Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.399 Ergebnisse für „kind vater mutter kosten“


| 12.4.2011
5004 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Wir als Eltern sind uns aber nicht noch einig, ob eine 50 / 50 (Woche / Woche) Regelung oder eine 100%ige Regelung (kpl. beim Vater) besser wäre. 1.Wieviel Unterhalt muss der Vater mir noch bzw. ich dem Vater für das Kind an Unterhalt zahlen bei einer 50 / 50 Regelung und wie wird das Kindergeld aufgeteilt 2.Wie würde die Berechnung bei einer 100% Regelung aussehen? ... 5.Der Vater behauptet wenn ein Kind bei ihm lebt muss er für das andere Kind das bei der Mutter lebt keinen Unterhalt mehr zahlen. ... Hier noch die Daten: Staus: Eltern getrennt lebend seit Dezember 2009 Kind 1: 14 jähriges Mädchen bei der Mutter lebend, Kindesunterhalt vom Vater € 356,-, Kindergeld € 184,- Kind 2: 12 jähriger Junge bei der Mutter lebend, Kindesunterhalt vom Vater € 356,-, Kindergeld € 184,- Einkommen Vater: ca. € 1.900,- Netto / Monat Einkommen Mutter: € 1.100,- Netto / Monat Ihrer Antwort sehe ich dankend entgegen.

| 11.1.2013
801 Aufrufe
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Hallo, ein Kind zieht mit 17 Jahren von zu Hause aus und der Vater mietet Ihm eine Wohnung an damit das Kind zur Schule gehen kann und auch den Konflikten daheim mit der Mutter aus dem Wege geht. Die Miete in Höhe von 450 Euro überweist der Vater an das Kind und dieses an den Vermieter. ... Der Vater verdient netto 3.000 Euro und hat 2 Kinder – wie viel muss denn überhaupt bezahlt werden (Achtung Sonderkonstellation, Kind Schüler und wohnt selbständig). 2.)Wie ist die Situation, wenn das Kind 18 Jahre alt ist und weiterhin Schüler mit eigener Wohnung bleiben möchte, was hat Vater bzw.

| 6.9.2010
1889 Aufrufe
Mein hatte vor Monaten einen "one night-stand" den er mir gebeichtet hat und da er auch keinen Kontakt mehr mit Ihr danach hatte und wollte und mit dem ich leben kann, war das für uns erledigt Vor 4 Wochen meldet sich nun die junge Dame und meint sie sei schwanger und bekäme im September das Kind und das er der Vater sei! Er müsse jetzt bezahlen für das Kind und Sie. ... Wenn er der Vater ist, ist er selbstverständlich bereit Alimente für das Kind zu bezahlen, aber auch noch für die Mutter die nie gearbeitet hat und von Harz 4 lebt nicht.

| 10.2.2012
2102 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Grundlagen: Kinder 12 und 18 Jahre beide Schüler - keine Verdienste Verdienst Mann (bereinigt)2300 €, selbstständig Verdienst Frau 400 € Job, wohnt mietfrei! Verzicht auf Ehegattenunterhalt von Frau Frage: wie hoch ist der Unterhalt jedes Elternteils jedem einzelnen Kindes gegenüber und wie wird der Selbstbehalt der Frau gegenüber des Sohns (18 J.) behandelt. Wenn Frau keinen Unterhalt zahlen muss / kann, wird dann das Kindergeld für Sohn beim Mann komplett in Abzug gebracht?

| 18.7.2013
2531 Aufrufe
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Sie hat davor in einer Lebensgemeinschaft ( nicht verheiratet ) gelebt mit dem leiblichen Vater ihrer Tochter die mit in Spanien ist. ... Jetzt war der Kindsvater beim Anwalt was er dort wollte wissen wir nicht. Kann meiner Tochter jetzt etwas passieren kann man ihr das Kind wegnehmen ?
15.9.2007
1413 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Wer muss sich um die Betreuung des Kindes bzw. um deren Kosten kümmern? Zu den Fakten: Mutter und Vater des Kindes sind nicht verheiratet, haben auch nicht zusammengelebt, waren zwar noch ein paar Jahre nach Geburt des Kindes zusammen, sind mittlerweile aber getrennt. ... Bisher hat sich die Mutter um die Betreuung des Kindes gekümmert und ca. alle 2 Wochenenden ist das Kind beim Vater gewesen (Fr. nachmittag bis So abend).

| 12.2.2008
5662 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Kinder lieben Mutter und Vater gleichermaßen, da bisher sehr harmonisches Familienleben stattgefunden hat. ... Beide Eltern arbeiten, Vater verdient in Etwa das doppelte der Mutter. Wie verhält es sich mit dem Unterhalt, wenn die Kinder abwechselnd eine Woche beim Vater und eine Woche bei der Mutter wohnen?

| 9.12.2010
1823 Aufrufe
Aktuell geht es um einen berufstätigen Vater mit einem Nettoeinkommen von 2.300 Euro/Monat, die Mutter ist in Elternzeit, das Kind noch im Säuglingsalter. Mutter und Kind wohnen getrennt vom Vater. ... Frage 3: Was geschieht, wenn die Mutter nach einem Jahr zeitweise berufstätig wird und über (geringe) Einnahmen verfügt (bei gleichzeitigen Kosten für die Kinderbetreuung)?

