Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

390 Ergebnisse für „haus mutter einkommen geld“

14.10.2012
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Nun möchte mein Bruder (andere Kinder meiner Mutter gibt es nicht), dass ich meine Einkommens- und Vermögensverhältnisse offenlege, damit entschieden werden kann, wer ggf. welche Pflegekosten übernehmen muss. Dabei ist zu berücksichtigen, dass meine Mutter insoweit vermögend ist, dass sie ein bezahltes Haus und einige Barmittel besitzt. ... Inwieweit muss meine Mutter die höheren Kosten selber tragen, also ggf. das Haus beleihen und die Barmittel aufbrauchen ?
11.4.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Mutter hat den Fall, dass sie ein Kind hat (aktuell 11 Jahre alt) mit ihrem Ex-Partner (nicht eingetragene Partnerschaft) und sie an ihm Unterhalt zahlen musste obwohl sie seit Jahren Berufsunfähig ist und an Einkommen so gut wie nichts da ist. Irgendwann hat das Amt eingesehen, dass meine Mutter mit Ihrem Einkommen nicht klar kommt und forderte keine weiteren Zahlungen. ... Ein Anwalt erwähnte mündlich, dass es am sichersten sei das Geld wieder sofort zu reinvestieren und genau das haben wir nun vor mit dem Kauf meiner ETW, nur dieser Kauf muss aus Kreditvergabegründen auf meinen Namen laufen.

| 25.5.2012
Die Mütter in den Modellen haben meist ein höheres Einkommen und beteiligen sich somit auch an den Betreuungskosten der Kinder, was zu einer ( geringen ) Entlastung der Väter führt. ... Die Schulden für das eheliche, verkaufte Haus trage ich immer noch ab und stecke leider noch im Dispo. Die Mutter kommt schon jetzt mit ihrem Geld nicht aus ( 850,- + 618,- von mir + 222,- vom anderen Vater + 3 x Kindergeld ) und fragt beständig nach Vorschüssen für den Unterhalt.
20.10.2007
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Der Vater meiner Mutter ist im März diesen Jahres verstorben und hat ihr und ihrem Bruder das Haus vererbt. ... Das Haus steht jetzt schon länger zum Verkauf, hat sich aber noch nichts ergeben. ... Meine Mutter hat Fixkosten von 750 - 800 Euro und jetzt nur noch ein Einkommen von 800 + 320 (Minijob)= 1120 Euro.

| 10.2.2012
Jetzt ist meine Mutter schwer erkrankt, kann seit einigen Monaten und darf die nächsten Monate nicht arbeiten, hat somit auch kein eigenes Einkommen, kann keine Krankenversicherung und ähnliches mehr bezahlen. Kann ich zur Unterhaltszahlung für meine Mutter herangezogen werden? Ich bin Hausfrau, geringfügiges Einkommen (100€ monatlich), verheiratet, 2 Kinder, Eigenheim.

| 10.1.2009
Es geht um Betreuungsunterhalt, und wir hatten uns eigentlich geeinigt, dass wir darüber nicht reden, weil sie reiche Eltern hat und die ihr sowieso alles bezahlen, also leidet sie keine Not, aber das Geld von ihren Eltern ist ja kein Einkommen, sondern kostenlose Unterstützung. ... Es gibt für mich diesen „Selbstbehalt“ von 1000 Euro, und wenn ich das Geld für das Kind abziehe, was ich gerne zahle, liege ich bei mir noch bei 1600 netto. ... Oder wird es irgendwie berücksichtigt, dass sie eigentlich ganz gutes Geld auch selber verdient und mit Kindergeld etc. mehr hat als ich?
1.2.2015
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Zum Zeitpunkt direkt vor der Schwangerschaft bis heute noch ist der Vater als Student immatrikuliert, verdient allerdings nebenbei Geld (unklar wie viel, allerdings pflegt er einen recht guten Lebensstandard und ist in einer grossen wohlhabenden Familie das einzige Kinder. ... Wie schaut es ausserdem mit einer Unterhaltszahlung an die Mutter selbst aus? ... Was aendert sich prinzipiell, sobald die Mutter und der neue Freund heiraten und weiterhin in einem Haus mit den Kindern zusammen fest wohnen?
19.4.2012
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
(Realschule) Der Vater hat kein Einkommen aber Vermögen. das Vermögen verwaltet eine Betreuerin (Anwältin). ... Der Verdienst der Mutter ist 1600 Euro netto. ... Ist der Selbstbehalt der Mutter 1100 Euro?
1.1.2015
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Meine Mutter erzielt ihr Einkommen durch eine Witwenrente, ihre Rente und eine Zahlung der ZVK. ... Mein Einkommen beläuft sich auf ca. 2.800€, das meiner Frau auf ca. 950€. ... Wie sieht es mit dem Elternunterhalt aus, wenn meine Mutter nicht in einen Pflegeheim käme und zuhause eine Betreuung rund um die Uhr benötigen würde, hierfür ihr Geld und die Zahlung für die Pflegestufe aber nicht reichen würde?

