Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

101 Ergebnisse für „haus versorgungsausgleich jahr auszug“

17.9.2012
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Guten Tag,ich lebe seit 2007 getrennt von meinem Ehemann.ich bin beruftstätig mit 33 Wochenstunden und jetzt 64 Jahre alt,werde also nächstes Jahr in Rente gehen.Da ich drei Kinder großgezogen habe und deshalb lange nur Geringverdienerin war, erwarte ich nur eine Rente von ca.350€.Mein Mann ist Jahrgang 1945 und schon 2007 in Rente gegangen mit einer Rente in Höhe von ca. 1300€.Habe ich Anrecht auf einen Versorgungsausgleich ?
29.8.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Hallo, mein Zukünftiger zahlt seit 10 Jahren und ich seit 20 Jahren in die ges. ... Deshalb bin ich dafür den Versorgungsausgleich untereinander auszuschließen. 1. ... Sollte ein Ehepartner z.B. mit 60 Jahren sterben, würde der drei Jahre jüngere den Hinterbliebenanspruch behalten trotz Verzicht auf Versorgungsausgleich?

| 1.6.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Geburtstag erhält Frau X zusätzlich zu ihrer Mindestpension eine Rente im Rahmen des Versorgungsausgleichs aus erster Ehe. Herr Y geht nächstes Jahr mit 65 J. in Pension. ... Die Differenz zwischen beiden Ruheeinkommen (sie: Rente + Mindestversorgung, er : Pension - Versorgungsausgleich für 1.
11.9.2013
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Wir sind vor 8 Jahren gemeinsam dorthin gezogen, ich bin nach einem guten halben Jahr wieder zurückgekommen (nach D). ... Und zwar wollte ich von einem schuldrechtlichen Versorgungsausgleich Abstand nehmen und auf einen "normalen" deutschen Versorgungsausgleich hinwirken. ... Renteneintritt ist ja erst in ca. 25 -30 Jahren Meine Fragen: 1.)

| 15.2.2010
Hierbei soll es sich um Steuerschulden beim Finanzamt aus Jahren vor der Ehe gehandelt haben. ... Ich selbst kann aufgrund der noch notwendigen Betreuung des gemeinsamen Sohnes (7 Jahre, 2. ... Auch die Hochrechnung von monatlich rund 93 € für die nächsten 30 Jahre (so lange muss ich nämlich noch arbeiten) steht in keinem Verhältnis… Ein von mir zu tragender Versorgungsausgleich an meinen Ex-Mann halte ich demnach durchaus für absolut unangemessen und unbillig.
29.8.2012
von Rechtsanwältin Jana Michel
Sie hat 1993 ein Grundstück geerbt und im gleichen Jahr ein neues Haus bauen lassen. ... Da die beiden seit etlichen Jahren eigentlich nur noch eine "Zweckehe" führen, möchten wir nun endlich die Wohnsituation ändern - ich ziehe mit ins Haus, der Mann meiner Mutter zieht wieder in die Wohnung. ... Wenn die beiden sich einvernehmlich scheiden lassen, besteht die Möglichkeit auch bei so niedrigen Renten von beiden, dass das Gericht auf Versorgungsausgleich besteht (auch wenn er schriftlich darauf verzichtet) ?

| 23.8.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich bin seit 6 Jahren verheiratet und habe einen Sohn im Kinderschulalter. Meine Frau lebte in der gemeinsamen Wohnung seit 2 Jahren nahezu getrennt von mir. ... Wir haben einen Ehevertrag ,der den Versorgungsausgleich auf die gesetzliche Rente beschränkt.

| 20.11.2018
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Ein Treffen zu Viert hat ergebnislos stattgefunden, da der Versorgungsausgleich und der Unterhalt strittig sind. ... Der Anwalt meines Bekannten hat ihm nun geraten, die Scheidung zurückzuziehen, um den strittigen Versorgungsausgleich abkoppeln und außerdem später einen anderen, günstigeren Zeitraum für den Unterhalt betrachten zu können. ... Das kommt für meinen Bekannten keinesfalls in Frage, da er seit mehreren Jahren mit einer anderen Frau zusammenlebt. 3.

| 6.6.2009
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Frage 2 - Versorgungsausgleich Sachverhalt: Der Ehepartner 1 ist selbständig tätig und hat keine Altersvorsorge getroffen. Der Gewinn aus Gewerbebetrieb betrug in der Vergangen- heit ca. € 15.000,--/Jahr. ... Auch Ehepartner 1 wird Sozialhilfe in Anspruch nehmen müssen (gleichgültig ob mit oder ohne Versorgungsausgleich).

