Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen

214 Ergebnisse für „gemeinschaft lebensgemeinschaft“

27.10.2008
1665 Aufrufe
Kann ihr Ex zukünftig mit dem Hinweis auf eine eheähnliche Gemeinschaft den Unterhalt kürzen bzw. einstellen ?
20.3.2005
3515 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben ein komplexes Problem: vor 3 Jahren ist mein Mann verstorben, er hat mir ein Haus und damit auch einen Haufen Schulden hinterlassen. Seit gut einem Jahr lebe ich mit wieder mit einem Mann zusammen in meinem Haus und mit meinem 18-jährigen Sohn, der in der Ausbildung ist. Von der Witwenrente bestreite ich die monatlichen Kreditraten und mit meinem Einkommen aus einem 6-Stunden Arbeitsverhältnis den laufenden Unterhalt für meinen Sohn und das Haus.
25.9.2010
3967 Aufrufe
Im Moment, und ich glaube auch für die Zukunft funktioniert unsere Gemeinschaft nicht mehr.

| 9.12.2004
5381 Aufrufe
von Rechtsanwältin Regine Filler
Gemäß Merkblatt 1b, Arbeitslosenhilfe, Abschnitt 4 der Arbeitsagentur liegt eine eheähnliche Gemeinschaft vor, wenn folgende Punkte zutreffen: a)Unterstützung des Partners in Notfällen b)Betreuung und Versorgung von gemeinsamen Kindern c)Wechselseitige Befugnis, über Einkommen und Vermögen des Partners zu verfügen Da die oben genannten Punkte in meinem Fall nicht zu treffen, habe ich auch keine Angaben hierzu in meinem Antrag gemacht.
30.1.2006
4153 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Welche Umstände reichen als Beweislast aus, um eine eheähnliche Lebensgemeinschaft zu unterstellen? ... Ich möchte vermeiden, dass eine eheähnliche Gemeinschaft unterstellt werden kann und daraus Unterhaltsansprüche für die Mutter abgeleitet werden können. ... Ich möchte versuchen einen gemeinsamen Weg zu gehen, als Vater für das gemeinsam Kind da zu sein, jedoch den rechtlichen Status "eheähnliche Gemeinschaft" vermeiden.
23.4.2009
3802 Aufrufe
Meine Frage: Kann mir mein Exmann einfach den Unterhalt streichen und sich auf die "eheähnliche Gemeinschaft" berufen?

| 30.5.2012
13010 Aufrufe
Guten Tag, ich lebe seit ca. 6/7 Jahren in eheähnlicher Gemeinschaft. ... Es reicht mir wenn alls allgemein gehalten wird was ich als Frau für Rechte habe in einer eheähnlichen Gemeinschaft.

