Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.786 Ergebnisse für „haushalt unterhalt“


| 9.12.2005
Aktuelle Situation: Ich 20 Jahre, Azubi (ca.5000€/jährlich netto), 1 Kind (2Jahre), wohne mit meinen Lebhensgefährten (Vater des Kindes, ca. 22000€/jährlich brutto) in einem Haushalt Mein Vater (Berufssoldat, gehobener Dienst) von meiner Mutter seit 14 Jahren geschieden (ledig), 2 Kinder Fragen: 1. Habe ich einen Anspruch auf Unterhalt?

| 13.3.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, Fakten: Meine Tochter 18 Jahre wohnhaft im Elternhaus, z.Zt Schulausbildung Aus meiner ersten Ehe erhalte ich seit 14 Jahren 302€ Unterhalt für meine Tochter Ich, verheiratet, arbeitslos Arbeitslosengeld 1200€ Die Beziehung meiner Tochter und mir hat sich in den letzten Jahren zu verschlechtert, das wir seit längerer Zeit auch nicht mehr miteinander sprechen. ... (ich lese häufig mind. 640 €) Sind die zu teilen mit dem Unterhaltspflichtigen Vater? ... Noch eine spezielle Frage, da ich zu meinem Ex Mann keinen Kontakt habe und auch seinen Wohnort nicht kenne,konnte ich auch nie eine jährliche Unterhaltsanfrage starten, somit zahlt er seit 14 Jahren Ein und den Selben Unterhalt, welche Möglichkeiten bestehen?

| 4.10.2009
Für diesen zahle ich seit Beginn seiner Lehrzeit keinen Unterhalt mehr. ... Zu diesem Zeitpunkt teilte sie mir mit, dass ich keinen Unterhalt mehr leisten muss, da sie ein eigenes Einkommen hat. ... - Ab wann wäre der Unterhalt im Falle einer Pflicht zu zahlen?

| 12.12.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Jetzt fordert er 640,-- € Unterhalt und droht mit einer Klage. ... Fragen: 1) Ist diese Summe als volljährigen Kindesunterhalt mit eigenem Haushalt eine Konstante? ... Ich bitte um Auflistung der finanziellen Belastungen, die eine unterhaltspflichtige Person berechtigen, die geforderte Summe in Höhe von 640,-- €, wenn möglich zu mindern.
13.4.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Sie wohnt in meinem Haushalt, ich komme also für die Kosten des täglichen Lebens auf. Der Vater zahlt Unterhalt, nach seinen Angaben verdient er nur bis 1000 Euro netto, so dass er in der untersten Gruppe liegt und einen Unterhalt von 262 Euro zu zahlen hat. ... Geburtstag weniger an Unterhalt zahlen musste oder bleibt der Satz bei 262.
6.3.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Auch führt sie für ihren neuen Ehegatten den Haushalt. Meine Frage: Muss ich trotz Berücksichtigung aller Faktoren Unterhalt an meine Tochter zahlen und wenn ja in welcher (geschätzten) Höhe?

| 4.3.2006
Der EX hat bei seinem Anwalt Unterhalt eingeklagt und Ihn belogen weil er dem Anwalt gesagt hat er hätte ein gemeinsames Sorgerecht was aber nicht stimmt weil meine Frau das alleinige Sorgerecht hat. ... Wir wurden jetzt vom Anwalt aufgefordert 316 EUR an Unterhalt zu bezahlen......
27.8.2014
Ich und die Kindesmutter haben uns kürzlich getrennt, leben jedoch na wie vor im gemeinsamen Haushalt. ... Die Mutter verlangt von mir den vollen Unterhalt für das Kind nach Düsseldorfer Tabelle. Kann sie das ab sofort durchsetzen, obwohl das Kind de facto in meinem bzw. unserem gemeinsamen Haushalt lebt und - wie bereits oben beschriben - von beiden Elternteilen betreut und versorgt wird?

