Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.684 Ergebnisse für „höhe berechnung“

29.10.2008
Sehr geehrte Fachperson Kann ich die überlassung der Berechnungen des Gerichts zum Betreuungsunterhalt verlangen?

| 9.4.2013
Fallen Kindergeld und der Unterhalt als Einkommen bei der Frau in der Berechnung an oder verfügt sie tatsächlich über Null Einkommen? ... Falls ja in welcher Höhe auf welchen Zeitraum gesehen? ... In welcher Höhe?
27.4.2005
Da die Berechnung des zugrunde gelegten "Netto-Einkommens" auf Grund hoher und v.a. schwankender Berufsbedingter Belastungen (schwankende berufsbedingte Ausgaben, langer Arbeitsweg als Berufspendler, Eigentumswohnung mit AfA und demzufolge hoher Steuerfreibetrag u.v.m.) sehr schwierig ist, möchte ich den Titel zunächst formal anfechten, Widerspruch einlegen und alles von einem Fachanwalt gegenrechnen lassen.

| 12.5.2010
Ich habe bislang bei der Berechnung der Unterhaltszahlung zunächst 5 % vom Nettoeinkommen, also 135 Euro für berufsbedingte Aufwendungen abgezogen sowie die monatliche Belastung vom Darlehen.

| 9.1.2013
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Das Kindergeld für unsere Tochter bezieht sie seit Geburt des Kindes, die Kosten für den Ganztageskindergarten in Höhe von € 235,-/Monate hatte ich beglichen. ... Kann ich einen Teil der Miete bei der Berechnung in Abzug bringen ? ... Und gibt es einen Unterschied bei der Berechnung der beiden Unterhaltsarten ... außer, dass ich den Kindesunterhalt bei der Berechnung des Trennungsunterhaltes in Abzug bringen kann ?

| 15.7.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ich beziehe Altersrente in Höhe von 880,- €. Mein getrennt lebender Ehemann bekommt Altersrente in Höhe von ca. 1200,- € und eine BG-Verletztenrente (auf Grund eines Arbeitsunfalles) in Höhe von 524,-€ auf Lebenszeit. ... Habe ich Anspruch auf Trennungsunterhalt und in welcher Höhe?
19.6.2006
Wie erfolgt die Teilung der Werte unter Berücksichtigung meines höheren Erbes? Würde das Endvermögen je hälftig verteilt und nach der Zugewinnformel ½ x [(EVFrau-AVFrau) – (EVMann–AVMann)] berechnet, hätte ich einen negativen Zugewinn, also Null, und mein doppelt so hohes Anfangsvermögen würde nicht berücksichtigt

| 17.8.2012
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
4.Ich habe dieses Jahr im Juli eine ziemlich hohe Prämie von meinem Arbeitgeber bekommen, die in den letzten Jahren stark variierte. ... Unterhalt bezahlen, da ich ein sehr hohes bereinigtes Nettogehalt (ca. 4000 Euro) durch die Nachtschicht und die hohe Prämie habe. ... Kann so eine Berechnung richtig sein, dass sie dann viel mehr Geld zur Verfügung hat als ich?
20.11.2007
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Dabei bestand das Endvermögen aus einem Gemeinschaftskonto in Höhe von 136 TEUR und einem PKW im Wert von 15 TEUR. ... Aufgrund des abschliessend geeinigten Anfangsvermögens wurde ein Zugewinn von 38 TEUR und ein Zugewinnausgleich in Höhe von 19 TEUR vereinbart. Berechnung des Gegenstandswertes: 68 TEUR: Anteil am Gemeinschaftskonto 15 TEUR: Hausrat/PKW 19 TEUR: Zugewinnausgleich Summe: 102 TEUR Frage: Ist diese Berechnung zulässig bzw. welche Argumente kann ich gegen eine höhere Berechnung als den tatsächlichen Zugewinn oder Zugewinnausgleich anbringen.

| 29.5.2007
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Die für mich schockierende Summe ist entstanden, da die Ablösesumme (140.000€) eines bis dahin gemeinsamen Immobiliendarlehens in die Berechnung eingeflossen ist. Die Übernahme der Immobilie/Verpflichtungen stand aber nicht in Frage, sondern lediglich die Höhe der Abfindung für meine Ex-Frau. ... Ist die Berechnung des Gegenstandswertes so korrekt?

| 23.9.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Legt man bei der Berechnung meines Einkommens a) mein Einkommen 2013 b) mein Einkommen September 2013 bis September 2014 c) mein Einkommen seitdem ich 40 Stunden arbeite - hochgerechnet auf 12 Monate d) eine andere Berechnung (welche?) ... Welcher Zeitraum ist für die Berechnung seines Einkommens zugrunde zu legen: a) sein Einkommen 2013 b) sein Einkommen September 2013 bis September 2014 c) eine andere Berechnung (welche?)
13.7.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Wenn ja, in welcher ungefähren Höhe? 2.Wenn ich Unterhalt bekommen sollte, ist dieser bei der Berechnung des Erziehungsgeldes zu berücksichtigen?

| 28.6.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Die Ehe besteht als Zugewinngemeinschaft. EP1 brachte 100.000 EUR als Erbe in die Ehe mit. EP2 brachte nichts mit.
7.1.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Das Sozialamt hat nun bei mir als Kind (wohnhaft in München) 
die Einkommens-/Vermögensverhältnisse abgefragt um die Höhe des zu leistenden Unterhalts zu ermitteln. ... In welcher Höhe dürfen im obigen Fall die Aufwendungen für die Altersvorsorge sein?
... Ich bitte Sie hier um eine konkrete Aufstellung/Berechnung.
5.5.2011
Welche Berechnung gilt? ... oder die australische Berechnung?. ... Die australische Berechnung gilt.
19.3.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Bitte berechnen Sie die Höhe des zu zahlenden Kindesunterhalts für meine Tochter.
29.5.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Anschließend führt das Jugendamt eine Berechnung getrennt für Mutter und Vater durch, um das anrechenbare Einkommen beider Elternteile zu ermitteln: Abzug des Selbstbehaltes vom bereinigten Nettoeinkommen von jeweils 950,00 € Danach wir bei mir, dem Vater, der Unterhalt für die beiden anderen Kinder aus erster Ehe in Höhe von 751,00 € abgezogen. ... Kind in Höhe von 309 € zu zahlen. ... Kind nicht in die Berechnung des anrechenbaren Einkommens beim Vater einfließt?

| 13.3.2011
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Sehr geehrte Anwälte, zur Berechnung des Kindesunterhaltes wird die Düsseldorfer Tabelle genommen. ... Frage: Unter Berücksichtigung von welchen Kriterien wird das relevante Einkommen festgelegt, damit ich die Höhe der Zahlungen ausrechnen kann?
123·25·50·75·100·125·135