Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

217 Ergebnisse für „kindesunterhalt trennung familienrecht eltern“


| 8.9.2022
| 51,00 €
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Guten Tag, wir versuchen gerade, eine einvernehmliche Scheidung einzugehen. 1. Mein Mann bekommt eine sehr hohe Betriebsrente und eine staatliche Rente . Ich habe nur eine kleine Rente wegen der Erziehungs- und Pflegezeiten.
20.6.2022
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
In BGB 1626 steht zu den Grundsätzen für die elterliche Sorge, dass Eltern die Pflicht und das Recht haben, für das minderjährige Kind zu sorgen.

| 19.1.2022
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Wenn ich die Informationen hier aus dem Netz richtig zusammengetragen habe, besteht zwar im BFD weiterhin für die Eltern Unterhaltspflicht, da es für das Studium notwendig war, aber das Kind muss einen Teil des Verdienstes dazu abgeben. ... Aufgrund Trennung von ihrem Freund hat meine Tochter jedoch die Reisepläne aufgegeben und aus den drei Monaten ein ganzes Jahr BFD gemacht, weil das dann wiederum zur Zulassung zu ihrem gewählten Studiengang notwendig gewesen ist.

| 9.11.2021
| 44,00 €
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Wir sind seit 04/2020 getrennt und die Scheidung läuft Die Frau ist zusammen mit der Tochter (14) ausgezogen. Mein Sohn (19) bewohnt zus mit mir das ehemalig gemeinsame Haus Die Frau möchte, dass ich ihre Häfte des Hauses auszahle und ihr liegt ein Angebot vor Es gibt in 2022 und 2023 grössere Rentenzahlungen, von denen die Zahlungen an die Frau realisiert werden sollen (Steuerprognose liegt vor) Mein Sohn studiert und ich unterstütze ihn mtl finanziell in einer Höhe, die per Unterhaltsberechnung (Nur für diie Kinder) ermittelt wurde. Um eine Renovierung am Haus abzuschliessen, brauche ich ein KfW Darlehen 10-15tsd, da den Löwenanteil der der erwähnten Rentenzahlung an die Ex geht.
20.10.2021
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Stefan Kolditz
Nach unserer Trennung und dem darauffolgendem Auszug am 27.april 2021 Erfolge nach Vollmacht Entzug für das Konto auf dem das Eltern Geld ging ein Konto Wechsel auf mein Konto. ich der Vater bin dieses Komplette Jahr in Elternzeit, habe für die letzten drei Monate das Elterngeld bekommen, was jetzt die Mutter einfordert. hat sie Anspruch darauf ? Soll ich es ihr überweisen oder zurück an die Eltern Geld Kasse, kann ich ihr das als kindesunterhalt überweisen ?
2.8.2021
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
KV wohnt offiziell noch zu Hause bei seinen Eltern (Entfernung zur KM ~ 160 km). ... KM führen immer wieder kriselt, so plant KV eine baldige Trennung.
6.6.2021
Sachverhalt Trennung: Hallo, ich hoffe sie können mich beraten und mir helfen. ... Nun haben wir uns frisch getrennt und die Ex-Partnerin hat gedroht sämtliche Kosten einzutreiben, welche ihr zustehen (Betreuungsunterhalt für sich / Kindesunterhalt für das Kind) Weiterhin hat sie angekündigt ihre Elternzeit mit dem Wissen, dass ich für sie zahlen muss auf die volle Zeit von 3 Jahren zu erhöhen. Seit ein paar Tagen ist die Ex mit der gemeinsamen Tochter zu ihren Eltern gezogen und möchte da auch in Zukunft bleiben, das ist 500km von unserer gemeinsamen Wohnung entfernt.

| 21.4.2021
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Im Mai 2016 bekam er Diagnose Autismus.Vor der Trennung der KM gab es überhaupt keine Auffälligkeiten. ... Zuerst hatte der Richter Fehler gemacht und mir mit den Kindesunterhalt angerechnet,diesen bezahlte ich bis Ende 2020 immer pünktlich an KM, wo ich aus 1073 Euro Einkommen 6 raten je 99 Euro bezahlen sollte. ... Wie hoch wird die Rate für dieses Verfahren sein( Verfahrenswert 3000 euro den Eltern hälftig aufgelegt)?

