Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

143 Ergebnisse für „kind mutter volljährigkeit immer“


| 12.2.2014
1108 Aufrufe
Ich bin unterhaltspflichtig für ein minderjähriges Kind, das bei der Mutter lebt. ... Wie werden Kindesunterhalts-Schulden aus der Zeit der Minderjährigkeit des Kindes gehandhabt, nachdem das Kind die Volljährigkeit erreicht hat? Ist dann immer noch die Mutter Gläubiger der Schulden (aus der Zeit der Minderjährigkeit) oder das volljährige Kind?
26.2.2012
865 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Liebe Anwältinnen und Anwälte, mein Kind ist im Januar volljährig geworden,lebt bei der Mutter (Eigentumswohnung im Wert von ca. € 350.000,--, "offiziell" natürlich kein eigenes Einkommen, eheähnliche Lebensgemeinschaft, Partner festangestellt), geht noch zur Schule und hat selbst kein eigenes Einkommen. ... Normalerweise würde ich gar nicht fragen und habe die letzten beiden Monate auch direkt an mein Kind den Unterhalt geleistet(das wurde mir vom Jugendamt so geraten). Mein Kind reicht das Geld aber - auf Drängen der Mutter - an selbige einfach weiter, die natürlich auch noch das Kindergeld erhält... ... und so langsam habe ich das Gefühl, dass ich hier nicht mein Kind sondern meine Ex-Frau "unterhalte", die gesund und fit ist und prima arbeiten gehen könnte...

| 4.3.2013
747 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Der Unterhalt wurde immer wieder vom Landratsamt eingetrieben mit einem Gerichtsvollzieher. Der rückständige Unterhalt beläuft sich aber immernoch auf 12.000 Euro. Jetzt nach der Volljährigkeit möchte mein Sohn den Unterhalt direkt mit seinem Vater abwickeln.
2.2.2008
1462 Aufrufe
Kind 2 aus zweiter Ehe, 8 Jahre alt, Vergleich/Titel 77,00 € sowie ihre Mutter 103,00 €. ... Sinnvoll wäre doch erst einmal die 230,00 € weiterzuzahlen für Kind 1 und nur darauf zu klagen, dass mein Freund den Titel ausgehändigt bekommt (freiwillig rückt die Mutter den leider nicht raus), wenn Kind 1 volljährig wird und dann eine komplett neue Berechnung durchzuführen, da die Mutter dann ja auch barunterhaltspflichtig ist und dann sowieso alles neu berechnet werden muß. ... Ist sie mit Volljährigkeit in diesem Fall (Mangelfall) den minderjährigen Kindern trotzdem gleichgestellt oder fällt sie dann vielleicht ganz aus der Berechnung raus und hat keinen Anspruch mehr auf Unterhalt?

| 2.5.2006
8587 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich bin seit 1999 geschieden und habe zwei Kinder aus dieser Ehe, die bei ihrer Mutter wohnen. 1.Kind geboren 1988 2.Kind geboren 1991, beide Kinder gehen noch zur Schule. 1998, bereits während der Trennungszeit, hat die Mutter meiner Kinder ein weiteres Kind mit ihrem damaligen Lebenspartner und jetzigem Ehemann bekommen (Heirat im Herbst 2000). ... Die Mutter hat aber offensichtlich kein bzw. nur ein sehr geringes Einkommen. - Kann ich mir das gesamte Kindergeld für meinen Sohn auf den Unterhalt anrechnen, wenn die Mutter nicht zahlungsfähig ist und muss ich dafür den vollstreckbaren Titel ändern lassen? ... 2.Ist die Mutter verpflichtet, eine Arbeit zu suchen und anzunehmen, um Unterhalt leisten zu können (trotz 8-jährigem Kind, das nicht von mir ist)?
12.9.2006
4493 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
In einem 1991 vor dem Amtsgericht geschlossenem Vergleich heisst es wörtlich: " Der Antragsteller ( ich ) verpflichtet sich für das minderjährige Kind ... einen monatlichen Unterhaltsbetrag in Höhe von 245,- DM zum 01. des Monats ..... zu leisten " Das Kind wird jetzt im September 18. Ich möchte den Minderjährigenunterhalt nicht mehr zahlen, da ja mit erreichen der Volljährigkeit beide Eltern zu Barunterhalt verpflichtet werden. Ich habe die Kindesmutter zur Herausgabe des Vergleichsurteiles aufgefordert.

| 15.8.2013
693 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Sehr geehrte Rechtsanwälte/inen Ich möchte gerne Wissen , was ich meinem volljährigem Kind weiter an Unterhalt bezahlen muss, wenn es jetzt in die Ausbildung geht. Sachverhalt Kind wohnt zu Hause bei der Mutter und wird 21 Jahre. Ich bezahle für ein weiteres Kind Unterhalt 377 € Bereinigtes Einkommen Vater 2300 € Bereinigtes Einkommen Mutter 1750 € Einkünfte Kind netto 348 € Bezirk OLG Düsseldorf

| 31.3.2007
2974 Aufrufe
Folgende Situation : Meine Nichte wird in diesem Jahr volljährig und lebt dann nicht mehr bei der Mutter. ... (Die Kindesmutter wird sonst den KU nicht freiwillig weiterleiten, da sie immer in Zahlungsschwierigkeiten steckt. Ein rechtliches Vorgehen gegen die Mutter ist nicht unbedingt geplant und gewollt) Frage 2: Kann das Kind den Vater direkt ansprechen und um Direktzahlung des KU bitten ?

