Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3.951 Ergebnisse für „kosten einkommen“

11.5.2006
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Jetzt gibt es unterschiedliche Auffassungen, wie dass anrechenbare Einkommen für die Ermittlung des Unterhalts berechnet wird. ... Bei der Berechnung meines anrechenbaren Einkommens wurden diese Verpflegungspauschale und Spesen zu 1/3 angerechnet. ... Bei der Berechnung des anrechenbaren Einkommens meiner Frau hingegen wird eine Pauschale von 5% vom Nettoeinkommen abgezogen. 1.Handelt es sich bei den nicht angerechneten 2/3 der Verpflegungspauschale / Spesen tatsächlich um berufsbedingte Ausgaben?
7.9.2011
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Mutter ist selbstständig und hat in 2010 ein veringertes Einkommen. ... Der Anwalt des Vaters legt für Unterhalt in 2010 das Einkommen des Vaters aus 2009 und für Unterhalt in 2011 das Einkommen des Vaters aus 2010 zu Grunde. ... Der Anwalt der Mutter will auch beim Vater nur das Jahr 2010 mit dem besseren Einkommen heranziehen.
11.6.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Dadurch habe ich auch eine Zweitwohnung in der Schweiz (Kosten monatl. 310 Euro) und zahle in die Schweizer Krankenversicherung (Kosten monatl. 185 Euro) separat (geht nicht direkt vom Arbeitgeber ab) ein. ... Inwieweit trägt dies zur Minderung meines unterhaltspflichtigen Einkommens bei? ... Sind diese Beträge Einkommen oder ist auch dies abzuziehen?
23.2.2015
Kann ich trotz "Zugewinngemeinschaft" die Wohnung "alleine" erwerben / finanzieren und 2.)wie viel Geld darf ich von meinem / unseren Einkommen "alleine" nutzen? Oder anders: wie erfolgt die Aufteilung des Einkommens generell; resp. sollte sie erfolgen ?
4.10.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Meine Frage ist, welche Konsequenz hat das Einkommen meines Sohnes auf den Unterhalt den der Vater zahlen muss (wie viel darf er sich abziehen)??

| 23.1.2012
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
(Mein Einkommen liegt weit über der Freigrenze, schuldenfreies Wohneigentum ist auch vorhanden). ... Frage: Muss das Sozialamt Kosten wie Getränke, Frisör, Körperpflege usw übernehmen oder muss ich diese wie die Heimkosten auch tragen?
13.12.2011
Inwieweit spielt das Einkommen des Kindesvaters beim Betreuungsunterhalt bei nicht verheirateten Paaren eine Rolle? ... Es ist davon auszugehen, dass der Vater über 5000,-€ netto monatlich verdient, die Mutter hat zur Zeit kein Einkommen, vor der Geburt 1900,-€ netto.

| 18.10.2017
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Vom Jugendamt habe ich nun Post bekommen das ich verpflichtet bin mich an den Kosten zu beteiligen. ... Meine Frage ist ob nun auch das Einkommen von meinem Mann heran gezogen werden darf da das Jugendamt mir sagte ich müsste es mit angeben. Und welche unserer laufenden Kosten werden mit angerechnet.
7.1.2016
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Ich habe enorm hohe berufsbedingte Kosten durch doppelten Haushalt. ... Seit kurzem wohne ich im Nachbarort mit meiner Freundin in einer Mietwohnung, da die Einliegerwohnung bei meinen Eltern nun auch vermietet ist, damit meine nun in Rente lebenden Eltern ihr Einkommen aufbessern können. ... Geldleistungen, kostenloses Wohnen) sind als Einkommen zu berücksichtigen, wenn dies dem Willen des Dritten entspricht.)
29.3.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ich möchte nun dass die Höhe des zu zahlenden Betrages überprüft wird, da sich das Einkommen meiner geschiedenen Frau erheblich erhöht hat. ... Wer trägt die Kosten eines solchen Verfahrens und in welchem Rahmen bewegen sich diese Kosten?
30.11.2008
guten tag da mein ehemann nun seit gut 1 jahr krankgeschrieben ist und er dadurch nur noch ein krankengeld in höhe von 1800 euro hat sieht er sich nun nicht mehr in der lage den vollen unterhalt von insgesamt 600 euro ( ehegattenunterhalt ca. 70€ und pro kind ca.265€ ) zu zahlen. seine ex-frau hat ein eigenes einkommen/vollzeitstelle. die beiden kinder aus erster ehe sind 15 und 17 jahre alt. zudem kommt hinzu, dass wir bereits seit 8 jahren verheiratet sind und auch ein gemeinsames kind haben (11 jahre). ich bin nun arbeitslos und beziehe kein eigenes einkommen mehr . seine 17 jährige tochter ( schulabgängerin) aus erster ehe arbeitet seit einigen monaten auf 400 euro- basis, welche sie auch regelmäßig bezieht. darum gehen wir davon aus, dass wir nun den unterhalt kürzen können. können sie uns in diesem fall weiterhelfen ?

