Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

9.652 Ergebnisse für „jahr kind“


| 29.9.2013
Das Kind ist deutscher Staatsbürger, bezieht aber kein Kindergeld. ... Frage: Welchen Unterhaltsbetrag müsste mein Mann nach Düsseldorfer Tabelle an das Kind zahlen? ... (Was geschieht, wenn das Kind ein College o.ä. besuchen möchte?)

| 3.4.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte Damen und Herren, laut Gesetz ist der Exfrau eine Teilzeittätigkeit zuzumuten sobald das zu betreuende Kind 8 Jahre alt ist.
1.10.2014
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ich habe vor 2 Jahren eine Tochter geboren, zuvor erwerbstätig 1800 Euro netto. In der Elternzeit nach einem Jahr 30 % erwerbstätig mit 800 Euro netto.Nun erneut schwanger. ... Ist Berechnungsgrundlage mein Nettoeinkommen vor dem ersten Kind oder das Einkommen vor dem zweiten Kind.

| 1.10.2013
Kind nahm nach Ende der Ausbildung keine Arbeit auf (ein volles Jahr lang), beginnt nun eine zweite (dreijährige) kaufmännische Berufsausbildung mit Ausbildungsvergütung - Vater zahlte den gesetzlichen Unterhalt bis zum Ende der Fachschulausbildung. Im Jahr des Nichtstuns zahlte er keinen Unterhalt. - Mutter fordert nun zum Beginn der zweiten Ausbildung, dass die Unterhaltszahlungen wieder aufgenommen werden, direkt an das Kind (Wortlaut: "So ergibt sich aus Spalte 3 der angehängten Tabelle, dass bei einem volljährigen Kind 537 Euro minus dem vollen Kindergeld von 184 Euro eine monatliche Unterhaltssumme von 353 Euro an XY zu zahlen sind." ... Die Eltern des Vaters haben für das Kind außerdem eine Summe i.H.v. 20.000 Euro angespart und zu dessen Volljährigkeit zur Verwaltung und Verfügung i.Sinne des Kindes an den Vater übergeben.

| 3.11.2009
Bei dem Treffen zeigte sie mir ihr Kind und sagte es ist meines. ... Ich bin seit 2000 verheiratet und habe selbst Kinder. ... Ist dieses Kind erbberechtigt?

| 26.6.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Das Kind ist 18 geworden und befindet sich noch in der Schulausbildung bis zum Jahr 2008 (Abitur). ... Die Mutter des Kindes ist Angestellte und bei ihr müsste der Durchschnittsverdienst eines Jahres zur Grundlage genommen werden. ... Der liegt laut Unterhaltsleitlinien des OLG Brandenburg für uns hier bei 820 Euro bei privilegierten Kindern ü. 18 Jahre in allg.

| 25.6.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Es besteht ein gemeinsames Kind (4 Jahre) und dieses lebt bei der Mutter in der neuen Wohnung. ... 2.Wann kann der Unterhaltsanspruch für das Kind gegen den Vater erlöschen? ... 4.Kann die Mutter weitere Ansprüche (Unterhalt fürs Kind?)

| 22.11.2010
In meinem Fall wurde das Kind im August 2009 geboren. Ist jetzt also 1 Jahr und 3 Monate alt. ... Das Kind ist in dieser Zeit in der Kindertagesstätte.
18.11.2016
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Situation nach einvernehmlicher Trennung (und Vermögensaufteilung): - Heirat Anfang 2008 - Zusammengezogen Ende 2007 im Raum Köln - Getrennt lebend seit Anfang 2016 - Kind (9 Jahre alt) lebt bei Mutter und ist jedes Wochende beim Vater - geteiltes Sorgerrecht - Vater arbeitet Vollzeit als Beamter A9 (nicht befördert während Ehe), ca. 2600 Euro netto - Mutter arbeitet seit 2011 in Teilzeit (50%) als Beamtin A10 (befördert während Ehe), ca. 1400 Euro netto - Kindesunterhalt nach Tabelle wird gezahlt - Kind i.d.R. von 8h bis 15/16 h in der Schule - Für Vollzeitbeschäftigung müsste sich die Mutter entgegen ihrer Arbeitsplatzwünsche umsetzen lassen (arbeitsrechtlich kein Problem) oder vermehrt auf Großeltern zurückgreifen. ... - Ist dieser Zeitraum durch gängige Rechtsprechung recht eindeutig eingrenzbar (z.B. 6-12 Monate) oder variiert er stark (eigene Recherchen lassen mich auf 0 bis 3 Jahre tippen) ?

