Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

118 Ergebnisse für „kind einkommen sohn heirat“


| 15.1.2007
2030 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, zu folgendem Sachverhalt hätte ich gern Ihre Meinung erfahren: Mein Partner hat aus einer Affäre kurz vor meiner Zeit einen Sohn (3, Vaterschaft erwiesen) und auch einen mit mir (ca. 4 Monate jünger als der erste). Ich bin/ wir sind voll berufstätig, bei der anderen Mutter bin ich mir nicht sicher, weiß aber, dass sie in einer festen Partnerschaft lebt (wie auch schon zur Zeugung; der Mann weiß, dass er nicht der Vater ist, liebt das Kind aber wie sein eigenes). ... FRAGE: Ist es - rein von der rechtlichen Seite gesehen - für uns ratsam zu heiraten, um unser Kind gegen den anderen abzusichern (insb. im Fall von Erbschaft) oder wär das genau der falsche Schritt, da mein Einkommen höher als seins ist und er evtl. mehr Unterhalt zahlen müsste?

| 12.3.2005
10812 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Verdienst in Steuerklasse 1 ca. 1500 - 1600 Euro Jetzt habe ich vor meine Lebenspartnerin zu heiraten mit der ich eine 5 Monate alte Tochter habe und das 2. unterwegs ist. ... Kann man den Vater ihres 3jährigen Sohnes nicht belangen?Schließlich kann sie ja wegen dem Kind nicht arbeiten gehen.

| 24.4.2008
6864 Aufrufe
Nun meine Frage : Mein neuer Partner möchte mich heiraten , kann mein Ex-mann nun fordern das mein neuer Ehemann(da dieser sehr gut verdient) die Unterhaltszahlungen für die kinder zahlen muss wenn ich nicht zahlen kann ? ... Kind aufbringen zu können ? Welche Folgen hat unsere heirat für mich und für meinen neuen Mann?

| 29.7.2009
1556 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Nun sind die Kinder 18 (Sohn) lebt immer noch bei uns (Schüler/Abitur) und die Tochter (14) wohnt weiterhin bei der Mutter. ... Gerichtsurteil nachehelichen Unterhalt zahlt und dieser durch die Heirat weg fällt. ... Die Tochter ist 14 Jahre alt und ein anständiges Kind, als mein Freund seinen Sohn aufgenommen hat, war dieser 13 Jahre alt und er hat trotzdem voll gearbeitet !
31.10.2005
3790 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich, als Unterhaltsverpflichteter, habe eine Nettoeinkommen von ca. 3500 EUR je Monat, bin in zweiter Ehe verheiratet und habe aus dieser Ehe wiederum zwei Kinder (18 Jahre -Schüler- und 5 Jahre), die über kein eigenes Einkommen verfügen. ... Ehefrau ist berufstätig und besitzt ein eigene Einkommen von ca. 1400 EUR netto monatlich. ... Die Neuberechnung wurde notwendig, da für die 23jährige Tochter nach der Heirat die Unterhaltsverpflichtung entfallen ist.

| 8.3.2006
10348 Aufrufe
Mein Sohn 16 verdient durch Zeitung austragen 150 Euro pro Monat. ... Meine neue Ehefrau hat kein Einkommen. ... Frage 2: Wieviel Kindesunterhalt muß ich zahlen (wird Zeitungaustragen meines Sohnes angerechnet?
30.12.2007
1753 Aufrufe
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Mein Sohn studiert im 2 Semester Bwl , ist 23 Jahre, hat schon eine abgeschlossene Berufsausbildung, erhält von mir monatlich 450 Euro Unterhalt weitere 300 Euro aus meiner Firma , als Mini Jober , 200 Euro von meinen geschiedenen Frau , und will im nächsten Jahr heiraten. 1. bin ich nach der Heirat weiter Unterhaltspflichtig? 2. seine Freundin bekommt Sozialhilfe, kann Sie, bzw. sie beide als Familie , vorstellbar ist auch ein schnelles Kind , nach der Heirat Unterhaltsansprüche an mich stellen?

| 5.1.2011
1723 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Hallo, ich habe eine Frage zu folgendem Sachverhalt: Ich w. ledig 40 J, selbständig, 1 Sohn(22 J.) aus früherer Beziehung lebe mit meinem Partner 43 J., geschieden, freiberuflich, 1 Tochter aus Ex Ehe (9J.) zusammen und wir möchten heiraten. 1. ... Kann mein Einkommen dann auch herangezogen werden wenn seins nicht ausreicht? ... Wird er meinem Sohn gegenüber unterhaltspflichtig, wenn ich den Unterhalt nicht leisten könnte?

| 11.1.2008
4723 Aufrufe
Beiden haben noch ein gemeinsames Kind bekommen(Erstklässler). ... Hat sich damit vielleicht was verändert, wenn die Kinder getrennt leben. ... Ebenfalls noch die Frage, wenn wir heiraten.

