Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.237 Ergebnisse für „haus mutter“

17.11.2015
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin 26 und habe eine Frage zum Familien-/Erbrecht bzgl. meiner Mutter. ... Hierzu meine Fragen: 1) Sollte meine Mutter pflegebedürftig werden, ihr jetziger Mann aber weiterhin mit lebenslangem Wohnrecht in ihrem Haus in Deutschland bleiben, und das Ferienhaus in Holland noch NICHT an mich als Tochter übertragen sein - kann dann das Haus in Deutschland als Vermögen meiner Mutter verwertet werden, wenn ihre Rente für die monatlichen Aufwendungen nicht reicht oder muss dann als erstes das Ferienhaus in den Niederlanden für die Pflege meiner Mutter eingesetzt werden, da das Haus in Deutschland unverkäuflich ist? ... Grundsätzlich stellt sich als in Bezug auf die Immobilie in Holland die Frage, ob das Ferienhaus besser bereits jetzt kostenpflichtig (Umsatzsteuer in Holland) auf mich als Tochter übertragen werden soll, um möglichst die 10-Jahres-Frist zu wahren und zu vermeiden, dass das Haus für die Pflege meiner Mutter eingesetzt werden muss.

| 16.5.2012
von Rechtsanwältin Jana Michel
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgendes Problem, mein Partner ist geschieden und 2 erwachsene Söhne die mit ihm im Haus wohnen. Nun ist aber über das Haus noch nicht entschieden. ... Elektrik) bezahlen können und von Ihrer Mutter die Vollmacht einfordern, sie aus dem Grundbuch löschen zu lassen, da sie ja im Todesfall, das Haus sowieso erben würden.Hätte Sie dann trotzdem noch Anspruch auf das Haus bzw. auf Auszahlung?

| 24.3.2012
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Meine Vater bezieht ALG 2, meine Mutter auch. ... Das Arbeitsamt macht nun Druck auf meine Eltern wegen dem Haus und will das es verkauft wird da sie die Miete fÜr meine Mutter bezahlen mÜssen. ... Meine Fragen nun. a)Meine Mutter will mit dem Haus nichts zu tun haben, wollte sie noch nie.
3.8.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Meine Eltern sind seit 1977 verheiratet (langjaehrige Ehe) und besitzen ein abbezahltes Haus zu gleichen Teilen (50/50). Haben drei gemeinsame, volljaehrige Kinder von denen noch zwei teilweise mit im Haus wohnen. ... Ist meine Mutter verpflichtet ihrem Ehemann für Seine Hälfte des gemeinsamen Hauses Miete zu zahlen?

| 16.2.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Dieser Kredit läuft auf Mutter A und Sohn X, das Haus ist somit beliehen. ... Mutter A möchte Sohn X den Rest des Hauses schenken. ... Sollte Mutter A Sohn X das Haus lieber verkaufen ?

| 8.12.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Schwester)den Zugang zum Haus verwehrte, meine Mutter gegen uns anstiftete etc. ... Da dieser Mann, wie eine Made im Speck, sich daran ergötzt dieses Haus sein eigen zu nennen. ... Ich möchte nun dass a) meine Mutter in eine geeignete Heimunterkunft kommt, b) das Haus durch einen Verwalter bzw. meiner Person vermietet wird und c) der Herr des Hauses verwiesen wird.
22.8.2012
von Rechtsanwältin Judith Hiller
Sie lebt mit Sohn in gemeinsamen Haus. ... Desweiteren möchte mein Sohn nicht, dass dieser Mann dort lebt (Mehrfach seine Mutter drauf hingewiesen).
19.3.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Womit das Haus rechtlich gesehen ihres ist. ... Das Haus ist seit einem Jahr abgezahlt. ... Koennte meine Mutter rechtlich gesehen das Haus mit schulden belasten?
6.3.2017
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Eigentümer des Hauses ist jedoch die Mutter meines Mannes, die auch noch in dem Haus wohnt. ... Dieser Kredit wäre jedoch über die Grundschuld des Hauses abgesichert und würde die alten Kredite meines Mannes, die Restschuld der Mutter und sowie neue Verbindlichkeiten für den weiteren Umbau enthalten. ... Da das Haus ja von der Mutter überschrieben wurde und nur mein Mann im Grundbuch steht hab ich ja normalerweise keinen Anspruch auf das Haus, was soweit auch in Ordnung ist.
20.10.2007
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Der Vater meiner Mutter ist im März diesen Jahres verstorben und hat ihr und ihrem Bruder das Haus vererbt. ... Das Haus steht jetzt schon länger zum Verkauf, hat sich aber noch nichts ergeben. ... Nun hat meine Mutte einen Brief von meinem Vater bekommen.

