Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

414 Ergebnisse für „kindergeld antrag“


| 22.7.2011
2543 Aufrufe
Meine Mutter ist mir zumindest gegenüber mit dem Kindergeld unterhaltspflichtig. ... Kann ich für mich selber das Kindergeld oder eine Abzweigung beantragen? ... Kann meine Mutter den Antrag schreiben, und ich reiche die Unterlagen (Verdienstnachweise) an die Familienkasse des Arbeitgebers nach?
21.9.2009
4882 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Das Kindergeld bekommt meine Ex-Frau. ... Da wir zeitweise auch HartzIV beantragen mussten, wurde mir leider Kindergeld von meinen 2 Kindern aus 1. ... Dies war auch ein Grund meiner Ex-Frau damals das Kindergeld zu überlassen, da die Zahlungen des Kindergeldes für 2 Jahre eingestellt wurden, weil nicht geklärt werden konnte wer das Kindergeld bekommt.

| 27.12.2007
3770 Aufrufe
Lebensjahr eine eigene Wohnung bezogen und wohnte vorher bei seinen Großeltern, die deshalb auch sein Kindergeld erhielten. ... Das Problem: Nähere Informationen zum Stand und den Einzelheiten dieses Antrags sind durch den Sohn von der Mutter leider nicht zu erhalten. Ich habe nun an einen, evtl. durch meinen Neffen zu stellenden „Antrag auf Auszahlung des anteiligen Kindergeldes“(Kg 11e) gedacht, jedoch setzt der, wenn ich das richtig verstanden habe voraus, dass bisher Kindergeldzahlung erfolgte.
19.8.2011
1684 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Meine Frage lässt sich schlussendlich zusammenfassen in: Wieviel Kindergeld steht uns zu? ... (Hintergrund:Reduzierung des Stundensolls) Meine Partnerin(nicht im öffentlichen Dienst) hat für Kind Nr. 2 Kindergeld bei der Familienkasse beantragt und bekommen. ... Für unser Kind Nr. 3 hat meine Partnerin Kindergeld bei der Familienkasse beantragt und genehmigt bekommen.

| 27.5.2014
910 Aufrufe
Am 14. 1. 2013 habe ich einen Antrag auf Kindergeld bei XXXXXXXXXX vom Jobcenter in Weilheim, das fuer mich zustaendig ist gestellt, der auch beantwortet wurde. Am 8.4. 2013 bekam ich eine Nachricht von Frau XXXXXX, dass mein Antrag an die Familienkasse Nuernberg weitergeleitet wurde. ... Am naechsten Tag bekam ich auch von Frau ZZZZZZ eine email mit dem Bescheid, dass mein Antrag abgelehnt wurde, weil ich nicht bei der Bundeswehr oder im Deutschen Entwicklungsdienst arbeite.
23.8.2007
3633 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sven Kienhöfer
Im August 2006 wurde die Zahlung von Kindergeld "gemäß § 70 Abs. 2 EStG" aufgehoben. ... Außerdem hätte er im Jahr 2006 den Grenzbetrag für den Anspruch auf Kindergeld ohnedies überschritten. ... Hat mein Sohn nun Anspruch auf Nachzahlung des Kindergeldes ab Januar 2007?
15.9.2018
| 60,00 €
62 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
meine partnerin hat zwei kinder aus einer frueheren beziehung. im juni 2017 hat sie kindergeld beantragt fuer die zukunft und fuer die vier zurueckliegenden jahre. im maerz 2018 hat die kasse dem antrag auf zahlung von kindergeld fuer die zukunft stattgegeben, der weitergehende antrag ist formell nicht entschieden. informell hat die kasse mitgeteilt, dass der vater der kinder, von dem meine partnerin seit 2010 getrennt ist, kindergeld fuer die jahre 2013 bis 2016 erhalten hat. im juni 2016 hat die kasse die festsetzung gegen den vater aufgehoben mit der begruendung, nur der elternteil, in dessen haushalt das kind lebt, sei zum bezug von kindergeld berechtigt und das sei meine partnerin, was richtig ist. die kinder haben nie mit ihrem vater gelebt. meine partnerin ist der meinung 1) der vater der kinder hat von 2013 bis 2016 unberechtigterweise kindergeld erhalten, da waehrend dieser zeit die kinder im haushalt meiner partnerin lebten. von diesen zahlungen hat sie nichts gewusst, der vater hat das kindergeld fuer sich behalten. 2 meine partnerin ist daher zum bezug von kige fuer den zeitraum 2013 bis 2016 berechtigt. die,kasse koenne das zu unrecht an den vater gezahlte kige von diesem zurueckverlangen. der vater lebt in deutschland und ist fuer zwangsmassnahmen der kasse erreichbar. ist diese auffassung richtig.
6.11.2007
1777 Aufrufe
von Rechtsanwalt Kai-Uwe Dannheisser
., mein Kind ist 1992 unehelich geboren, bis 1999 wohnte ich in Deutschland, ich erhielt das Kindergeld. ... Als ich diese erhielt wurde das Kindergeld von der Familienkasse eingestellt. ... (in Spanien habe ich weder Kindergeld beantragt oder bekommen) Vielen Dank im voraus für Ihre Beratung.