| 6.3.2015
675 Aufrufe
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Hallo, Ausgangssituation: - Frau: Geringverdiener, unverheiratet, 2 Kinder (Tochter + Sohn) - Mann: Normalverdiener, unverheiratet, 1 gemeinsames Kind mit o.g. ... Wenn wir nun heiraten würden, welche finanziellen Pflichten haben wir als Ehepaar und ich als Ehepartner (jedoch nicht leiblicher Vater) gegenüber dem Sohn meiner Frau? ... Kann ich mich als Ehepartner hiervon regelkonform distanzieren (Gütertrennung/Ehevertrag etc.), so dass mein Einkommen nicht im Topf landet?

| 2.5.2006
8588 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich bin seit 1999 geschieden und habe zwei Kinder aus dieser Ehe, die bei ihrer Mutter wohnen. 1.Kind geboren 1988 2.Kind geboren 1991, beide Kinder gehen noch zur Schule. 1998, bereits während der Trennungszeit, hat die Mutter meiner Kinder ein weiteres Kind mit ihrem damaligen Lebenspartner und jetzigem Ehemann bekommen (Heirat im Herbst 2000). ... Mein älterer Sohn wird im Juni 18 Jahre alt. ... Die Mutter hat aber offensichtlich kein bzw. nur ein sehr geringes Einkommen. - Kann ich mir das gesamte Kindergeld für meinen Sohn auf den Unterhalt anrechnen, wenn die Mutter nicht zahlungsfähig ist und muss ich dafür den vollstreckbaren Titel ändern lassen?

| 9.7.2009
1616 Aufrufe
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Zusätzlich zahlte ich zuerst 175 Euro für meinen unehelichen Sohn von einer anderen Frau, mit der ich nicht verheiratet war. ... Ich plane dieses oder nächstes Jahr zu heiraten. Kinder sind auch geplant.
15.4.2015
778 Aufrufe
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
(haben auf Grund dessen auch nicht vor zu heiraten obwohl wir gern würden ) Wie verhält es sich wenn sie den Unterhaltstitel einklagt? ... Ich möchte das beide Kinder gleich behandelt werden...sein Sohn soll natürlich nicht leiden...aber ich möchte auch nicht das mein eigenes Kind auf Grund der Situation stets u ständig verzichten muss und rechtlich dann evtl immer nur an 2.Stelle steht...weder sein Sohn noch mein Kind könnten etwas für die Situation...Und ich seh es irgendwo auch nicht ein das mein Kind o. ich für die Fehler seiner Ex büßen müssen, die die Situation so wie sie ist bewusst wollte. Wir wünschen uns einfach nur eine kleine Familie(zu der sein Sohn natürlich auch gehört)
21.3.2011
1211 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Ich werde im April geschieden,lebe von meiner Frau getrennt.Bei ihr leben auch unsere 3 gemeinsamen Kinder. Jetzt habe ich vor mit meiner neuen Freundin zusammen zu ziehen.Meine Freundin bezieht ALG I,hat einen 16-jährigen Sohn.Sie will aber demnächst wieder anfangen zu arbeiten. ... Wird das Einkommen meiner Freundin mit berücksichtigt?

| 23.10.2009
1169 Aufrufe
Hallo, guten Tag; Ich zahle für meinen bald 17-jährigen nicht-ehelichen Sohn (noch Schüler) zur Zeit monatlich 349 Euro Unterhalt. Die Mutter lebt seit geraumer Zeit (ca. 8 Jahre) mit ihrem neuen Partner und dem Kind in eheähnlicher Gemeinschaft in einem eigenen Haus, beide beziehen ein Einkommen aus geregelter Erwerbstätigkeit. Wie stellt sich meine Unterhaltspflicht grundsätzlich dar, bin ich eigentlich weiterhin unterhaltspflichtig und unter welchen Umständen (Volljährigkeit, Heirat von Mutter/Lebenspartner etc.) würde die Unterhaltspflicht enden ??
12.11.2017
94 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Mein Lebensgefährte ist unterhaltspflichtig für 3 Kinder aus seiner 1. ... Im Mai nächsten Jahres wollen wie heiraten , ich selbst habe einen Sohn der bei mir lebt und für den ich Leistungen nach dem UVG erhallte. ... Würde mein Einkommen bei Berechnung des Kindesunterhaltes mit dazu gerechnet werden ?

| 10.5.2007
4668 Aufrufe
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Meine Ex-Frau wohnt mit den zwei gemeinsamen Kindern alleine. Wenn ich wieder heirate, wie wirkt sich dies auf den Unterhalt für meine Ex-Frau aus? Durch den Wechsel auf Steuerklasse 3 (jetzt 1) hätte ich ja netto mehr Einkommen, an dem sie theoretisch partizipieren würde.

| 16.3.2009
1105 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Ihr minderjähriger Sohn lebt bei seinem Vater. ... Entsteht durch die Heirat irgendeine Verpflichtung meiner Seite gegenüber diesem Kind meiner zukünftigen Frau ? Meine zukünftige Frau hat kein Einkommen.
123·5·6