Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

79 Ergebnisse für „mutter ausland vaterschaft frage“

20.3.2006
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Kurz nach meiner Rückkehr aus einem längeren Auslandsaufenthalt in Afrika (Burundi) teilte mir meine dort lebende Ex-Partnerin (burund. ... Ich habe der Mutter zwar zugesagt, das Kind finanziell zu unterstützen, was ich auch tue. ... In diesem Zusammenhang würde ich gerne wissen, a)welche Auswirkungen dies auf meine Unterhaltsverpflichtungen gegenüber dem Kind hätte, sowie b)ob dies bedeuten würde, dass das Kind (oder gar die Mutter) einen Anspruch darauf hätte, bei mir in Dtl. zu wohnen.

| 6.1.2014
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Dieser Mann hat beim Jugendamt seine Vaterschaft anerkannt. Da aber auch ich in der fraglichen Zeit entsprechende Kontakte mit meiner Frau hatte, ist eine Vaterschaft meinerseits nicht ausgeschlossen. ... Meine Frage: Kann ich die tatsächliche Vaterschaft des angeblichen Vater gerichtliche klären lassen oder kann ich nur meine eigene Vaterschaft ausschließen, bzw. bestätigen in einem Vaterschaftklärungsverfahren.
18.9.2011
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Bei Geburt erhält sie das alleinige Sorgerecht und verweigert eine Zustimmung zur Vaterschaftsanerkennung. ... Wie kann der Kindsvater zu seinen Vaterschaftsrechten kommen,wenn sich die Kindsmutter im Ausland befindet? Kann ein Abstammungsgutachten bezüglich einer Vaterschaftsfeststellung "international" angeordnet werden und wie wird dieses durchgesetzt wenn Mutter und Kind sich beispielweise in Somalia befinden?

| 30.9.2010
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Beweise (Meldezettel aus dem Ausland, Geld- und Sozialleistungsbezüge der KM aus dem Ausland, etc.) wurden dem Gericht übermittelt. 4. ... Letzteren gibt es im betreffenden Ausland nicht, weshalb die KM Deutschland als Wohnsitz zuerst bloß angegeben und nun aufgrund der Verschärfung der Situation wohl auch tatsächlich genommen hat. 5. Sollte das deutsche Familiengericht weiterhin seine Zuständigkeit annehmen und sollte das DNA Gutachten die biologische Vaterschaft bestätigen, muss der Kindesvater dann die Vaterschaft freiwillig anerkennen oder kann er darauf bestehen, dass das Gericht ein entsprechendes Urteil fällt (gegen das dann ja hoffentlich ggf. beim OLG Einspruch erhoben werden kann). 6.
11.4.2012
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Die Mutter des Kindes hatte aber dafür Verständnis und drängte mich nicht mehr zu bezahlen. ... Dann wäre es für sie in Ordnung die Vaterschaft von Amtswegen ändern zu lassen. ... Meine Fragen: Wie muss ich vorgehen um die Vaterschaft endgültig und amtlich abklären zu lassen?

| 20.9.2008
Hallo; ich habe eine Frage.Ich habe vor geraumer Zeit einen grossen Fehler gemacht.Ein guter Bekannter von mir ist Auslaender und kaempft fuer eine Aufendhaltsgenehmigung.Bei einem Glas Bier und einer gemuetlichen Runde fragte er mich ob ich fuer seine kleine Tochter die Vaterschaft anerkennen koennte um der Kleinen und somit auch der Mutter den unbefristeten Aufenthalt zu ermoeglichen. Da ich von Natur aus ein sehr loyaler Mensch bin habe ich zugestimmt und alles Notwendige erledigt.Jetzt bekomme ich Post vom Krankenhaus in dem die Mutter entbunden hat und will ueber 3000EUR fuer die Entbindung von mir.Oder ich solle die Kleine familienversichern und dann zahlt meine Krankenkasse.Doch ich will nicht meine Krankenkasse auch noch verarschen.
19.6.2012
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Die Mutter ist aber verheiratet (US-amerikanische Staatsbürgerin verheiratet mit einem US.Staatsbürger) und lebt in den USA und will sich auch nicht scheiden lassen etc. ... Wie kann ich meine Vaterschaft in Deutschland anerkennen lassen (für den deutschen Pass des Kindes)?
4.1.2007
Sehr Geehrter Anwältin und Anwalt, Ich lebe und arbeite in Deutschland seit 8 jahre und war verheiratet(2,5j.) bzw lebe getrennt von meine Deutsche frau. Von daher besitze ich ein eigenständig aufenthalt also nach aufth.gesetz§31.zur zeit habe ich eine freundin die studentin ist und besitz ein aufenthalt erlaubniß nach §16. Das problem ist daß sie ein kind von mir bekommen wird und die frage ist: -welche aufenthalt wird mein kind bekommen?
10.5.2006
Seit der Geburt an, moechte die Freundin eine Vaterschaftsennerkennung vom ´Vater´ des Kindes ( Englaender lebt in Schottland ). Der Englaender, hat bis Nov 2005 fuers´ Kind gezahlt aber seit dem an, zahlt er keinen Kindesunterhalt mehr und will freiwillig die Vaterschaft nicht durch DNA Test feststellen lassen. 1. Kann die Freundin dem Englaender rechtlich zwingen eine DNA test zu unterzieht um die Vaterschaft vom Kind endlich schwarz auf Weiss festzustellen und damit, ihrem Ehemann auf urgendwelche Verpflichtungen frei zu stellen?
2.4.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Meine Rechtsanwältin sagte mir damals, dass es keine Chance gebe aus dem Unterhaltszahlungen für S. heraus zu kommen, da man dies spätestens nach 2 Jahren nach bekannt werden der nichtleiblichen Vaterschaft tun müsse, ansonsten sei es verjährt. ... Hier wurde eine zuvor ausgesprochene „falsche“ Vaterschaftsanerkenntnis später zurückgenommen.
27.12.2010
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Meine nächste Idee ist den mutmaßlichen Vater dazu zu bekommen, die Vaterschaft anzuerkennen, bevor eine Geburtsurkunde ausgestellt wird. Kann die dann auf ihn als Vater ausgestellt werden, obwohl die Mutter ja noch mit mir verheiratet ist? ... Wie kriege ich noch die Mutter (meine Frau) dazu, zum Vaterschaftstest zuzustimmen, welche rechtlichen Druckmittel habe ich?
1.5.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Hallo, erfährt man eines Tages, dass man Vater eines z.B. 5jährigen Kindes ist, die Mutter aber in der Vergangenheit den Unterhalt vom Staat/Amt oder von einem Dritten bezogen hat, ist man dann verpflichtet zu rückwirkenden Unterhaltszahlungen?

