Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

616 Ergebnisse für „haus eltern 50“

3.8.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Meine Eltern sind seit 1977 verheiratet (langjaehrige Ehe) und besitzen ein abbezahltes Haus zu gleichen Teilen (50/50). Haben drei gemeinsame, volljaehrige Kinder von denen noch zwei teilweise mit im Haus wohnen. ... Ist meine Mutter verpflichtet ihrem Ehemann für Seine Hälfte des gemeinsamen Hauses Miete zu zahlen?
3.8.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
(Vater würde nicht arbeiten und Kind betreuen, Mutter würde halbtags arbeiten und Kind in Krippe/Tagesmutter geben) und keine Einigung erfolgt, strebt man ein 50/50 Betreuungsmodell für die Tochter an. Vater ist 1 Tag/Woche berufstätig auf 400 EUR Basis (Freitagvormittag) (vor Geburt: Umschlung, Arbeitslos) seit der Geburt in Elternzeit (300 EUR). ... Ist der Vater bei 50/50 Wechselmodell nicht dazu verpflichtet auch teilzeit zu arbeiten, so wie die Mutter?

| 21.10.2011
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Meine Exfrau und ich teilen uns die Kindesbetreuung ( 8 Jahre) genau 50:50, d.h. 15 Tage im Monat ist mein Sohn bei mir, 15 Tage bei ihr.

| 27.7.2014
Zur Finanzierung des Vorhabens möchten uns meine Eltern 50.000 € schenken. Da dieser Betrag deutlich unter dem Freibetrag von 400.000 € (für Eltern an Kinder) liegt, rechne ich nicht damit, Schenkungssteuer zahlen zu müssen. ... 3) Meine Eltern haben mir / uns in den vergangenen 10 Jahren gelegentlich Geldbeträge um die 2000 € zum Kauf eines Autos oder zur Hochzeit geschenkt.
8.7.2016
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Wir haben dafür einen Kredit aufgenommen und stehen beide (50/50) im Grundbuch. ... Gestern nach einen Gespräch mit ihren Eltern, möchte sie aber Ihren Anteil (?) ... Sie meint 50% des geschätzten Hauswertes, ist das so?
4.7.2006
Im Gegenzug hätten meine Eltern unser Haus mietfrei beziehen dürfen. Nun ist der Hausverkauf nicht geglückt (Verkaufsabsicht besteht jedoch noch) und meine Eltern haben ihr EFH um weitere 70.000€ belastet. ... Ist es möglich, zusammen mit dem Nießrecht ab dem Zeitpunkt X die Zahlung einer monatliche Miete (z.B. in Höhe von 50% der ortsüblichen Miete)zu fordern?
31.3.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Mein Mann und ich sind zu je 50% Eigentümer eines Hauses. ... Die Eltern meines Mannes sind nicht vermögend und beziehen eine sehr geringe Rente. ... (Wir haben drei Kleinkinder und müssen die Hypotheken für das Haus noch abzahlen.)

| 19.12.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Auf beiden Seiten leben noch die Eltern (kein Vermögen, geringe Rente), bei denen potentiell (heute noch nicht absehbar) eine Pflegebedürftigkeit (mit Heimunterbringung) entstehen könnte. ... Das jetzige Haus würde dann verkauft werden, um das neue Haus zu finanzieren. ... Mit welchen Belastungen wäre bei einer potentiellen Heimunterbringung der Eltern zu rechnen?

| 10.6.2005
Die Schenkung ihrer Eltern könne ebenfalls nicht berücksichtigt werden, da dies ja eine Zuwendung der Eltern an sie persönlich gewesen ist. ... Bedeutet aber nicht die darauf erfolgte gemeinsame Eintragung ins Grundbuch (jeder Ehepartner zu 50% Eigentümer des Hauses), dass meine Frau damit anerkannt hat, dass sich unser gemeinsames Vermögen erhöht hat ? Bin ich damit nicht - trotz der erfolgten finanziellen Schenkung an meine Frau durch ihre Eltern - rechtlich gesehen zu 50% Eigentümer unseres gemeinsamen Hauses ?
15.8.2010
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Hallo, Meine Eltern haben sich vor ca. 10 Jahren scheiden lassen. Das gemeinsam bewohnte Haus gehörte jedem Elternteil zu 50%. ... Bei der Scheidung überließ meine Mutter ihre 50% zu je 1/4 meinem Bruder und mir.

