Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

103 Ergebnisse für „kosten ehevertrag ehefrau betrag“


| 19.7.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Meine Fragen: Wie muss der Ehevertrag gestaltet sein, dass im Falle eines Unterhaltsanspruchs gegen den jeweils anderen zunächst das eigene Immobilienvermögen z.B. durch Verkauf oder Beleihung in Anspruch genommen wird?
20.3.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Werden die alleine gezahlten Nebenkosten bzw. der Betrag an den Voreigentümer verrechnet? ... Kann ich z.B. die Kosten für den Ehevertrag nachträglich anteilig einfordern? ... Liegt dort auch der Betrag bei Minimum 1080 € im Monat.

| 4.1.2019
| 79,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Nach seinem Tode sollte sie einen festen Betrag x bekommen und damit gut. Ebenso hatte er eine Lebensversicherung, die weit vor dieser Frau abgeschlossen wurde und eine Ehefrau vor die Erben setzt. ... Vertragsbedingung) Damit die Frau schnellstmöglich das Erbe (Haus) räumt und ihr Leben ordnen kann habe ich ihr wie vereinbart den Betrag x aus dem Ehevertrag gezahlt.

| 21.1.2015
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Fällig wird dieser Betrag mit Eingang des Kaufpreises aus den noch abzuschließenden Kaufverträgen bei mir, Udo Mustermann. ... Kosten und Fotokopien. Belehrungen Die mit dieser Vereinbarung verbundenen Kosten trägt der Ehemann allein.

| 22.1.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Den folgenden entwurf zum ehevertrag ist selbst erstellt und würde so dem Notar zur besprechung und verarbeitung zur juristen sprache vorgelegt werden. § 2 Güterstand Das Anfangsvermögen der Ehefrau und des Ehemann Hinsichtlich des ehelichen Güterrechts soll es mit Ausnahme der Modifizierung der Zugewinngemeinschaft . grundsätzlich beim gesetzlichen Güterstand verbleiben. ... Ungefähr wie hoch wird der ehevertrag kosten und vieleicht einen kleinen tipp der situation angepassten vorgehensweise mann unvermögend ohne auto lebt in 30Qm wohnung unvermögend , vermögendes nur die schenkung. feste arbeit 1500 netto aber 5000,00 minus und kann sich keine 4stellige notarkosten leisten.

| 25.8.2009
Dies soll ebenfalls im Ehevertrag festgelegt werden. Wären diese Beträge angemessen? Ließe sich dieser Ehevertrag nach einer Scheidung wegen Sittenwidrigkeit anfechten?

| 3.4.2009
von Rechtsanwalt Kai-Uwe Dannheisser
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Mann und ich möchten gerne einen Ehevertrag schließen. ... Betrug der Ehefrau). ... Einen festen Betrag wollen wir absichtlich nicht festlegen, da sich ein Einkommen im Laufe der Zeit nach oben, aber auch nach unten entwickeln kann.
27.2.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Es liegt kein Ehevertrag vor. ... Aber wie sieht es mit meiner Ehefrau aus? Muss ich meine Ehefrau weiterhin in meinem Haus wohnen lassen?
27.6.2016
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Hallo, folgender Fall: in einem notariellen Ehevertrag ist während der Ehe der Unterhaltsanspruch der Frau nach Scheidung festgelegt (es wird vom Unterhalt Ihr Erwerbseinkommen durch die wieder aufgenommene Tätigkeit abgerechnet). Jetzt ist es aber so dass im Zuge des Ehevertrages mein ehemaliges, lastenfreies Einfamilienhaus auf die Ex-Frau umgeschrieben wurde, Sie also Alleineigentümerin ist. ... Sagen wir mal sie würde eine netto-Kaltmiete von 600€ erzielen, würde dieser betrag dann komplett Ihrem Einkommen angerechnet und müsste ich das dann entsprechend weniger bezahlen?
12.9.2006
2)Kann ich für den Fall einer Trennung/Scheidung vereinbaren, dass meine Ehefrau nichts erben soll und jeden Zugewinnausgleich ausschliessen? ... 7)Wäre mein Haus für die Notarkostenberechnung grundsätzlich mit dem Einheitswert anzugeben (was die Kosten senken würde)? ... 11)Das Haus soll an meine Kinder gehen; daher möchte ich ein zeitlich befristetes Wohnrecht (z.B. 10 Jahre ab meinem Tod) für meine Ehefrau einräumen; ist das befristet möglich?

