Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

241 Ergebnisse für „gehalt nachehelich“


| 29.12.2008
Sehr geehrte Anwälte, ich lebe in Scheidung und meine Frage dreht sich um meinen nachehelichen Unterhalt. ... Zur Begründung führt sie an, dass ich keinerlei ehebedingte Nachteile (außer zwei verpassten Erhöhungen der Dienstaltersstufen beim Gehalt, ca. 30 EUR/Monat) hätte. ... Wenn ich einen nachehelichen Unterhaltsanspruch haben sollte, wird dann weiterhin das Gehalt meines Mannes zugrunde gelegt oder muss er höchstens bis zu meinem maximal möglichen Gehalt bei Vollbeschäftigung aufzahlen, was bei 50% Beschäftigung etwa 700 EUR wären?
3.4.2014
Hallo, welcher Zeitpunkt oder Zeitraum ist für die Bemessung des nachehelichen Unterhalts zwischen Eheleuten maßgeblich ? ... Dieses könnte der jenige mit dem höheren Gehalt ja erreichen in dem er seine Arbeitszeit verkürzt. Änderte sich die Höhe des nachehelichen Unterhalts zwischen Eheleuten wenn sich die Einkünfte nach der Scheidung ändern?
3.8.2007
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Beim Scheidungsprozess selbst wurde kein nachehelicher Unterhalt beschieden (nur Ehescheidung und Versorgungsausgleich). ... Darum meine Frage an Sie: Würde meine Ex-Frau durch meinen Wechsel zu einer anderen Firma (mit einem verbesserten Gehalt) einen rechtlichen Anspruch auf höhere Unterhaltszahlungen geltend machen können?
14.8.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Rechtsanwältin, sehr geehrter Rechtsanwalt, die Ex-Frau meines Mannes verlangt nachehelichen Unterhalt. Hier ein paar Eckdaten: Rechtskraft der Scheidung Oktober 2005 (Ehedauer 21 Jahre) Trennungsunterhalt (69 EUR) wurde ohne Anerkennung einer Rechtskraft bis Oktober 2005 gezahlt Geburt unseres Sohnes August 2006 Heirat Januar 2007 Geltendmachung des nachehelichen Unterhaltes durch die Ex-Frau Februar 2006 Nettoeinkommen Ex-Frau: 07/04 - 06/05 1050 EUR, bereinigt 998 EUR 01/05 - 12/05 1097 EUR, bereinigt 1071 EUR Nettoeinkommen meines Mannes: 07/04 - 06/05 1490 EUR, vorerst bereinigt 1272 EUR 01/05 - 12/05 1483 EUR, vorerst bereinigt 1286 EUR evtl. weitere abzugsfähige Positionen: Fahrtkosten (35km x 14 Tage x 2 x 0,22): 215,60 EUR Kredit aus Ehezeit bis 02/06 alleinig von meinem Mann gezahlt: 161 EUR Kredit für PKW (wird für Fahrt zur Arbeit benötigt): ab 04/06 179 EUR PKH-Rate aus Unterhaltsprozess des erwachsenen Sohnes: 75 EUR Nun meine Fragen: 1. ... Muß mein Mann nachehelichen Unterhalt zahlen?

