Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.542
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

3.682 Ergebnisse für „kind unterhaltsanspruch“


| 4.12.2009
1196 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Aus der Ehe gibt es ein Kind K1. ... Hat das Einfluss auf den Unterhaltsanspruch des Kindes K1? ... Steigt damit automatisch der Unterhaltsanspruch des Kindes K1 gegen F1(+M2)?

| 27.5.2008
1164 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die Exfrau arbeitet seit Geburt des ersten Kindes nicht mehr. ... Welchen Unterhaltsanspruch hat mein Kind und ich? ... Ist der Anspruch der Kinder in die Stufe 9 der Düsseldorfer Tab einzuordnen?
26.6.2008
3495 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Er führt nun an, wir müssten ihm "bis 25" Unterhalt zahlen, meine Information ist, dass es bis 21 ist, solange ein Kind zur Schule geht und die Ausbildung zielstrebig angeht, ansonsten bis zum Ende der ersten Schul- oder Berufsausbildung. Auch wurde mir gesagt, dass die Unterhaltspflicht der Eltern endet, sobald das Kind Schule oder Ausbildung schuldhaft abbricht. Ich möchte meinem Sohn gern schwarz auf weiß zeigen können, wie sich die Rechtslage verhält - es kann nicht sein, dass er bis 25 Jahre vielleicht nebenher jobbt und ansonsten auf der faulen Haut liegt, weil er ja Unterhaltsanspruch hat?
9.6.2011
1710 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Lebensjahr des jüngsten Kindes, dafür sollte sie vom Barunterhalt freigestellt werden und ich den gesamten Barunterhalt im Rahmen der Düsseldorfer Tabelle bestreiten solange sie bei ihr wohnen. Ab dem Zeitpunkt des Auszuges eines Kindes aus dem Haushalt der Mutter haben die Eltern für dasjenige Kind den Unterhalt entsprechend der Leistungsfähigkeit und den gesetzlichen Bestimmungen gemeinsam zu bestreiten. ... Kann/muß ich diesen Titel anfechten um den Unterhaltsanspruch der Kinder direkt von ihnen einzufordern?
5.12.2007
1139 Aufrufe
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Zum Kindesunterhalt sieht der Entwurf folgendes vor: "Aus der Ehe der Parteien sind die Kinder S, geb. 04.1990 und T, geb 05.1999 hervorgegangen. S lebt beim Kindesvater, T bei der Kindesmutter. ... Kann ich die bestehenden Unterhaltsansprüche der Vergangenheit, insbesondere die, die seitdem meine Exfrau teilerwerbspflichtig ist (8.

| 25.6.2013
651 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Es besteht ein gemeinsames Kind (4 Jahre) und dieses lebt bei der Mutter in der neuen Wohnung. ... 2.Wann kann der Unterhaltsanspruch für das Kind gegen den Vater erlöschen? ... 4.Kann die Mutter weitere Ansprüche (Unterhalt fürs Kind?)

| 1.10.2013
793 Aufrufe
Guten Tag, folgender Fall: - Eltern getrennt, Kind (Jg. 1993) lebt noch im Haushalt der Mutter, plant in nächster Zeit Auszug und eigene Wohnung - Kind hat nach der Realschulausbildung eine zweijährige Fachschulausbildung (ohne Ausbildungsvergütung) aufgenommen und abgeschlossen. ... Die Eltern des Vaters haben für das Kind außerdem eine Summe i.H.v. 20.000 Euro angespart und zu dessen Volljährigkeit zur Verwaltung und Verfügung i.Sinne des Kindes an den Vater übergeben. Inwieweit darf er diese Summe verwenden, um evtl. noch bestehende Unterhaltsansprüche an das Kind zu begleichen?
4.1.2018
| 51,00 €
95 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
irgendwann einmal Unterhaltsansprüche (sei es bei Privatinsolvenz, Pflegebedürftigkeit,...) gegen sein Kind geltend macht? ... Mit der nun eingetretenen Volljährigkeit des Kindes erlischt die Beistandschaft des Jugendamtes und das Kind müßte selber gegen seinen Vater Klagen. ... Dieser Nachweis würde dem Kind später helfen, Unterhaltsansprüche vom Vater abzuwehren. ähnlich 4 U 166/15 Oberlandesgericht Oldenburg, Beschluss vom 04.01.2017- Kinder haften nicht in jedem Fall für ihre Eltern FRAGE: Ich bitte um eine Empfehlung, ob die Unterhaltsansprüche gegen den Vater weiter eingeklagt werden sollten, um spätere Unterhaltsforderungen seinerseits oder von Seiten des Staates zu unterbinden.
30.6.2005
3186 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Gerichtsbeschluss keinen Unterhaltsanspruch (Ich bin in der Privatinsolvenz und sie verdient mehr als EUR 1.000 netto). •Unsere Kinder (9 + 12 Jahre alt) verbrachten in diesen zweieinhalb Jahren regelmäßig ihre Wochenenden (freitags nachmittags bis sonntags nachmittags), sowie 5 – 6 Wochen der Schulferien bei mir. ... •Die Kindesmutter bekommt das Kindergeld.
21.8.2013
681 Aufrufe
Mein Kind hatte 2 Ausbildungen abgebrochen, beim ersten Studium 1/2 Jahr gebummelt und Barfög erhalten. ... Jetzt studiert er angeblich immer noch, ist zwischenzeitlich Vater von 2 Kinder geworden, lebt in eheähnlichen Verhältnis. Seine Freundin hatte auch studiert und ist jetzt fertig.Mein Kind ist 25 Jahre.
9.10.2014
1583 Aufrufe
Wir haben 2 Kinder. ... Wie hoch ist ihr Unterhaltsanspruch ? ... Wie hoch ist der Unterhaltsanspruch den Kindern ?
28.11.2007
1235 Aufrufe
Sachverhalt: Vater= 1.350 Euro (ohne Kindergeld) Kind (9 Jahre) lebt bei ihm Mutter= 2.100 Euro (ohne Kindergeld) Kind (16 Jahre) lebt bei ihr Frage: besteht ein Kindes-Unterhaltsanspruch und wenn ja, bei wem und in welcher Höhe?