| 18.6.2006
8285 Aufrufe
Nachdem ich wieder einmal Streit mit meinem Ex-Mann hatte, wegen Urlaubsregelung etc. droht er mich beim Finanzamt anzuschwärzen, da ich noch Steuerklasse II/1 Kind habe, seiner Meinung nach aber so wie er Klasse I haben sollte, da ich in "Eheähnlicher" Lebensgemeinschaft lebe. ... Meine Anwältin hat mir bei der Scheidung die jetzt drei Jahre zurückliegt gesagt das erst nach zwei Jahren in "eheänlicher Gemeinschaft" eine Kürzung, bzw. streichung des Unterhaltes möglich ist.
18.9.2008
1385 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
1) Was habe ich für finanzielle Rechte bei einer Trennung nach einer 5jährigen Lebensgemeinschaft?
17.1.2006
2299 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Mein Lebensgefährte zahlt monatlich sowohl Ehegattenunterhalt, als auch Unterhalt für das 7-jährige gemeinsame Kind ( Kind lebt bei der Mutter) Die Ex-Frau geht arbeiten ( ca.550,-netto p.M. zuzüglich 154,-Euro Kindergeld) Die Ex-Frau lebt seit ca 1 Jahr in einer neuen Lebensgemeinschaft. ... Frage: Muss mein Lebensgefährte tatsächlich bis zu einer eventuellen Wiederheirat seiner Ex-Frau weiterhin uneingeschränkt Unterhalt für sie bezahlen, obwohl sie mehr als offensichtlich in einer eheähnlichen Gemeinschaft lebt?
16.2.2012
1629 Aufrufe
von Rechtsanwältin Maike Domke
Hallo, Mein Lebensgefährte und ich werden uns nach 16 Jahren trennen,vor 11 Jahren haben wir auf dem Grundstück seiner Eltern ein Haus gebaut.sie haben beim Notar einen Überlassungsvertrag an ihren Sohn gemacht .Nur in der Grundschuld steh ich auch mit drin.Die Kreditverträge laufen auf uns beide,wobei mein Lebensgefährte den Kredit abbezahlt hat und ich die Lebenshaltungskosten,strom,Wasser Grundsteuer,Telefon u.s.w.bezahlt habe.Außer meinen Kontoauszügen habe ich keinerlei Belege für alle Ausgaben.Was steht mir jetzt zu?
10.10.2004
5275 Aufrufe
Demzufolge kann diese Beziehung nun als eheähnliche Gemeinschaft angesehen werden.

| 25.4.2012
4723 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich wende mich mit einem Problem an Sie, dass schon öfter behandelt wurde - allerdings sind Die Beiträge dazu z.T. mehrere Jahre alt. Nach 7 Jahren des Zusammenlebens kam es zwischen meiner Freundin und mir zur Trennung. Ergänzend muß ich sagen, dass wir in meinem Haus lebten (bereits vor der Beziehung gebaut!).
9.10.2009
6170 Aufrufe
Guten Tag, eheänliche gemeinschaft m(38) f(35), zwei kinder 1J10Mon und 3 Jahre 8Mon, beide selbständig, wobei sie u.a. honorarrechnungen an ihn schreibt. ... Frage: Gibt es bei eheänlicher Gemeinschaft das Recht auf den Anteil am Zugewinn des Grundstückes und Gebäudes für den partner.
6.2.2015
1110 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Verfestigte Lebensgemeinschaft Meine Exfrau hat im Januar 2013 die Beziehung zu Herrn K. aufgenommen. ... Dieses verstehe ich unter Lebensgemeinschaft. ... Jetzt handelt es sich hier um eine "verfestigte" Lebensgemeinschaft, die nach meinem Verständnis der aktuellen Rechtsprechung einer Ehe und damit einer Neuheirat gleichzusetzen ist.
8.11.2006
9902 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Mein Ex-Mann zog im Jahr 2003 zu seiner Freundin und ich bleib mit unseren 3 Töchtern (*1993/*1996/*2001)im gemeinsamen Haus das wir im Juni 1998 bezogen hatten. Ich übernahm die Finanzierung auf mich, was mit Trennungsunterhalt und dem Unterhalt für die Kinder möglich war. Im April 2004 verstarb meine mittlere Tochter bei einem unverschuldeten Verkehrunfall bei dem mein neuer Freund (kenne ihn seit Ende 2003)am Steuer saß und ebenfalls lebensgefährlich verletzt wurde.
30.4.2007
1846 Aufrufe
Wir leben seit 15 Jahren in einer eheähnlichen Gemeinschaft und haben ein Kind. ... Wir besitzen ein Gemeinschaftskonto von dem unser Lebensunterhalt bestritten wurde.

| 23.3.2011
1600 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Paar hat 12 Jahre in eheähnlicher Gemeinschaft im Haus der Frau gelebt-es besteht kein Mietvertrag für den Mann, er hat auch keine regelmäßigen Mietzahlungen geleistet, sondern 7 Jahre Beitrag zum Leben(Strom,Essen,Telefon,..)von mtl. 600,-€ an die Frau getätigt.
123·5·10·11