| 8.7.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sachverhalt: Meine Mutter und ihr zweiter Ehemann bewohnten 32 Jahre lang (in Gütergemeinschaft) ein Haus, bevor mein Stiefvater vor 3 Jahren in ein Pflegeheim kam. ... Beide haben ein gegenseitiges Testament, bei dem meine Mutter für das Haus Nießbrauch erbt. ... 2.Mich interessiert auch, ob ich prinzipiell bei dieser Sachlage dem Sozialamt Geld für die Pflege meiner Mutter zurückzahlen müsste (ich bin voll berufstätig).

| 27.5.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Die Ex arbeitete in der Personenbeförderung und darf deshalb schon früher als andere werdende Mütter nicht arbeiten. ... Ihr Ehemann hat ein eigenes Haus und zusammen haben sie vor kurzem ein brandneues Auto der höheren Preisklasse gekauft ( sie haben mehrere KFZ ). Sie beruft sich darauf, dass sie mit einem kleinen Baby nicht arbeiten kann und somit kein Einkommen hat.

| 6.12.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Stattdessen verlangt er für Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten (mit mir nicht wie vereinbart abgesprochen), die er , d.h. seine Firma - bestehend aus ihm und seiner Lebensgefährtin- durchgeführt hat, eine Menge Geld, ca 1/3 des angenommenen Verkehrswertes das Hauses. ... Wenn ja: was muss er sich als Einkommen anrechnen lassen? ... Wie komme ich möglichst schnell an mein Geld?

| 12.10.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Das netto EK der Mutter war bis dahin €2000,- Im September 2009 ist die Mutter mit Kind ausgezogen. Ich will in meinem Haus bleiben und es natürlich halten. ... Nachfolgend meine laienhafte Aufstellung: netto Einkommen 3256,99 Private KV -429,14 4% vom Bruttoeinkommen als Altersvorsorge -200 5% berufsbed.

| 17.4.2013
Nun werden wir unser Haus verkaufen, indem unsere Mutter lebenslanges Wohnrecht hatte. ... Das heißt ich bekomme ca.80000 € von dem Geld. Von diesem Geld sollen unser Kinder je 5000 € erhalten.

| 16.1.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
DDR 1981 bis 1984 Tochter (geb 1962) verheiratet , Exmatrikulationsdatum = Entbindungsdatum, 1 Jahr zu hause zur Pflege des Kindes. Während der Ausbildung (1979/ 1980) Abgabe des Leistungsstipendium von 160 Mark als Haushaltsabgabe Dann einige Wochen gearbeitet, muß aber wegen Krippenunfähigkeit des Kindes 2 weitere Jahre zu hause bleiben (bis ende des 3 lebensjahres wegen schweren chron.Bronchialasthma) Einkommen des Ehemannes extrem gering-Berufsanfänger (geb 1962) Frage: Wäre die Mutter weiter/ wieder Unterhaltspflichtig gegenüber ihrer verheirateten Tochter im selben Haushalt gewesen ? ... Frage konkret: Hätte die Mutter nach dem geltenden DDR Recht ihre verheiratete Tochter weiterhin finanziell unterstützen müssen, wenn die Tochter kein Einkommen hat und der Ehemann ein sehr niedriges?
6.2.2008
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Habe ein schuldenfreies altes Haus. Was kann ich zur Bereinigung meines Einkommens geltend machen? Unkosten für das Haus?
11.2.2009
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Zt. ein Netteinkommen von ca 2.400,-€. b) Ich bewohne ein noch nicht bezahltes Haus. ... Die Mutter geht davon aus, daß sie weiterhin Geld von der ARGE bekommt. Ich bin jedoch er meinung, daß sie zwar weiterhin Geld vom Amt bekommt, das Amt sich das Geld von mir zurückholt.

| 16.1.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wir haben jetzt ein Haus gekauft (läuft auf meine Eltern) um allen ein schönes Zuhause zu bieten. ... Mein Partner kann mit seinem Gehalt nicht seinen Anteil am Haus und an unseren Lebenshaltungskosten bezahlen. ... Wer hat jetzt von wem Geld zu bekommen?
123·5·10·15·20