| 8.1.2021
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Deshalb fügte ich mich in die Trennung unserer Kinder und stimmte ihren Plänen zu, um schlimmeres zu verhindern und nicht daran zu partizipieren. ... Sie lebte bis zum Auszug nach Trennung mit dem neuen Partner dort ohne eigenes Zimmer auf der Coach im Wohnzimmer. ... Es gab keine weiteren offiziellen Unterhaltszahlungen nach Trennung der Kinder von mir an sie.

| 25.6.2020
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Tag der Trennung mit dem "neuen Lebenspartner" zusammen und hat nach Ablauf des Trennungsjahres die Scheidung beantragt. ... Jetzt stellt sich mir die Frage ob meine Frau Kindesunterhalt zahlen muss und ob meine Frau gegen mich Ansprüche stellen kann (bis auf Eigentumstrennung) Unsere Kinder: 1.
23.4.2019
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Dies bereits seit September 2016 (ab dem Monat der Trennung) zudem habe ich bis Juli 2017 Wohnung sowie bis April 2017 das Auto zusätzlich voll finanziert.

| 12.2.2019
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt-Syroth
Wenn mein Anwalt Recht hat, heißt das ja eigentlich, das Kinder die einen hohen Kindesunterhalt erhalten, alle Sondersachen wie Brille, Klassenfahrten, Nachhilfe selber zahlen müssen. ... Kinder von "gut verdienen "Eltern würden ja bei nicht Trennung auch Nachhilfe bezahlt bekommen und haetten ein besseres Leben als bei "armen" Eltern.

| 30.11.2018
Die Vereinbarungen zum Kindesunterhalt wurden allesamt außergerichtlich in einer Scheidungsfolgevereinbarung getroffen, auch, dass mein Stiefsohn weiter bei mir leben wird. ... Das Verhältnis zu seinen leiblichen Eltern ist erheblich gestört. ... Der Kontakt zur Mutter ist - schon lange vor der Trennung - erheblich konfliktbelastet.
25.4.2018
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Nun ist meine ehemalige Gefährtin zu Ihren Eltern in eine etwa 400KM weit entfernte Stadt gezogen und hat wohl Unterhaltsvorschuss beantragt.
8.4.2018
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich finde es schrecklich für die Kinder, dass die Eltern nicht zusammenleben können und dann sollen sie noch ihr gewohntes Umfeld aufgeben. ... Ich denke mehr als 600 Euro wird er an Kindesunterhalt nicht zahlen können, da er sicher auch noch einige Einrichtungssachen für die Wohnung benötigt und/oder ein neues Auto kaufen muss. ... Ich möchte gern fair bleiben bei der Trennung so dass mein Mann keine großen finanziellen Verluste hinnehmen muss.

| 10.1.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Ich könnte zu meinen Eltern ziehen weil sie mich selbstverständlich jederzeit aufnehmen würden, aber da müsste ich auf einem Bett im engen Raume schlafen und hätte nicht unbedingt die Möglichkeit all meine Güter bei Ihnen unterzubringen, sie würden das wiederum auch nicht als längere Lösung bis ich was anderes gefunden hätte gutfinden.K 2.

| 26.11.2017
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Hallo, als Eltern mit 2 Kindern (beide in weiterführenden Schulen und noch unter 18 Jahren) parktizieren wir seit 3 Jahren das echte Wechselmodell. Ein Elternteil arbeit voll, das andere in Teilzeit, so war es auch schon vor der Trennung. Der Kindesunterhalt errechnet sich aus der Summe des gemeinsamen Einkommens.
21.10.2017
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wir wohnten bis dahin zusammen in dem Haus meiner Eltern. ... Sie will Kindesunterhalt, welchen ich natürlich gerne zahle. Sie will Ehegattenunterhalt den ich nicht zahlen will da sie keinen Cent Miete seit der Trennung an meine Eltern zahlt.
123·5·10·11