Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

332 Ergebnisse für „kind einkommen steuerklasse“


| 21.10.2014
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Hallo, Ich habe aus meiner ersten Ehe 2 Kinder (5 & 3). Ich habe durch die Scheidung nur noch ein Netto einkommen von knapp 1700€. ... Um Vorteile bei der Berechnung des Elterngeldes zu erzielen, möchten wir bei der Eheschließung die Steuerklassen 3 & 5 wählen.
30.6.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Nun haben wir folgende Fragen was den Unterhalt Frau und Kind angeht. mtl. Einkommen Ehemann : 2650€ Steuerklasse 3 mtl. Einkommen Ehefrau : 975€ Steuerklasse 5 Kind wird im September 3 Jahre Wird der Unterhalt nach der Scheidung neu berechnet,da ja die Steuerklassen gewechselt werden.
5.11.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sein jährliches Einkommen betrug durch den Steuerklassenwechsel inkl. ... Durch den Steuerklassen-Wechsel liegt mein Mann sein Einkommen bei durchschnittlich 1.950,- Euro (mit Weihnachtsganz knapp bei 2.100 Euro p/M.). liegen wir mit der Unterhaltszahlung in Höhe von 514,- euro richtig (laut Düsseldorfer Tabelle)? Die Kinder sind 9 & 8 Jahre alt.

| 8.3.2006
Hallo,ich bin seit einem Jahr geschieden und muß für meine 2 Kinder beide Schüler (14 und 16 Jahre) aus erster Ehe Kindesunterhalt zahlen. ... Meine neue Ehefrau hat kein Einkommen. Frage 1: Wie hoch ist der Selbstbehalt für meine Frau und 1 Kind?
21.2.2005
Beide berufstätig: zu versteuerndes Einkommen (inkl. negativer Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung von je 6800 € pro Partner): Ehemann: 74.500 (Steuerklasse III) Ehefrau: 31.000 (Steuerklasse IV) Kinder (bleiben bei mir): 15 Jahre (Schüler) 19 Jahre (noch Schüler und Ausbildung geplant) Schulden: finanzierte vermietete Eigentumswohnung: 135.000 Euro bewohntes Eigenheim: 216.000 Euro Mein Mann verdient derzeit monatlich 4000 € netto (Urlaubsgeld inbegriffen) in Steuerklasse III Ich verdiene 1350 e netto in Steuerklasse IV Wie berechnet sich Trennungs- und nachehelicher Ehegatten-Unterhalt? Wird der Unterhalt nach den Steuerklassen, die wir künftig hätten (I und II ?) ... Wird der Kindesunterhalt nach der neuen Steuerklasse des Vaters berechnet?
16.2.2013
Meine Exfrau ist wieder verheiratet, es gibt keine gemeinsamen Kinder aus dieser Ehe. Wenn sie im Splitting in Steuerklasse 6 geführt wird, weil ihr Mann deutlich besser verdient, muss sie sich dann ihr unterhaltsrelevantes Netto nicht gemäß Steuerklasse 4 berechnen lassen ? ... Wenn Sie nur 30 Stunden pro Woche arbeitet, dann wirkt sich das ja dahingehend aus, dass mein Anteil am gesamten Unterhaltsanspruch meines Sohnes höher ist, da ihr Einkommen prozentual niedriger ist, als wenn sie Vollzeit arbeiten würde.

| 3.9.2007
Scheidung war so spät, damit möglichst lange die Steuerklasse 3 angewandt werden konnte. ... (Steuerklasse 3) Nun meine Fragen: 1.)Sind diese Zahlen so anzunehmen, da alle belegbar, oder sollen wir doch lieber vor Gericht gehen? ... Oder kann man-egal was ist- ihr Einkommen fiktiv immer mitrechnen?
7.4.2007
Beide sind wir in Steuerklasse 4, da bei der Kombination 3/5 die Steuernachzahlung ca. 1.000,-- Euro beträgt. Die Steuerklasse haben wir erst im April 07 geändert zum einen wg. der Nachzahlung, sowie um das Einkommen meines Mannes zu senken. ... Wird mein Einkommen berücksichtigt?

| 6.1.2008
Mein Mann hat ein Nettoeinkommen von 1950€ mit der Steuerklasse 3 und ich ein Nettoeinkommen von 700€ mit Steuerklasse 5.Mein mann zahlt an seine 13Jahre alte Tochter aus erster Ehe 291€ Unterhalt.Wir haben zwei gemeinsame Kinder (3 und 9 Jahre alt).Der 9 jährige Sohn war aus meiner ersten Ehe,ist aber ab Dez.07 von meinem jetzigen Mann adoptiert worden.Im Oktober 08 kommt unser gemeinsames drittes Kind zur Welt.Somit hat mein Mann 4 Kinder und ab Oktober wird mein Lohn auch wegfallen.Was ich wissen möchte ist wie das Geld dann aufgeteillt wird bzw. wieviel muß er noch an seine Tochter bezahlen und werde ich mit berücksichtigt.
16.3.2010
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ehemann und Vater unserer beiden Kinder hat im vergangenen Jahr wieder neu geheiratet. Ist es richtig, dass der Kindesunterhalt in diesem Fall (ab der neuen Eheschließung) nach Steuerklasse III berechnet wird – unabhängig davon, welche Steuerklasse er tatsächlich hat?

