Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

443 Ergebnisse für „kind vater vaterschaft rechtlich“

22.4.2008
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Nun meine Frage: Wenn mein Verlobter die Vaterschaft beim Standesamt anerkennt und sich so als Vater in die Geburtsurkunde eintragen läßt (mit allen Rechten und Pflichten, darüber sind wir uns voll bewußt!!), könnte denn dann ggf. der leibliche Vater meinen Verlobten "rausklagen", oder wäre es für ihn dann "gelaufen" und "zu spät" an meine Tochter ranzukommen, selbst wenn er in der Lage wäre die tatsächliche Vaterschaft mittels Vaterschaftstest nachzuweisen? Er drohte vormals auch mit Entführung des Kindes.
15.1.2008
Wir haben Angst - daß er nicht bereit ist, die Vaterschaft abzuerkennen.So nach dem Motto - ich kaufe mir eine Kind. ... Ich habe gehört-daß wenn bis zum 2ten Lebensjahr des Kindes nichts bezüglich der Aberkennung passiert ist-es dann fast unmöglich wird-rechtliche ansprüche an das kind zu haben (ich möchte einfach auch der rechtliche Vater sein)Kann der Ex-mann verhindern - daß ich der rechtliche Vater werde? Was kann ich nur tuen - daß ich die Vaterschaft mit allen Rechten und Pflichten anerkennen darf?.

| 29.3.2009
Ihr neuer Lebensgefährte hat unter der Annahme, daß er der Vater ist, die Vaterschaft für das Kind anerkannt, und er hat auch das Sorgerecht. Ich habe mit Wissen der Kindsmutter einen Vaterschaftstest durchgeführt, und dieser wies mich mit hoher Wahrscheinlichkeit als den biologischen Vater aus. ... Kann ich die Vaterschaft auf mich übertragen, und wenn ja, auf welchem Weg?

| 6.1.2014
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Als ich sie zur Rede stellte, hat sie behauptet ich sei ohnehin nicht der Vater des Kindes, hat die eheliche Gemeinschaft verlassen und die Scheidung eingereicht. ... Das Kind soll Mitte Januar 2014 zur Welt kommen. ... Meine Frage: Kann ich die tatsächliche Vaterschaft des angeblichen Vater gerichtliche klären lassen oder kann ich nur meine eigene Vaterschaft ausschließen, bzw. bestätigen in einem Vaterschaftklärungsverfahren.

| 28.6.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
bekomm ich Post vom Jugendamt mit der Aufforderung die Vaterschaft für das im Mai 08 geborene Kind anzuerkennen bzw. diese unter Angabe von Gründen abzulehnen. Vom Zeitraum her könnte ich ja als potentieller Vater in Frage kommen, was mich jedoch stutzig macht ist die Tatsache, dass das Kind nicht den Namen der Mutter trägt. ... Kann es mir jetzt passieren dass ich rückwirkend für dieses Kind die 2 Jahre nachzahlen muss falls ich der Vater bin??
12.2.2007
Im Jahr 2006 wollte ich die Vaterschaft des Kindes anerkennen, die Frau stimmte zu. ... Nun war die Frau nicht mehr einverstanden, dass ich die Vaterschaft für das Kind übernehme. Habe ich noch irendwie die Möglichkeit rechtlich Vater des Kindas zu werden?

| 15.1.2012
In dieser Zeit ist eine Schwangerschaft entstanden mit von ihr zugegebener unklarer Vaterschaft. ... Monat der Schwangerschaft kein persönlicher Kontakt mehr ,außer kurze Telefonate,in denen ich auf Klärung der Vaterschaft durch ein Vaterschaftstest bestehe.Beide lehnen dies ab,betrachten dieses Kind als ihr gemeinsames Kind. Kann ich auf Vaterschaftsanfechtung klagen vor Gericht?
8.2.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
C erkennt noch vor der Geburt die Vaterschaft an, A stimmt zu aber B nicht, weil er vielleicht vermutet, das Kind ist von ihm. ... Läuft die zweijährige Frist für den biologischen Vater seit der Geburt des Kindes, da er ja wusste d. er wegen der bestehenden Ehe nicht der rechtliche Vater ist( u. weil er die nichtwirksame Vaterschaft ja schon vorher anerkannt hat...also auch immer davon ausgegangen ist das es sein Kind ist). Hat er, wenn B der Vaterschaftsanerkennung weiterhin nicht zustimmt noch irgendwelche Möglichkeiten die rechtliche Vaterschaft von B anzufechten?

