Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

117 Ergebnisse für „kind schulpflicht“

11.6.2017
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wir haben 3 Kinder,davon wollen wir aber die Schulpflichtigen Kinder schon jetzt abmelden wegen Probleme in der Schule.Da mein Mann hier noch arbeitet um Geld für die Familie zu verdienen würde er mit dem kleinen angemeldet bleiben.Bis wir dann alle gehen.Ich bin aber mit den anderen viel unterwegs auf Reisen. Nun meine Fragen: 1.Kann ich die drei abmelden,und mich auch ohne das es Ärger gibt. 2.Könnte ich auch hier gemeldet bleiben mit 2.Wohnsitz. 3.Muss ich die Kinder sofort im Ausland anmelden,wenn noch nicht direkt fest steht welche Insel es sein wird. 4.Bekomme ich ärger von der Polizei wenn ich kontrolliert werde.

| 23.3.2009
Guten Tag, ich habe eine Frage bezüglich der Schulpflicht in Deutschland: Mein Lebensgefährte hat eine 11jährige Tochter, die bei der Mutter in NRW lebt (wir leben in Hamburg). ... Das hängt sicher auch damit zusammen, dass das Kind die 5.
7.11.2014
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Unterhaltspflicht bei Besuch einer Berufsfachschule für ein volljähriges Kind? ... Und ist somit das Kind ein privilegierter Volljähriger? ... Was hat das JA mit den 10 Jahren Schulpflicht gemeint?

| 31.3.2011
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Wir haben vier Kinder, mit denen ich hier in Spanien „homeschooling" mache, d.h. ich möchte meine Kinder selber zu Hause unterrichten, was z.B. in Ländern wie den USA und England durchaus üblich ist. ... Falls wir nicht gemeldet sein müssen, um einen Anspruch auf deutsches Kindergeld zu haben: Ist es richtig, dass mit der Abmeldung in Deutschland auch die deutsche Schulpflicht für unsere Kinder wegfällt und das spanische Recht gilt? Falls wir gemeldet sein müssen, um Kindergeld zu bekommen - wie kann man dann trotzdem der deutschen Schulpflicht entgehen und dem Schulgesetz Spaniens unterstehen?
19.3.2012
Kontaktdaten der Eltern des Kindes, das Steine und Glasscherben nach anderen Kindern wirft oder sie anderweitig schlägt oder die Treppen auch mal hinunter schubst, werden uns nicht gegeben. ... Gegen die Lehrerin wurde bereits im letzten Jahr Beschwerde eingereicht, weil sie uns Eltern über das Kind mobbte und bei einer entscheidenden Situation, Schlag auf die Nase, diese blutete, Kind informierte, nicht geholfen hat, dumme Sprüche an unser Kind mit der Bitte um Weiterleitung an uns richtete usw. ... Schulpflicht hin oder her: Kann ich mein Kind notfalls zuhause lassen, wenn es wieder angegriffen wird?

| 13.9.2016
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Hintergrund: Mir wurde per Gerichtsbeschluss das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht für mein Kind zugesprochen (ansonsten verbleibt es bei der gemeinsamen elterlichen Sorge). ... Die Mutter weigert sich das Kind herauszugeben (Herausgabebeschluss ist beantragt). Frage: Darf das bisherige Gymnasium am Wohnort der Mutter mein Kind trotzdem weiter aufnehmen, obwohl ein rechtskräftiger Beschluss vorliegt, der mir das alleinige ABR zuspricht und mein Kind bereits seit längerem am Gymnasium am zukünftigen Wohnort angemeldet ist?
31.7.2006
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Die Mutter verstarb und der Kindesvater zahlte seit 2003 Unterhalt nach Höchstbetrag der Naumburger Tabelle. Mit der Volljährigkeit kürzte der Kindesvater den Unterhalt um 2/3, mit der Begründung, daß ja eigentlich nur bis zum 18.Lebensjahr zu zahlen sei und es kulant sei, jetzt noch zu zahlen. ... Frage: Ist es richtig, daß der Kindesvater, ohne daß er Verdienstverluste hat, nur auf Grund der Volljährigkeit die Unterhaltszahlung verringert, oder ist es nicht egentlich so, daß zumindestens bis zum Abschluß der Schulausbildung Unterhalt in gleicher Höhe weitergezahölt werden muß?
31.3.2015
hallo, ich bin Mutter von zwei Kindern (7,9). Ich lebe in Scheidung und wir praktizieren im Moment das Wechselmodell (Woche/Woche) bei der Betreuung der Kinder. ... Gewollt ist von uns beiden, dass die Kinder weiter ihre Grundschule besuchen, da sie von beiden Haushalten etwa gleich weit entfernt liegt.