| 2.6.2006
Auch haben wir Angst vor einer "Entführung", da dieser Mann sich gerne längere Zeit im Ausland aufhält. ... Kann die Mutter zu einem Vaterschaftstest gezwungen werden? Behält die Mutter auf jeden Fall das alleinige Sorgerecht?

| 11.9.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Mutter und Sohn leben in Deutschland, ich in der Schweiz. ... Ich lebe immerhin im Ausland, in der Schweiz, 300 km entfernt, Fahrzeit mit dem Auto etwa 4 Stunden. ... Wo würde ein Vaterschaftstest stattfinden?
2.6.2011
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Hallo, meine Frage wäre: Ich habe eine 2 Jahre alte Tochter, der bilogische Vater wollte damit nichts zutun haben und hat mir auch oft gedroht. Ich habe keinen Vater angegeben. In der Schwangerschaft habe ich einen neuen Mann kennengelernt.
13.6.2016
Welche Rechte erhält mein unverheirateter Partner durch die Vaterschaftsanerkennung? Besteht für ihn die Möglichkeit, ohne Zustimmung der Mutter mit den Kindern ins Ausland zu ziehen? Kann die Mutter in Deutschland bei Anmeldung der Geburt auf die Vaterschaftsanerkennung verzichten?
23.3.2008
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Die Mutter des Kindes ist aus verschiedenen Gründen nicht mehr zu finden.

| 6.5.2009
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Sehr geehrte Damen und Herren,bitte helfen sie mir einige Fragen zu klären,die ein ausländer-bzw-familienrechtliches Problem betreffen.Ich bin deutscher Staatsbürger und möchte meine Verlobte heiraten.Meine Verlobte ist tansanische Staatsangehörige und lebt auch derzeit in Tansania.Da meine Verlobte aber vor langer Zeit schon mal verheiratet war,sind einige Unklarheiten entstanden.Meine jetzige Verlobte war zwischen 1987 und 1992 mit einem Österreicher verheiratet.Die Ehe wurde in Heidelberg (Deutschland) geschlossen.Geschieden wurde die Ehe dann aber in Houston (USA),nach dem die Eheleute schon einige Monate getrennt lebten. Im Jahre 1991 hat meine Verlobte Zwillinge zur Welt gebracht, die damit als eheliche Kinder geboren wurden.Die Kinder sind aber nicht die leiblichen Nachkommen vom Ehemann, sondern aus einer Affäre entstanden.Der biologische Vater ist Amerikaner,aber Name und Wohnort sind bis heute unbekannt.Meine Verlobte ist somit als alleinige Sorgeberechtigte eingetragen,da auch der österreichische Ex-Ehemann die Vaterschaft nie anerkannt hat.Die Geburt der Kinder fand in Houston (USA) statt, als sich meine Verlobte zu Besuch bei ihrem Bruder befand,der schon lange in den USA lebt.Beide Kinder sind im Besitz einer USamerikanischen Geburtsurkunde und sind mit einem amerikanischen Pass nach Tansania eingereist um sich dauerhaft dort aufzuhalten .Beide waren zu diesem Zeitpunkt noch Kleinkinder.Die Familie meiner Verlobten war der Meinung es wäre das beste für die Kinder in Tansania aufzuwachsen,da die Scheidung da schon rechtskräftig war.Seltsamerweise wurden die Kinder im Scheidungsurteil nicht mal erwähnt(Möglich das meine Verlobte da schlecht beraten wurde).Meine Verlobte ist dann ohne die Kinder nach Deutschland zurückgekehrt wo sie schon längere Zeit mit ihrem Ex-Ehemann gelebt hatte,um die Familie finanziell zu unterstützen.Meine Verlobte ist dann 2005 nach Tansania gegangen um sich um ihre Kinder zu kümmern,da ihre Mutter leider verstarb.Leider sind in der langen Zeit seit damals die amerikanischen Pässe der Kinder abhanden gekommen(gestohlen wurden).Die Kinder haben inzwischen tansanische Pässe beantragt und auch erhalten.Nun zu meinen Fragen:Welche Nationalität können die Kinder beanspruchen(Österreich-USA)/Können die Zwillinge (beide 17 Jahre alt) im Zuge der Familienzusammenführung mit nach Deutschland einreisen um sich dauerhaft hier aufzuhalten,wenn ich meine Verlobte geheiratet habe.Bitte helfen sie mir etwas Klarheit in diesen schwierigen Fall zu bekommen MfG
123·4