Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.140
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

4.617 Ergebnisse für „mutter einkommen“

7.9.2011
2316 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Mutter ist selbstständig und hat in 2010 ein veringertes Einkommen. ... Bei der Mutter kann nicht 2009 herangezogen werden, weil es sie benachteiligen würde. ... Der Anwalt der Mutter will auch beim Vater nur das Jahr 2010 mit dem besseren Einkommen heranziehen.

| 30.12.2006
2318 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Sohn wird im März 2007 volljährig und seine Mutter damit anteilig barunterhaltspflichtig. Seine Mutter ist wiederverheiratet und wahrscheinlich versicherungspflichtig im Betrieb (Elektrohandwerk) ihres Mannes als Bürokraft beschäftigt. Meine Frage: Ist zur Herleitung des Nettoeinkommens der Mutter allein ihr Verdienst aus dieser Beschäftigung maßgebend oder lässt sich aus ihrer Eigenschaft als Ehefrau des Betriebsinhabers ein weiteres fiktives Einkommen ableiten.

| 4.11.2010
1315 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Voraussetzung ist die Versetzung, kein Schulabbruch und die Leistungsunfähigkeit seiner Mutter für Kindesunterhalt. Mein Sohn weigert sich mir Auskunft über das Einkommen seiner Mutter zukommen zu lassen.
24.9.2014
1447 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Ich war damals noch in Elternzeit ohne Einkommen. ... Kindesunterhalt und bezüglich Betreuungsunterhalt nicht verheiratete Mutter? ... Was ist mit meinem Einkommen (jetzt Elterngeld)?
16.11.2006
7015 Aufrufe
von Rechtsanwalt Klaus Wille
die mutter meines nichtehelichen kindes (6 monate alt) hat mich auf mutter-unterhalt verklagt. die mutter bezieht arbeitlosengeld 2, war vor der schwangerschaft arbeitslos, davor nur auf mini-job-basis beschäftigt. die mutter hat einen 7jährigen sohn aus einer geschiedenen ehe. die mutter lebt wieder in einer eheähnlichen gemeinschaft mit einem sehr wohlhabenden mann. die mutter besitzt im ausland immobilien. ich selbst habe z.zt. eine monatliches netto-einkommen aus selbstständiger arbeit in höhe von €1.500,00 muss aber schulden in höhe von €50.000 tilgen. hier meine fragen: a. muss ich mutterunterhalt bezahlen, wenn die mutter in einer neuen lebensgemeinschaft lebt? ... d. bin ich zu zahlung verpflichtet, wenn der vermögensstatus der mutter den meinigen weit übertrifft? e. kann die mutter verpflichtet werden ihr vermögen offen zu legen?

| 25.5.2012
4376 Aufrufe
Vorgeschichte: Trennung der Eltern auf Wunsch der Mutter in 2008. ... Dieser Partner ist inzwischen auch weg, jetzt ein neuer Lebensgefährte ( seit ca. 6 Mon.) mit eigener Wohnung, zur Zeit ohne Einkommen. ... Die Mütter in den Modellen haben meist ein höheres Einkommen und beteiligen sich somit auch an den Betreuungskosten der Kinder, was zu einer ( geringen ) Entlastung der Väter führt.
13.12.2011
875 Aufrufe
Inwieweit spielt das Einkommen des Kindesvaters beim Betreuungsunterhalt bei nicht verheirateten Paaren eine Rolle? Die Situation ist die, dass der Kindesvater behauptet, nur das Nettoeinkommen der Mutter vor der Geburt des Kindes diene als Bemessungsgrundlage für den Betreuungsunterhalt. Es ist davon auszugehen, dass der Vater über 5000,-€ netto monatlich verdient, die Mutter hat zur Zeit kein Einkommen, vor der Geburt 1900,-€ netto.

| 17.9.2013
4745 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage dazu, ob das Einkommen meiner jetzigen Ehefrau zur Berechnung des von mir zu zahlenden Kindesunterhalts bzw. ... Ich habe einen 17-jährigen Sohn aus erster Ehe, der mit seiner Mutter im außereuropäischen Ausland lebt. ... Ich gehe davon aus, dass mein für den Kindesunterhalt zu berechnendes Netto-Einkommen unter dem Selbstbehalt von 950(?)

