wurde die Scheidung im Scheidungsverbund eingereicht.

| 3.1.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, seit März 2005, nach 34-jähriger Ehe, läuft die Scheidung im Scheidungsverbund und bis jetzt ist, trotz Anwaltswechsel, kein Fortgang zu verzeichnen. ... Im April 2008 gab er der Gegenseite zu verstehen, dass er einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung zum Unterhalt stellt, aber es blieb nur bei der Aussprache und ansonsten wäre mir die Auflösung der Altersvorsorge erspart geblieben lt. einer erneuten Beratung durch eine 3. ... Mein Mann besitzt unser Vermögen, Firmengrundstück, gemeinsames Wohneigentum und Barvermögen in 6-stelliger Höhe.
7.1.2010
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Sehr geehrte Damen und Herren, im Dezember 2008 haben meine Lebensgefährtin und ich eine Eigentumswohnung erworben.
1