Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

153 Ergebnisse für „jugendamt stufe“

4.2.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Nun meine Frage: Wie kann es sein, dass mich das Jugendamt nur in die Stufe 4 und nicht in die Stufe 3 einordnet? Zumal die Einordnung in die Stufe 5 vom letzten Titel schon eventuell nicht rechtens war? Ist das nur Willkür des Jugendamtes?

| 18.6.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Nach Einkommensprüfung stuft mich das Jugendamt am Wohnort meines Sohnes zunächst in Stufe 3 der Düsseldorf Tabelle ein. Da ich keinem Ehegatten und keinem weiteren Kind zu Unterhalt verpflichte bin erfolgt eine Höherstufung um 3 Gruppen, also Stufe 6 (135%) Das Jugendamt an meinem Wohnort sagt aber, es stufe nur um 2 Gruppen hoch. ... Kann das Jugendamt am Wohnort meines Sohnes abweichend vom anscheinend normalen Usus mich um 3 Stufen hochstufen?

| 3.9.2010
Weiter heißt es bei mehr oder weniger Unterhaltsempfänger kann man eine Stufe höher oder tiefer rutschen. Ich bin nach Berechnung des Jugendamtes in Stufe 4 eingeteilt und habe insgesamt für 3 Kinder Unterhalt zu zahlen. ( 5, 17 u.18 Jahre) Nun meine Frage. ... Und die ersten beiden nach der 4´ten Stufe?

| 17.5.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Am 11.4 bekomme ich Post vom zuständigen Jugendamt Gross-Gerau/Hessen zwecks Einkommensüberprüfung. ... Im Schreiben des Jugendamtes vom 14.5 werde ich jedoch 2 stufen nach oben gesetzt weil hier ein Leitfaden des OlG Frankfurt zitiert wird Ziffer 11.2 dass eine Umstufung um je eine Stufe für jede fehlende Person um ein Stufe nach oben erfolgt. ... b) ist es gerechtfertigt mich um 2 stufen nach oben zu stufen oder ist das reine Willkür des Jugendamts.

| 9.11.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Meine Ex-Frau hat sich vor ein paar Monaten beim Jugendamt beraten lassen, um meine Einkommenssituation zu klären und möchte einen Titel gegen mich erzwingen. Das Jugendamt hat mein Netto-Einkommen berechnet, erkennt aber keinerlei abzugsfähige Kosten an. ... JA in Stufe 9 = 466 Euro, wobei wie gesagt das Einkommen nicht bereinigt wird, stuft mich aber automatisch 2 Stufen höher auf Stufe 11 ein, da ich nur einem Kind gegenüber unterhaltsverpflichtet bin, d.h. 524 Euro abzgl. 1/2 Kindergeld.
17.2.2010
Allerdings hat es mich in die Schweiz getrieben, aktuell schreibt das für mein Kind zuständige Jugendamt mir einen - von meiner deutschen Adresse weitergeleiteten - Brief. ... Unterhaltsforderungen gegen mich wurden seit der Geburt des Kindes über das Jugendamt nach dem UVG geltend gemacht und direkt an das JA überwiesen.
22.12.2009
Die Kindesmutter hat nun ueber das Jugendamt eine Neuberechnung veranlasst zwecks Beurkundung und das JA stuft mich um eine Stufe hoeher als ich bislang gezahlt hatte, da die DDT von 3 Unterhaltsverpflichtungen geht.
6.7.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Da ich bisher nur ein Kind habe, hat das JA mich in der Tabelle eine Stufe hoch gestuft. ... Die höhere Stufe, die ich beurkunden soll, wird also nur noch wenige Monate gelten. ... Einfach beim Jugendamt unterschreiben (ggf.

| 19.10.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Sie spekulierte darauf, dass mein Nettoeinkommen höher ist, als es die Ddorfer-Tabelle in der höchsten Stufe her gibt. Ende März 2014habe ich sodann vom Jugendamt den "Fragen- und Auskunfstkatalog" bekommen und beantwortet. ... Ich habe also nun seit April diesen Jahres, bis heute, keinerlei Reaktion des Jugendamtes erhalten.

| 5.2.2009
Jetzt wurden wir erneut vom Jugendamt angeschrieben unsere Verhältnisse offenzulegen.

| 13.5.2013
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ehe zahle ich Unterhalt nach Stufe 3 der DDT in Höhe von 377,00 € pro Kind. ... Ab wann gilt dann die Rückstufung in Stufe 2: bereits ab Juli 2013 also mit dem Geburtsmonat des Kindes? ... Ein Titel beim Jugendamt besteht über Unterhaltsleistungen nach Stufe 2, ich zahle ergo seit Neuberechnung im März 2013 -- nach 2 Jahren hat die Kindsmutter nachgefragt und neuberechnen lassen -- "freiwillig" Unterhalt nach Stufe 3 ohne dass der Titel angepasst wurde.
2.8.2015
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Laut dem Beamten vom Jugendamt würden laut Düsseldorfer Tabelle lediglich 110% fällig, aber Zitat:"man gehe immer in die nächste Stufe, da dies schon immer so sei."

| 10.2.2010
Sehr geehrte / er RA, ich zahle für meine 16 jährige Tochter nach DüDo-Tabelle (Stufe 9 minus halbes Kindergeld) 556,00 Euro monatlich Unterhalt. ... Der Trend geht aber dahin, dass bei hohem Unterhalt (Stufe 9) und planbaren Kosten eher keine zusätzliche Zahlungsverpflichtung besteht. Bin ich nun verpflichtet oder nicht, was passiert, wenn ich die Anfrage des Jugendamtes ablehne?

| 13.3.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Es besteht ein Jugendamtstitel und ich zahle zur Zeit 273.-€. ... Ich selbst wurde seitens des Jugendamtes auf die Stufe 3 der Düsseldorfer Tabelle eingestuft. ... Nun ändert sich die Rechtslage mit Erreichen der Volljährigkeit und ich möchte bereits jetzt ein entsprechendes Hinweisschreiben an das zuständige Jugendamt verfassen.

| 8.12.2011
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
seit dem 01.05.2011 wurde ich rückwirkend in Stufe 5 der Düsseldorfer Tabelle für den Unterhalt meiner 5 jährigen unehelichen (geb. 29.08.2006) Tochter die bei Ihrer Mutter lebt eingestuft. Bis dahin war ich in Stufe 2 der Düsseldorfer Tabelle eingestuft. ... Es besteht eine von der Mutter gewünschte Beistandschaft beim Jugendamt.
8.8.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Der Tabellenwert wurde um 2 Stufen hochgesetzt (warum ? ... Das Jugendamt hat mich aufgefordert, mich innerhalb von 14 Tagen in urkundlicher Form zur Zahlung des geforderten Unterhalts zu verpflichten. Also müsste ich beim Jugendamt unterschreiben.
22.7.2016
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Vor zwei Wochen erhielt ich nun vom Jugendamt die Aufforderung mich an den Kosten der Jugendhilfe nach §§91 ff SGB zu beteiligen . ... Richtig wäre wohl eher Stufe 5. ... Das Jugendamt möchte wie gesagt rückwirkend 378.- plus 190,- Kindergeld erstattet bekommen .

| 27.5.2018
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Aufgrund der verminderten Fahrtkosten rutsche ich von Stufe 115% -> 120%.
123·5·8