Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

87 Ergebnisse für „kind mutter gemeinschaft euro“


| 12.4.2014
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Mutter Vater und Kind (2Jahre), eheähnliche Gemeinschaft Mutter kein Einkommen(vor Geburt ca. 1700Euro), nur Kindergeld und ein paar Zinsen für Vermögen von ca. 80000Euro, davon das meiste auf Tagesgeldkonto, Vater Alleinverdiener, gemeinsamer Haushalt 1)Betreuungsunterhalt für die Mutter ist doch bis zum Alter von 3Jahren des Kindes auch bei nichtverheirateten geschuldet, und sollte in der Steuererklärung beider (logischerweise getrennt veranlagten) angegeben werden können? ... Geld vom Einkommen des Vaters überwiesen wird. 3) Gehe ich recht in der Annahme dass hierbei bis zum Alter von 3J. des Kindes das Vermögen der Mutter steuerrechtlich unerheblich ist? ... 4) Wenn das Kind älter als 3Jahre wird, die Mutter weiterhin nicht erwerbstätig wäre, gibt es eine Möglichkeit in der Steuererklärung des Vaters Unterhaltsleistungen an die Mutter anzugeben?

| 10.6.2007
sehr geehrte damen und herren, zu meiner situation: nach 23 gemeinsamen, glücklichen, nichtehelichen jahren und 2 gemeinsamen kindern (12j. und 13j.)hat sich meine partnerin (41 J.)vor genau einem jahr von mir getrennt und ist mit einem anderen mann (arbeitskollegen) in eine mietwohnung zusammengezogen, welche sie allein angemietet hat (mtl. 660 euro warmmiete). wir haben in unserer zeit 2 häuser (einschl. hausstand) gekauft, (häuser sind aber noch nicht bezahlt) welche bereits notariell und grundbuchmäßig, vorher war es 50/50 anteil, jetzt jeder partei zu 100 anteil, umgeschrieben wurden. ... Jahresgewinn bisher ca. 4000 euro. meine frage: was muss ich an unterhalt zahlen? meine kosten: meine darlehnsbelastung 1200 euro mtl., 130 euro krankenversicherung mtl., strom, telefon, autovers.
8.8.2007
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Meine Partnerin und ich leben seit 7 Jahren in eheähnlicher Gemeinschaft und haben 2 Kinder (6 Jahre, 2,5 Jahre). ... Bis zum dritten Lebensjahr des jüngeren Kindes bekommt die Mutter ebenfalls 3/7 meiner Nettoeinkünfte (§1615, Abs.2). ... Falls ja wie lange und wie viel Unterhalt muss von mir gezahlt werden, wenn die Mutter a) keine Einkünfte hat bzw. b) wenn sie 1.000 Euro im Monat netto verdient. 3.
31.1.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Hallo, folgende Situation: Die Mutter von zwei schulpflichtigen Kindern (8+12 Jahre) ist seit zwei Jahren geschieden. ... Die Mutter plant jedoch die Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit, bei der nach Kostenabzug mit einem Gewinn von 1.500 Euro pro Monat zu rechnen ist. Die Hauptfrage: Wer zahlt den Kindesunterhalt (in welcher Höhe) wenn die Mutter einer selbständige Tätigkeit nachgeht, bei der rund 1.500 Euro Gewinn/Monat ausgewiesen werden und der Vater weiterhin im Bezug von Hartz4-Leistungen bleibt?
20.5.2005
Ich habe mich vor 2 1/2 Jahren (kurz vor der 2.Schwangerschaft) von der Mutter der Kinder getrennt und bin ausgezogen. ... Für die Mutter zahle ich derzeit monatl. 840 Euro, was in etwa dem Nettogehalt ihrer letzten Beschäftigung entspricht. ... Wie sehen die Tendenzen oder Erwartetungen zur Anpassung des Unterhaltsrechts nichtehelicher Gemeinschaften aus?
30.1.2008
von Rechtsanwalt Ralf Mydlak
ET Ende Mai 2008) -Mutter ist derzeit noch berufstätig (durchschn. Nettogehalt = ca. 1550 EURO/mtl.), betreuut Kind ab der Geburt -Vater ist NICHT SOZIALVERSICHERUNGSPFLICHTIGER Angestellter, d.h. von Zahlung der RV- und AV-Beiträge befreit(nicht selbstständiig !) ... Können hier 750 EURO als Gehalt auf Seiten der Mutter gezählt werden?
18.4.2011
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe aus erster Ehe 2 Kinder (15 und 13 Jahre) die bei der Mutter wohnen. Ich zahle jeden Monat 606 Euro Unterhalt für die Kinder, für die Ex-Frau nichts, da sie mit einem neuen Partner in eheähnlicher Gemeinschaft lebt. ... Hier ein paar Fakten: Nettogehalt auf Lohnzettel: 1698 Euro Miete warm (mein Anteil): 500 Euro Aufenthalt der Kinder bei uns: jedes 2.

