Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

531 Ergebnisse für „kind vater ehefrau recht“

7.6.2014
Nun meldet sich seit einiger Zeit der biologische Vater (mexikanischer Staatsbürger und leider durchaus wohlhabend) bei meiner Frau und "droht" ihr damit, dass er in Deutschland Rechte an dem Kind einklagen will. Meine Fragen sind: Kann der biologische Vater Rechte in Bezug auf das Kind in Deutschland einfordern? ... Und wie stehen die Chancen, dass der biologische Vater diese Rechte auch erhält?
7.1.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Partnerschaft (unverheiratet), daraus entstanden 1 Kind, geb. 2003 -> Trennung, Kind lebt bei Mutter 2. Partnerschaft (unverheiratet), daraus entstanden 1 Kind, geb. 2006 -> Trennung, Kind lebt bei Mutter _______ 3. ... Vater der Kinder (38 J.) konnte bisher keine Zahlungen leisten anlässlich des geringen Einkommens, eventuell gibt es einen neuen Job, dessen Nettoeinkommen sich auf ca. 1400 € beläuft.

| 16.7.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Meine Ehefrau, wir sind seit 12 Jahren verheiratet, ist aus einem einmaligen Seitensprung schwanger. ... Hat der Erzeuger Rechte? ... Kann Sie, wider besseren Wissens, mich als Vater bei der Geburt bennen?
9.11.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Fragen: 1) Welche Rechte und Pflichten bestehen für Ehemann I nach Anerkennung der Vaterschaft? ... Bei Ehefrau II verbleiben die zwei Kinder + das gemeinsame Kind. Frage: Welche Auswirkung hat das auf die Unterhaltsansprüche für Ehefrau II von Ehemann I Szenario B: Aus Familiensituation I löst sich Ehefrau I Frage: Welche Auswirkung hat das auf die Unterhaltsansprüche für a) Ehefrau I b) Kinder aus I c) Ehefrau aus II d) Kind aus I und II Vielen Dank für Ihre Beratung

| 7.1.2012
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Trennung von der Ehefrau (insb. zum (finanziellen) Schutz des Kindes )geplant. ... Einkommen Ehemann: Brutto 3200,00 (+ 490,00 Aufschlag für Nutzung Firmenwagen (1% Regelung) = 3.690,00 Euro Gesamt-Brutto) Nettoauszahlung: 2070,00 Euro Einkommen Ehefrau: - Keine - Frage: Wie hoch wäre der Ehegattenunterhalt, wenn das Kind beim Vater leben würde? ... Oder muss der Vater dann für sich und das Kind zusammen mit 1190,00 Euro auskommen?

| 16.6.2013
Hi ich habe einen kind (13 Jahre) das in Deutschland bei der Mutter lebt. ... Ich bin mir nicht sicher ob das mein ungeborenes Kind (geburttermin sept 2013) jetzt schon in die Berrechnung mit eingezogen werden kann (wenn nicht vielleicht kind erstanschafung oder anderes) wenn nicht bitte ich Sie zwei Berrechnungnen darzustellen eine mit kind in england und eines ohne kind. Auch bitte ich Sie meine ehefrau mit einzubeziehen da sie nicht arbeitstätig ist und ich so weit wie ich verstehe ihr ja unterhaltverpflichte bin und dies in der Berrechnung berrücksichtigt wird.
13.8.2007
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Meine Ehefrau hat ein Kind in die Ehe mit eingebracht. Ich habe das Kind nicht adoptiert. Muß ich nach einer Scheidung Unterhalt für das Kind bezahlen ?

| 3.2.2009
Die Adoption erfolgte nach DDR-Recht, mein leiblicher Vater hat der Adoption damals zugestimmt. Ich möchte dass mein leiblicher Vater wieder mein "richtiger" Vater wird. ... Müssten die Ehefrau und/oder die Kinder meines leiblichen Vaters zustimmen?

