Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

506 Ergebnisse für „höhe versorgungsausgleich“


| 25.10.2006
5065 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Muss ich damit rechnen, dass auch der nacheheliche Unterhalt in derselben Höhe wie der Trennungsunterhalt besteht, da mein Mann schon Rentner ist? ... Kann ich die Zahlung des Unterhaltes auf die Zeit bis zu meinem eigenen Renteneintritt begrenzen und dann den Versorgungsausgleich wirken lassen? ... Auf welcher Grundlage wird dann der Versorgungsausgleich vorgenommen?
19.9.2006
4133 Aufrufe
Sie lebt jetzt in einer anderen Beziehung und verdient zum etzigen Zeitpunkt mehr als ich Rente beziehe (ca 300 EURO).Bei einer Scheidung wird ein Versorgungsausgleich erstellt, der für Sie eine geringere Rente ergeben wird und zu einem Versorgungsausgleich meinerseits führen wird. Da ich schon in Rente bin tritt dieser Versorgungsausgleich bei Renteneintrit meiner EX-Frau ein. Kann meine EX-Frau in Kenntnis des Versorgungsausgleiches jetzt eventuell früher in Rente gehen, weil Sie dann zwar weniger Eigenrente bekommt, aber der Versorgungsausgleich für Sie ermundernd wirkt eine vorgezogenen Renteneintritt mit Abschlägen auf meine Kosten in Kauf zu nehmen?

| 29.10.2015
532 Aufrufe
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Ich leiste hier Zahlungen in eine Betriebsrente und auch Riester und Rürup Versicherung. - Sind diese privaten Vorsorgen automatisch im Versorgungsausgleich mit eingeschlossen? ... Ergibt sich durch den Versorgungsausgleich hier eine automatische Zahlungsverpflichtung in einer gewissen Höhe? - Wie lautet eine Empfehlung für den Umgang mit privaten Beiträgen zur Rentenversicherung im Rahmen des Versorgungsausgleichs?

| 14.1.2009
966 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Die GmbH Geschäftsführerin muss dem beamteten Ehemann einen Versorgungsausgleich leisten.
17.9.2012
919 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Guten Tag,ich lebe seit 2007 getrennt von meinem Ehemann.ich bin beruftstätig mit 33 Wochenstunden und jetzt 64 Jahre alt,werde also nächstes Jahr in Rente gehen.Da ich drei Kinder großgezogen habe und deshalb lange nur Geringverdienerin war, erwarte ich nur eine Rente von ca.350€.Mein Mann ist Jahrgang 1945 und schon 2007 in Rente gegangen mit einer Rente in Höhe von ca. 1300€.Habe ich Anrecht auf einen Versorgungsausgleich ?

| 7.2.2010
2193 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sehr geehrte Damen oder Herren, bei meiner Scheidung wurde kein Versorgungsausgleich vorgenommen. ... Für den Fall, dass ich noch mal heiraten sollte, habe ich folgende Fragen: a) würde bei Neuheirat ein Versorgungsausgleich durchgeführt? ... d)würde meine neue Frau auch Witwenrente/Hinterbliebenenrente bekommen, wenn Sie hohe Rentenbezüge aus Beamtenpensionen hat?
31.8.2009
6694 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Jetzt hat mein Vater die Scheidung eingereicht, aufgrund des Neuregelung des Versorgungsausgleiches ab 01.09.2009. ... Wie sieht es bei Unterhaltszahlungen jedoch mit dem Versorgungsausgleich aus. ... Wird der Unterhalt um den Versorgungsausgleich gekürzt oder eher umgekehrt?
28.8.2010
2721 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Nach der Scheidung habe ich einen Antrag auf Versorgungsausgleich gestellt, der in einem Beschluss vom 08.06.2010 in Höhe von 173,68 € bezogen auf das Ende der Ehezeit am 30. ... Den Versorgungsausgleich bewilligt man mir aber erst ab 01.08.2010 (natürlich auch um die entsprechenden Prozente veringert) in Höhe von 167,24 € monatlich. Ist es richtig, dass ich für die vergangenen 3 Jahre (August 2007 bis August 2010) den Versorgungsausgleich nicht erhalte, obwohl es im Beschluss des Familiengerichtes so geschrieben wurde?

| 20.2.2008
3396 Aufrufe
wir wollen uns nach 36 jahren scheiden lassen. sind beide renter. wollen festlegen, dass wir unsere einkünfte zur hälfte teilen- also 50/50. wenn nach der scheidung mein man zuerst verstribt.. frage: wie hoch ist dann mein versorgungsausgleich?