| 9.4.2013
mal angenommen eine Frau bezieht aktuell kein Einkommen, da sie noch in Elternzeit ist bis Ende Juli. ... Fallen Kindergeld und der Unterhalt als Einkommen bei der Frau in der Berechnung an oder verfügt sie tatsächlich über Null Einkommen? ... Kosten für Strom, Wasser, Gas?

| 29.9.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Nun möchte sie, dass ich die Kosten für die private Krankenversicherung für den gemeinsamen Sohn übernehme. ... Letztens habe ich der Mutter angeboten, den Sohn über mich mitzuversichern (gesetzliche Krankenversicherung), da diese für den Jungen kostenlos wäre. ... Da ihr Anwalt mittlerweile droht vor Gericht zu ziehen, bin ich mir nicht sicher, ob die nun die Kosten für die private Krankenversicherung meines Sohnes übernehmen muss oder nicht.
28.2.2014
Wenn aber eine Steuererstattung einkommenserhöhend wirkt, kann doch ein Abzug von 5% für den Berufsaufwand bei einem fiktiven Gehalt nicht rechtens sein. Es käme ja hier zu einer Doppelberechnung, weil diese Kosten ja auch bei der Steuer erstattungsfähig wären.
23.5.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Da ich freiberuflich tätig bin, habe ich meinen Mann bei mir angestellt und er verfügt dadurch über ein geringes Einkommen.
24.9.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Ich war damals noch in Elternzeit ohne Einkommen. Nur einige Monate später Jobwechsel mit viel geringerem Einkommen. ... Was ist mit meinem Einkommen (jetzt Elterngeld)?
8.8.2012
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich bereite parallel nun meine Selbständigkeit vor und habe diesbzgl. umfangreiche Reisekosten, Kosten für ein Büro, Investitionen in EDV und Werbeträger. Nun zu meiner Frage: o In wie weit muss ich mir die Abfindung als Lohn anrechnen lassen, um davon a) aus der Düsseldorfer Tabelle den Unterhalt für meinen Sohn zu berechnen b) was muss ich noch meiner Frau bezahlen In wie weit reduzieren meine bisherigen und noch ausstehenden Gründungskosten für die Selbständigkeit (überwiegend Sofortaufwand, nicht abzuschreiben) mein Einkommen bei der Berechnung von a) und b)? Mein Arbeitslosengeld ist der Höchssatz, also, ca. 2.300,-, da mein Einkommen klar über der Beitragspflichtgrenze lag.
30.5.2011
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Unbeschadet, dass sich seit 2006 die Rechtslage geändert hat und ich mir sicher bin, zumindest 2006/07 falsch behandelt worden zu sein, interessiert mich nun vorrangig, ob diese Abrechnungsmodalität heute tatsächlich in Ordnung geht: Nach den "Gemeinsame Empfehlungen für die Heranziehung zu den Kosten nach §§ 91 ff. ... Würde das Kindergeld dem Einkommen nicht zugerechnet, müssten die Eltern es untereinander ausgleichen." ... Sohn als eigenes Einkommen behandelt?
123·25·50·75·100·125·150·175·198