| 25.11.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Für die Finanzierung habe ich Kredite sowohl bei meiner Mutter (meine Eltern sind geschieden) als auch bei einer Bank aufgenommen. ... Nun zu meiner Frage: Obwohl meine Frau die Trennung eingereicht hat, möchte sie in dem gemeinsam bewohnten Haus, dessen Eigentümer ich bin, auch gegen meinen Willen mindestens bis zur Scheidung und der nachfolgenden Verteilung des Zugewinns (der wegen der hohen Schulden bei meiner Mutter eher niedrig ausfallen dürfte) wohnen bleiben. Sie betrachtet dieses Haus auch als ihr Eigentum, weil ihr Vater uns unentgeltlich beim Bauen geholfen hat und der Erwerb des Grundstücks während der Ehe erfolgte.

| 23.7.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Das Haus war zu diesem Zeitpunkt noch auf die Mutter meines Mannes geschrieben,erst nach der Heirat wurde das Haus auf uns beide geschrieben. Wir haben nun 75.000,- Euro für das Haus Bezahlt, weil es vor meinen Investitionen einen nachgewiesenen Wert von 89.000,-Euro gehabt hat und seine Mutter Schulden ab zu tragen hatte. ... Ich würde das Haus im falle einer Trennung nämlich gerne behalten ,da dies das zu hause meiner Kinder ist.

| 8.7.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sachverhalt: Meine Mutter und ihr zweiter Ehemann bewohnten 32 Jahre lang (in Gütergemeinschaft) ein Haus, bevor mein Stiefvater vor 3 Jahren in ein Pflegeheim kam. ... Das Haus wurde von meinem Stiefvater mit in die Ehe gebracht. Beide haben ein gegenseitiges Testament, bei dem meine Mutter für das Haus Nießbrauch erbt.
23.5.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Anfang dieses Jahres setzte meine Schwester mit Wissen meines Bruders aber ohne mein Wissen ein neues schräges Dach auf das ursprünglich flache Dach des Hauses meiner Mutter. Meine Mutter besitzt noch die Hälfte des Hauses und ist Nutzungsberechtigte des gesamten Hauses. Das Haus ist durch Erbschaft von meinem Vater bereits zu 50 % im Besitz meiner Schwester und meines Bruders, und beide werden auch die restliche Hälfte nach dem Tode meiner Mutter erben.
14.10.2012
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ich habe folgende Ausgangssituation : meine Mutter hat zunehmend schwere gesundheitliche Probleme, die jetzt eine Überprüfung der Pflegebedürftigkeit erfordern – also, ob und wenn ja welche Pflegestufen in Frage kommen. ... Dabei ist zu berücksichtigen, dass meine Mutter insoweit vermögend ist, dass sie ein bezahltes Haus und einige Barmittel besitzt. ... Inwieweit muss meine Mutter die höheren Kosten selber tragen, also ggf. das Haus beleihen und die Barmittel aufbrauchen ?
14.8.2004
von Rechtsanwältin Regine Filler
Momentan muß ich meine Mutter mitverhalten. ... Meine Frage: Wie kann ich das mir zur Hälfte gehörenden Haus nutzen? ... Kann man ihn aus dem Haus klagen?
5.8.2009
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Ein Kind lebt bei ihm, eines bei der Mutter. ... Auf dem Haus liegt noch eine Hypothek, die er aufnehmen mußte, um für sie den Versorgungsausgleich zu finanzieren. Die Mutter lebt mit ihrem neuen Lebenspartner in dessen Haus und ist selber mit 30 Std.
8.11.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Meine Mutter (89 J.) lebte bis jetzt in dem Haushalt meines Bruders, der vor ca. 30 Jahren das Haus in einem Übergabevertrag, mit Verpflichtung zum Unterhalt unserer Eltern, übernommen hat. Ich wurde vor 23 Jahren nach einem Streit von meinen Eltern des Hauses verwiesen und habe seitdem kein Kontakt mehr mit meiner Familie. ... Meine Frage: Wie wird das Sparvermögen meines Mannes (ca. 50000,00 €) und mein Sparvermögen (ca. 5000,00 €) zum Unterhalt für meine Mutter (mit der ich keinen Kontakt mehr habe) herangezogen?
123·25·50·75·100·112