| 16.5.2012
1142 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jana Michel
Um sich jetzt nicht weiter vor Gericht zu streiten, haben beide entschlossen das Haus an die Kinder abzugeben und ins Grundbuch eintragen zu lassen. ... Könnte man jetzt nicht sagen, dass die Kinder zum Anwalt meines Partner gehen und man etwas aufsetzt in dem Sie schreiben, dass sie das Haus nicht haben wollen und es ihrem Vater zurückgeben wollen, da sie weder die Unterhaltungskosten noch die anfallenden Sanierungskosten (DACH,HEIZUNG,evtl. Elektrik) bezahlen können und von Ihrer Mutter die Vollmacht einfordern, sie aus dem Grundbuch löschen zu lassen, da sie ja im Todesfall, das Haus sowieso erben würden.Hätte Sie dann trotzdem noch Anspruch auf das Haus bzw. auf Auszahlung?
17.2.2016
487 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Sehr geehrte Damen und Herren, könnten Sie mir bitte sagen wieviel Unterhalt steht einen 12 jährigen Kind zu, wenn es bei der Mutter wohnt, aber jeder zweite ganze Woche beim Vater ist? Sämtliche Zusatzzahlungen (Schule usw.) und Sorgepflicht leistet die Mutter.

| 22.11.2010
2251 Aufrufe
Wie es der Lauf des Lebens manchmal leider so mit sich bringt, bin ich Vater eines unehelichen Kindes geworden. ... Um Kosten für Gericht zu sparen und um nicht mehr wie nötig zahlen zu müssen, haben wir uns vorerst darauf geeinigt das ich 300€ Kindesunterhalt und 500€ Unterhalt für die Mutter zahle. ... Geburtstag des Kindes Unterhalt für die Mutter zahlen, auch wenn die Mutter arbeiten geht und mehr als die 770€ verdient und wenn ja wieviel?
18.12.2007
1475 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Sehr geehrte Damen und Herren, welcher Unterhaltanspruch steht einer verheirateten Mutter von zwei Kindern zu, wenn diese - ein drittes uneheliches Kind - von verheiratetem Mann (Vaterschaft anerkannt, Einkommen 3.700.- EUR/mon) von drei minderjährigen Kindern bekommt? ... b) Wenn Ehe von Mutter von unehlichem Kind geschieden wird? c) Wenn bei Auszug von Ehemann der Mutter des unehlichen Kindes Kosten für Miete, Umzug, Makler, etc... von Mutter des unehelichen Kindes nicht getragen werden kann?

| 9.8.2010
2857 Aufrufe
Das Kind sieht seine Mutter regelmäßig ca. jedes Wochenende, möchte aber bei seinem Vater und dessen Lebenspartnerin (ich) leben. Ich habe mit dem Kind eine sehr gute, liebevolle Beziehung und werde vom Kind als zweite Mutter empfunden. ... Auch das Kind möchte bei seinem Vater bleiben und mit wegziehen.
6.2.2008
3992 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sollte ich klagen müssen, kann ich die entstehenden Kosten beim Erzeuger geltend machen? ... Kann ich dem Erzeuger momentan das Besuchsrecht zum Kind in der Wohnung der Mutter verweigern? ... Wenn der Erzeuger als Vater festgestellt wird, ist er (neben dem Kind) auch gegenüber der Mutter unterhaltspflichtig?

| 22.10.2012
678 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Die Mutter erhält Kindergeld. ... Auf Grund von Streitigkeiten wohnt der Vater vorübergehend in einer Zweitwohnung, zudem verweigert die Mutter dem Vater den Zugang zur gemeinsamen Wohnung und legt fest, wann der Vater das Kind sehen darf. In der Regel 1-2 Tage/Woche Frage: ist der Vater zusätzlich zu seinen Leistungen Barunterhaltspflichtig nach Düsseldorfer Tabelle und in Form von Zahlungen an die Mutter ?

| 19.11.2010
2698 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Vater, Mutter und die gemeinsamen Kinder führen den Namen "Schmidt". Nach der Scheidung leben die Kinder hauptsächlich im Haushalt der Mutter und haben sehr regelmäßigen Umgang (14 tägig + halbe Ferien) mit dem Vater. ... Müssen immer alle Beteiligten Mutter, Vater, Kinder zustimmen?

| 28.6.2010
6208 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Vom Zeitraum her könnte ich ja als potentieller Vater in Frage kommen, was mich jedoch stutzig macht ist die Tatsache, dass das Kind nicht den Namen der Mutter trägt. ... Wenn ja wieso soll ich da jetzt plötzlich der Vater sein?? ... Kann es mir jetzt passieren dass ich rückwirkend für dieses Kind die 2 Jahre nachzahlen muss falls ich der Vater bin??
5.8.2009
1091 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Ein Kind lebt bei ihm, eines bei der Mutter. Bisher waren beide Kinder bei der Mutter und er hat auch für beide Kinder Unterhalt gezahlt. Nun erwartet die Mutter, dass er weiterhin für das noch bei ihr lebende Kind Unterhalt zahlt.
123·15·30·45·60·70