| 14.8.2009
3846 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Regelungen bezüglich Besuchsrecht bestehen keine bzw. werden von der Mutter abgelehnt. ... Mutter möchte jetzt auf 80% Arbeitszeit gehen und die Entgelt-Differenz vom Vater haben. ... Die Mutter verweigert das (grundlos!)).

| 2.9.2005
4833 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Nun zu meinen Fragen: Ist die Mutter mir hinsichtlich der durchzuführenden Abänderung, also vor Volljährigkeit meines Sohnes, zu deren Einkommen auskunftspflichtig? Hätte mir die Mutter die Einkünfte meines Sohnes aus dem Jahr 2004 mitteilen müssen? Ist die Mutter mir aufgrund meiner geänderten Einkommensverhältnisse (Arbeitslosigkeit) zu ihrem Einkommen auskunftspflichtig, da diese drei mal mehr verdient als ich?

| 27.10.2010
949 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Er lebt bei seiner Mutter. Mein Netto Einkommen ist 2350 EUR. ... Frage: Wie hoch ist der Unterhalt für meinen Sohn im Jahr 2010 und in wie weit wird das Einkommen seiner Mutter, bei der Unterhaltsberechnung berücksichtigt.
16.3.2011
988 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Sehr geehrter Anwalt, folgende Situation: Die unverheiratete Mutter ist selbstständig. Sie bekommt monatlich 1800 Euro Elterngeld in den ersten 14 Monaten nach der Geburt, von denen nur 1500 Euro als unterhaltsrelevantes Einkommen angesetzt werden dürfen. ... Der gegnerische Anwalt beruft sich auf Unbilligkeit der Tätigkeit (keine Verpflichtung, in den ersten drei Jahren nach der Geburt zu arbeiten) und argumentiert, daß das Einkommen aus dieser Tätigkeit nicht angerechnet werden darf.
9.1.2011
8128 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Meine Mutter ist pflegebedürftig (Pflegstufe 3) und ist Krankheitsbedingt in einem Pflegeheim untergebracht (Fehlbetrag ca. 1500€). Die Rente deckt die Kosten nicht und meine Mutter ist auch unterhaltspflichtig gegenüber meinem Vater. ... Auch wenn meine Mutter den Unterhaltsbetrag versteuern müsst, verblieb ein Einkommen Null.
12.10.2015
498 Aufrufe
Nach Scheidung bezahlt der Vater Kindesunterhalt, das Kindergeld bezieht ebenfalls die Mutter. ... Von der Mutter werden keine Leistungen erbracht.

| 29.7.2009
1540 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Nun sind die Kinder 18 (Sohn) lebt immer noch bei uns (Schüler/Abitur) und die Tochter (14) wohnt weiterhin bei der Mutter. ... Der Sohn ist 18 und müsste ja den Unterhalt seiner Mutter selber einklagen, aber das würde er niemals machen.
4.2.2010
2247 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Kann mir jemand von Ihnen sagen, ob Teile aus dem Urteil OLG Köln FamRZ 2002,326 (hier im speziellen der Punkt, daß Einkommensbestandteile über 6.000 € bei der Unterhalts- berechnung nicht berücksichtigt werden) auch bei der Berechnung von BETREUUNGSUNTERHALT FÜR EINE NICHT VERHEIRATETE MUTTER Berücksichtigung finden ?
5.8.2009
1076 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Ein Kind lebt bei ihm, eines bei der Mutter. Bisher waren beide Kinder bei der Mutter und er hat auch für beide Kinder Unterhalt gezahlt. ... Situation ist die, er hat ein Haus und lebt mit dem Kind darin, ist berufstätig und hat ein durchschnittliches Einkommen.

| 6.3.2011
2996 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Hallo, bei der Berechnung des bereinigten unterhaltsrelevanten Einkommens kann die Altersvorsorge abgezogen werden. ... Die Mutter ist selbstständig, alleinerziehend und erhält 1800 Euro Elterngeld. ... Weiterhin verdient die Mutter durch die Selbsständigkeit noch hinzu, wodurch sich das Elterneld verringert.
123·50·100·150·200·231