| 14.3.2009
1346 Aufrufe
Bekommen hat das Kindergeld der Sohn auf sein Konto. Nun wird das Kindergeld zurückgefordert, weil der Sohn das Kindergeld hätte gar nicht bekommen dürfen. Nun wird das Geld vom Vater zurückgefordert, weil er den Antrag unterschrieben hat.

| 6.6.2007
2542 Aufrufe
Inwieweit steht minem Mann nun das Kindergeld zu?
30.9.2014
2934 Aufrufe
Es geht um Elterngeld und Kindergeld.... ... Jetzt geht es um Kindergeld und Elterngeld. Können wir als pendelnde Kinder normales Kindergeld beantragen?
11.4.2008
2496 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Mein Mann, hat das Kindergeld nach der Volljährigkeit unsere Tochter ihr überwiesen. Jedoch bin ich Anspruchsberechtigte, da das Kind bei mir wohnt.Jetzt verlangte die Familienkasse einen nachträglichen Antrag von mir für das Kindergelt und forderte es von meinem inzwischen geschiedenen Mann zurück. ... Der Betrag wurde mir vor kurzem von der Kindergeldkasse überwiesen.
12.12.2004
7355 Aufrufe
Als beihilfeberechtigter Landesbeamter stellte ich jetzt einen Antrag auf Weitergewährung von Kindergeld für meinen 19 jhrg. ... Erst jetzt stellte sich heraus, dass ich noch nie Kindergeld bezogen habe! ... Soll ich Einspruch erheben und welche Chancen bestehen auf Nachzahhlung des gesamten Kindergeldes?

| 30.5.2006
10157 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
(Vor ca. 14 Tagen wurde mir dort am Telefon erklärt, daß weiterhin Kindergeld gezahlt wird, wenn eine schulische Ausbildung in 09/2006 begonnen wird). Der Antrag auf Zahlung von Bafög ab 09/2006 ist gestellt. ... Wie ist der § 32 Abs.4 Satz1 Nr2 bezüglich Übergangszeiten von 4 Monaten zwischen zwei Ausbildungsabschnitten zur Zahlung von Kindergeld zu werten ?
29.2.2012
1638 Aufrufe
Jetzt stellt sich die Frage, ob er auch Anspruch auf Kindergeld hat. ... Jetzt meine Fragen: -Ist dies richtig, dass ein Anspruch auf Kindergeld besteht? ... -Kann man noch rückwirkend Kindergeld beantragen?
13.5.2013
646 Aufrufe
Außerdem bekommt meine Mutter bisher das gesamte Kindergeld. ... Nun zu meiner Frage: Wie bekomme ich nun den Unterhalt von meiner Mutter und habe ich ein Recht, dass Kindergeld direkt von der Arbeitsagentur zu bekommen?
21.3.2019
| 25,00 €
59 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Lars Maritzen LL.B MLE
Guten Tag,meine Tochter ist 45 Jahre alt und wegen einer Behinderung dauerhaft Erwerbsunfähig.Wir als Eltern haben nie Kindergeld bezogen aus Unkenntnis über die Ansprüche.Im März 2018 habe Ich Kindergeld auf meine Anregung hin beatragt dieser Antrag wurde Abgelehnt weil aus Sicht der Familienkasse kein sicherer Nachweis erbracht wurde das die Behinderung vor dem 25 Lebensjahr entstanden ist.Im Februar 2019 habe Ich nochmals Kindergeld beantragt und Diesem Antrag wurde vor 1 Woche stattgegeben,das Kindergeld für unsere Tochter ist jetzt bewilligt. Die Zahlung soll Rückwirkend zum August 2018 erfolgen.Der Anspruch auf Kindergeld bestand eigendlich dauerhaft. Meine Frage:Ist es möglich das das Kindergeld auch Rückwirkend ab März 2018 oder September 2017 in Anspruch zu nehmen da ja schon vorher Kindergeldanspruch bestand?
5.4.2006
4909 Aufrufe
Die Tochter rief nun an und fordert die Herausgabe des Kindergelds, was ihre Mutter für sie bekommt. Das letzte Kindergeld hat ihre Mutter Ende März bekommen (für den Monat März, in dem ihre Tochter noch größtenteils Zuhause wohnte). Das nächste Kindergeld kommt dann erst Ende April.
123·5·10·15·20·21