| 23.5.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
sachverhalt: seit einem jahr lebe ich mit einer geschiedenen frau zusammen, die für sich und ihr kind unterhalt von ihrem geschiedenen ehegatten erhält. da das kind noch schulpflichtig ist und betreung braucht, arbeitet sie in teilzeit. sie erhält für sich einen unterhalt in höhe von etwa 800 € und für das kind etwa 500 € monatlich. ich selbst bin verheiratet und zahle meiner von mir getrennt lebenden frau einen unterhalt. wir vermuten, dass der exehemann meiner partnerin spätestens zu beginn des zweiten jahres unseres zusammenlebens den nachehelichen ehegattenunterhalt ganz einstellen will, mit hinweis auf unsre "eheähnliche gemeinschaft. ich beteilige mich zur zeit bereits überproportional an den kosten des gemeinsamen haushaltes, wäre allerdings finanziell kaum in der lage, unsren lebensstandard alleine zu sichern. solange meine partnerin wegen ihrer verpflichtung zur kindesbetreung nicht in vollzeit arbeiten kann, wäre die einstellung der unterhaltszahlung an sie eine schwere belastung für uns. der kindesunterhalt steht übrigens nach lage der dinge wohl nicht zur debatte. nachweislich war unsre bekanntschaft nicht der grund für die scheidung, ich habe sie erst kennengelernt, als die ehe praktisch schon zur scheidung anstand. hier nun meine fragen: 1. kann der exehemann nach der sogenannten zweijährigen verfestigung unsrer gemeinschaft den nachehelichen unterhalt einseitig ganz reduzieren?
15.11.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Mein nichtehelicher volljähriger Sohn( 20 )begann im Oktober 2005 ein Studium(Erstausbildung) ich zahle ihm Unterhalt in Höhe von 260,00 Euro mtl. ... (Nebenbei erhält er auch das Kindergeld, wie hoch die Unterstützung durch seine Mutter ist entzieht sich meiner Kenntnis)Bin ich zur Zahlung des Differensbetrages von 110,00 Euro verpflichtet und müßte nun gesamt 370,00 Euro Unterhalt zahlen?
14.10.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Im Stiefelternverhältnis wird angenommen, daß der Stiefelternteil, sofern er dies nicht ausdrücklich ausschließt, aufgrund der Heirat für die Dauer des gemeinsamen Haushalts die Verpflichtung übernehmen will, das Kind zu unterhalten. ... Ich rechne mit einer Trennung von meiner Frau und damit auch mit Wegfall des gemeinsamen Haushalts mit dem Stiefkind. ... M.E. nein, weil das Stiefkind ja weiterhin einen Basis-Unterhalt bekommt.
29.4.2007
Meine konkrete Frage an Sie: muss mir mein Mann für die Kinder trotzdem Unterhalt bezahlen, auch wenn wir weiterhin unter einem Dach wohnen? Bisher ist das ja nicht der Fall; beim JA sagte man mir, wir müssten dann tatsächlich getrennt leben, also einer von uns ausgezogen sein, erst dann könnte ich Unterhalt bekommen. ... Mir sagte jetzt jemand, dass getrennte Wohnungen - auch im gleichen Haus - sehr wohl gleichbedeutend mit "getrennten Dächern" seien, also mir auf jeden Fall Unterhalt für die Kinder zustünde.
12.8.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte Damen und Herren, ich würde gerne wissen,wieviel Unterhalt meiner 18 jähr.Tochter zusteht.Sie lebt in meinem Haushalt,besucht die 11.Klasse.
27.2.2018
Was ist zu tun Besteht trotz Vergütung ein Anspruch auf Unterhalt? Kann meine Tochter rückwirkend noch Unterhalt einklagen?
26.1.2008
Wieviel Unterhalt müssen wir (mittelhohes Einkommen) unserer 21 jährigen Adoptivtochter zahlen, die nicht arbeitet, psychische- und Alkoholprobleme hat? Wird der Unterhalt grundsätzlich nach der Regelsatzverordnung für Sozialhilfe berechnet?

| 5.4.2005
Aus erster Ehe existieren zwei Söhne, der 13jährige lebt in meinem Haushalt, der 17jährige im Haushalt des Ex-Mannes. Für den 13jährigen Sohn erhalte ich regelmäßig Unterhalt. ... Mein Ex-Mann verlangt nun die Zahlung von Unterhalt für den 17jährigen, in seinem Haushalt lebenden Sohn.

| 1.4.2005
Wir haben den Unterhalt selbst geregelt bis jetzt zahle ich 300 Euro für meine Tochter (18) die jetzt mit der Ausbildung zur Kinderpflegerin fertig ist ind die Weiterbildende Schule zur Erzieherin macht. Frage 1 ist meine Ex jetzt auch verpflichtet für den Unterhalt zu sorgen da meine Tochter zwar noch bei Ihr gemeldet ist aber eigentlich bei ihrem Freund wohnt. Frage 2 ist meine Tochter jetzt allein berechtigt den Unterhalt zu beziehen.
27.11.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Hallo und einen schönen guten Tag, Ich zahle für meinen Sohn einen vereinbarten Unterhalt von 350 Euro. ... Weiterhin zahle ich Unterhalt für zwei weitere minderjährige Kinder. ... Wird sich mein Unterhalt verändern?
123·15·30·45·60·75·90