| 10.5.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe einen Ehevertrag beurkunden lassen. ... Der strittige Punkt ist die Freistellung der Ehefrau von gemeinsamen Hypothekarkrediten. ... Mit der Ehefrau haben wir uns bereits über die Höhe der Zahlung und die Bedingungen geeinigt.

| 15.11.2011
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Die Überweisungen veranlasst die Ehefrau jeweils unter Angabe des jeweiligen Verwendungszwecks auf das Konto des Ehemanns. ... Für die Kinder sind jeweils Sparbücher angelegt, welche zwar auf die Namen der Kinder lauten, aber auf die Ehefrau ausgestellt sind. ... Wäre ein Ehevertrag sinnvoll und müsste dieser, um wirksam zu sein, vor einem Notar geschlossen werden?
5.4.2013
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Wie kann der Sachverhalt geregelt werden (Ehevertrag?

| 28.10.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Wir haben keinen Ehevertrag, also gesetzliche Regelungen.Wir haben keine gemeinsamen Kinder. ... Als Ausgleich für den Verzicht auf Versorgungsausgleich, erhalte ich von meiner Ehefrau 115000,-- Euro und sie behält das Haus. Nun meine Fragen dazu: Wie hoch sind die Kosten einer Ehescheidung?

| 25.3.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Vorbemerkungen: - Es handelt sich um eine Zugewinngemeinschaft ohne Ehevertrag. - Alle DM-Beträge sind bereits auf Euro umgerechnet. - Eine Indexierung ist bei den angegebenen (Anfangs-)Vermögenswerten bisher noch nicht vorgenommen worden. ... Die Ehefrau verfügt zum Zeitpunkt der Eheschließung Über kein Vermögen. 2.) ... Anfang 2010 verlässt die Ehefrau den Ehemann und zieht in eine Mietwohnung.

| 6.11.2011
Meine Ehefrau und ich hatten vor der Ehe einen Ehevertrag beim Notar abgeschlossen. ... Für meine eine Ehefrau war es immer selbstverständlich, dass ich diese sämtlichen Kosten allein bezahle und auch Kredite dafür alleine aufnehme und bezahle, so auch der Ratenkredit im Mai). ... 2) Zu den Medikamenten (180,- Euro) schreibt der Anwalt meiner Ehefrau: Weil sie die Medikamente aus privaten Gründen einnehmen, ist der Betrag nicht zu berücksichtigen. 3)Zu den Ratenkredit (187,- Euro) schreibt der Anwalt meiner Ehefrau: Der Ratenkredit ist nicht zu berücksichtigen, weil es sich nicht um gemeinsame Eheschulden handelt. 4)Wenn ich verklagt werden sollte wegen dieser Zahlungsforderungen, kann ich bei Erfolg die Kosten für den Anwalt der mich vor Gericht vertretet hat, meiner Ehefrau in Rechnung stellen?

| 22.6.2014
Das Nettoeinkommen meiner Frau beträgt 790,-€ monatl.
22.5.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Zu meiner Situation: -Verheiratet seit 1995 -Tochter 21 Jahre, Sohn 15 Jahre, Pflegekind 6 Jahre alt (bleibt bei uns bis zur Volljährigkeit) -1995 wurde ein Ehevertrag geschlossen, mit Gütertrennung und Ausschluss des gesetzlichen Güterstandes der Zugewinngemeinschaft Ich bekomme eine monatl.
123·5·6