| 13.12.2010
1828 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Sie hat mich vor Kurzem angeschrieben und mir mitgeteilt, dass sie kurz nach unseren Treffen schwanger wurde und inzwischen Mutter eines 3-Monatigen Kindes ist, das mit hoher Wahrscheinlichkeit (wegen dem Geburtsdatum) von mir ist. ... Nun möchte die Mutter, dass ich einen Vaterschaftstest mache, damit sie 100%ige Klarheit über die Verhältnisse hat. ... Gibt es z.B. ab dem Zeitpunkt des positiven Vaterschaftstests eine Verjährungsfrist für eine Klage der Mutter oder des jetzigen "Vaters" gegen mich?
16.1.2008
3230 Aufrufe
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Meine Exfrau ist auch wieder verheiratet und hatte in den vergangenen Jahren immer teilzeit gearbeitet. ... Sie kommt nach Aussagen der Kinder (Tochter und 21jähriger Sohn) nur alle 6 – 8 Wochen und teilweise in den Semesterferien nach Hause.

| 6.8.2006
10853 Aufrufe
Mein Sohn lebt bei seiner Mutter. ... Mein Unterhaltstitel war bis zur Volljährigkeit begrenzt und wurde bis dato nicht verlängert. ... Hat die Kindsmutter eine erhöhte Erwerbsobliegenheit, da das Kind mit Beginn vom Abitur als privilegierter Volljähriger gilt?
12.10.2015
515 Aufrufe
Nach Scheidung bezahlt der Vater Kindesunterhalt, das Kindergeld bezieht ebenfalls die Mutter. ... Von der Mutter werden keine Leistungen erbracht. Ist diese nicht ebenfalls verpflichtet, dem Kind Unterhalt zu zahlen?

| 27.12.2007
4967 Aufrufe
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Die Mutter hat ein weiteres Kind, 2 Jahre, aus der zweiten Ehe. ... Kann ich trotz Titel (keine offensichtliche zeitliche Beschränkung) ab Volljährigkeit den Unterhalt an mein Kind direkt zahlen ? ... Ist dieser Titel mit Volljährigkeit hinfällig?
30.12.2010
2098 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Meine beiden Söhne 1.) 21J und 2.) 17J leben seit der Ehescheidung vorwiegend ( Hauptwohnsitz) bei Ihrer Mutter. ... Anmerken muss ich, dass der Unterhalt für beide Kinder von mir immer auf das Konto der Mutter überwiesen wurde und Sie über dessen Bestimmung und Verteilung verfügte.
19.4.2012
1302 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Ein volljähriger Mann mit 21 Jahren, alleinlebend und in Ausbildung, bekommt dezeit Unterhalt vom behinderten Vater, der seit 3 Jahren Pflegestufe 2 hat und nicht mehr Erwerbstätig ist, im Heim lebt (Unterbringung 1250 Euro im Monat) und von seiner Mutter, die 2 Kinder bei sich hat, mit 20 Jahren (Studiert) und 13 Jahren . ... Der Verdienst der Mutter ist 1600 Euro netto. ... Ist der Selbstbehalt der Mutter 1100 Euro?

| 9.9.2009
2278 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Allerdings hat sie keinen Barunterhalt von ihrer Mutter verlangt, deshalb habe ich ihr ab diesem Zeitpunkt bis zur Vorlage der Einkommensbelege Ihrer Mutter einen mtl Unterhalt von 300,00 bezahlt. ... Das Urteil hat noch immer Gültigkeit, obwohl ihre Tochter zwischenzeitlich das 18. ... Frage 2: Selbst wenn die Urkunde noch gültig wäre, müsste dann nicht trotzdem die Mutter auch zum Barunterhalt herangezogen werden?
1.4.2006
4468 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ich habe für meine drei bei mir lebenden Kinder einen Unterhaltstitel über 300€/Monat gegen ihre Mutter erwirkt. ... Mein ältestes Kind ist jetzt 18 geworden. Ändert sich jetzt etwas für das Kind?

| 15.3.2006
4027 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Guten Tag, in unserer Familie (zwei gemeinsame Kinder 14 und 6 Jahre) lebt auch der seit zwei Wochen volljährige Sohn meiner Frau aus erster Ehe. ... Meine Frau arbeitet auf 400 Euro Basis und erhält das Kindergeld in Höhe von 154 Euro. ... Unsere Fragen: Muss meine Frau, oder wir, etwas zum Barunterhalt beitragen oder gibt es hier gar einen Mindestbetrag für die Mutter ?
123·5·8