Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

161 Ergebnisse für „kindesunterhalt berechnung frau trennungsunterhalt“


| 9.1.2013
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Bezüglich der Berechnung des Trennungsunterhaltes und des Kinderunterhaltes gibt es unterschiedliche Ansichten. ... Wird die Auszubildendenvergütung meiner Frau bei der Berechnung mit angesetzt ? ... Und gibt es einen Unterschied bei der Berechnung der beiden Unterhaltsarten ... außer, dass ich den Kindesunterhalt bei der Berechnung des Trennungsunterhaltes in Abzug bringen kann ?

| 9.4.2013
mal angenommen eine Frau bezieht aktuell kein Einkommen, da sie noch in Elternzeit ist bis Ende Juli. ... Sie ist aktuell verheiratet und möchte sich nun jedoch scheiden lassen und es soll der Trennungsunterhalt berechnet werden. Fallen Kindergeld und der Unterhalt als Einkommen bei der Frau in der Berechnung an oder verfügt sie tatsächlich über Null Einkommen?
1.8.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo Meine (ex)Frau hat ihren Anwalt beauftragt, das Scheidungsverfahren vorzubereiten.Er forderte mich auf alle notwendigen Papiere bei ihm vorzulegen und nach einer gewissen Zeit, kam ein Brief mit folgender Berechnung: mein monatliches durchschn.Netto: 2100€ abzügl. ... Rate Versandhaus : 85€ der Kindesunterhalt für meine beiden Kinder beträgt 456€ als Unterhaltsanspruch für meine (ex)Frau und die Kinder errechnete er demnach 645€ Meine (ex)Frau beginnt ab 01.09.2005 eine Halbtagsstelle als Anerkennungspraktikantin im öffentlichen Dienst(Kindergarten) Meine Fragen wären:Werden bloss Kredite, Schulden und der Kindesunterhalt zur Berechnung des bereinigten Nettoeinkommens und daraus resultierend zur Berechnung des Trennungsunterhaltes angerechnet? Und zweitens: Erfolgt eine Neuberechnung des Trennungsunterhaltes, sobald sie das Arbeiten begonnen hat??
28.7.2015
von Rechtsanwältin Judith Hiller
Nun werden meine Frau und ich uns scheiden lassen. Zur Berechnung des Trennungsunterhalts hat ihre Anwältin die Krankenkassenbeiträge für die Tochter bei der Bestimmung des Einkommens meiner Frau in Abzug gebracht, nicht aber den Unterhalt des Kindsvaters hinzugerechnet.

| 30.4.2012
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Ich bin seit drei Jahren von meiner Frau getrennt. ... Aus meinem Nettoeinkommen errechnet sich, dass ich Kindesunterhalt in Höhe von 356,-€ an meine Frau für den 13-jährigen Sohn zahlen muss. ... Habe ich deshalb einen Anspruch auf die Zahlung eines Ausgleichs wie Trennungsunterhalt ?

| 28.2.2018
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Das Netto der Frau 1.800 Euro. ... Gleiche Frage zur Berechnung des Kindesunterhaltes, sind Zins und Tilgung in dieser Konstellation zur Berechnung des Kindesunterhaltes abziehbar? Wird der Kindesunterhalt bei der Berechnung des Trennungsunterhaltes nur beim Mann abgezogen oder muss er auch dem Netto der Frau hinzugerechnet werden?

| 17.6.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich habe meinen Mann vor 3 Wochen aufgefordert mir alle relevanten Unterlagen für die Berechnung von Trennungsunterhalt zuzusenden. ... Unklar ist mir die Berechnung des Kindesunterhaltes. ... Ich bitte um Berechnung des Trennungsunterhalts auf Grund o.g.

