Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

693 Ergebnisse für „kind vater mutter umgang“

21.7.2011
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Gerichtliche Regelung ist, das der Vater das Kind nach dem Umgang an einem Bahnhof in der Nähe des Wohnortes der Mutter übergibt. Der Vater hat bereits Auflagen das Kind pünktlich zurückzubringen. Was kann die Mutter tun, wenn der Vater das Kind nach dem Umgang nicht zurückbringt, zum Beispiel vorgibt er oder das Kind sei erkrankt und könne das Kind nicht mit dem Zug nach Hause bringen, oder er habe kein Geld für die Fahrkarte.

| 29.9.2011
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Außerdem wundert er sich, dass unser fünfjähriges Kind jedes Mal mit den Nerven fertig ist, wenn er ihn so alle 2 Monate oder so mal sehen soll und dann allein bei seinem Vater mehrere Tage verbringen soll. ... Für den Ausfall des restlichen Umgangs will ich Schadensersatz oder einfach Geld, weil dieser Umgang für mich eine geldwerte Leistung ist. Ich bin schließlich die Mutter und werde regelmäßig als billiger Babysitter von ihm missbraucht.

| 27.2.2011
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Sehr geehrte Damen und Herren, vor einiger Zeit hat das Familiengericht einen Umgangsbeschluss für meinen schulpflichtigen Sohn mit seinem Vater erlassen, mein Sohn lehnt den Umgang aber ab. ... Dies bislang ohne Erfolg, aber jetzt versuchen alle beteiligten Stellen, den Umgang mit allen Möglichkeiten in Gang zu bringen, vor allem wird viel Druck auf mich ausgeübt. ... "vorgeschlagen": - ich soll meinen Sohn zu seinem Vater hinbringen (im Urteil steht, dass der Vater ihn abholen muss); - ich soll dem Vater ermöglichen, in meiner Wohnung mit unserem Sohn zu spielen; - ich sei verpflichtet, im Beisein seines Vaters zu unserem Sohn zu sagen, dass er doch mit seinem Vater mitgehen solle.

| 11.2.2011
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Ich habe mich zudem bereit erklärt, alle Kosten für die Untersuchung des Kindes und der Mutter zu tragen. ... Sie bezieht seit Jahren Hartz IV, hat inzwischen 5 Kinder von 5 verschiedenen biologischen Vätern. ... - da ich das Kind, als dessen Vater ich benannt wurde, seit Geburt noch nicht gesehen habe: Wie setze ich mein Recht (und das des Kindes) auf Umgang oder Sorge durch?

| 7.7.2006
Eine Ehe wurde geschieden, das einzige Kind (12) lebt im Haushalt der Mutter, da der Vater voll berufstätig ist und es das beste für das Kind ist, der Vater wird Umgang mit dem Kind haben, es besteht gemeinsames Sorgerecht. ... Der Sohn hat nach wie vor ein sehr gutes Verhältnis zum Vater (stand vor der Trennung dem Vater näher als der Mutter), die Mutter möchte die wenigen Tage, die er mit dem Vater hat reduzieren, was Ängste bei dem Kind auslöst, was die Mutter auf den Umgang mit dem Vater schiebt u.s.w. ... Belastende Aussagen, die die Mutter dem Kind gegnüber tätigt, könnten reduziert werden u.s.w.
7.11.2012
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Hallo, ich bin Alleinerziehende Mutter von einem 2 jährigen (Oktober 2012) kleinen Jungen. ... Er hat jeden Samstag Umgang mit Jonas, und meist über Nacht zum Sonntag. ... Meine Frage, in welchem Maß muss ich dem Umgang zustimmen und kann ich es verbieten den Umgang mit der neuen Partnerin zu untersagen?

| 5.3.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich bin Vater von einem 2 Monate alten Sohn.Mit der Mutter bin, und war ich nicht zusammen. Ich weiß aber sicher, das ich der Vater des Kindes bin und würde ihn gerne sehen. ... Habe ich dann auch die Möglichkeit Umgang mit meinem Kind zu bekommen?

| 18.7.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Sie hat davor in einer Lebensgemeinschaft ( nicht verheiratet ) gelebt mit dem leiblichen Vater ihrer Tochter die mit in Spanien ist. ... Jetzt war der Kindsvater beim Anwalt was er dort wollte wissen wir nicht. Kann meiner Tochter jetzt etwas passieren kann man ihr das Kind wegnehmen ?
28.7.2013
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Nachfolgend meine Schilderung der Situation: leibliche Mutter Schneider bekommt mit leiblichen Vater Müller ein gemeinsames Kind, beide Eltern sind nicht verheiratet. ... Nach der Trennung der beiden Eltern stimmt Vater Müller einer Namensänderung des Kindes zu und das Kind heißt fortan Schneider (Name der Mutter). ... Der leibliche Vater Müller verweigert Mutter Meier (ehe.