| 28.6.2016
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Der Vater ist für das Kind unterhaltspflichtig. Bis zu drei Jahre nach der Geburt ist der Vater auch für die Mutter unterhaltspflichtig, sofern sie keiner Tätigkeit nachgeht. Wie ist die Rechtslage nach diesen drei Jahren?
7.1.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Partnerschaft (unverheiratet), daraus entstanden 1 Kind, geb. 2003 -> Trennung, Kind lebt bei Mutter 2. Partnerschaft (unverheiratet), daraus entstanden 1 Kind, geb. 2006 -> Trennung, Kind lebt bei Mutter _______ 3. Partnerschaft, Heirat 2010, daraus entsanden 1 Kind, geb. 2011 -> Partnerschaft noch beständig, Kind lebt also bei beiden _______ Mann bzw.
3.5.2012
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Interesse besteht seinerseits bis dato nicht an dem Kind. Es wird also keine Vaterschaftsanerkennung geben und ich verzichte auf Unterhalt für das Kind. ... Hätte er nach einigen Jahren ohne Kontakt zum Kind eine Chance auf Umgangs- oder gar Sorgerecht?
26.3.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ehemann Einkommen 2100 Euro monatl. und zusätzlich ca 2100 Euro einmalig jährlich (Urlaubs- und Weihnachtsgeld) Ehefrau Einkommen 1400 monatl. und 1 Monatsgehalt Weihnachtsgeld Kindergeld für 2 Kinder (geb: 1992 und 1990) bekommt Ehefrau. Ehemann fährt mit dem Auto tägl. 72 km zur Arbeit (einfach) Sohn wird im April 18 Jahre alt Wie hoch ist der Unterhalt, den Ehemann zu zahlen hat. ... Kindes
30.10.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Meine ehemalige Frau ist seit Anfang des Jahres berufstätig und bei einer GKV versichert. ... Wir wurden dieses Jahr im Mai geschieden. ... Muß ich ggf. eine private Krankenversicherung für die Kinder abschließen oder wechseln die Kinder mit ihr in die AOK ?
15.9.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Wer muss sich um die Betreuung des Kindes bzw. um deren Kosten kümmern? Zu den Fakten: Mutter und Vater des Kindes sind nicht verheiratet, haben auch nicht zusammengelebt, waren zwar noch ein paar Jahre nach Geburt des Kindes zusammen, sind mittlerweile aber getrennt. ... Das Kind geht in die Grundschule.

| 8.12.2008
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Unterhaltsberechnung für 5 Kinder - 3 außerhalb des Haushalts - 2 im Haushalt
4.2.2010
Ich habe bereits zwei Kinder im Alter von 11 + 8 Jahren, die den Familiennamen tragen, den ich ablegen werde. ... Nun ist es so, dass mein Ex-Mann im vergangenen Jahr bereits neu geheiratet hat, und seine neue Frau auch den Familiennamen trägt, den mein Ex-Mann, meine Kinder und zurzeit ich haben. ... Gemeldet sind die Kinder aber an ihrer „alten Heimat“, da ich ausgezogen bin, und der Vater für die Kinder Ortzuschläge (Sicherheitszuschläge) erhält, die ich ihm nicht streitig machen wollte.

| 13.11.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte/r RA(in) Meine drei Kinder leben bei Ihrem Vater (meinem geschiedenen Ehemann) in DE-Aachen, seitdem ich vor zwei Jahren nach langer Arbeitslosigkeit eine Anstellung in CH-Basel angenommen habe. ... Er ist wiederverheiratet und hat zwei weitere Kinder aus der neuen Ehe. ... Der Vater verlangt nun gerichtlich 1720,- Euro Unterhalt für unsere drei Kinder (Klage).
123·75·150·225·300·375·450·483