| 21.9.2006
2470 Aufrufe
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Guten Tag,ich benötige eine Auskunft hinsichtlich des Unterhaltsanspruches meiner Ehefrau und meiner Kinder, ich bin Beamter,Steuerklasse 3, erhalte 3076,-€ Monatsdurchschnittgehalt netto, errechnet auf das Jahresgehalt inklusive aller Sonderzuwendungen/Gehalt sowie Kindergeld für beide Kinder, meine Frau ist berufstätig, Steuerklasse 5 und erhielt dieses Jahr monatlich 890,-€ netto (von 01-07/06), dann 909,-€ ab 8/06, sie erhielt eine Firmengewinnbeteiligung im April von einmalig 890,-€netto, Kinder leben bei meiner Frau, nach meinen Berechnungen hat sie ein bereinigtes und anrechenbares Gehalt von 796,-€, ich ein bereinigtes, anrechenbares Gehalt von 1817,-€, nach Abzug der 5%igen Aufwendungen und des Beschäftigungsanreiz 1/7 bei uns beiden, meine Kinder sind 13 und 8 Jahre jung, gesamt müßte meine Frau dann unter Wahrung des Halbteilungssatz für sich 112,-€ und für die Kinder 802,-€ (DT), also gesamt 914,-€ erhalten, ist das so richtig oder habe ich etwas übersehen?
19.6.2007
1219 Aufrufe
Er ist selbst seit 2 Jahren von seiner EX Frau geschieden und hat bereits dort zwei Kinder aus der Ehe. (8 und 11 Jahre, wofür er 500 € Unterhalt zahlt) Aber auch erst nach langem Rechtsstreit. ... Kann jetzt nicht mehr arbeiten gehen mit zwei Kindern. Stehen mir und dem Kind Unterhaltsansprüche zu?
9.5.2007
1878 Aufrufe
Kann ich diesen alten Unterhaltsanspruch wieder aufleben lassen, ggf sogar nachfordern? Und kann ich meinen Unterhaltsanspruch aufgrund meiner jetztigen LEbenssituation wieder neu berechnen lassen ? ... Mein Unterhalt einfordern, also auf Kosten des Kindes will ich nicht.
7.4.2007
8553 Aufrufe
Mein Mann hat aus einer Affäre angeblich ein Kind gezeugt. ... Das Kind ist mittlerweile (Februar 07) geboren. ... Kann ihr dies bezüglich eines Unterhaltsanspruchs als arglistige Täuschung ausgelegt werden bzw. hat das Auswirkungen auf die Unterhaltsverpflichtungen für Kind und Mutter.

| 5.11.2012
729 Aufrufe
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Unter welchen Bedingungen / Voraussetzungen erfolgt eine Kindergeldzahlung bei Volljährigkeit und während einer Ausbildung? m.E. ist dazu eine Beantragung durch das Kind und der Nachweis der Ausbildung erforderlich. 2.

| 21.10.2011
1193 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Ich habe 5 Kinder: aus erster Ehe eine Tochter, 22 Jahre alt,Student, kein eigenes Einkommen, lebt bei Mutter (mit eigenem Einkommen 1800,)weitehin dort auch 2 Söhne 16 und 17 , einer Schüler und einer Azubi mit 600,- brutto Azubi-Einkommen. ... Ich selbst beziehe nach 3 Jahren Krankenstand ALG1 mit 1245,€ Wie hoch ist meine Leistungsfähigkeit und welchen Unterhaltsanspruch haben meine Kinder danach ggf. in der Mangelfallberechnung im Einzelnen?
123·25·50·75·100·125·150·175·185