| 6.7.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Hallo, nach 48 Jahre Ehe will meine Frau die Scheidung und beansprucht die Hälfte meiner Renten/Pensionen. Meine Frau hat praktisch keine Rente (BfA: 100,-, deren Beiträge ich auch bezahlt habe), da sie nach Auszug der Kinder sich geweigert hat, wieder arbeiten zu gehen. Sie hat daher über 25 Jahre - außer der Versorgung eines 2-Personen-Haushaltes - weder etwas zum Lebensunterhalt, noch zu ihrer Altersversorgung beigetragen.
9.1.2008
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Wir sind jetzt 20 Jahre verheiratet. ... Anschließend arbeitete ich 4 Jahre halbtags und seit einem Jahr 30 Std.... Meine Fragen: 1 Wie wird mein Versorgungsausgleich für die erwirtschaftete Rente (meines Mannes) und die Pension berechnet?
10.9.2007
Frage: Schuldrechtlicher Versorgungsausgleich rechtmäßig? ... Zum Zeitpunkt der Scheidung lebte die AG seit drei Jahren in eheähnlichem Verhältnis mit neuem Lebenspartner. 2.Ehezeit 1.2.1968 bis 30.6.1991 3.Erfolgter Zugewinnausgleich: AG erhält schuldenfreies Haus sowie eine finanzielle Kompensation in Höhe von ca. 150 tsd. ... Ich habe im Gegenzug ein hochverschuldetes Haus übernommen.
29.5.2016
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Ich werde Ende Juni diesen Jahres meine Verlobte heiraten. Ich bin 53 Jahre alt, Rentner - und beziehe ein Monatliches Einkommen aus Erwerbsminderungsrente in Höhe von 2000 Euro sowie Mieteinnahmen in Höhe von weiteren 2000 Euro. ... Ich bitte um eine Information ob ich nach derzeitiger Rechtsprechung verpflichtet bin Nachehelichen Unterhalt zu zahlen und falls ja, in welcher Höhe und ob (Da wir ja bereits beide Rentner sind) ein Versorgungsausgleich efolgt.
10.2.2011
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Seit Ende letzten Jahres leben wir getrennt unter einem Dach im eigenen Haus. ... Wer trägt welche Kosten im Falle eines Auszugs meinerseits? Wer trägt welche Kosten im Falle eines Auszugs meines Mannes?

| 4.9.2007
Guten Tag, ich bitte um Ihren Rat zu folgendem Fall: Ich wurde nach 30 Jahren Ehe vor 4 Jahren geschieden. ... Seit der Scheidung zahle ich nicht unerheblichen monatlichen Unterhalt und musste mein schuldenfreies Haus im Rahmen des Zugewinns neu verschulden und die Hälfte an sie auszahlen. ... Die BfA-Rentenanwartschaften wurde bereits im Jahr der Scheidung ausgeglichen.

| 4.7.2008
von Rechtsanwältin Doreen Bastian
Schönen guten Tag, ich lebe seit Jahren von meinem Mann getrennt, auch wenn noch in der gemeinsamen Ehewohnung. Ein Auszug meines Mannes steht bevor. ... Mit einer Vereinbarung, keine Ansprüche auf das Haus zu stellen, ist er einverstanden.
20.3.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Hallo, meine werte Frau Mutter (50 Jahre) hat ein Anliegen, daher möchte ich gern ihre Frage hier reinstellen. ... Habe ich eine Möglichkeit, den Versorgungsausgleich zu verhindern? ... Freiwillig verzichtet er nicht auf den Versorgungsausgleich.
16.5.2009
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Muss er dafür die Miete zahlen bzw. in irgendeiner Form für meinen Lebensunterhalt aufkommen oder muss ich das von den 2000,-€ Versorgungsausgleich, die eigentlich meiner Altersvorsorge dienen, bestreiten? ... Ist es für mich aus finanzieller Sicht bzgl. meiner Absicherung sinnvoller das erste Jahr irgendwie "rumzukriegen" und was genau bedeutet und beinhaltet diese Klausel?Wie lang ist er verpflichtet mir die monatlichen 2000,-€ zu zahlen nach Auszug aus gemeinsamen Haus?
123·5·6