| 20.7.2010
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Jetzt Arbeitet Sie wieder und hat ca. 1300 Euro Gehalt Netto. Ich habe ca. 2650 Euro Gehalt Netto pro Monat. Was steht ihr nach der Scheidung ca. an nachehelichem Unterhalt zu und wie lange?
8.11.2014
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Meine Ex-Frau und ich waren zum Zeitpunkt der Scheidung beide berufstätig mit ca gleichen Gehaltsbezügen Netto (Sie: 1595€ plus Direktversicherung von 200 € / Ich: 1890 €) Frage: Meine Ex-Frau verliert vielleicht ihren Job, da die Firma den Bach runter geht. Kann meine Ex-Frau nachehelichen Unterhalt einklagen?
12.3.2014
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Hallo ! Ich war verheiratet, 2 Kinder. Eine Tochter (17) lebt bei mir, die andere (15, schwerbehindert) lebt bei der Mutter.
8.1.2019
| 70,00 €
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Wie lange muß der Ehemann nach der Scheidung nachehelichen Unterhalt an die Ehefrau bezahlen. ... Das Gehalt ist jedoch unterschiedlich, das Gehalt des Ehemannes beträgt bei Steuerklasse IV ca. 4500EUR, der Ehefrau ca. 2200EUR.
4.12.2006
Frau hat Einkommen von ca.2500€- Mann hat ca.1500€.Frau lebt mit neuem Freund zusammen-Mann lebt mit einer anderen Frau zusammen.Frau hat Scheidung eingereicht.Mann hat damit Frau im Job aufsteigen kann sich alleine um Haushalt und Kind gekümmert.Dadurch Weiterbildung zeitlich nicht möglich.Auf Grund des jetzigen Gehaltsunterschiedes kann Mann Aufstockungsunterhalt verlangen????
15.9.2006
Ich werde demnaechst als Mann in die Scheidung gehen und schaetze, dass ich mit nachehelichen Zahlungen von 700-1000 monatlich rechnen muss. Mein Arbeitgeber bietet die Moeglichkeit, dass ich mir mein Gehalt um bis zu 20% kuerzen lassen kann, wobei die Differenz als Urlaubsanspruch gutgeschrieben wird. ... Fragen: Ist diese Methode wirklich wirksam oder hat die Frau trotzdem Anspruch weil ich diese Gehaltsreduzierung bewusst herbeigefuehrt habe.

| 5.6.2005
Inwieweit steht ihr nachehelicher Unterhalt zu und ggf. wie lange noch ? ... Zählen meine Einkommensverhältnisse durch den neuen Arbeitsplatz nach der Scheidung überhaupt noch für den nachehelichen Unterhalt ? Meine Exfrau fordert neue Unterhaltstitel durch Gehalts- und Namensänderung.

| 1.4.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Ein ehebedingter Nachteil besteht nur bis zu einer Vollzeitstelle von ca. 1600 Euro netto (Gehalt der Ehefrau vor der Ehe). ... Trennungsunterhalt in Höhe von 822 Euro wird aktuell gezahlt / Frau verlangt nach der Scheidung nachehelichen Unterhalt von 820,- Euro Das Vermögen wurde vorab einvernehmlich geteilt. ... Frage 1) Steht der Frau nach der Scheidung überhaupt noch nachehelicher Unterhalt zu?
21.6.2006
Es liegt unterdessen ein Gerichtsbeschluss vor, dass das Gehalt bis auf 700,-- Euro gepfändet werden soll.

| 28.9.2017
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Im Falle einer Scheidung müsste ich also nachehelichen Unterhalt für ihn zahlen und zwar 3/7 bzw. 45% der Differenz, die sich aus den Gehältern ergibt. ... Wie lange wäre dieser nacheheliche Unterhalt ggf. zu zahlen?

| 2.2.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Ich kann hier nur vermuten, dass es um den nachehelichen unterhalt geht, den mein ex wohl reduzieren oder ganz einstellen möchte. ... Wenn der nacheheliche unterhalt neu verhandelt würde, greift dann das neue unterhaltsrecht? ... Reicht die Klageeinreichung allein, die Zahlung des nachehelichen Unterhalts zu kürzen oder gar ganz einzustellen?
10.9.2007
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Zur Berechnung des anrechenbaren Einkommens für den nachehelichen(!!) ... Sollte die Rechtslage nicht eindeutig sein, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. 1) Als geschäftsführender Gesellschafter einer GmbH beziehe ich ein normales Gehalt welches selbstverständlich für die Berechnung herangezogen wird. ... wirksam für die Berechnung des nachehelichen Unterhalts, oder werden hier von den Familiengerichten zum Zeitpunkt der Scheidung "Durchschnittswerte" der Vergangenheit gebildet, und wenn ja über welchen Zeitraum?
21.12.2004
Kann Sie nach der Scheidung nachehelichen Unterhalt fordern?
9.10.2008
(d.h. es wurde ihm sein altes Gehalt fiktiv angerechnet). ... Mir wurde in dem Urteil vorgeschlagen, meinen Lebensmittelpunkt nach NRW zu verlegen, damit mein LG wieder auf ein Gehalt von 3200 Euro kommt. ... Wird das Recht auf Elternzeit dem Anspruch auf nachehelichen Ehegattenunterhalt untergeordnet?
123·5·10·13