| 30.1.2008
Die Mutter von XXXX war bereist von meinem Mann schwanger,als sie sich von ihm getrennt hat.Mein Mann selbst,hat erst 2 Monate vor der Geburt erfahren,dass er Vater wird.Es kam heraus,dass die Mutter zum Zeugungszeitraum noch einen anderen Mann hatte,mit dem sie heute noch liiert ist.Es wurde ein Vaterschaftstets gemacht,der ergab,dass mein Mann der Vater ist.Kurz darauf,setzten wir uns mit der Mutter in Kontakt und baten sie um regelmäßige Treffen mit den Kindern,da es ja nun Halbgeschwister sind.Sie beschimpfte uns aber nur und sagte uns,dass wir das Kind nicht sehen dürften und sie nur den Unterhalt will.Ihr neuer Freund würde sich um das Kind kümmern und dr Vater sein. ... Die Mutter erhielt für das Kind Unterhaltsvorschuss,da mein Mann arbeitslos war. ... Müssen alle unter der Sturheit der Mutter leiden,besonders die Kinder?
1.2.2015
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Vor circa 3 Jahren also 1 Jahr nach der Geburt (nach insg circa 4 Jahren uneheliche Beziehung inklusive einem guten Jahr gemeinsamer Wohnung) verlaesst der Vater ueberraschend die Mutter und die Kinder. ... Aendert dies etwas fuer den Vater? Was aendert sich prinzipiell, sobald die Mutter und der neue Freund heiraten und weiterhin in einem Haus mit den Kindern zusammen fest wohnen?
11.2.2011
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Der Vater ist allerdings unzuverlässig gekommen und mein Sohn lehnt den Umgang jetzt ab. ... Was mich besonders ärgert, ist der ständige pauschale Hinweis, dass ich als Mutter auf den Umgang "hinwirken" müsse. Etwas drastisch gesagt, erlebe ich das (in unserem Fall) als Umgehung der gesetzlichen Vorschrift, dass in Umgangsfragen dem Kind gegenüber keine Gewalt angewendet werden darf.
5.7.2013
Seit dieser Zeit hat die Mutter trotz der räumlichen Entfernung alle Strapazen auf sich genommen um dem Vater sein Umgangsrecht zu ermöglichen. Reisekosten von ca. 10000 Euro für ein Jahr wurden allein von der Mutter getragen um mit ihrem Sohn in die Heimat zum Vater zu reisen. In so gut wie allen Schulferien sowie einigen Wochenenden war das Kind beim Vater.

| 22.3.2011
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Mein Partner hat drei Kinder. Ein Kind lebt ganz und gar bei uns, ein Kind kommt reglmäßig an den Wochenenden, nur einer darf uns nicht besuchen kommen, weil die Mutter den Kontakt verbietet. ... Unsere Frage: Dürfen wir das Kind einfach an einem Freitag von der Schule abholen und erst Sonntag wieder zur Mutter bringen?
16.2.2011
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, nach einem schwierigen Umgangsverfahren lehnt meine Tochter jetzt den Umgang mit ihrem Vater völlig ab; es ist ein Zwangsgeldverfahren anhängig. ... Dies versucht der Vater beider Kinder mit allen Mitteln zu verhindern, insbesondere, indem er psychischen Druck auf den Bruder ausübt.

| 22.6.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sachlage: -Für Kind (geb. 2010) besteht derzeit noch alleinige Sorge der Mutter, Trennung von Kindsvater noch vor der Geburt -Mutter hat Verlobten in einem nicht-EU-Land (kein HKÜ-Land), für Mutter ist ein Job in demselben Land ab Oktober sicher und für das Kind ist ein Kindergartenplatz in der deutschen Schule vor Ort reserviert. - Kindsvater hat direkt nach Bekanntwerden der neuen Beziehung der Mutter das gemeinsame Sorgerecht beantragt sowie das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht, um Wegzug des Kindes zu verhindern. ... Dies kann sich vermutlich hinziehen und ob mir der Wegzug mit Kind erlaubt wird, ist ja auch nicht sicher, da der Umgang des KV mit dem Kind im Vergleich zur jetzigen Situation in der Häufigkeit eingeschränkt werden würde. ... Allerdings würde ich in diesem Szenario (rasche Ausreise mit Kind und Verpassen des Gerichtstermins zur gemeinsamen Sorge, in der der Vater auch das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragt hat, obwohl das Kind niemals bei ihm lebte) die Umgangsregelung dann erst aus dem Ausland festhalten (per Anwältin in Deutschland).
4.11.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Bei der Übergabe um 14:30 verlangte die Mutter dann, dass ich das Kind um 17Uhr zurückbringen solle, was ich jedoch ablehnte. ... Beim Treffen um 17Uhr wollte die Mutter nicht reden sondern nur das Kind an sich nehmen weswegen ich wieder ging, da der Umgang noch andauerte. Die Mutter rannte mir dann schreiend hinterher "Gib mir mein Kind", wodrauf ich sagte "Wie vereinbart um 19Uhr".
29.7.2011
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Gibt es eine verbindliche Regelung darüber, wie oft ein Vater sein Kind (2 1/2 Jahre) sehen kann, wenn die Eltern keine Einigung erzielen? ... Was ist, wenn der Vater, der in der gleichen Stadt wie das Kind wohnt, wegen BtM-Delikten auf Bewährung ist und keine kindgerechte Wohnung aufweisen kann (Messi,herumliegende Alkoholflaschen, Aschenbecher, weiche Drogen, Lage über einem Restaurant, bis um 1.00 Uhr sehr laut), muss ihm das Kind zum Übernachten überlassen werden? ... Spielt es eine Rolle, dass der Vater nur 1/2-tags arbeitet und behauptet, keinen Unterjalt zahlen zu können und die Mutter daher voll arbeitet, um den Unterhalt alleine zu erwirtschaften?
123·5·10·15·20·25·30·35