Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.795 Ergebnisse für „haus verfügung“


| 16.5.2012
von Rechtsanwältin Jana Michel
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgendes Problem, mein Partner ist geschieden und 2 erwachsene Söhne die mit ihm im Haus wohnen. Nun ist aber über das Haus noch nicht entschieden. ... Elektrik) bezahlen können und von Ihrer Mutter die Vollmacht einfordern, sie aus dem Grundbuch löschen zu lassen, da sie ja im Todesfall, das Haus sowieso erben würden.Hätte Sie dann trotzdem noch Anspruch auf das Haus bzw. auf Auszahlung?
16.8.2012
Guten Tag, folgende Situation: Die Eheleute besitzen ein gemeisamen, schuldenfreies Haus und sind beide je zur Hälfte im Grundbuch eingetragen. Es kommt zur Scheidung und ein Ehepartner zieht aus dem gemeisamen Haus aus. ... Müssen irgendwelche Fristen eingehalten werden, wenn er seinen Teil aus dem Haus erhalten möchte?
11.11.2007
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Mein Ehepartner lebt derzeit unten in unserem Haus. ... Jetzt ist seine neue Freundin mit in dem Haus. ... Kann ich jemanden bevollmächtigen es zu verkaufen und auch ein Zimmer in dem Haus zur Verfügung zu stellen?
12.1.2008
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Meine Eltern überlegen nun, mir das Haus zu überschreiben.

| 15.12.2009
Das Haus gab es noch nicht in seiner Ehe. Die Anwältin möchte jetzt alles von dem Haus wissen. ... Meine Frage wäre: - Darf sie das obwohl es das Haus zu Ehezeiten nicht gab?

| 28.10.2007
Wir haben ein gemeinsames Haus das noch mit ca. 100000€ belastet ist. 3 Kinder davon 2 aus ihrer ersten Ehe. ... Wir waren uns einig das wir das Haus verkaufen wollten und ich habe einen Makler mit dem Verkauf beauftragt. ... Muss ich für die laufenden Betriebskosten unseres Hauses aufkommen, obwohl ich seit 5 Monaten nicht mehr im Haus lebe und in einer anderen Wohnung angemeldet bin?
11.3.2009
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Nun hat es sich ergeben, dass wir vor der Hochzeit ein Grundstück und Haus kaufen werden. Mein Lebensgefährte würde das Grundstück mit seinem, ihm zur Verfügung stehenden, Eigenkapital kaufen. ... Zusammenfassend mein Wunsch: - das Haus und Grundstück soll ruhig meinem Zukünftigen gehören - ich möchte einen Ausgleich im Scheidungfall für das Haus Vielen Dank für Ihre Hilfe, colina
22.4.2006
Meine Frau ist vor der Heirat (2002) in mein in 2001 gebautes Haus (zu der Zeit kannten wir uns noch nicht) mit eingezogen. ... Nun scheint leider eine Trennung bevorzustehen, meine Frau verlangt daß ich aus meinem Haus ausziehe und sie dort mit dem Kind wohnen bleibt. ... Weiterhin habe ich in Erwägung gezogen, das Haus auf ein Familienmitglied umschreiben zu lassen, damit meine Frau im Hinblick auf die kurze Ehe und daß sie nichts mit der Erschaffung des Hauses zu tun hatte, im Falle einer Scheidung kein Anrecht auf das Haus hat.
14.7.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Fakten -Wir bewohnen ein Grundstück mit Doppelhaushälfte, Garage und Wintergarten, -Meine Frau und ich sind zu gleichen Teilen im Grundbuch eingetragen, -Haus und Grundstück sind noch mit hohen Krediten belastet, -Meine Frau hat die Kredite mit unterschrieben, -Ich verdiene ca. das Dreifache von meiner Frau und kann daher das Haus erhalten, die Kredite abzahlen und meinen Sohn pflegen, was ich sowieso schon fast allein mache, -Nach einem Unfall meines Sohnes erhielten wir von der Versicherung des Unfallgegners ca. 60.000 Euro für einen behindertengerechten Umbau des Hauses. ... Fragen Da ich meiner Frau die Hälfte des Zugewinns auszahlen möchte und dann auch möglichst alle Rechte am Haus an mich gehen sollen, da ich ja auch die Kredite abzahlen werde, möchte ich wissen, wie der Wert des Hauses berechnet wird. ... Wird als Wert des Hauses der Erstellungswert oder der Verkaufswert herangezogen?