| 17.3.2014
644 Aufrufe
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Es wird dann um eine nach Möglichkeit für uns beide akzeptable Regelung des Versorgungsausgleiches gehen. ... Unsere Vergütungsgruppen gehen sehr auseinander (meine Vergütung liegt vier Stufen höher als die meiner Frau) Nun zu meinen Fragen: 1. können sie mir im Groben sagen, in welcher Größenordnung ich mit einer Umverteilung rechnen muss (10, 20 oder 30 % - es geht mir hier nur um einen groben Orientierungswert) 2. wirkt sich eine lange Fortführung der Trennungszeit zu meinen Ungunsten aus und wäre in dieser Hinsicht ein baldiger Scheidungsantrag sinnvoll 3. wie sieht im Groben das Berechnungsverfahren zum Versorgungsausgleich aus und welche Rolle spielen die unterschiedlichen Vergütungsstufen, die Beurlaubungszeiten und die Teilzeit meiner Frau 4. hat für Berliner Kommunalbeamte das sog."
22.3.2007
4164 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Im Scheidungsverfahren 1995 erhielt meine damalige Ehefrau im Rahmen des Versorgungsausgleichs nach 29 Jahren ca. ... Gerichtsbeschluss kann sie wegen eines nicht ausgeglichenen Restbetrages aus Betriebrente zu einem späteren Zeitpunkt schuldrechtlichen Versorgungsausgleich nach §1587 f BGB verlangen. 2005 hat das Familiengericht entschieden, dass sie ihre Ansprüche erst mit dem 65. ... In welcher Höhe werden ihre Rentenansprüche auf die Witwenpension angerechnet?

| 1.6.2013
1733 Aufrufe
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Geburtstag erhält Frau X zusätzlich zu ihrer Mindestpension eine Rente im Rahmen des Versorgungsausgleichs aus erster Ehe. ... Herr Y muß nach seiner Pensionierung in 2014 monatlich Circa 400 € an seine erste Ehefrau als Versorgungsausgleich zahlen. ... Die Differenz zwischen beiden Ruheeinkommen (sie: Rente + Mindestversorgung, er : Pension - Versorgungsausgleich für 1.

| 4.6.2008
3565 Aufrufe
Meine Frage ist nun, ob es Sinn macht, einen eigenen Anwalt zu beauftragen, einen Antrag auf Ausschluß des Versorgungsausgleiches zu stellen, da ich es für hochgradig sittenwidrig halte, daß ich, die die letzten 8 Jahre hart gearbeitet habe, nun meine Rentenanwartschaft teilen soll obwohl die Ehe nur noch formal bestand und das offizielle Trennungsjahr bereits vorüber war. ... Allerdings habe ich durch Recherchen im Internet auch herausgefunden, daß es durchaus sein kann, daß die Ungerechtigkeit, die ich hier sehe, vom Gericht ebenso erkannt wird und der Versorgungsausgleich tatsächlich ausgeschlossen wird. Ich möchte nicht ein hohes Anwaltshonorar investieren um dann die Aussichtslosigkeit meines Vorhabens teuer vergüten zu müssen.

| 6.1.2008
1240 Aufrufe
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Ich wurde 1990 nach Bundesrecht geschieden, obwohl wir unsere Ehe in der DDR hatten und mußte dabei ca. 190 DM Versorgungsausgleich an meine Frau abzweigen lassen.
28.2.2008
5711 Aufrufe
Einbehaltung) des Versorgungsausgleichs, wenn zum jetzigen Zeitpunkt die Scheidung eingereicht würde: a) sofort oder b) wenn der Besserverdienende in den Ruhestand eintritt? Und wann setzt der Versorgungsausgleich ein, wenn die Ehescheidung erst nach Eintritt des Besserverdienenden in den Ruhestand eingereicht wird?
29.8.2007
3108 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Deshalb bin ich dafür den Versorgungsausgleich untereinander auszuschließen. 1. ... Fällt die private Zusatzrentenbesparung über eine Versicherung in den Versorgungsausgleich oder Zugewinn? ... Sollte ein Ehepartner z.B. mit 60 Jahren sterben, würde der drei Jahre jüngere den Hinterbliebenanspruch behalten trotz Verzicht auf Versorgungsausgleich?

| 1.12.2011
1704 Aufrufe
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Mai 2013 neben meiner Altersrente eine Betriebsrente in Höhe von 377,97 € brutto. ... Frage: Hat meine geschiedene Ehefrau dennoch Anspruch auf Versorgungsausgleich meiner Betriebsrente?
123·5·10·15·20·25·26