| 4.8.2013
"Vater" hat sie (einziges Kind) in seinem gemeins. mit seiner Frau erstellten Testament übergangen. meiner Frau stände ein gesetzl. ... Anfangs 1975 schickt das Bezirksnotariat/Vormundschaftsgericht eine beglaubigte Abschrift des Randvermerks zum Geburtseintrag meiner Frau: Der Vater des Kindes ist ..., er hat sich in notar. ... Nach §§ 1594 ff. wird die rechtswirksame Vaterschaft im Geburtseintrag des Kindes beurkundet.
20.4.2006
Mein Exfreund hat die Vaterschaft für meinen knapp 6-jährigen Sohn anerkannt. Ich habe Zweifel, dass er der tatsächliche Vater ist, da auch ein anderer in Frage käme. ... Meine Frage ist: Kann ich die Vaterschaft anzweifeln UND WENN JA WIE ?
30.5.2020
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Das Kind ist jetzt 16 Jahre alt un der Vater in der Urkunde unbekannt. ... Habe ich die Möglichkeit auf das Amt zu gehen und einfach eine vaterschaftsanerkennung zu machen?
25.9.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich werde in den kommenden Wochen Mutter, der Vater meines ungeborenen Kindes ist noch mit einer anderen Frau verheiratet. ... Des weiteren die Frage sollte dem Vater des Kindes bis zu seiner Scheidung etwas zustossen wie kann dann ein erbrechtlicher Anspruch für das Kind durchgesetzt werden? ... Ich hatte mich bereits beim Jugendamt über den normalen Ablauf erkundigt, wie geheim wir seine Vaterschaft halten können, wenn ich ihn als Vater direkt bei der Geburt angebe.
6.2.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Rechtlich bin ich (wir sind nach wie vor verheiratet) der Vater. Ich möchte das der Erzeuger der rechtliche Vater wird. ... Wenn der Erzeuger als Vater festgestellt wird, ist er (neben dem Kind) auch gegenüber der Mutter unterhaltspflichtig?

| 27.2.2009
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Sehr geehrte Damen und Herren, mein "rechtlicher" Vater ist nicht mein leiblicher Vater, da meine Mutter zum Zeitpunkt meiner Geburt noch mit meinem "rechtlichen" Vater verheiratet war. Leider haben es meine Eltern versäumt, nach der Scheidung die Vaterschaft klarzustellen. ... Mein "rechtlicher" Vater möchte nun, dass ich eine Verzichtserklärung unterschreibe, damit meine 3 Schwestern (seine leiblichen Töchter) allein erben.
25.1.2010
Gibt es eine Möglichkeit die Vaterschaft anzufechten z. ... Bin mir zu 99% sicher das das Kind nicht von mir ist. ... Was passiert dann wenn der Vaterschafttest positiv ausfällt und ich nicht der Vater bin?
17.8.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Hallo, ich habe nach 38 Jahren meinen leiblichen Vater gefunden und Kontakt aufgenommen. ... Er hat die Vaterschaft nicht abgestritten (das war rein optisch auch nicht angebracht, wir sind uns mehr als ähnlich :)...), hat den Kontakt aber auch wieder eingestellt, vermutlich weil er nicht möchte, dass seine anderen ehelichen Kinder von mir erfahren. ... Muss ich rechtlich irgendetwas veranlassen, z.B. die Vaterschaft offiziell anerkennen lassen?

| 7.11.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
hätte da gerne mal eine Antwort auf die frage zu einem Vaterschaftest? Frage1: Kann eine Frau,nach ca. 11 Jahren einen Mann zu einem Vaterschaftest zwingen,weil Sie behauptet der Vater Ihrer Tochter zusein??? ... Abwann könnte das Kind seinen angeblichen Vater zu einem Vaterschaftstest zwingen?

| 13.12.2010
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Er steht folglich in der Geburtsurkunde und ist der rechtliche Vater des Kindes. ... Hat das Kind nach Feststellung meiner leiblichen Vaterschaft Möglichkeiten, in Zukunft Forderungen an mich zu stellen (z.B. ... Was müsste ich tun, damit ich rechtlich nicht mehr für das Kind belangt werden kann?
123·5·10·15·20·23