| 11.5.2008
ich habe seit 1980 kredite ohne unterschrift der ehefrau, aber mit deren kenntnis ausgenommen und damit den lebensstandard der familie finanziert: dreimalige urlaub im jahr, privatschule, girokontoausgleich, pferd.im gegensatz zu meiner ehefrau bin ich der ansicht, dass bei trennung die berechnung des unterhaltsrelevanten einkommens auf der basis von steuerklasse I unter abzug der kreditraten erfolgen würde. das ist doch richtig, oder?

| 17.3.2007
Seit Anfang 2006 bin ich rechtswirksam geschieden, habe mit meiner Ex-Frau 2 Kinder (9J. und 11 J.) und zahle Ehegatten- u. ... Nachtrag: Ich bin z.Zt. in Steuerklasse I. Wie wirkt sich es sich auf den Ehegattenunterhalt aus, wenn ich durch Wiederheirat in die Steuerklasse III oder IV gelange?

| 15.1.2016
von Rechtsanwältin Wibke Türk
- Wird Kindergeld als Einkommen berücksichtigt? - Wird die Steuerklasse III angesetzt oder I bei mir, weil sich doch die Steuerklasse im laufenden Jahr auf I ändert aber noch vorläufig bei III ist. - Regelmäßige mtl. ... Kann man das berücksichtigen bei ihrem Einkommen?

| 8.8.2013
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Sachlage: Mein Freund verdient ca. 1600 € netto Er muss für 4 minderjährigen Kinder zahlen. (3 aus früherer Ehe, 1 aus danach entstandener Beziehung) Den vollen Kindesunterhalt für alle 4 Kinder lt. Düsseldorfer Tabelle kann er nicht leisten (Selbstbehaltsgrenze) Ich verdiene ca 2600 € Ich habe 2 Kinder ohne Unterhaltszahlungen vom Vater (eine Volljährige in Ausbildung) Fragen: 1.Wenn wir nun zusammenziehen möchten, wie verhält sich dann die Unterhaltszahlungen für ihn? ... Wenn wir später heiraten möchten, wird er zu einer Steuerklasse gezwungen oder können wir 4/4 nehmen?
25.7.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Aber welches (Netto-)Einkommen wird für die Berechnung genommen? Das mit der Steuerklasse 1 (als lediger), 3 (zurzeit) oder 4 wie kinderlos? ... (Alter des Kindes entscheidend?)
28.8.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Meine jetzige Frau ist erwerbstätig, wird aber die Elternzeit in Anspruch nehmen und demzufolge kein Einkommen erhalten. ... Einkommen von 2000,- €. Wir planen für die Elternzeit einen Wechsel der Steuerklasse zu III/V.

| 20.2.2009
Wird Kindergeld und Einnahmen aus der Ehe ihres ersten Mannes an Kindesunterhalt nicht als Einkommen angesehen? ... Jetzt habe ich aber seit Jan.09 bereits die Steuerklasse 1 (Trennung 12/08) und damit ein wesentlich geringeres Einkommen. ... Meine Frau hat mit ihren -2-Kindern demnach 3000 € zur Verfügung, incl.

| 17.6.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Damen und Herren, ich lebe seit Anfang Juni 2008 von meine Frau (keine gemeinsame Kinder) getrennt, und hätte zwei Fragen: 1.Berechnung des Trennungsunterhalts bei Steuerklasse III / V und V/V 2.Gemeinsame Mietvertrag (839,-EURO Warm + 91,-EURO Strom), muß Ehefrau Während der Kündigungsfrist anteilige Miete sich anrechnen lassen? Finanzielle Situation: Ehemann •Nettoeinkommen 3800,-, (Steuerklasse III) Urlaub, Weinachtgeld bereits eingerechnet •Allgemeine berufsbedingten Ausgaben, •Gemeinsame Schulden: 678,- EURO monatlich •Unterhaltsverpflichtung: o(3) Kinder aus der Vorehe (10, 15 und 17J) bei deren Mutter in Deutschland lebend o(1) uneheliches Kinder (14J) bei seine Mutter in Afrika lebend •Beitrag IG Metall 35,- EURO monatlich Ehefrau Nettoeinkommen 308,-, (Steuerklasse V) Allgemeine berufsbedingten Ausgaben, keine weitere Belastungen.
123·5·10·15·17