Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.614 Ergebnisse für „gehalt unterhalt“


| 24.3.2009
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Die Mutter nimmt keine Arbeit auf und erhält das Kindergeld.Wie schätzen Sie meine Unterhaltsverpflichtung den Kindern gegenüber ein? ... In 10.08 zahlte ich vollen Unterhalt.In 11.08 bis 1.3.09 verringerten Unterhalt lt Anwaltsberechnung.T17 wird zum 31.3.nach halbjähriger Probezeit gekündigt.Die Gegenpartei verlangt ab 1.4.09 (!) vollen Unterhalt wie vor der Ausbildung von T17.Da T17 ihre Bezüge am Ende des Arbeitsmonats, nämlich ebenso zum 31.3. erhält, bin ich der Ansicht, dass ich diese wie bisher in der Unterhaltszahlung zum1.April.09 berücksichtigen kann. 6x Bezüge = 6x verringerter Unterhalt.Im April kann T17 ja nicht bedürftig sein, da sie ihre Bezüge vom 31.3. noch hat.Wenn ich danach die Ende-März-Bezüge im April berücksichtigen kann, dann aber ohne Anrechnung des ausbildungsbedingten Betrages von 90 Euro, denn sie ist ja ab 1.4. arbeitslos.

| 29.12.2008
Sehr geehrte Anwälte, ich lebe in Scheidung und meine Frage dreht sich um meinen nachehelichen Unterhalt. Mein Mann bezahlt mir seit unserer Trennung 900 Euro Unterhalt und für unsere Tochter (10 Jahre) 310 Euro. ... Wenn ich einen nachehelichen Unterhaltsanspruch haben sollte, wird dann weiterhin das Gehalt meines Mannes zugrunde gelegt oder muss er höchstens bis zu meinem maximal möglichen Gehalt bei Vollbeschäftigung aufzahlen, was bei 50% Beschäftigung etwa 700 EUR wären?
7.9.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die Erschienene zu 2) ist entsprechend verpflichtet, den empfangenen Unterhalt als Einkommen zusammen mit anderen Einkommen zu versteuern. ... Da das so nicht Sinn der Sache sein kann, habe ich ihr nun angeboten, ihre Einkommenssteuer anteilig zum Unterhalt wie folgt zu erstatten: Unterhalt, Abzug Werbungsk.pauschbetrag + Entlastungsbetrag Alleinerziehende, ergibt nach Grundtarif = EK-St Betrag xx. ... 2) Ab wann wird ihr Gehalt auf den Unterhalt angerechnet ?
9.9.2007
Wenn Sie nun nach zwei Jahren aus dem gemeinsamen Haus auszieht , würde Ihr Aufstockungsunterhalt rein rechnerisch zustehen.( Da die fiktive Anrechnung auf das Gehalt entfällt.) ... Oder ist es nicht so , wenn keine Bedürftigkeit nach der Scheidung vorhanden ist , dann steht Ihr auch in Zukunft kein Unterhalt zu? ... Bei der Berechnung des eheprägenden Gehaltes , wird dort Ihr Gehalt aus der Halbtags - oder Ganztagsbeschäftigung zu Grunde gelegt?
21.6.2006
Die geschiedene Ehefrau bekommt Unterhaltsvorschuss von Arge. ... Es liegt unterdessen ein Gerichtsbeschluss vor, dass das Gehalt bis auf 700,-- Euro gepfändet werden soll.

| 30.3.2015
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Nun die Frage: Wie muss ich den Unterhalt berechnen? ... Muss in die Berechnung des Unterhaltsanspruchs dennoch das Gehalt der Mutter einbezogen werden oder berechnet sich der Unterhaltsanspruch in diesem Fall ausschließlich aus meinem Gehalt? Wenn das Gehalt, das er dann in der Ausbildung verdient, höher ist als der nun berechnete Unterhalt, sind wir zu keiner weiteren Zahlung mehr verpflichtet, habe ich dies richtig verstanden?
21.12.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich wurde in 2006 geschieden und zahle monatlich 2000 € Unterhalt für meine Exfrau und meine beiden Kinder (7 und 11 Jahre). ... Meine Exfrau fordert nun aufgrund eines nach Scheidung deutlich höheren Einkommens bei mir mehr Unterhalt. ... Bereits der jetzige Unterhalt geht über den Bedarf hinaus, da meine Exfrau im lastenfreien Eigenheim wohnt und ihr durch Unterhalt und Einkommen aus Teilzeittätigkeit weit mehr als 3000 € monatlich zur Verfügung stehen.

| 14.1.2016
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sehr geehrte Damen und Herren, in 2013 habe ich einen dynamischen Titel für den Unterhalt meiner Tochter beim Vater erwirkt. Ich hatte aber in der Vergangenheit sein Gehalt nocht nicht prüfen lassen. ... Ich möchte nun wissen, ob der Kindsvater - im Falle dass er zuwenig Unterhalt bezahlt - rückwirkend (ab Ausstellung des Tiltels in 2013) den Unterhalt nachzahlen muss.

| 20.7.2010
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Unterhalt bekommt Sie nach Düsseldorfer Tabelle. ... Jetzt Arbeitet Sie wieder und hat ca. 1300 Euro Gehalt Netto. Ich habe ca. 2650 Euro Gehalt Netto pro Monat.

