Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

833 Ergebnisse für „kosten zugewinnausgleich“

12.8.2014
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Angabe von §§. _____ Welche Kosten fallen für die Titulierung des Kindesunterhalts (2 Kinder) und Trennungsunterhalt/nachehelicher Unterhalt an? ... Müssen Kreditzahlungen für die Bezahlung des Zugewinnausgleichs bei der nachehelichen Unterhaltsberechnung in Abzug gebracht werden? Und wie sieht es mit denn Kosten für die Erhaltung des Hausanwesens zur Vermeidung eines Verkaufs aus?
20.9.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Nun versuchen wir den Zugewinnausgleich ebenfalls einvernehmlich vorzunehmen und auf Notar und Anwalt weitestgehend zu verzichten. ... Frau XY möchte diesen Betrag vom Endvermögen abziehen, so dass ich infolge des Zugewinnausgleichs 12.500 € weniger erhalte.
22.8.2012
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Muss, wenn dieses KFZ als Hausrat angesehen ist und in meinem Besitz ist, innerhalb des Zugewinnausgleichs einbezogen und ausgeglichen werden? ... Oder kann ich bei einem Zugewinnausgleich, die Hälfte des Autowertes in ihrem Endvermögen ansetzen? ... So wie ich gehört habe, fällt damit mein vorher als Hausrat zu behandelndes KFZ in den Zugewinnausgleich und kann höchst wahrscheinlich, mein erspartes Auto zur Hälfte noch einmal bezahlen, um die Selbstverwirklichung meiner Frau zu finanzieren.
17.4.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte Sie um die Berechnung des Zugewinnausgleichs. ... Ich bitte Sie um genaue Berechnung des Zugewinnausgleichs unter Berücksichtigung aller von mir angegebenen Punkte. Ich wäre mit meinem Mann bereit, zum jetzigen Zeitpunkt eine notarielle Scheidungsvereinbarung zu treffen, dass er mir zum ... einen Zugewinnausgleichsbetrag von soundsoviel zahlt und dann alle Ansprüche erledigt wären.
14.1.2008
Ich möchte nun den Zugewinnausgleich im Falle eines Scheiterns der Ehe ausschließen und zu diesem Zweck einen notariellen Ehevertrag schließen. Sinngemäß wäre also der Inhalt des Vertrages: "Die Parteien einigen sich darauf, im Falle einer nicht durch den Tod eines Ehegatten verursachten Beendigung der Ehe, gegenseitig auf einen Zugewinnausgleich zu verzichten. ... Meine Fragen: 1) Hätte ein derzeitiger Ehevertrag im Falle einer Scheidung bestand oder könnte ihn meine Frau anfechten, da sie (z.B. aufgeund der Kindeserziehung) zu sehr benachteiligt würde. 2) Wie hoch sind ca. die Kosten für diesen Ehevertrag?

| 23.12.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Wie kann ich am einfachsten, schnell (und günstig) die Verjährung beim Zugewinnausgleich hemmen ?
19.3.2016
Deswegen soll für meine Frau für diesen Besitz, der mir zum Teil durch Schenkung oder Erbschaft zufallen wird, der Zugewinnausgleich entfallen. Mit welchen Kosten müssen wir rechnen?
11.4.2008
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Muß bei einer kurzeitigen Gütertrennung der Zugewinnausgleich für meine Ehefrau als Berechnung beigelegt werden, oder reicht beim notariellen Vertrag über Gütertrennung einfach die beidseitige Willenserklärung aus? ... Wir möchten aber verhindern, dass die Kosten für den Notar zu hoch werden und unser gemeinsames Vermögen als Grundlage der Beurkundung herhalten muß.
23.1.2007
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Da bei der Scheidung vereinbart wurde, dass der Zugewinnausgleich aussergerichtlich geregelt wird, ist meine Frage inwieweit ich Ansprüche gegenüber meiner Exfrau geltend machen kann. ... Kindergeld und Unterhalt für die beiden Kinder auf 2.146,-- € von dem sämtliche Kosten getragen werden, Miete, ...
9.4.2010
Guten Tag, ich lebe in Scheidung und habe zwei Fragen: Zunächst geht es um die Berechnung der Höhe des Zugewinns aus der Substanz des Eigenheims: Wert nach Gutachten abzüglich der eingetragenen Buchgrundschulden - soweit ist das klar aber: eine der Grundschulden bezieht sich auf ein Darlehen, welches mein Mann als Gesellschafter seiner GmbH zur Existenzgründung aufgenommen hat, d.h. Darlehensnehmer und tilgende Partei ist die GmbH. Gleichwohl habe ich mit meinem Eigentum am Haus dafür quasi gebürgt, insofern gehe ich davon aus, das auch diese Verbindlichkeit von dem Wert des Hauses abgezogen wird.

| 25.5.2016
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Kann ich einen Antrag auf Verweigerung des Zugewinnausgleichs wegen ungrobe Billigkeit stellen und wie sind die Erfolgschancen ?

| 6.7.2006
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Sehr geehrte Rechtsanwälte, wie regelt sich für den Zugewinnausgleich folgende Vermögenssituation bzw. sehe ich dies korrekt?
31.12.2013
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Hallo! Mein Mann hat ein Haus gebaut. Das Grundstück sowohl das Haus gehören ihm alleine.
4.6.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Was würde dann mir finanziell passieren können (Zugewinnausgleich)?

| 15.5.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Ich bin jetzt wirklich im Zweifel, was ich machen soll und ob wirklich keine höheren Kosten auf mich zukommen, wenn ich jetzt morgen die Scheidung aussprechen lasse und dann nachträglich den Zugewinnausgleich betreibe. Stimmt es, dass immer ich alleine die Kosten tragen muß, wenn ich der Meinung bin, Anspruch auf Zugewinnausgleich zu haben? Wie sind die Kosten?

| 13.2.2009
Meine Frage zum Zugewinnausgleich: Kann mein Mann mir die alleinige Haftung über die Restschulden in der Praxis übertragen, ohne dass er eine Ausgleichszahlung vornehmen muß?

| 3.6.2013
Wir stehen in Kürze vor folgendem Problem: Sie hat nach 10 Ehejahren einen Neuen gefunden und es kommt wohl zur Scheidung. a) Er hat in die Ehe ein Grundstück mit eingebracht, das vorher auf seinen Namen im Grundbuch eingetragen war. Kurz nach Eheschließung wurde wegen Hausbaus und Kreditaufnahme die Grundbucheintragung auf beider Namen geändert. b) Sie hat vor der Heirat einen kleinen Pflegebetrieb gekauft, der durch eine dafür abgeschlossene und während der Ehe angesparte Lebensversicherung bezahlt wurde. Frage: zu a) Muss sie, wenn sie das Haus übernimmt, die Grundstückskosten an ihn erstatten bzw. werden ihm bei Hausverkauf die Grundstückskosten erstattet oder ging dieser Anspruch bei der gemeinsamen Grundbucheintragung nach der Heirat verloren?

| 17.10.2006
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Sollte am Ende der ´Probezeit´ die Scheidung stehen, wird obige Abfindung dann im Zugewinnausgleich berücksichtigt bzw. angerechnet?
123·5·10·15·20·25·30·35·40·42