Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

76 Ergebnisse für „neuberechnung ehegattenunterhalt“


| 29.6.2016
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Der titulierte Unterhalt erhöht sich automatisch um eine Einkommensgruppe der Düsseldorfer Tabelle auf 136%, sobald der Ehegattenunterhalt wegfällt (ein Jahren nach Ehescheidung), vorbehaltlich einer Neuberechnung des Kindesunterhalts ….. „ Da das Kind bald in die nächste Altersgruppe rutscht, wünscht die Mutter eine Neuberechnung des Unterhaltes. Daraus ergeben sich folgende Fragen: 1.Muss eine Neuberechnung durchgeführt werden? ... Lebensjahr des Kindes drin steht. 3.Würde bei einer Neuberechnung auch wieder die Erhöhung um eine Einkommensgruppe geschehen (als Ausgleich zum entfallenen Ehegattenunterhalt), obwohl die Neuberechnung eventuell schon eine Erhöhung des Unterhaltes von 128% auf 136% bedeuten würde?
25.5.2008
Hallo, ich und meine seit ca. 2 Monaten getrennt lebende Frau wohnen in Dresden und möchten den zu zahlenden Ehegattenunterhalt neu berechnen lassen wenn ab dem kommenden Monat meine Frau eine Arbeit aufnimmt. ... , Frau 677 EUR (1200 EUR brutto) daraus folgt ein unveränderter Kindesunterhalt und sicherlich höherer Ehegattenunterhalt Kindesunterhalt: Kind 6 Jahre: 371 EUR -77 EUR (halbes Kindergeld) = 294 EUR Kind 4 Jahre: 321 EUR -77 EUR (halbes Kindergeld) = 244 EUR Ehegattenunterhalt: ??? ... , Frau 908 EUR (1200 EUR brutto) daraus folgt ein etwas niedrigerer Kindesunterhalt und sicherlich niedrigerer Ehegattenunterhalt Kindesunterhalt: Kind 6 Jahre: 355 EUR -77 EUR (halbes Kindergeld) = 278 EUR Kind 4 Jahre: 307 EUR -77 EUR (halbes Kindergeld) = 230 EUR Ehegattenunterhalt: ???

| 19.2.2007
Hallo, zunächst einige Fakten: Scheidungsfolgenvertrag im April 2006 unterzeichnet mit der Klausel, dass dieser im Bezug auf den Ehegattenunterhalt nach 2 Jahren (April 2008) überprüft wird. ... Bei einer Neuberechnung nach dem ursprünglichen Schema des Anwalts würde ich nun € 100 weniger zu zahlen haben.

| 12.11.2005
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Nun kommen meine Fragen: Mein Freund und ich möchten nächstes Jahr heiraten, wie wirkt sich diese Hochzeit auf den Ehegattenunterhalt aus? Wie wird der neue Ehegattenunterhalt berechnet, zählt mein Verdienst voll dazu?

| 5.4.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ehegattenunterhalt-Berechnung in Höhe von 534 Euro lt. ... Tabelle zahlen (Kindesunterhaltstitel lt. 08/2005 (früher 142%/342 abzgl. 1/2 Kindergeld abzgl. anrechenbarem Ehegattenunterhalt 265 Euro). ... Lebensjahres unseres Kindes mich in gestaffelter Form meinen Ehegattenunterhalt ganz abbauen will.
15.6.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrter Anwalt / Anwältin ich habe zwei volljährige Kinder die beide unterhaltsberechtigt sind.Der Bedarf liegt bei 607€ bzw 640€ nach DT.Im Rahmen der Neuberechnung eines Unterhaltsvergleichs zum Ehegattenunterhalt stellt sich die Frage wie hier der die Einkommensminderung meines Einkommens vorzunehmen ist. ... Nun im Zuge der vereinbarten Neuberechnung des Ehegattenunterhalts besteht die andere Seite darauf mein Einkommen nicht mehr um den vollen Tabellenunterhalt der Kinder zu mindern, sondern das Kindergeld gegenzurechnen.
22.9.2008
Wir scheitern nun bei dem Versuch, den Ehegattenunterhalt für mich auszurechnen.

| 26.8.2012
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Eine Neuberechnung würde nun ja ganz andere Werte der Unterhaltspflicht ergeben, da beide Einkommen jetzt nach Renteneintritt wesentlich näher beieinanderliegen.
20.6.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Folgender Fall: Seit 2006 sind wir geschieden und ich beziehe seit dem regelmäßigen Ehegattenunterhalt sowie Kindsunterhalt für meinen 12 jährigen Sohn. ... Nun sind wir bei der Neuberechnung, die sich aber nicht wesentlich auswirken wird. Aufgrund einer gemeinsamen Eigentumswohnung (Kapitalanlage), die noch hoch belastet ist, stellt sich für mich die Frage, wie lange ich noch Anspruch auf Ehegattenunterhalt habe (altes / neues Scheidungsgesetz).
19.5.2009
Mein Freund soll jetzt bis zur Scheidung 400 EUR Ehegattenunterhalt zahlen. Laut seiner Anwältin wird der Unterhalt für mich und das Kind in "Naturalien" beglichen und nicht auf den Ehegattenunterhalt angerechnet.
3.6.2014
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ehegattenunterhalt 630€ bis ablauf der Zwei Jahre danach nur noch 295€ und wenn die Kinder eingeschult werden auf 195€ monatlich für Sie. Der richtige Ehegattenunterhalt wäre aber 830€ gewesen. 1. ... Müsste doch auch das Ehegattenunterhalt sich mit den jeweiligen Reduzierungen anpassen danach, zumal im Notarielen Vertrag auch drin steht wenn sich das Einkommen um mehr als 10% ändert neu berechnet werden muss.
11.4.2008
Hallo, ich wurde im April 2007 von meiner Frau geschieden.Ich zahle Ehegattenunterhalt 368 € + Kindesunterhalt 258 €.Das Kindergeld geht in voller Höhe an meine Ex-Frau. ... Sie möchte nun eine Neuberechnung und fordert durch ihre Anwältin zusätzlich Betreuungsunterhalt für unsren 7 jährigen Sohn in Höhe von 65 € monatlich.
23.3.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mich ab Oktober 2004 aus krankheitsbedingten gründen in beamtenrechtlichen Ruhestand versetzen lassen, vorher arbeitete ich als Lehrerin. Meine Rente beträgt netto 1.185 eur mtl. Ich bin bei meinen Eltern wohnhaft.

| 11.12.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Laut Vergleich Scheidungsurteil erhalte ich bis 7/2006 nachehelichen Ehegattenunterhalt (225€)und 135%Regels.Düdo Tab.abzügl.
24.6.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Ex-Ehemann hat eine Anwältin beauftragt, Kindes- und Ehegattenunterhalt (letzte Titel sind vom August 2000) überprüfen zu lassen.
24.4.2013
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Ehegattenunterhalt angerechnet worden ist. ... bzw. was müsste ich tun, um zu einer Neuberechnung des Unterhalts zu kommen.
8.7.2005
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Beispiel: Wenn die beiden Größen im März berechnet wurden und im Mai gab es eine Gehaltserhöhung – muß ich als unterhaltspflichtiger Vater/(Ex)-Ehemann sofort eine Neuberechnung vornehmen?
30.1.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Hier meine Frage: Stimmt es, dass seine Ex-Frau alle zwei Jahre Anspruch hat auf Neuberechnung des Unterhaltes? ... Kann die Ehefrau einfach ihre Stelle kündigen und Ehegattenunterhalt verlangen?
123·4