| 13.8.2013
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Wir besitzen aber ein gemeinsames Haus. ... Das Haus haben wir dann für die nächsten zwei Jahre vermietet. Seit 1,5 Jahren steht das Haus leer.

| 25.11.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Grundstückserwerb und Hausbau erfolgten während der Ehe. ... Nun zu meiner Frage: Obwohl meine Frau die Trennung eingereicht hat, möchte sie in dem gemeinsam bewohnten Haus, dessen Eigentümer ich bin, auch gegen meinen Willen mindestens bis zur Scheidung und der nachfolgenden Verteilung des Zugewinns (der wegen der hohen Schulden bei meiner Mutter eher niedrig ausfallen dürfte) wohnen bleiben. Sie betrachtet dieses Haus auch als ihr Eigentum, weil ihr Vater uns unentgeltlich beim Bauen geholfen hat und der Erwerb des Grundstücks während der Ehe erfolgte.
20.9.2007
Das Haus hat nun etwa die doppelte Wohnfläche. ... Das Haus ist jetzt nahezu fertig. ... Wie würde es sich verhalten, wenn ich meine mitgebrachten Ersparnisse (ca. 40.000 €) zur Verfügung stellen würde?
27.4.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ich hatte vor der Ehe ein Haus (420000.... -DM) Jetzt wird das gemeinsam erbaute Haus (je 1/2 Grundbuch)verkauft (200000.

| 17.10.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Meine Frau ist aus dem Haus, welches mir 100% gehoert, in ein Apartment, das uns zu je 50% gehoert umgezogen. ... (Ich zahle die ueblichen Kosten des Hauses, es gibt keine schriftlichen Vereinbarungen). ... Ich will mittlerweile vermeiden, dass sie ueberhaupt je wieder in mein Haus einzieht.

| 9.12.2009
Hallo, ich habe mit meiner Lebensgefährtin im Juni 2006 gemeinsam für 128.000€ ein Haus erworben. ... Ich würde gern das Haus behalten und meine Lebensgefährtin ausbezahlen. Alle Aufwendungen die das Haus betreffen wurden seitdem von mir getragen.

| 25.4.2010
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Wir haben zwei Kinder (8 und 10 Jahre) und ein Haus, welches auf uns beide eingetragen ist. Bis zum Verkauf des Hauses wollen wir beide in dem Haus weiter wohnen, zumal für beide Kinder noch der Wechsel auf die weiterführende Schule ansteht. ... Meine Frau hat jetzt einen neuen Freund und meint, es spräche nichts dagegen, ihn mit nach Hause zu bringen.
16.2.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Hallo, Mein Lebensgefährte und ich werden uns nach 16 Jahren trennen,vor 11 Jahren haben wir auf dem Grundstück seiner Eltern ein Haus gebaut.sie haben beim Notar einen Überlassungsvertrag an ihren Sohn gemacht .Nur in der Grundschuld steh ich auch mit drin.Die Kreditverträge laufen auf uns beide,wobei mein Lebensgefährte den Kredit abbezahlt hat und ich die Lebenshaltungskosten,strom,Wasser Grundsteuer,Telefon u.s.w.bezahlt habe.Außer meinen Kontoauszügen habe ich keinerlei Belege für alle Ausgaben.Was steht mir jetzt zu?
2.9.2011
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Nun steht die Trennung ins Haus und ich werde mit beiden Kindern in eine Wohnung ziehen. ... Werden die Raten zur Tilgung des Kredits aufs Haus meinem Noch-Ehemann irgendwie angerechnet oder ist es vorprogrammiert, dass der Anbau (trotz schlechter Verkaufschancen, da Anbau am Elternhaus...) verkauft werden muss? Ein Erhalt des Hauses ist bei einem Bedarfskontrollbetrag von ca. 1000 € für meinem zukünftigen Ex-Mann wohl leider nicht möglich.
123·15·30·45·60·75·90