Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

132 Ergebnisse für „kosten höhe ehescheidung“

2.8.2012
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Welche Kosten kommen nach einer Ehescheidung auf mich zu?

| 28.10.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Nun meine Fragen dazu: Wie hoch sind die Kosten einer Ehescheidung? Kann die Ehescheidung mit einem Anwalt durchgeführt werden oder werden zwei benötigt?

| 10.8.2006
Meine Frau hat in den letzten Jahren erhebliche Verlustvorträge bei Vermietung und Verpachtung angehäuft, da die Objekte meiner Frau zu geringe Mieteinnahmen abwerfen, um die Kosten zu decken. ... Da die Objekte meiner Frau einen hohen Sachwert haben, steht mir im Zugewinnausgleich ein entsprechender wertmäßiger Ausgleich zu. Jetzt will meine Frau aber eines Ihrer Objekte mit einer sehr hohen Schenkung versehen an eines unserer Kinder verkaufen.
11.11.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Im Rahmen einer Ehescheidung ist der Ausgleich der beamtenrechtlichen Versorgung (Ausgleichswert) zu berechnen. ... Die monatliche beamtenrechtliche Versorgung des Mannes berechnet sich gem § 55 BeamtVG vor Ehescheidung zu Ruhegehalt 3.000 € - gesetzl. ... Frage: Wie hoch ist nach der Ehescheidung der Ausgleichswert für die Frau und die verbliebene monatliche Versorgung des Mannes?

| 1.7.2005
Habe ich das Recht Kosten meines Mannes, welche von meinem Konto abgebucht werden abzulehnen?
9.4.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Kosten ca. 1000 Euro. ... Dabei sind Kosten von ca. 1900€ aufgelaufen, die meine Frau und ich zu gleichen Teilen bezahlt haben. ... Ich wurde vorher NICHT darüber informiert, dass so hohe Kosten anfallen werden.

| 19.2.2009
Und vor allem in welcher Höhe ??
20.6.2013
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Die Kosten der Scheidung dürften weit höher liegen.
1.3.2012
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Darauf hat sich mein Partner nach Abstimmung mit seinem RA eingelassen, um die aktuellen Kosten nicht noch weiter steigen zu lassen und natürlich um endlich einen Schlussstrich ziehen zu können.
3.4.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, ich lebe derzeit in einer zweiten Ehescheidung nach 17 JAhren. ... Im Jahresverbrauch 08 auf 09 wurdenEnde 09 11.000 Kw gemessen, der mir trotz der hohen mtl. zahlung noch mit knapp 900,- eur als Nachzahlung angelastet wird.
13.9.2006
In welcher Höhe stehen mir Zinsen zu und ab wann? Wie verhält es sich mit den Kosten die mir durch die Beitreibung der Forderung entstehen?

| 19.2.2012
Einen schönen guten Tag wünsche ich Ihnen. Ich lebe seit Januar 2008 von meiner Frau getrennt und habe im Januar 2009 den Antrag auf Scheidung gestellt. Die zuständige Richterin möchte aber, bevor wir geschieden werden, den Zugewinnausgleich klären.
29.11.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Damen und Herren, im Zuge der Ehescheidung, hatte meine Ex-Frau auch eine Klage für Kinderunterhalt gegen mich geführt. ... Dieser wurde aufgrund meines Einkommens in Höhe von monatlich 1.800,-- € netto berechnet. ... Kommen noch weitere Kosten, außer der Scheidungssache als solches auf mich zu?

| 3.2.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Im Rahmen der Vermögensauskunft zur Ehescheidung sind Auskünfte über Anfangs- und Envermögen erfasst. ... Welche Kosten sind zu erwarten?

| 13.2.2015
von Rechtsanwalt Kai-Uwe Dannheisser
Die Anwältin von der Gegenseite hat Kostenfestsetzung beantragt obwohl Verfahrenskostenhilfe bewilligt wurde. ... Was kann ich dagegen machen um die hohen Kosten zu vermeiden.

| 1.9.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Die KV Kosten wurden nicht in den Vergleich eingeschlossen und auch nicht ausgeschlossen. Meine Frage ist nun diese, ob er die Kosten ( € 225,- für beide Kinder gesamt mtl. ) die ich seit Juli diesen Jahres trage ( bis dahin wurden die KV Kosten vom Arbeitgeber/ bzw. meinem Lebensgefährten übernommen ) wieder übernehmen muss?? Die Kosten sind geringer als die private KV die die Kinder in Deutschland hatten.
26.12.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Mann hat von seinen beiden verstorbenen Elternteilen ein Haus und einen größeren Bargeldbetrag geerbt. Wir selbst haben im Laufe unserer Ehe 2 Häuser erworben und deren Wert durch Umbauten gesteigert. Ich bin seit unserer Hochzeit Hausfrau.
17.9.2012
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Guten Tag,ich lebe seit 2007 getrennt von meinem Ehemann.ich bin beruftstätig mit 33 Wochenstunden und jetzt 64 Jahre alt,werde also nächstes Jahr in Rente gehen.Da ich drei Kinder großgezogen habe und deshalb lange nur Geringverdienerin war, erwarte ich nur eine Rente von ca.350€.Mein Mann ist Jahrgang 1945 und schon 2007 in Rente gegangen mit einer Rente in Höhe von ca. 1300€.Habe ich Anrecht auf einen Versorgungsausgleich ?
123·5·7