Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

46 Ergebnisse für „mutter namensänderung heirat freund“

6.3.2008
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Guten Tag, ich wurde 1969 in Deutschland als xxxx x. geboren . x. war der Mädchenname meiner Mutter. Mein Vater ist unbekannt. 1972 hat meine Mutter Herrn x. geheiratet und mir wurde der Nachname x. gegeben.

| 19.11.2010
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Mir stellen sich folgende Fragen zur Namensänderung meiner Kinder. ... Was passiert wenn die Mutter bei einer erneuten Heirat einen anderen Familiennamen annimmt und der Vater einer Einbenennung nicht zustimmt? ... Wie lange nach einer Namensänderung eines Elternteils können die Namen der Kinder geändert werden?
12.2.2018
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Guten Tag ich habe eine Frage zur Namensänderung. ... Meine Mutter hatte sich als ich ich 4 war von ihm getrennt. ... Oder wäre es möglich wenn ich heirate das meine Frau und ich den Mädchenname meiner Mutter annehme?
25.2.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Der Kontakt zur Mutter besteht seit Nov.2005 nicht mehr, die Mutter zeigt kein Interesse, festgelegte Umgangsregelungen werden von ihr gefordert, dann aber nicht eingehalten. ... Wir wissen, dass die Mutter einer Namensänderung zustimmen muss. ... Wenn sie nicht zustimmt, reicht als Grund für eine Änderung, dass momentan und anzunehmen auch zukünftlich wenig bis gar kein Kontakt zwischen Kind und Mutter stattfindet/bzw. was wird als notwendig und unabdingbar für das Wohl des Kindes zwingend für eine Änderung angesehen?
20.2.2018
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Mein Freund ist 1981 in Sebnitz (DDR) mit dem Nachnamen seiner Mutter (Helbig) geboren. 1982 heirateten seine Eltern und mein Freund bekam den Nachnamen seines Vaters (Riedel). 1983 verstarb sein Vater. Darauf heiratete seine Mutter 1984 wieder und mein Freund bekam den Ehenamen (Pietsch).
14.5.2008
Wir werden nun im Sommer heiraten, meine Tochter möchte auch den Namen meines zukünftigen Mannes, da sie von ihm umsorgt wird und sich geliebt fühlt wie seine leiblichen Kinder. ... Mein Ex-Mann wird einer Namensänderung voraussichtlich nicht zustimmen. ... Ist die Erlangung einen Doppelnamens tatsächlich einfacher durchzusetzen als die komplette Namensänderung?
27.6.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Die Mutter der unehelich geborenen Tochter meines Lebensgefährten wird demnächst heiraten. Die Tochter trägt den Nachnamen ihrer Mutter. ... Wann wird die Namensänderung erfolgen, muss mein Lebensgefährte sich vor der Hochzeit der Kindsmutter entscheiden oder fällt die Entscheidung erst nach der Heirat?
8.5.2008
Ich habe einige Fragen zur Namensänderung. 1. Ich bin unter dem Mädchennamen meiner Mutter augewachsen. Als diese dann heiratete, war ich 11 Jahre alt.
7.5.2012
Soweit eine stärke Bindung zur Mutter erreicht werden soll, ist nicht zu erkennen, dass die Namensänderung aus diesem Grund für das Wohl Ihres Kindes erforderlich wäre. ... Weiter lebe ich mit meinem neuen Partner zusammen, wir planen derzeit eine gemeinsame Zukunft mit eventueller Heirat und eines weiteren Kindes. Mein Partner wird bei einer Heirat meinen Namen (Mädchennamen) annehmen.

| 8.8.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Die Mutter hat das volle/alleinige Sorgerecht. Das Kind lebt ausnahmslos seit der Geburt bei der Mutter. ... Benötigt die Mutter zwingend eine Einwilligung des Erzeugers?

| 28.5.2011
- im Falle einer Trennung OHNE Heirat (z.B. falls Kind den Namen des Vaters trägt, nach einer Trennung aber bei der Mutter verbleibt) - im Falle einer Trennung NACH Heirat (s. oben, Änderungsmöglichkeiten für Mutter und Kind, falls bei Heirat Familienname bestimmt wurde?). ... - welche Optionen gäbe es bei Heirat (Familienname? ... # Kind erhält zunächst den Nachnamen der Mutter: - welche Optionen gäbe es bei Heirat (Familienname?

| 22.12.2009
Wir waren oder sind nicht verheiratet, das Kind trägt den Namen der Mutter. Meine Frage: Wenn die Mutter nach Heirat den Namen ihres zukünftigen Gatten annimmt, welchen Namen trägt dann die (unsere gemeinsame) Tochter )?
29.8.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Meine Freundin und ich wollen heiraten und meine Freundin dabei meinen Nachnamen annehmen. ... Das Kind trägt im Moment den Nachnamen der Mutter, meiner Freundin. Da meine Freundin und der Vater des Kindes geteiltes Sorgerecht haben, müsste der Vater hierfür zustimmen, was er nicht tut.

| 24.7.2012
Max und Luise möchten heiraten (beide weit Ü18). ... Die Mutter ist Deutsche. ... Geburtsnamen seines Vaters annimmt mit entsprechender Konsequenz für Luise bei Heirat und ggf Kinder?
28.7.2013
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Nach der Trennung der beiden Eltern stimmt Vater Müller einer Namensänderung des Kindes zu und das Kind heißt fortan Schneider (Name der Mutter). ... Der leibliche Vater Müller verweigert Mutter Meier (ehe. Schneider) eine Namensänderung des Kindes Schneider, da das Kind mit dem neuen Partner Meier nichts zu tun hat.
11.1.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Seine Mutter heiratet nun im Juni wieder und nimmt dann den Namen des neuen Mannes an. Dieser wird meinen Freund dann adoptieren und mein Freund wird so seinen Namen annehmen. Wir heiraten nun im Juli und zu diesem Zeitpunkt wird das Adoptionsverfahren noch nicht abgeschlossen sein.
29.6.2009
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Sehr geehrte Damen und Herren, ich werde im September heiraten.
2.3.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Im Jahre 1970 heiratete meine Mutter meinen Stiefvater. ... Nun möchte ich im Zusammenhang meiner Heirat wieder meinen eigentlichen Geburtsnamen "A" annehmen und auch meiner zukünftigen Frau erteilen. ... Heute muss nach § 1617 ein Kind über 5 Jahre seine Zustimmung zur Namensänderung erteilen, gleichzeitig muss auch das andere Elternteil (also mein leiblicher Vater) diese Zustimmung erteilen.
123