| 6.11.2007
Meine Tochter hat mit dem getrennt lebenden Vater ihres Kindes gemeinsames Sorgerecht vereinbart. Nun möchte sie als Lehrerin in den Sommerferien mit Kind 2 Wochen verreisen. Der fast arbeitsklose Vater (2 Tage pro Woche) will die Reise verhindern, indem er selbst zur gleichen Zeit mit dem 4-jährigen Kind verreisen will, obwohl er zu jeder anderen Zeit könnte, im Unterschied zur Lehrerin, die nur während Schulferien kann.
7.11.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
., ich habe ein uneheliches Kind welches jetzt 15 Jahre jung ist. ... Ich habe in den ganzen Jahren nichts beim Kindesvater für mein Kind geltend gemacht. ... Mein Kind weiß über die Angelegenheit Bescheid, wir haben mehrfach darüber gesprochen.

| 23.4.2013
Unsere Tochter ist im Februar 5 Jahre alt geworden und somit ein Kann-Kind. ... sagte mir der Rektor, als ich sagte, daß es sich um ein Kann-Kind handele, dass das mein gutes Recht sei und versprach mir einen Anruf vor Ostern, falls bei den Testungen des Kindes sich Zweifel bei der Schulfähigkeit ergeben sollten. ... Was ist, wenn dieser Rektor sich weigert unser Kind einzuschulen, können wir dann in den Nachbarort auf die Grundschule?
18.4.2011
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Demnach würde er in ein Internat oder ähnliches -abgeschoben- werden, da es ja Schulpflicht giebt!

| 27.6.2005
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Somit wären die 10 Schulpflichtjahre erfüllt. ... Die Kindesmutter weigert sich Ihrer Informationspflicht nachzukommen. Keine Einsicht in Zeugnisse, Keine Arztberichte da Kind Diabetiker ist!
21.8.2018
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Die Kindsmutter (Eltern verheiratet, in Trennung, gemeinsame Sorge für die Kinder) kündigt dem Vater an für drei Wochen mit den drei gemeinsamen Kindern nach Österreich in die Berge auf einen (Bauern-)Hof zu fahren. ... Ein Kind ist schulpflichtig und es liegt keine Abmeldung vor. Keines der Kinder verfügt über ausreichenden Impfschutz (nach deutschen Verhältnissen).

| 10.7.2009
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Hallo, Ich bin alleinerziehend mit 4 Kindern, wobei nur 2 Kinder aus geschiedener Ehe entstammen. ... Laut düsseldorfer Tabelle stehen mir für beide Kinder (7,11) 322,00 € X 2= 644,00 € zu. ... Mit UHV habe ich pro monat für beide Kinder 490,00 € erhalten.
7.9.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Seit Juni diesen Jahres wohnt die Tochter nun mit ihrem Freund (dieser befindet sich in der Ausbildung) in einer eigenen Wohnung (Eigentumswohnung der Mutter); mein Mann wurde von seiner Exfrau über diesen Umstand lediglich telefonisch informiert, da dieser den Kindesunterhalt nun direkt an seine Tochter zahlen muss, was er auch tut. ... Ferner interessiert uns, wie lange mein Mann verpflichtet ist, seiner Tochter unter diesen Umständen Kindesunterhalt zu zahlen; insbesondere dann, wenn die Tochter auch den zweiten Anlauf zum Abschluss der 9ten Klasse nicht schaffen wird. ... Ferner befürchten wir, dass die Tochter mit diesen schulischen Leistungen keine Lehrstelle bekommen wird; wie verhält es sich dann mit dem Kindesunterhalt ?
20.5.2005
Hallo, folgender Sachverhalt: Habe zwei Kinder, eines 7 Jahre (Schulpflichtig (*1997) und eines 1 Jahr (*2003). ... Für die Kinder zahle ich Unterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle. ... Besteht neben den Unterhaltszahlungen für die Kinder gem.
3.10.2013
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Kann sie so einfach die Kinder mitnehmen? Könnte sie unsere Kinder einfach mit ins Ausland nehmen? ... Die Kinder sind 2 und 5 Jahre alt.
123·5·6