| 19.9.2007
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Ab September 2007 soll ich Trennungsunterhalt zahlen. ... Wie lange muss ich Trennungsunterhalt zahlen? ... Macht es Sinn, zum Trennungsunterhalt Einspruch einzulegen?
14.11.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Damen und Herren, in Kürze werden sich meine Frau und ich trennen. Welche Kriterien sind für die Berechnung des Trennungsunterhalt wichtig?
11.8.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Guten Tag, ich würde gerne einmal den Trennungsunterhalt berechnet haben, den ich im Falle einer Trennung an meine Frau zahlen müsste. Ich bin voll berufstätig, meine Frau arbeitet Teilzeit.
30.11.2012
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, können Sie mir bitte überschlägig berechnen, ob meiner Frau ein Trennungsunterhalt zusteht.

| 20.9.2014
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Meine Frau hat sich von mir nach 4 Jahren Ehe getrennt. ... Werden die 250€ Unterhalt als Einkommen für die Frau gesehen?
5.1.2012
Ich zahle Trennungsunterhalt für meine noch mit im gemeinsamen Haus wohnende Ehefrau. Bei der Berechnung des Anwalts meiner Frau wurde bei meinem Einkommen auch das KG für meine Tochter angerechnet, wass ich aber meiner Tochter auch gleichzeitig weitergebe. ... Hieraus ergibt sich dann ein unterhaltsrechtliches Einkommen, was zur weiteren Berechnung berücksichtigt wird.

| 15.3.2012
Sie gab einen Wert von 377,00 Euro Kindesunterhalt abzugfähig an. ... Davon wiederum müsste mir meine Frau 426,00 Euro für das Kind zurück erstatten (und da Kindesunterhalt vor Selbstbehalt gilt, gelten hier nicht die Mindest-Selbstbehaltsätze, diese Differenzen wären von der ALG2 dann für meine Frau auszugleichen, damit ihr Mindesbehalt sicher gestellt ist) Blieben für mich und mein Kind in diesem Falle dann 1251,00 + 426 = 1677,00 Euro Meiner Frau wären also 512,00 Euro von mir zu überweisen, der Restbetrag zum Selbstbehalt ist von ihr bei der ALG2 einzuholen 3.) ... Berechnung des Firmenwagens.

| 7.11.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Ehemann zahlt freiwillig Trennungsunterhalt i.H.v. ... Frage: Kann ich Barunterhalt von meiner Frau verlangen bzw. vom Trennungsunterhalt nach Berliner Tabelle abziehen? ... Hintergrund (Kindesunterhalt) verlangen?
13.6.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, vor nunmehr 3 Wochen eröffnete mir meine Frau recht überaschend, dass sie sich von mir trennen möchte und ausziehen wird. Ich frage mich nun, welchen Trennungsunterhalt ich ihr zahlen muss? ... Zudem haben wir eine Tochter, deren Betreuung wir uns in Zukunft teilen wollen (meine Frau bleibt am Ort).

| 20.2.2009
meine Frau erhält Kindesunterhalt von ihrem ersten Ehemann in Höhe von 550 €. Wir haben uns getrennt, ihr Anwalt hat die Berechnung für den von mir zu zahlenden Trennungsunterhalt vorgelegt. ... Warum werden für die Berechnung des Trennungsunterhaltes die "alten" nicht mehr zutreffenden Beträge zugrunde gelegt, das kann doch nicht richtig sein.
7.12.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Ich würde gerne wissen, ob ich unter den unten genannten Bedingungen Trennungsunterhalt gegenüber meiner Frau einfordern kann: - Eheschließung: 4.7.2009 - Trennung: 6.11.2009 - sie verbleibt in der Wohnung und fordert von mir die hälftige Warmmiete, in diesem Fall mein Anteil 310 € - Wohnung zum 28.2.2010 gekündigt - sie betreut das Kind - geteiltes Sorgerecht, Aufenhthaltsbestimmungsrecht liegt bei ihr - ihr Nettoverdienst 2100 € - mein Nettoverdienst 1300 - Warmmiete ab 1.1.2010 für meine eigene Wohnung 400 € - ich zahle zunächst den Mindestunterhalt von 199 € Für eine schnelle Antwort wäre ich sehr verbunden.
123·5·9