| 10.2.2011
Bisher war es so, dass der Vater die Kinder nicht immer selbst vom Kindergarten abholen konnte, da dieser nur bis 16 Uhr geöffnet hat. ... Es ist wie gesagt reine Schikane der Ehefrau. ... Auch gegen den Willen der Ehefrau?
9.3.2015
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Sohnemann kam vor 3.5 Jahren auf die Welt und es wurde kein Vater eingetragen. Damals bezog ich ALG2 und musste laut dieser Institution Unterhaltsvorschuss für meinen Sohn beantragen und gab den vermeintlichen Vater an, der allerdings schriftlich widersprochen hat der Vater zu sein. ... Welche rechtlichen Konsequenzen hätte es für uns wenn mein Mann jetzt einfach die Vaterschaft für meinen Sohn anerkennt.

| 16.9.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Ende 2009 wurde ein Kind geboren, mein Mann hat die Vaterschaft nach belgischem Recht anerkannt. (*****) Aus unserer Ehe stammen zwei Kinder im Alter von ***** Jahren. ... Fragen: Kann ich als Ehefrau einen Vaterschaftstest verlangen? Nach welchem Recht (deutsch, belgisch – das belgische Recht ist vermutlich guenstiger)?

| 20.8.2015
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Guten Tag, ich wurde von meiner ersten Ehefrau geschieden, in einem freiwilligen Vergleich wurde meinerseits ein erhöhter Unterhalt zugestanden; keine Kinder aus dieser Ehe. Zwischenzeitlich habe ich nocheinmal geheiratet und bin Vater einer nun 2,5jährigen Tochter.
31.7.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Ich habe im vergangenen Jahr eine Frau mit zwei Kindern (7 und 8 Jahre) aus erster Ehe geheiratet. Der Vater dieser Kinder zahlt seit Februar diesen Jahres keinen Unterhalt mehr (Verfahren läuft). ... Meine Frage ist nun, ob die Kinder meiner Ehefrau bei einer Unterhaltsberechnung meiner Tochter relevant sind (denn Unterhaltsvorschuss bekommt meine Frau ja aufgrund des neuen "Stiefvatergesetzes" nicht) sowie meine Ehefrau (da sie arbeitslos ist)?

| 13.11.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Die jetztige Ehefrau führt den Haushalt. ... Der Vater verlangt nun gerichtlich 1720,- Euro Unterhalt für unsere drei Kinder (Klage). Welches Recht wird hier angewandt?

| 8.4.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich bin verheiratet und meine Frau hat ein Kind mit in die Ehe gebracht, von welchem ich nicht der Vater bin. Muss ich für Kosten der Schulbeförderung für dieses Kind aufkommen obwohl ich nicht der Vater bin ? Soviel ich weiß bin ich zum Unterhalt für meine Ehefrau und leiblichen Kindern verantwortlich, nicht aber zu nichtleiblichen Kindern.

| 18.6.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Nettogehalt Ehemann: 2.950 Euro/Monat Nettogehalt Ehefrau/halbtags: 930 Euro/Monat Schulden: 4.000 Euro Ich, Ehefrau habe mir eine neue Wohnung genommen. Das Kind bleibt beim Vater um das Kind nicht aus dem gewohnten Umfeld zu reißen. ... Muss mein Mann mir auch anteilig Unterhalt für das Kind zahlen?

| 19.3.2010
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Für diese zwei Kinder bezahlt der leibliche Vater keinen Unterhalt. ... Ich bin faktisch für den Unterhalt dieser beiden Kinder mitverantwortlich. Ich habe nun drei recht einfache Fragen dazu, die man wahrscheinlich sehr kurz beantworten könnte.
13.8.2010
Mein Ehefrau bekommt ein Kind von einem anderen Mann, ist jedoch wieder in unser gemeinsames Haus eingezogen und wir versuchen unsere Ehe wieder in den Griff zu bekommen. Wir haben ein gemeinsames Kind, das im Herbst 5 jahre alt wird. ... - wenn Sie beim Vater leben würde und er ein entsprechendes Einkommen hat?
123·5·10·15·20·25·27