Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

529 Ergebnisse für „recht bgb frage kredit“


| 8.3.2010
Ex-Mann hat weiteren Kredit über Euro 100.000,00 Ende 2009 (nach der Scheidung!) ... Eine neue Investition im Geschäft wurde jedoch mit dem neuen Kredit nicht vorgenommen. ... Meines Wissens sind diese Kredite nicht relevant.

| 16.11.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Wir haben hierfür einen gemeinsamen Kredit aufgenommen und stehen auch beide (50/50) im Grundbuch. ... Allerdings haben wir beide damals noch extra zum Kredit Geld reingesteckt. ... - habe ich noch Rechte hinterher, falls sie mich nicht aus dem Vertrag entläßt, ich aber nicht zahle und auch weiterhin im Grundbuch stehe (kann ich das Haus noch normal betreten, kann sie einfach das Schloß austauschen, muß sie mich bei baulichen Veränderungen fragen o.ä.)
18.6.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Diesen Kredit haben wir auch gemeinsam unterschrieben. ... Bei dem Kredit handelt es sich noch um eine Restsumme von EURO 3.500. Meine Frage: Ist meine Ex-Frau gesetzlich dazu verpflichtet, z.B. durch ihre Unterschrift, sich an der Tilgung des Kredites zu beteiligen, oder bleibe ich alleine an dem Kredit hängen?

| 28.11.2005
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Als Sicherheit dient für den gesamten Kredit eine Grundschuld auf das Haus. ... Dieser Kredit ist noch nicht gekündigt. ... Teil Kredit, der aus der Überziehung der Girokonten (Dispokredit) resultiert.
17.6.2011
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Nun könnte ich nach § 426 BGB die Hälfte der Zins- und Tilgungsleistungen im Rahmen eines Gesamtschuldnerausgleichs oder im Zugewinnausgleich (beides ist noch nicht erolgt) rückfordern.
25.6.2014
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Das wären über 2000 Franken im Monat, bei Leistungsunfähigkeit muss ein Kredit aufgenommen werden. Nach welcher Rechtsgrundlage richtet sich das anzuwendende materielle Recht, wenn die Mutter in der Schweiz Klage auf Unterhalt erhebt? ... Bzw. dafür, dass deutsches BGB und die Düsseldorfer Tabelle zugrundegelegt werden?

| 9.2.2010
Ich habe meinem Lebenspartner vor 6 Monaten einen Betrag von 11.000,00 Euro geliehen, damit er einen ungünstigen Kredit bei der Bank ablösen kann. ... Habe ich mit dem von ihm unterschriebenen Schriftstück eine Chance mein Geld gerichtlich ein zuklagen, oder ist so ein privat aufgesetzter Vertrag rechtlich ungültig?
14.5.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Wir sind beide Kreditnehmer, allerdings zahle ich den Kredit von Anfang an alleine an die Bank. ... Meine Frage: Hab ich das Recht, sie aus dem Grundbuch austragen zu lassen, wenn nicht, kann ich darauf bestehen, dass sie die Hälfte der Kreditsumme mit tilgt, wenn sie sich nicht austragen läßt?

| 23.3.2014
Bisher hat mein Mann nahezu alle Kosten, Abzahlung Kredit usw. von seinem Konto bezahlt (auch nach der Trennung). ... Macht es Sinn, den Kredit jetzt zu tilgen oder erst mal stehen zu lassen bzw. normal weiter abzuzahlen (trotz anfallender Zinszahlungen) bis wir eine Regelung zu unserem Vermögen haben?
16.7.2012
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Er sperrte Kreditkarte und Kontozugang (wohlgemerkt nicht weil ich zuviel Geld ausgegeben habe, sondern weil ich Geld ausgegeben habe, für den Haushalt oder unsere studierende Tochter, das ich mir vorher nicht von ihm genehmigen ließ) Es handelte sich keinesfalls um große Beträge.Es handelte sich um Beträge Z.B. ... Die Frage ist eigentlich: wo und wie sind die wirtschaftlichen Rechte der Hausfrau geregelt. Welche Rechte habe ich und wie kann ich sie durchsetzen.
18.2.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Ich würde gerne wissen, wie viel Unterhalt ich nach § 1615 BGB für die Mutter eines NICHTEHELICHEN Kindes bei folgenden Einkünften zahlen muss: nicht sozialversicherungspflichtig angestellt (KEINE Selbstständigkeit) mtl. ... Absicherung vorhanden, da nicht sozialversicherungspflichtig beschäftigt) Kredit für ein schon vor der Beziehung alleine bewohntes Einfamilienhaus 1.000 €, Krankenversicherung 300 €, Berufsunfähigkeitsversicherung 50 €, Unterhalt für das Kind lt DDT 370€ (1/2 KG schon abgezogen).
13.12.2009
Mein Ehemann (seit 4 Jahren verheiratet) will sich von seinen Geschäftspartner trennen. Ich habe jetzt durch Zufall davon erfahren das er eine Ablösesumme von 80.000 Eur akzeptiert hat. Es ist noch nichts unterschrieben.

| 11.2.2008
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Zur Finanzierung des Hauses trug auch ein Verwandtendarlehn meines Vaters bei, der meine Frau – um das Verhältnis zu ihr nicht durch Geldangelegenheiten zu belasten – freunlicherweise aus dem damals gemeinsam geschlossenen Kreditvertrag entlassen möchte, so dass ich Alleinschuldner bliebe. ... Meine Frage: Tangiert die Entlassung aus dem Kreditvertrag das Innenverhältnis? Ich denke: nein: Bei einem Verkauf des Hauses müssten zunächst alle existierenden Schulden aus dem Hauskauf gedeckt werden (einschließlich des Kredits an meinen Vater, bei dem ich dann Alleinschuldner wäre).
19.5.2007
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Dar Recht auf Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. ... Für nach Zugang der Kündigungserklärung von der Bank zugesagte Kredite haftet der Bürge nicht. ... Suchbegriffe Google (bürgschaft scheidung "innerhalb eines jahres") - ich finde dazu nichts was in Deutschland entsprechend wäre... 3, Gibt es in Deutschland dieses Recht auch?

| 1.12.2010
Auf diesem Eigenheim liegt aktuell noch eine Kreditbelastung von 150.000,- EUR. ... Nun besitze ich jedoch noch eine (zur Zeit nicht vermietete) Eigentumswohnung, die ich schon vor dem Kennenlernen meiner Ex-Frau besaß und die aktuell noch eine Kreditbelastung von 45.000,- EUR aufweist. ... Damit wäre ich in der Lage, den Kredit für die ETW zu tilgen.

| 13.2.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Könnte man eine Reduzierung des Unterhalts um die Summe die ich für den Kredit brauche (ca.150-200€)beantragen? ... Wie ist generell die Rechtssprechung beim Unterhalt, wenn das Haus baufällig ist?
23.11.2010
Kind erst nach der Geburt festgestellt wurde, ist eine rückwirkende Inanspruchnahme für Ihr Kind ... ab Geburt und für die Mutter des Kindes gemäß §1615 I BGB bis maximal vier Monate vor der Geburt des gemeinsamen Kinds zu prüfen, soweit für diesen Zeitraum bereits Leistungen nach dem SGB II gezahlt wurden." ... Deshalb meine Frage: welche Nachforderungen für Mutter und Kind können rechtmäßig gestellt werden?
123·5·10·15·20·25·27