| 5.9.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Meine Frau hatte ein Sparbuch in Höhe von 25 000 Euro und bekam eine Schenkung der Eltern in Höhe von 15 000 Euro. ... Zur Finanzierung diese Hauses wurden zwei Kredite aufgenommen. ... Kann man den Erlös des Verkaufs des ersten Hauses überhaupt noch veranschlagen wenn damit der Kredit für das zweite Haus abbezahlt wurde?

| 27.3.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Meine Eltern haben sich vor 2 Jahren scheiden lassen. ... Jetzt habe ich das Problem das ich ins Haus investieren will mir aber noch nichts gehört. ... Muss mein Vater zustimmen wenn meine Mutter mir ihren Teil des Hauses (50%) überschreibt?

| 25.2.2007
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Sehr geerte Damen und herren, wir(meine Frau,ich und unsere beiden Kinder) leben in einem Zweifamilienhaus das ich 1999 von meinen Eltern überschrieben bekommen habe. ... Ihr immer gesagt wird wir sollten aus diesem Haus raus. ... Mein Vater mir 50 € im monat gibt.
30.5.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Sehr geehrte Damen und Herren, ich lebe im Haus meiner Frau.Besser gesagt : meine Frau erbt das Haus von den Eltern, weil sie ihren Bruder ausbezahlt hat. Sie und ihr Sohn aus erster Ehe haben je den halben Nießbrauch.Die Eltern sind wir zur Zeit am pflegen. ... Wir wollen in dem Haus bleiben.

| 4.5.2008
von Rechtsanwalt Robert Weber
Guten Tag, ich habe Fragen zu folgendem Sachverhalt: Beide Parteien einer nichtehelichen Gemeinschaft haben gemeinsam ein Haus gekauft (2004, 50/50 nach Grundbuch). ... Sie nötigt ihn, seinen Hausschlüssel bei ihren Eltern zu hinterlegen („damit sie sich zu Hause sicher fühlen kann“). ... (z.B. bei seinen Eltern vor die Tür stellen) 2.
26.7.2008
Sehr geehrte Dame oder Herr, folgende Problematik stellt sich mir: Ich habe meine Mann 1998 geheiratet, dieser hat 2002 von seinen Eltern ein Grundstück inkl. Haus mit Restschuld (ca. 60.000 Euro) geschenkt bekommen (notariell beglaubigt). ... Haus zu 50% geschenkt (auch notariell beglaubigt, inkl. 50% der Restschuld).
8.2.2016
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe im Oktober 2008 mit meinem Bruder zusammen ein Haus gekauft, es bestand eine Grundstücksgemeinschaft 50 / 50. ... Während der Ehezeit im Dezember 2011 habe ich die 50% Haushälfte von meinem Bruder übernommen. ... (Fenstertausch) Schenkung Eltern Kaufpreis Haus 5.000 € Schenkung Eltern Renovierung Fenster 13.387,50 € Schenkung Eltern Maklerkosten 6.604,50 € Schenkung Eltern Notarkosten 1671,71 € Schenkung Eltern Grunderwerbssteuer 6.474 € Schenkung Eltern sonstige Nebenkosten 1.017,26 € Können diese Kosten als Schenkungen dem Anfangsvermögen hinzugerechnet werden?
27.10.2015
Meine Eltern sind geschieden und mein Vater zahlt mir seit einem Jahr monatlich 320€, zuvor 289€ Unterhalt, meine Mutter nichts, ist aber berufstätig. Laut Düsseldorfer Tabelle müsste mein Vater mir 500€, meine Mutter 30€ Unterhalt im Monat zahlen. Nicht berücksichtigt habe ich dabei vorhandenes Vermögen beiderseits, erzielt durch den Verkauf des gemeinsamen Hauses, dessen Höhe mir aber nicht bekannt ist.
123·5·10·15·20·25·30·31