| 2.5.2006
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Die Mutter hat aber offensichtlich kein bzw. nur ein sehr geringes Einkommen. - Kann ich mir das gesamte Kindergeld für meinen Sohn auf den Unterhalt anrechnen, wenn die Mutter nicht zahlungsfähig ist und muss ich dafür den vollstreckbaren Titel ändern lassen? - Darf ich meinem Sohn ab seinem 18.Geburtstag den Unterhalt, ohne weitere Absprachen mit der von mir geschiedenen Frau, auf sein eigenes Konto überweisen? 2.Ist die Mutter verpflichtet, eine Arbeit zu suchen und anzunehmen, um Unterhalt leisten zu können (trotz 8-jährigem Kind, das nicht von mir ist)?
10.11.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich habe ein Netto von ca. 1750 und meine Frau von ca. 800 € Da ich nach dem Verkauf des Hauses meinen Sohn auszahlen muss und ich Ihm ja zum Unterhalt verpflichtet bin, würde ich gerne wissen, ob ich meiner Frau gegenüber auch Unterhalt bezahlen muss, da mit dann von meinem Gehalt nicht mehr viel übrig bleibt.

| 29.4.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, mein Lebensgefährte wird im Rahmen der Neufeststellung des Unterhaltsanspruchs aufgefordert, seine Einkünfte offenzulegen. ... Ich bin weder meinem LG noch seinen Kindern zu Unterhalt verpflichtet und verstehe daher auch nicht, welche Rolle mein Gehalt spielt. .

| 27.10.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Sie errechneten mir für das minderjährige Kind, Ausbildungsbeginn 1.11.07, Gehalt ca. 480 netto einen Unterhalt von 117 Euro aus. ... Gehalt Mann 1750 netto, ich 1350 netto. ... Wenn ich eine Vollmacht habe von meinen Sohn, kann ich dann den ausstehenden Unterhalt einfordern?

| 21.9.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Guten Tag,ich benötige eine Auskunft hinsichtlich des Unterhaltsanspruches meiner Ehefrau und meiner Kinder, ich bin Beamter,Steuerklasse 3, erhalte 3076,-€ Monatsdurchschnittgehalt netto, errechnet auf das Jahresgehalt inklusive aller Sonderzuwendungen/Gehalt sowie Kindergeld für beide Kinder, meine Frau ist berufstätig, Steuerklasse 5 und erhielt dieses Jahr monatlich 890,-€ netto (von 01-07/06), dann 909,-€ ab 8/06, sie erhielt eine Firmengewinnbeteiligung im April von einmalig 890,-€netto, Kinder leben bei meiner Frau, nach meinen Berechnungen hat sie ein bereinigtes und anrechenbares Gehalt von 796,-€, ich ein bereinigtes, anrechenbares Gehalt von 1817,-€, nach Abzug der 5%igen Aufwendungen und des Beschäftigungsanreiz 1/7 bei uns beiden, meine Kinder sind 13 und 8 Jahre jung, gesamt müßte meine Frau dann unter Wahrung des Halbteilungssatz für sich 112,-€ und für die Kinder 802,-€ (DT), also gesamt 914,-€ erhalten, ist das so richtig oder habe ich etwas übersehen?
20.7.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Meine Frau ist selbstständig und verdient im Monat ca 200-300€ und hat noch einen 400€ Nebenjob.Dies war aber vorher auch so und wurde nicht mit in die Berechnung des Jugendamtes einbezogen ausser das sie selber für Ihren Unterhalt sorgen könne. ... Nun hab ich das Jugendamt angeschrieben und gesagt das wir zur Zeit nicht mehr in der Lage sind den Unterhalt von 220€ im Monat zu zahlen. ... Nachdem er alles erhalten hat hat er sich bei meiner alten Firma erkundigt und mir dann geschrieben da ich selber gekündigt hätte wäre es mein Problem wie ich den Unterhalt zahlen würde da ich mir die Situation ja selber ausgesucht hätte.
3.4.2014
Hallo, welcher Zeitpunkt oder Zeitraum ist für die Bemessung des nachehelichen Unterhalts zwischen Eheleuten maßgeblich ? ... Dieses könnte der jenige mit dem höheren Gehalt ja erreichen in dem er seine Arbeitszeit verkürzt. Änderte sich die Höhe des nachehelichen Unterhalts zwischen Eheleuten wenn sich die Einkünfte nach der Scheidung ändern?

| 17.1.2006
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Guten Tag ! Ich bin der Vater einer 20 jährigen Tochter die bei ihrer Mutter lebt. Unsere Ehe ist seit 14 Jahren geschieden Der Kontakt zu beiden wurde immer seltener und in den letzten zwei Jahren habe ich nur über dritte etwas erfahren.
3.8.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Mann (wohnen in Mecklenburg Vorpommern) zahlt für seinen Sohn, der in Niedersachsen bei seiner Mutter lebt (die nicht arbeiten geht wegen weiterer Kinder, die nicht von meinem Mann sind) regelmäßig Unterhalt. ... Frage: Wieviel Unterhalt muß mein Mann jetzt zahlen, da der Sohn 17 ist und wieviel Unterhalt wenn der Sohn im Dezember 18 Jahre wird?
123·15·30·45·60·75·81