| 30.12.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pleßl
Ehe Kind 19, in Ausbildung Gehalt ca 800 Netto Kind 18, noch bis Sommer Schüler, nur Nebenjob Mutter hat 2 weitere Kinder und einen Job mit ca 1200 Netto...evt demnächst mehr...relevant? Mutter lebt neuerdinge nicht mehr bei den erwachsenen Kindern, diese leben im Haus welches Mutter und exlebensgefährtem gehört...somit keine häusliche Gemeinschaft mehr???? ... Ehe, derzeit in Trennung Kind 14 und Kind 11 Mutter hat Job derzeit 400 Netto, demnächst 1500...relevant?
2.6.2012
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Er lebt mit mir in häuslicher gemeinschaft zusammen. ... Folgender Vergleich auf Vorschlag des Gerichts wurde 2010 getroffen: Kind 1 (4 Jahre): 35,00 Euro Kind 2 (5 Jahre): 35,00 Euro Kind 3 (7 Jahre): 43,00 Euro Ein 400,00 Euro Job wurde aufgrund der hohen Entfernung von damals 60 Km Einmalweg abgelehnt. ... Folgende neue Konstellation: Mein LG ist nun im Einzelhandel täig (gelernter Einzelhandelskaufmann) Verdienst 2012: 1065,00 Euro Netto 5 % Fahrtkosten 53,00 Euro Verbleiben: 1012,00 Euro Selbsterhalt nun: 950,00 Euro Er wohnt immer noch in häuslicher Gemeinschaft zusammen.

| 25.3.2012
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Hallo, habe von 2007-2010 750 Euro (zzgl. diverser Sachleistungen, aber diese spielen hier vermutlich keine Rolle) Kindsunterhalt für drei Kinder bezahlt. ... Die Kinder leben zwischenzeitlich bei mir und ich selbst bekomme nun nur 300 Euro von der Mutter. Kann ich grundsätzlich zuviel gezahlten Kindsunterhalt von ihr zurückfordern?
14.9.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Ich männl. bin geschieden und zahle für 2 Kinder über 18 Jahre Unterhalt. ... Meine Lebenspartnerin hat bis auf 425 Euro Erziehungsgeld kein Einkommen und selber noch ein Kind von 12 Jahren. Für dieses Kind erhält sie nur 46 Euro Sozialhilfe zzügl.
18.1.2012
Guten Abend, aus der Beziehung mit einer Frau enstand ein jetzt 14 Monate altes Kind. Wir leben nunmehr getrennt und die Frau verlangt Unterhalt für das Kind und sich. ... Wie hoch ist der zu erwartende Kindesunterhalt?

| 22.12.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Aus der Ehe sind meine beiden 6- und 9 jährigen Kinder hervorgegangen. Diese leben zusammmen mit der der Mutter und deren neuen Lebensgefährten seit Mai 2006 (also schon im Trennungsjahr) in einem gemeinsamen Haushalt, bzw. in dessen Haus.... Die Tatsache, das meine zukünftige Exfrau zu Ihrem Lenbensgefährten gezogen ist führte nach einer vorliegenden notariell vereinbarten Trennungs-und Scheidungsfolgevereinbarung zu einer Kürzung des Ehegattenunterhaltes von 650 auf 450 Euro monatlich.Der Lebenspartner meiner Ex-Frau ist erwerbstätig (ca.1700 Euro netto).
29.4.2008
Wir beide haben ein gemeinsames Kind, 2,5 Jahre. ... Aufgrund meines hohen Einkommens (8000 @ brutto, ca. 4500 € netto) zahle ich aktuell 303 Euro UH für das Kind an die Mutter. ... Gleiches gilt für das Kind.
23.3.2008
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Er hat aber ein uneheliches Kind in China. Die Mutter des Kindes ist aus verschiedenen Gründen nicht mehr zu finden. Er möchte dieses Kind nach Deutschland holen.
20.6.2007
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
., selbständig, schwankendes zu versteuerndes Einkommen zwischen 50.000 und 70.000 Euro p.a.) mit einer Frau in eheähnlicher Gemeinschaft (gemeinsamer Haushalt, gemeinsame Kinder etc.). ... Wer entscheidet in letzter Instanz, ob die Kinder beim Vater oder bei der Mutter bleiben ? ... Wäre es auch möglich, dass ein Kind beim Vater, eines bei der Mutter bleibt ?
12.9.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
(sind nicht verheiratet und haben auch nie in Ehe ähnlicher Gemeinschaft gelebt) 3- Welcher Betrag würde monatlich auf mich zukommen? (momentan noch Arbeitslosengeld in Höhe von 725 Euro, dann kein Einkommen wegen Studium) 4- Was passiert, wenn ich meiner Unterhaltpflicht nicht nachkomme oder nicht nachkommen kann? ... Für die Mutter?
31.8.2009
Sie verdient um die 1700 Euro netto. ... Wobei wir inzwischen glauben, dass die Kinder wenn es hart auf hart kommt sich auf jeden Fall für ein Leben bei der Mutter entscheiden würden. ... Dürfte er mit den Kindern einfach so wegziehen (innerhalb Deutschlands, oder ins Ausland) ohne Einverständnis der Mutter?
123·5